Archiv für Juni 21st, 2018

Juni 21st, 2018

Horand Knaup über den Zustand der deutschen Politik

Der grosse Bruch im deutschen Asylstreit ist ausgeblieben – aber eine Lösung auch nicht in Sicht. Die Regierung in Berlin streitet so heftig, dass sie zu zerbrechen droht. Wie stabil ist sie noch? Horand Knaup analysiert im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.

Beim Krach zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU geht es vordergründig um die mögliche Abweisung von Asylbewerbern an der deutschen Grenze. Doch eigentlich geht es um viel mehr: nämlich um die Zukunft der Regierungskoalition unter Angela Merkel. Die Kanzlerin wirkt angeschlagen, die Rebellen in ihrem Umfeld könnten die Koalition sprengen. Was würde das heissen – für Deutschland und für Europa?

Der Journalist Horand Knaup war viele Jahre Hauptstadtkorrespondent des Nachrichtenmagazins Spiegel in Bonn und Berlin. Er ist ein fundierter Kenner der deutschen Innenpolitik und war Mitautor einer Analyse zum Zustand der SPD, welche letzte Woche publiziert wurde und hohe Wellen geworfen hat. Knaup ist Gast von Marc Lehmann.

Share
Juni 21st, 2018

Christan Rutishauser zum Schweiz-Besuch von Papst Franziskus

Papst Franziskus besucht die Schweiz: Morgen reist der Papst nach Genf und stattet dem Weltkirchenrat einen Besuch ab. Der oberste Jesuit der Schweiz, Christian Rutishauser, hat den Papst mehrfach getroffen. Im «Tagesgespräch» ordnet er Franziskus zwischen Zeitgeist, Reform und Tradition ein.

Seine letzte Auslandreise hatte wochenlang für negative Schlagzeilen gesorgt: Anfang Jahr hatte Papst Franziskus in Peru und Chile mit Äusserungen zu einem Missbrauchsskandal für Misstöne gesorgt und sich später bei den Opfern dafür entschuldigt. Da bietet der morgige Besuch in der Schweiz weniger Zündstoff für den Papst. Franziskus besucht den Weltkirchenrat in Genf, der 70 Jahre Gründung feiert und will dabei ein Zeichen für die Ökumene setzen – also die Zusammenarbeit der christlichen Kirchen der Welt. Allerdings: Diese Öffnung ist innerhalb der Katholischen Kirche auch umstritten.

Wohin will dieser Papst die Katholische Kirche führen? Und was hat er bisher geleistet – er, der als Reformer angetreten ist, der aber auch nach fünf Jahren im Amt zu vielen Fragen unserer Zeit keine eindeutigen Antworten geliefert hat. Der Oberste Jesuit der Schweiz, Christian Rutishauser, hat den Papst schon mehrmals getroffen hat und die beiden verbindet auch der Jesuiten-Hintergrund: Papst Franziskus gehört ebenfalls diesem katholischen Orden an. Anlässlich des Papstbesuchs hat Barbara Peter Provinzial Christian Rutishauser zum Gespräch getroffen.

Share
Juni 21st, 2018

Christian Buttkereit: Die Türkei vor der Wahl

Am 24. Juni sind Wahlen in der Türkei – wohl die wichtigsten in der jüngeren Geschichte des Landes. Falls Erdogan und die AKP gewinnen, kann er durchregieren. Gast: Christian Buttkereit, ARD-Hörfunkkorrespondent für die Türkei.

Share
Juni 21st, 2018

Als Dirigent in Istanbul – Markus Baisch

Migration anders herum: Markus Baisch war 6 Jahre lang als deutscher Dirigent in der

Türkei. Sein alter Arbeitsplatz, die Istanbuler Oper am Taksim Platz, wurde nun kurz vor den

Wahlen abgerissen.

Gast: Markus Baisch, Dirigent; Moderation: Sabine Brandi

Share
Juni 21st, 2018

Roza von Thun und Hohenstein, polnische EU-Abgeordnete, zu Polens Position in der EU

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch lobt von Thun und Hohenstein die deutsche Demokratie und fordert die EU auf, den Druck auf die polnische Regierung aufrecht zu erhalten.

Share
Juni 21st, 2018

Peter Schwenkow, Konzertveranstalter

Er begann als Tourneeleiter für Mike Krüger und Hanns Dieter Hüsch und wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Konzertveranstalter: 1995 gründete Peter Schwenkow die DEAG Deutsche Entertainment und holte die großen Stars nach Deutschland: Barbara Streisand und Supertramp, die Rolling Stones und Rod Stewart, David Bowie und Michael Jackson. Für die CDU saß Schwenkow fünf Jahre im Berliner Abgeordnetenhaus, er ist verheiratet und hat fünf Kinder, die Hamburger Hochschule für Musik und Theater ernannte ihn zum Professor für Veranstaltungswesen.

Share
Juni 21st, 2018

Uwe Brückner, Szenograph und Museumsgestalter

„Eine gute Ausstellung ist wie ein begehbares Bühnenbild“, sagt der Stuttgarter Szenograph Uwe Brückner, der weltweit Museen gestaltet. Vom Auto Museum in Shanghai über das nationale Schifffahrtsmuseum in Amsterdam bis zum größten Museum für ägyptische Kunst und Kultur, das in diesem Jahr in Gizeh in Ägypten eröffnet werden soll. Gerade hat er die Ausstellung einer der ersten schottischen Whisky-Destillerien gestaltet, die Anfang Juni eröffnet wurde. Im Stuttgarter Atelier Brückner arbeiten Innenarchitekten, Mediendesigner und Bühnenbildner, Dramaturgen und Kunsthistoriker. Uwe Brückner studierte an der Kunstakademie Stuttgart, ist Mitglied im Art Directors Club Deutschland und hält als Professor für Szenografie und Ausstellungsgestaltung an der Kunsthochschule Basel Vorlesungen.

Share
Juni 21st, 2018

Danny Goffey

Der Sänger und Drummer der Brit Pop Band Supergrass veröffentlicht im Sommer sein neues Soloalbum „Schtick“. Zudem wird Danny Goffey auch zum ersten Mal ein eigenes Festival auf die Beine stellen. In Anspielung auf das legendäre „Glastonbury Festival“, das in diesem Sommer eine Pause eingelegt, hat er sein Festival nun Goffstonbury getauft. Was die Besucher dort erwartet und wie sein neues Album klingt, dazu Danny Goffey im Interview.

Share
Juni 21st, 2018

FM4 Interview: Manfred Nowak

The Trump administration has announced that the US is withdrawing from the United Nations human rights council. The move came amid an outcry over the treatment of migrants arriving the border between the US and Mexico, with children being separated from their parents and in some cases being kept in cages. Chris Cummins spoke to Manfred Nowak, Professor of International Human Rights at the University of Vienna:

Share
Juni 21st, 2018

FM4 Interview: Arcade Fire

Arcade Fire

Share
Juni 21st, 2018

Mehmet Daimagüler – NSU-Opferanwalt

Es war eines der längsten und wichtigsten Strafverfahren der Bundesrepublik – der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte vor dem Oberlandesgericht München. Über fünf Jahre und mehr als 430 Verhandlungstage lang ging es hier um die so genannte NSU-Mordserie, bei der neun Männer türkischer und griechischer Herkunft sowie eine deutsche Polizistin erschossen wurden. In wenigen Tagen soll das Urteil im NSU-Prozess gesprochen werden. Was bedeutet dieses Verfahren für die Familien der Opfer? Und wie hat es einen Mann verändert, der diese Angehörigen beim NSU-Prozess vertreten hat? Darüber hat Christoph Scheffer mit dem Rechtsanwalt und Nebenklage-Vertreter Mehmet Daimagüler gesprochen.

Share
Juni 21st, 2018

Der Iran-Experte Ali Sadrzadeh unter anderem über das Atomabkommen und die Konsequenzen für den Westen.

Er ist Iran-Experte für verschiede In- und ausländische Sender, und bis vor einigen Jahren hat er auch für den hr gearbeitet.

Share
Juni 21st, 2018

Zu Gast war der Sinto Zoni Weizs, Autor von "Der vergessene Holocaust“

In Wiesbaden ist ein besonderes Konzert zu hören: das „Requiem für Auschwitz“ – zum Gedenken an die Deportation von Roma und Sinti in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau vor 75 Jahren. Der Komponist Roger Moreno-Rathgeb, die Roma und Sinti Philharmoniker und Gesangssolisten, Chor und Orgel werden das Requiem im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden aufführen. Die Erinnerung an die Ermordung der Sinti und Roma hält auch der Überlebende Zoni Weisz wach. „Die Geschichte wiederholt sich“ sagte er in seiner Rede im Deutschen Bundestag am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus 2011 und mahnte damit davor, dass auch heute Sinti und Roma nicht vor Verfolgung und Diskriminierung sicher sind. „Der vergessene Holocaust“ heißt sein Lebensbericht als Sinto und Überlebender. Wir sprechen mit Zoni Weisz über sein Leben und sein Engagement für Versöhnung und Menschlichkeit .

Share
Juni 21st, 2018

Zu Gast war die Autorin Alexandra Borchardt über ihr Buch "Mensch 4.0"

Ob die digitale Welt uns freier macht, bestimmen wir, sagt Alexandra Borchardt. In ihrem Buch „Mensch 4.0“ beschreibt sie, wie die digitale Welt Wirtschaft, Politik und Gesellschaft verändert und dadurch auch einen neuen Menschen schafft. Ständig vernetzt, als Mittelpunkt seines eigenen Universums oder manipulierbar, abgelenkt und getrieben? Wie verändern die neuen Technologien unsere Sicht auf die Welt? Diesen Fragen geht Alexandra Borchardt in ihrem Buch nach und erzählt uns, wie es möglich ist, die digitale Welt selbstbestimmt zu gestalten.

Share
Juni 21st, 2018

Zu Gast war Jörgen Golz, der Direktor der "artdiscovery fair Frankfurt"

Klar, Frankfurt ist eine Messestadt. Es gibt eine Messe für Autos, eine für Licht und eine für Bücher. Mit Kunstmessen ist die Stadt bislang nur am Rande aufgefallen, seit einigen Jahren nur sporadisch. Unter dem Motto „Gute Kunst muss nicht teuer sein!“ will sich jetzt eine neue Kunstmesse etablieren: Eine Messe für Nachwuchskünstler mit Werken, die noch erschwingliche Preise haben. Junge frische Kunst, die aber qualitativ hochwertig ist, soll ausgestellt werden. Der Fotografie ist ein Schwerpunkt gewidmet, ebenso wie der jungen Street- und Urban Art. Ob sich damit ein neuer Höhepunkt im Frankfurter Messekalender ankündigt? Wir sprechen mit Jörgen Golz, dem Direktor der „artdiscovery fair Frankfurt“ über Pläne und Hoffnungen.

Share
Juni 21st, 2018

Reden ohne Handeln – Der Sedierungseffekt des Klimadialogs

Ansicht des Kraftwerks Niederaußem von der RWE Power. (imago stock&people)Der Petersberger Klimadialog soll den Weltklimagipfel vorbereiten helfen und die Staaten im Gespräch halten über den Klimawandel. Genau das suggeriert uns aber: Da passiert was, und schon ist Klima kein Thema mehr, meint der Soziologe Felix Ekardt.

Felix Ekardt im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.12.2018 17:08
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 21st, 2018

"Riders‘ Day" in Köln – Fahrer von Lieferdiensten fordern bessere Arbeitsbedingungen

Ein Fahrradfahrer des Lieferdienstes "Deliveroo" (dpa / picture alliance / Gregor Fischer)Scheinselbständigkeit, digitale Totalüberwachung, sachgrundlose Befristung: Die Fahrer von Lieferdiensten leiden unter „Folterinstrumenten prekärer Beschäftigung“, kritisiert Christoph Schink. Seine Gewerkschaft hat deshalb einen Protesttag organisiert.

Christoph Schink im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.12.2018 07:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 21st, 2018

Künstliche Intelligenz – Kann KI Kunst?

Roboter Pepper im Dlf-Studio (Deutschlandradio/Charlotte Voß)Computer malen, komponieren – und jetzt machen sie auch noch Filme: Gerade einmal 48 Stunden brauchte die KI „Benjamin“, um einen Science-Fiction-Kurzfilm zu entwickeln. Doch war dabei auch Kreativität im Spiel?, haben wir Andreas Dengel gefragt.

Andreas Dengel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.12.2018 06:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 21st, 2018

Migrationsforscherin zum Asylstreit – "Ein Aufruf aus Bayern zum rechtswidrigen Handeln"

Horst Seehofer, CSU-Vorsitzender und Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, läuft auf seinem Weg zu einer Pressekonferenz, die in Anschluss an die Sitzung des CSU-Vorstands stattfindet, an einem Fernseher vorbei, auf dem die Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übertragen wird. (dpa-Bildfunk / Peter Kneffel)Harte Kritik an der Forderungen der CSU im Asylstreit kommt von der Kulturanthropologin Sabine Hess, Mitglied im Rat für Migration. Seehofer und Söder stünden nicht mehr auf dem Boden der europäischen Grundwertecharta.

Sabine Hess im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.12.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 21st, 2018

WM Kommentator Wolff-Christoph Fuss freut sich aufs Baby zum Finale

Kommentator Wolff-Christoph Fuss findet sein erstes Baby viel wichtiger als das WM Finale. Volks Rock’n’Roller Andreas Gabalier erzählt, was er von Arnold Schwarzenegger gelernt hat. Bayern 3 Fußballexpertin Julia Büchler berichtet von der Nationalmannschaft in Watutinki. „Der größte Lehrer der Welt“ Ali Mahlodji hilft Jugendlichen bei der Suche nach dem richtigen Beruf. Schwimm-Legende Michael Groß: Unglaublich, was er mit seinen Pokalen gemacht hat! WM in Russland: So sieht Sasha das Spiel Deutschland gegen Mexiko.

Share