Archiv für Juli, 2018

Juli 31st, 2018

Meer, Berge, Dschungel – die schönsten Reise & Abenteuergeschichten aus "Mensch, Otto/Mensch, Theile!"

Schauspieler Max von Thun und Regisseur Simon Verhoeven haben als Jungs zusammen Italienurlaub gemacht und einen Geheimbund gegründet.
Waltraud Hable ist ein Jahr lang um die Welt gereist und hat entdeckt, was das australische Outback mit dem Bayerischen Wald gemeinsam hat.
Michael Martin bereist die Wüsten der Erde und weiß, wie das Singen der Dünen klingt.
Steffi Sommer hat 3 Monate lang als Hüttenwirtin in den Bergen gelebt und unglaubliche Glücksmomente erfahren.
Familie Kunert ist mit 3 Kindern um die Welt gesegelt und sagt: „Das war die beste Entscheidung!“

Share
Juli 31st, 2018

Martin Grubinger, Schlagzeuger

Wie kein anderer stellt Martin Grubinger die Schlaginstrumente in den Mittelpunkt klassischer Konzerte. 2013 war er zu Gast in „Eins zu Eins. Der Talk“. Wir wiederholen das Gespräch im Bayern 2-Sommerradio. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Juli 30th, 2018

Waldrapp – "Der Punk unter den Vögeln"

Waldrapp (Geronticus eremita), Portraet | hermit ibis (Geronticus eremita), portrait | Verwendung weltweit (picture alliance/dpa/blickwinkel)Der Waldrapp ist nicht schön, aber sehr selten. Jahrhundertelang wurde der Zugvogel gnadenlos gejagt und ist in Deutschland in freier Wildbahn ausgestorben. Ein ambitioniertes EU-Projekt versucht, ihn wieder bei uns in Mitteleuropa heimisch zu machen.

Christiane Habermalz im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 05.02.2019 17:22
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 30th, 2018

Archäologie aus der Luft – Grüne Halme verraten, ob es sich lohnt zu graben

Luftbild von einem roten Traktor, der gerade auf einer gemähten Wiese das Gras zusammenrecht (Klaus Leidorf)Luftbildarchäologen wissen, wo es für ihre Kollegen am Boden vielleicht etwas Interessantes auszubuddeln gibt. Das derzeitige trockene Wetter sei dafür ideal, sagt Luftbildarchäologe Klaus Leidorf. Dann zeigen ihm Boden und Pflanzen am besten, was sie verbergen.

Klaus Leidorf im Gespräch mit Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 05.02.2019 16:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 30th, 2018

Tag der Freundschaft – Kollegen als Freunde – hilfreich oder heikel?

Zwei Freunde, die sich umarmen  (imago/PhotoAlto)Wenn am Arbeitsplatz Freundschaften entstehen, stärkt das das Zusammengehörigkeitsgefühl, sagt die Psychologin Gabriele Bringer. Solche Verbindungen hätten aber ihre speziellen Herausforderungen – etwa wenn der Freund oder die Freundin Karriere mache.

Gabriele Bringer im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 05.02.2019 07:35
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 30th, 2018

Migrationsforscher Olaf Kleist – "Wir können nicht Forschung in Parolen übersetzen"

Die Parole "wir schaffen das" auf einer erodierenden Flagge Deutschlands  (imago/Ralph Peters)Drücken sich die Migrationsforscher vor der politischen Debatte? Nein, meint Olaf Kleist. Populistische Stimmungen seien allerdings für differenzierte Forschungsergebnisse nicht wirklich offen. Der Politikwissenschaftler kämpft gegen verkürzte Antworten.

Olaf Kleist im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 05.02.2019 06:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 30th, 2018

Berüchtigte Deponie in Ghana – "Eigentlich ist der Export von Elektroschrott verboten"

Männer arbeiten am Stadtrand von Accra auf einer Müllhalde aus Elektroschrott.  (picture alliance / dpa)Es fehlt an Kontrolleuren. Daher wisse niemand, wie viele alte Elektrogeräte über den Hamburger Hafen nach Afrika gelangen, sagt Rüdiger Kühl von der United Nations University Bonn. Über die afrikanischen Märkte gelange der Ausschuss auf die berüchtigte Deponie in Accra.

Rüdiger Kühl im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 05.02.2019 05:42
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 28th, 2018

«Rendez-vous mit Rom»: Die Stadt der Engel – und Touristen

In der Oper «Tosca» von Giacomo Puccini begeht die Protagonistin Selbstmord, indem sie sich von der Engelsburg stürzt. Die Engelsburg war die Fluchtburg der Päpste, ein Gefängnis -und heute eines der meistbesuchten Museen in Rom.

Das Wort «Dichtestress» existiert zwar nicht im Italienischen, aber die vielen Touristinnen und Touristen machen den Einheimischen dennoch zu schaffen. Allerdings ganz so kritisch wie etwa in Venedig steht man dem Massentourismus in Rom nicht gegenüber. Man braucht halt das Geld, das die Besucher in die «Ewige Stadt» bringen.

Share
Juli 28th, 2018

Keime und Bakterien – Treue Lebensbegleiter

Mikroorganismen leben mit, an und in uns. Viele sind nützlich, manche können schaden, sagt der Mikrobiologe Dirk Bockmühl, Gast in der Redezeit. Schädlich können Mikroorganismen zumindest dann sein, wenn man nicht korrekt mit ihnen umgeht.

Share
Juli 28th, 2018

Fanfiction – wenn Kirk und Spock sich lieben

Harry Potter verliebt sich in seinen Erzfeind und Darth Vader ist plötzlich eine Frau. Wenn Fans ihre Lieblingsgeschichten weiter dichten, wird es oft schräg. Sophie G. Einwächter erforscht die Welt von Online-Fans und Fanfiction.

Share
Juli 28th, 2018

Der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch

im Interview mit Florian Rudolph | Patientenschützer Brysch begrüsst den Entwurf des Gesundheitsministeriums für mehr Sprechstunden der Kassenärzte. Allerdings müssten die Krankenkassen und nicht, wie vorgesehen, die kassenärztlichen Vereinigung die Einhaltung der Mindestsprechstunden überwachen, sagte Bysch im SWR-Tagesgespräch. Auch über Sanktionsmöglichkeiten müsse diskutiert werden.

Share
Juli 28th, 2018

Prof. Till Roenneberg, Chronobiologe und Schlafforscher

„Es gibt nichts in unserem hochkomplexen Körper, bei dem die innere Uhr keine Rolle spielt“, sagt Prof. Till Roenneberg. Roenneberg ist einer der führenden Wissenschaftler in der Chronobiologie und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der inneren Uhr des Menschen und deren Bedeutung für Wohlbefinden und Gesundheit. So steigt das Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes und bestimmte Krebsarten, wenn die innere Uhr chronisch aus dem Takt ist. Till Roenneberg studierte an der Universität München und dem University College London und forschte mehrere Jahre an der Harvard University. Er ist Professor am Institut für Medizinische Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und erforscht als einer der ersten Wissenschaftler die Chronotypen des Menschen.

Share
Juli 28th, 2018

Julia Maria Pasch, Geigenbaumeisterin

Schon drei Solisten haben ihre Stradivari freiwillig gegen eine Pasch eingetauscht. Julia Maria Pasch ist Geigenbaumeisterin und gilt als Meisterin ihres Fachs. Bestellt man heute eine Geige bei ihr, kommt man auf die Warteliste für den Winter 2020. In der Überzeugung, dass das Kopieren der Streichinstrumente von Meistern wie Stradivari und Guarneri eine überkommene Praxis ist, legt Julia Pasch den Fokus beim Bau ihrer Instrumente auf deren zeitgemäße Weiterentwicklung. Historisch ist durchaus das Material, das sie verwendet. So erschuf sie ein Instrument aus über 500 Jahre altem Holz aus dem während des Zweiten Weltkriegs zerstörten Dachstuhl der Münchner Frauenkirche. Gelernt hat Julia Maria Pasch in der bayrischen Geigenbaumetropole Mittenwald. Sie lebt und arbeitet in Wien und arbeitet gemeinsam mit Lüder Machold, ihrem Ehemann. Sie als Geigenbaumeisterin, er als Geigenhändler. Sie verkauft ihre neuen Pasch-Geigen, er 300-jährige italienische Geigen.

Share
Juli 28th, 2018

Pabst

Vertrackt, psychedelisch und trotzdem mit Hitpotential, Pabst aus Berlin haben ein Faible für Grunge und Indierock. Das Trio hat im Juli ihr neues Album Chlorione herausgebracht und damit geht es jetzt auf Tour. Zunächst spielen Pabst ein paar kleine Festivalgigs und im Sepetember sind sie dann als Headliner unterwegs.

Share
Juli 28th, 2018

FM4 Interview mit Yung Hurn

Der Wiener Rapper Yung Hurn hat mit „1220“ vor kurzem sein Album veröffentlicht, das in Deutschland sogar auf Platz 2 in die Charts eingestiegen ist. Nicht schlecht für einen jungen Rapper aus dem 22. Bezirk, der vor ein paar Jahren noch als virales Internet-Phänomen abgestempelt wurde.
Bald kann man ihn beim Frequency Festival in Österreich live sehen. Dort wird auch RIN auftreten, mit dem er den Hit „Bianco“ veröffentlicht hat.
DJ Phekt hat Yung Hurn und seinen Produzenten DJ Stickle vor kurzem in Deutschland beim Splash! Festival zum spontanen Interview nach seinem Auftritt dort getroffen. Das hören wir jetzt in voller Länge.

Share
Juli 28th, 2018

Christian Berg im Gespräch

Als Pausen-Clown lernte er als junger Mann sein Handwerkzeug. Heute ist Christian Berg mit mehr als 30 erfolgreichen Produktionen der König des Familienmusicals.

Share
Juli 28th, 2018

Maximilian Thomas – Höhlenführer im Herbstlabyrinth

Schön kühl ist es da unten, wo uralte Macaronis von der Decke wachsen, wo Felswände aussehen, als wären sie mit weißem Zuckerguss übergossen und wo Kalkablagerungen an Brokkoli erinnern. Das ist die faszinierende Welt der Schauhöhle Breitscheid. Maximilian Thomas ist einer der Höhlenführer, er nimmt Besucher mit in Gänge und Hallen 90 Meter unter den östlichen Ausläufern des Westerwaldes. Dort unten erklärt er, warum die Gänge und Hallen „Herbstlabyrinth“ heißen und was es mit den Macaronis und dem Brokkoli auf sich hat. Stefan Bücheler ist für hr-iNFO Das Interview zusammen mit Maxilian Thomas in die Schauhöhle abgetaucht.

Share
Juli 28th, 2018

Der Oboist Albrecht Mayer erzählt unter anderem vom Alltag im Orchester.

Ein Oboist ist ein Teamplayer, der nur selten in die erste Reihe tritt. Der Platz der Oboen ist im Orchester. Wenn es aber eine Ausnahme gibt, dann ist es Albrecht Mayer, seit 1992 Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker.

Share
Juli 28th, 2018

Die anglophile Schriftstellerin Elsemarie Maletzke erzählt von ihrer Liebe zu den grünen Inseln und ihren Gärten.

Als Autorin hat sich Elsemarie Maletzke immer wieder mit englischen Schriftstellerinnen, ihrer Zeit und ihrer Gesellschaft beschäftigt – auch mit irischen. Außerdem gibt es auf den Inseln im Atlantik viele wunderbare Gärten und Parks zu entdecken.

Share
Juli 28th, 2018

Biologe Clemens G. Arvay darüber, wie wir die Natur in die Städte bringen können

Clemens G. Arvay, Jahrgang 1980, ist Diplom-Ingenieur und Biologe. Er studierte Landschaftsökologie und Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. In seinen Büchern beschäftigt er sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Natur, wobei er die gesundheitsfördernden Effekte des Kontakts mit Pflanzen, Tieren und Landschaften in den Mittelpunkt rückt. Denn die Natur ist das beste Mittel gegen Zivilisationsleiden wie Stress, Herz-Kreislaufprobleme und depressive Verstimmung. Im Wald stärken wir unser Immunsystem und unsere Organe bis zu den Zellen. Aber wie die heilende Kraft der Natur in der Stadt erleben? Darüber sprach er im hr2-Kulturcafé mit Rosemarie Tuchelt

Share