Archiv für Mai 26th, 2018

Mai 26th, 2018

André Golliez: «Ein Paradigmenwechsel für den Datenschutz»

Nach einer zweijährigen Übergangsfrist gilt in der EU ab heute die neue Datenschutzgrundverordnung. Datenspezialist André Golliez bezeichnet das als einen Paradigmenwechsel im Datenschutz, spricht im «Tagesgespräch» aber auch über die negativen Folgen der neuen Verordnung.

Ab heute gilt in allen 28 EU-Staaten die gleiche Datenschutzgrundverordnung. Die Grundidee: Bürgerinnen und Bürger sollen mehr Kontrolle über ihre Daten erhalten. Wer also Daten sammelt, muss Nutzer nun darüber aufklären, welche Daten erhoben und wie lange sie gespeichert werden. Ausserdem können Nutzer nun ihre Daten löschen lassen oder in gesammelter Form mitnehmen. Dabei spielt der Wohnsitz oder die Staatsangehörigkeit keine Rolle. Deshalb betrifft die Verordnung auch uns hier in der Schweiz.

Ist die Verordnung der EU eine Datenschutz-Keule oder ein wichtiger Schritt, um die Datensammelwut zu kontrollieren? Die Meinungen gehen auseinander. Datenspezialist André Golliez begrüsst die neue Verordnung. Der Schweizer ist Präsident der Swiss Data Alliance, einem Zusammenschluss von Verbänden und Unternehmen, der sich für eine zukunftsgerichtete Datenpolitik einsetzt. Wichtig ist für ihn vor allem die Transparenz und dass Nutzer im Netz nun die Kontrolle über ihre eigenen Daten haben. Das eröffne ganz neue Möglichkeiten und davon sollen endlich auch die Nutzer profitieren. André Golliez ist nun Gast von Barbara Peter.

Share
Mai 26th, 2018

Patrick Fischer: «Irgendwann werden wir Eishockey-Weltmeister»

WM-Silber hat die Schweizer Eishockey Nationalmannschaft in Kopenhagen gewonnen, Gold nur knapp verpasst. Im «Tagesgespräch» ordnet Nationaltrainer Patrick Fischer die Turnierleistung ein, spricht über seine Trainingsmethoden und die nächsten Herausforderungen.

Die Fans und die Medien sind sich einig: Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hat an der WM in Kopenhagen Grosses geleistet. Zwar blieb die Sensation aus, statt Gold war es am Ende Silber, doch die Schweizer gewannen ihre erst dritte WM-Medaille überhaupt und wurden bei ihrer Rückkehr in die Schweiz wie Helden gefeiert. Einen grossen Anteil am Erfolg habe Trainer Patrick Fischer gehabt, so das Urteil der Sportjournalisten. Noch vor wenigen Monaten hatte es anders getönt: Nach dem missglückten Auftritt der Mannschaft an den Olympischen Winterspielen in Südkorea war vor allem der Trainer in die Kritik geraten. Patrick Fischer müsse erst noch beweisen, dass er nicht nur ein guter Kommunikator und Verkäufer ist. Wie dick ist das Fell von Patrick Fischer? Und wohin will er seine Mannschaft als nächstes führen? Patrick Fischer ist Gast bei Barbara Peter.

Share
Mai 26th, 2018

Philippe M. Reich über Konsequenzen von Wirtschaftssanktionen

Lässt sich das Nuklear-Abkommen mit Iran noch retten, nachdem die USA ausgestiegen sind? Viele Unternehmen hoffen das, denn der iranische Markt verspricht lukrative Geschäfte. Doch die Verunsicherung ist gross. Das spürt auch Philippe M. Reich von der Anwaltskanzlei Baker McKenzie in Zürich.

Reich ist spezialisiert auf Sanktionsfragen und berät Unternehmen. Und der Beratungsbedarf ist gross, wie er im «Tagesgespräch» sagt. Für grosse, international tätige Unternehmen, die auch in den USA tätig sind, könnte es heikel werden, wenn die USA wieder Sanktionen verhängen.

Bringen Wirtschaftssanktionen überhaupt etwas, um Verhaltensänderungen bei anderen Ländern zu erzwingen – nicht nur in Iran, sondern auch in Venezuela, Nordkorea oder Russland. Nach Ansicht von Reich sind Sanktionen nur bedingt wirksam.

Share
Mai 26th, 2018

Produzentin Regina Ziegler im Gespräch mit Maria Ott

Unser aller Bild von der Welt und von den Menschen hat sie mit ihren Filmen im Kino und im Fernsehen entscheidend geprägt. Weißensee, Gladbeck, die Anrainer – Regina Zieglers Leben besteht aus vielen Filmen. – Moderation: Maria Ott

Share
Mai 26th, 2018

Großbauten aus Beton – Martin Bredenbeck

Kaum ein Architekturstil stieß auf so viel Ablehnung und Spott wie die Sichtbeton-Großbauten der Sechziger- und Siebzigerjahre. Doch inzwischen wächst die Zahl ihrer Anhänger der Brutalismus Architektur, berichtet Martin Bredenbeck in der Redezeit.

Share
Mai 26th, 2018

Psychotherapie fürs Überleben – Heide Fuhljahn

Sie arbeitete als Journalistin als die Depression sie erwischte und als es ihr wieder möglich war zu schreiben, hat Heide Fuhljahn ihre Erfahrungen veröffentlicht. Gast: Heide Fuhljahn, Moderation: Thomas Koch

Share
Mai 26th, 2018

McAllister (CDU), Vorsitz Auswärtiger Ausschuss EP zu US-Zöllen/Irandeal

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt kritisiert der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des EU-Parlaments die möglichen neuen US-Einfuhrzölle auf Autos. Das sei eine „bedauerliche Entwicklung“. Europa setze bei den Gesprächen mit den USA auf die „Kraft des Arguments, sofern das bei diesem Präsidenten möglich ist“.

Share
Mai 26th, 2018

Katarina Barley (SPD), BM für Justiz und Verbraucher verteidigt DSGVO

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt hat Bundesjustizministerin Barley die Datenschutz-Grundverordnung verteidig: „Ich kann jetzt NEIN sagen.“ Damit könne jeder über seine Daten entscheiden. Bei Datenmissbrauch gebe es durch die Verordnung endlich wirksame Sanktionsmöglichkeiten. Angst davor müsse aber niemand haben. Barley ergänzte: „Da wird jetzt gerade von vielen großer Wirbel gemacht, die gerne viel Geld verdienen wollen mit teuren Beraterverträgen.“

Share
Mai 26th, 2018

Hajo Seppelt, Sportjournalist und ARD-Dopingexperte

Hajo Seppelt verleumdet Russland. Er erhebt Vorwürfe, die er nicht beweisen kann. Er wirft mit Dreck. Das ist die offizielle russische Lesart, mit der die russischen Behörden dem deutschen Sportjournalisten und ARD-Dopingexperten Hajo Seppelt die Einreise zur Fußball-Weltmeisterschaft verweigert haben, um sie dann – warum auch immer – zurückzunehmen. Seppelt recherchiert seit vielen Jahren über die Machenschaften und Betrügereien mit verbotenen Substanzen im Spitzensport. Dass ihn die Russen nun zur „unerwünschten Person“ erklärt haben, verstehen Kollegen durchaus als Kompliment.

Share
Mai 26th, 2018

Verena Bentele, Vorsitzende des Sozialverbands VdK

„Man sollte alles ausprobieren“, nach diesem Motto lebt Verena Bentele. Von Geburt an blind, kann sie nur hell und dunkel erkennen. Mit ihren beiden Brüdern (einer sehend, einer blind) wächst sie auf dem Bio-Bauernhof ihrer Eltern in Tettnang am Bodensee auf. Zwölfmal gewinnt sie die Paralympics im Biathlon und wird zum Superstar des Behindertensports. Politisch engagiert sie sich seit 2012 in der SPD. Sie war bis vor kurzem Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, als erste Amtsinhaberin, die selbst behindert ist. Am 16. Mai wurde Verena Bentele zur Vorsitzenden des Sozialverbands VdK gewählt. Mit etwa 1,8 Millionen Mitgliedern ist der VdK die größte Interessenvertretung von älteren Menschen, chronisch Kranken und Menschen mit Behinderung.

Share
Mai 26th, 2018

Oliver Koletzki und Niko Schwind

Oliver Koletzki und Niko Schwind veröffentlichen auf dem von Koletzki gegründeten Label Stil vor Talent ein komplettes Album unter dem Titel „Noordhoek“.

Share
Mai 26th, 2018

FM4 Interview: Faka

Faka ist ein queeres Performance-Duo aus Südafrika. Faka, das sind Fela Gucci und Desire Marea. Zwei Artists, die unterschiedlichste Dinge miteinander verweben: Gqom, einen elektronischen Musikstil aus Südafrika mit Ball(room)-Culture und religiös-spirituellen Referenzen
Eine eindringliche Idee davon, was es bedeutet, ein schwarzer, queerer Mann in Südafrika zu sein, vermittelt der von Desire Marea verfasste Essay: On visibility and the illusion of the Safe Space. Es gibt keinen Safe Space – keinen Ort, an dem man sich absolut sicher fühlen kann, schreibt er.
Natalie Brunner hat mit Fela Gucci und Desire Marea über Safe Spaces gesprochen und darüber, wie sich ihr Publikum in Südafrika und auf europäischen Festival unterscheidet.

Share
Mai 26th, 2018

Eva Schulz im Gespräch

Eva Schulz bloggt, twittert, hat einen Youtube-Kanal und moderiert eine Politikshow auf Facebook. Sie ist das Gesicht von Funk, einem Online-Angebot von ARD und ZDF.

Share
Mai 26th, 2018

FM4 Interview: Taktlo$$

Taktlo$$ ist der ehemalige Westberlin Maskulin Kollege von Kool Savas und er ist seit jeher einer der kultigsten Deutschrapper. Trotz seiner Unzugänglichkeit und Ablehnung gegenüber Massentauglichkeit genießt er ein großes Following in der Deutschrap Nerd Szene.
Dieser Taktlo$$ inszeniert im Rahmen des Hyperreality Festivals der Wiener Festwochen die erste Liveperformance vom Album seines übersinnlichen, mystischen Alter-Egos Real Geizt.
Dalia Ahmed hat Taktlo$$ zum teils dadaistischen Gespräch getroffen. Mit dabei war auch der Rapper Justus Jonas, dessen Alter Ego, der Splitterchrist, lebt ebenfalls im Universum von Real Geizt.

Share
Mai 26th, 2018

Susanne Preußler-Bitsch – Tochter von Otfried Preußler

Seit über 50 Jahren ist der „Räuber Hotzenplotz“ ein gern gesehener Gast in vielen Kinderzimmern. Weltweit wurden die Bücher vom Räuber Hotzenplotz mehr als sieben Millionen mal verkauft und in Dutzende Sprachen übersetzt. Geschrieben hat sie Otfried Preußler, der 2013 im Alter von fast neunzig Jahren gestorben ist. Mehr als fünf Jahre nach seinem Tod erscheint nun eine neue Hotzenplotz-Geschichte: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“. Wieder entdeckt und bearbeitet hat sie Susanne Preußler-Bitsch, die Tochter von Otfried Preußler, die über das Erbe ihres Vaters wacht. Christoph Scheffer hat sie in ihrem Garten im Bayerischen Wald zum Interview getroffen.

Share
Mai 26th, 2018

Schriftstellerin Eva Baronsky über Romane und die Literatur, um das Schreiben, Malen und die Musik.

Mit ihren bisher vier Büchern ist der Schriftstellerin Eva Baronsky etwas ganz Besonderes gelungen: Sie hat eher ungewöhnliche Themen so angepackt und aufbereitet, dass wir ihr als Leser mit Begeisterung und Staunen folgen.

Share
Mai 26th, 2018

Autor und Kabarettist Horst Evers erzählt von seinen neuesten Erlebnissen.

Er schreibt, spielt, singt und erzählt Geschichten – kleine, absurde Geschichten aus dem Alltag, in denen sich sein Publikum wiederfindet. Er selbst wirkt dabei wie einer, den man schon lange kennt: sympathisch, freundlich, höflich.

Share
Mai 26th, 2018

Kurator Sebastian Dohe über die Ausstellung "Groß gedacht! Groß gemacht?"

Landgraf Carl war der Sonnenkönig von Kassel. Groß gedacht hat er – aber nicht alles, was er sich ausdachte, war auch zu realisieren. Insofern war er auch Realist. Landgraf Carl von Hessen-Kassel zählt zu den bedeutenden Fürsten der Barockzeit. Seine Finanz- und Wirtschaftspolitik, aber auch sein großes Interesse an Wissenschaft und Kunst beeinflussten die Geschicke seiner Landgrafschaft Hessen-Kassel entscheidend. Unter seiner Herrschaft entstand die grandiose Anlage des Bergparks Wilhelmshöhe mit ihren Wasserspielen, die seit 2013 zum UNESCO Welterbe gehört. Seine Soldaten kämpften in allen wichtigen Kriegen seiner Zeit, und als Verbündeter war er hoch geschätzt. Die Landgrafschaft öffnete er für geflüchtete Hugenotten, die wertvolles Fachwissen in sein Land brachten und seit Jahrzehnten verwüstete Landstriche wieder bevölkerten. Eine moderne Flüchtlingspolitik? Noch bis zum ersten Juli ist die große Landesausstellung im Kasseler Fridericianum zu sehen – Zeit für eine Zwischenbilanz mit dem Kurator Sebastian Dohe.

Share
Mai 26th, 2018

Psychotherapeut Tom Saller über seinen ersten Roman "Wenn Martha tanzt"

Ein junger Mann reist nach New York, um das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei New York Sotheby’s versteigern zu lassen. Es enthält bislang unbekannte Skizzen und Zeichnungen von Feininger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern. Martha wird 1900 als Tochter des Kapellmeisters eines kleinen Dorfes in Pommern geboren. Von dort geht sie ans Bauhaus in Weimar – ein gewagter Schritt. Walter Gropius wird auf sie aufmerksam, Martha entdeckt das Tanzen für sich und erringt so die Bewunderung und den Respekt der Bauhaus-Mitglieder. Bis die Nazis die Kunstschule schließen und Martha in ihre Heimat zurückkehrt. In ihrem Arm ein Kind und im Gepäck ein Notizbuch von immensem Wert – für sie persönlich und für die Nachwelt.Tom Saller ist von Beruf Psychotherapeut und hat jetzt mit dem Buch „Wenn Martha tanzt“ ein interessantes Debüt vorgelegt, einen Roman über das Bauhaus und ein Kindheit in Pommern. Weitere Informationen: Tom Saller: Wenn Martha tanzt, Ullstein Buchverlage, 20 Euro.

Share
Mai 26th, 2018

Neue EU-Datenschutzgrundverordnung – Warum uns keine Abmahnwelle droht

Business Man klick on screen dgsvo regulation europe web privacy button Business Man klick on screen dgsvo Copyright: xJuliaxPfeiferx  (imago stock&people)Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sei ein großer Fortschritt, meint der Verbraucherschützer Florian Glatzner. Denn allen Befürchtungen zum Trotz erwartet er nicht, dass ab Ende der Woche massenhaft Bußgeldbescheide verschickt werden.

Florian Glatzner im Gespräch mit Hans-Joachim Wiese
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 30.11.2018 17:08
Direkter Link zur Audiodatei

Share