Archiv für Juni 9th, 2018

Juni 9th, 2018

Peter Spuhler: «Politische Unsicherheiten gehören zum Geschäft»

Weltweit erlebt der Protektionismus gerade ein Comeback. Für Schweizer Exportunternehmen ein unsicheres Umfeld. Stadler-Rail-Verwaltungsratspräsident Peter Spuhler erzählt im «Tagesgespräch» von geplatzten Deals, aber auch von neuen Chancen.

«Der Handelsstreit zwischen China und den USA eskaliert» oder «Die EU will Trump die Stirn bieten». So und ähnlich klingen die Schlagzeilen zur Weltwirtschaft derzeit. Was diese politischen Unsicherheiten im globalen Handel für die Geschäfte eines Schweizer Exportunternehmens bedeuten, weiss Peter Spuhler, der Verwaltungsratspräsident des Schienenfahrzeugbauers Stadler Rail, aus erster Hand. Ein grosses Geschäft von Stadler mit dem Iran liegt seit kurzem auf Eis, weil die USA aus dem Atomabkommen ausgestiegen sind und neue Sanktionen angekündigt haben. US-Präsident Trumps Sprunghaftigkeit ist ein Problem, sagt Spuhler im «Tagesgespräch», doch er ist auch pragmatisch. Ein Unternehmer müsse immer damit rechnen, dass die Welt sich von heute auf morgen komplett ändert. Barbara Peter hat Spuhler am Rande des Swiss Economic Forum SEF in Interlaken zum Gespräch getroffen.

Share
Juni 9th, 2018

Theo Waigel, der Vater des Euro

Die europäische Gemeinschaftswährung ist wieder unter Druck: Gerade als man dachte, die Krise sei überwunden, wird sie wegen der politischen Unsicherheit in Italien wieder bewusst. War das wirklich eine gute Idee mit dem Euro?, fragt Marc Lehmann den ehemaligen deutschen Finanzminister Theo Waigel.

In Italien ist seit Kurzem eine populistische Regierung am Ruder, die offen mit dem Austritt aus der Währungsunion droht. Was würde das bedeuten für das grosse europäische Gemeinschafts- und Einigungsprojekt? Und hat man seit der Finanz- und Wirtschaftskrise wirklich aus früheren Fehlern gelernt.

Der langjährige Bundesfinanzminister Theo Waigel gilt als einer der Väter des Euro. Er hat 1992 den Maastricht-Vertrag unterschrieben und war sechs Jahre später bei der Geburt der neuen Währung dabei. Was hat sie Europa und der Welt gebracht?
Der 79-jährige Waigel ist Gast im «Tagesgespräch».

Share
Juni 9th, 2018

Verurteilter Kunstberater vor dem Neustart – Helge Achenbach

Er war einmal Deutschlands erfolgreichster Kunstberater. Dann wurde er zu einem der bekanntesten Strafgefangenen. Jetzt ist Helge Achenbach wieder frei. Mit Julia Schöning spricht er über seinen Aufstieg, seinen Fall sowie seine Pläne nach der Haft.

Share
Juni 9th, 2018

Köln hat jetzt eine Superheldin

Nerd-Girl heißt sie und sieht ihrer Schöpferin Sarah Burrini nicht unähnlich – ein Do it yourself-Mädchen, dem noch nicht alles gelingen will was es anpackt.

Share
Juni 9th, 2018

Danger Dan

Pünktlich zu seinem Geburtstag hat Danger Dan von der Antilopen Gang ein Solo-Album rausgebracht: „Reflexionen aus dem beschönigten Leben“ ist so persönlich wie der Titel verspricht. In 1LIVE Plan B verrät der Sänger, was dahinter steckt.

Share
Juni 9th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Karin Sander, Künstlerin

Karin Sander ist eine der international renommiertesten Künstlerinnen ihrer Generation – und zugleich eine der unkonventionellsten: Weder Bildhauerin, noch Malerin, noch Konzeptkünstlerin. Ihr Werk passt in kein Genre und ist doch in den großen Museen der Welt vertreten. Meist geht sie von der Situation eines Ortes aus und verändert ihn mit minimalen Interventionen. Zum Beispiel indem sie weiße Museumswände spiegelglatt abschleift und der Betrachter dort, wo er Kunst vermutet, vor allem sein eigenes Spiegelbild sieht. Oder in der aktuellen Ausstellung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden: Dort hat sie Glasvitrinen mit Kleiderhaken aufgestellt, in denen Besucher ihre Mode und damit eine Form ihrer Individualität zur Schau stellen.

Share
Juni 9th, 2018

Der Leiter des ifo-Zentrums für Außenwirtschaft, Gabriel Felbermayr

im Interview mit Florian Rudolph | Der Wirtschaftswissenschaftler rät der EU im Handelsstreit mit den USA zu einer härteren Gangart. Im SWR-Tagesgespräch sagte Felbermayr, der Handelsstreit lasse sich nicht bei G7-Gipfel lösen. Ansprechpartner müsse die amerikanische Wirtschaft sein, die Trump unterstützt hat

Share
Juni 9th, 2018

Peter Sürth, Wildbiologe und Wolfsforscher

Die Wölfe sind zurück, in Deutschland und in Baden-Württemberg. Und kaum ein Tier löst unterschiedlichere Reaktionen aus. Die einen wollen ihn schießen, die anderen gründen den „Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.“. Der Wildbiologe und Wolfsforscher Peter Sürth hat viel Lebenszeit mit Wölfen verbracht. Er hat europaweite Wanderungen unternommen, auf der Spur der Wölfe. Er hält Vorträge, bietet Exkursionen an und versucht Verständnis zu wecken für diese hochintelligenten und hochsozialen Tiere

Share
Juni 9th, 2018

Caroline von Kretschmann, Hotelmanagerin

Caroline von Kretschmann wuchs als Hotelierstochter auf, studierte BWL bis zum Doktortitel, machte eine Bankkauflehre, arbeitete in der Unternehmensberatung und kam dann doch zurück zu ihren Wurzeln. 2013 übernahm sie als geschäftsführende Gesellschafterin den Betrieb ihrer Eltern, den Europäischen Hof in Heidelberg. „Für mich ist das Haus wie mein Urgroßvater“, sagt Caroline von Kretschmann. Als ihr Urgroßvater, Fritz Gabler 1906 den Europäischen Hof übernahm, hieß das Haus noch „Hotel de l’Europe“. Seit seiner Gründung im Jahr 1865 hat das Hotel mehrere Inhaberwechsel hinter sich, doch es war immer ein Fünf-Sterne-Hotel und ein Familienunternehmen.

Share
Juni 9th, 2018

Bayuk

Im Mai veröffentlichte der Sänger und Songwriter Magnus Hesse aka Bayuk sein Debut „Rage Tapes“ und präsentiert darauf einen Mix aus Folk und Electronica, der sehr ausgereift klingt. Bayuk ist 27 Jahre alt, lebt seit einiger Zeit in Berlin Neukölln und will jetzt so richtig durchstarten mit seiner Musik. Steen Lorenzen hat Bayuk im radioeins-Studio begrüßt.

Share
Juni 9th, 2018

Constantin Schreiber im Gespräch

Constantin Schreiber vermittelt zwischen der deutschen Bevölkerung und arabischen Zuwanderern. Dafür erhielt er bergeweise Post von Neuankömmlingen, Drohungen von rechts und den Grimme-Preis.

Share
Juni 9th, 2018

Hans-Joachim Seppelt – ARD-Dopingexperte

„Doping -Jäger der ARD“ oder „Sherlock des Sports“ – das sind nur zwei Titel, die Hans Joachim Seppelt schon verliehen wurden. Der Sportjournalist hat zahlreiche Auszeichnungen für seine investigative Arbeit bekommen. Jetzt hat ihm Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dafür das Bundesverdienstkreuz verliehen. Hohe Anerkennung auf der einen Seite, Ablehnungen und Drohungen auf der anderen: nach seinen Berichten über Doping im russischen Sport gilt Seppelt in Moskau als unerwünschte Person. Vorübergehend wurde ihm sein Visum für die Reise zur Fußball-WM entzogen. Nun hat er wieder eins. Aber wird er in Russland überhaupt frei arbeiten können und wird er hinfahren? Darüber hat Stefan Bücheler mit Hajo Seppelt in hr-iNFO Das Interview gesprochen.

Share
Juni 9th, 2018

Der Schriftsteller Peter Kurzeck wäre am 10. Juni 2018 75 Jahre alt geworden.

„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus“, diese Liedstrophe aus Franz Schuberts Winterreise könnte das Leben des Peter Kurzeck am kürzesten beschreiben.

Share
Juni 9th, 2018

Der Schauspieler Boris Aljinovic spricht u. a. von seiner Entwicklung auf der Bühne

Der Schauspieler und Berliner „Tatort“-Darsteller Boris Aljinovic ist ein leidenschaftlicher Segler. Als Berliner „Tatort“-Kommissar Felix Stark konnte er sich das Segeln leisten: zwei Monate Vorbereitung auf die Rolle, zwei Monate Dreh, den Rest des Jahres segeln. Ahoi!

Share
Juni 9th, 2018

hr-Redakteur Hans Sarkowicz über das Hörbuch "Die ungeliebte Demokratie"

Die Weimarer Republik war der erste demokratische Staat auf deutschem Boden. Aber es fehlte ihr an begeisterten Demokraten. Die politische Linke sang das Loblied des Kommunismus, während die Rechte um die damals noch kleine NSDAP in den Soldaten des Ersten Weltkriegs eine neue Elite sah. In diesem Zwiespalt wurde aus der Weimarer Republik das Paradebeispiel einer gescheiterten Demokratie. Eine besondere Rolle spielte dabei das Radio, das auch für die politische Propaganda missbraucht wurde. Das Hörbuch von hr-Redakteur Hans Sarkowicz lässt die wichtigsten Politiker, Schriftsteller und andere Künstler im Originalton zu Wort kommen und die Debatten von dem Literaturwissenschaftler Helmuth Kiesel und dem Historiker Ulrich Herbert kommentieren.
Im hr2-Kulturcafé erzählt Hans Sarkowicz von dieser Zeit und den Schwierigkeiten, eine klare Linie zu ziehen.

Share
Juni 9th, 2018

Der unermüdliche Klangsammler und Sample-Architekt Pit Baumgartner über "De-Phazz"

„De-Phazz“ ist die Abkürzung für „Destination Future Jazz“, ein offenes Bandprojekt, das Pit Baumgartner vor gut 20 Jahren in Heidelberg gegründet hat. Besser als den Namen kennen viele den Sound der Band, die gerne ungewöhnliche Kombinationen wagt: von elektronisch-synthetischen Klängen über den Einsatz verschiedenster Instrumente, gesampelten Schallplatten vom Flohmarkt gemixed mit Drum’n’Bass, Soul oder Funk. Zehn Alben hat „De-Phazz“ bislang veröffentlicht, mit der Idee, dass jede Produktion eine Reise zu einem anderen Musikplaneten ist. Über den ganz eigene groovende Sound von „De-Phazz“ und die Geschichte der populären Band, die ihre Anfänge im beschaulichen Heidelberg hatte, erzählt Pit Baumgarten.

Share
Juni 9th, 2018

Zunahme von Geschlechtskrankheiten – "Eine gewisse Leichtlebigkeit"

Mikroskopaufnahme des Syphillis-Erregers (imago / StockTreck Images)Syphilis, Tripper, Chlamydien: In Deutschland gibt es eine Zunahme von Geschlechtskrankheiten. Der Mediziner Norbert Brockmeyer sieht darin einen Zusammenhang mit guten Behandlungsmöglichkeiten von HIV – und mit Online-Partnerbörsen wie Tinder.

Norbert Brockmeyer im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 14.12.2018 16:34
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 9th, 2018

Themenabend "Unterwerfung" in der ARD – Immer und immer das Gleiche

Moderatorin Sandra Maischberger vor dem Logo der ARD Talkshow Maischberger. (imago )Wie reden wir über den Islam? Gar nicht, meint der Soziologe Farid Hafez. In der Islam-Debatte gehe es in Wahrheit nur um Islamophobie. Auch ein Themenabend in der ARD sorgte nicht für mehr Aufklärung.

Farid Hafez im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 14.12.2018 06:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 9th, 2018

Gabi Ngcobo kuratiert 10. Berlin Biennale – "Wir brauchen keine weiteren Helden"

Die Südafrikanerin Gabi Ngcobo kuratiert die 10. Berlin Biennale 2018. (Berlin Biennale / Masimba Sasa)Mit Gabi Ngcobo leitet zum ersten Mal eine afrikanische Kuratorin die Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, die am Samstag beginnt. Unter dem Motto „We don’t need another hero“ wolle sie eine Ausstellung zeigen, die viel zum Sehen und Fühlen bietet, sagt die Südafrikanerin.

Gabi Ngcobo im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 14.12.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 9th, 2018

Konstantia Gourzi, Komponistin und Dirigentin

Bei der Internationalen Orgelwoche in Nürnberg dirigiert Konstantia Gourzi ein Stück, das sie auch komponiert hat. In „Eins zu Eins“ steht das Leben der Griechin im Zentrum, denn sie sagt: Man soll nicht so viel über Musik reden. Moderation: Ursula Heller

Share