Archiv für April 19th, 2018

April 19th, 2018

Angela Kane: Politischer Druck auf OPCW ist massiv gestiegen

Das Seilziehen um die OPCW-Experten in Syrien geht weiter. Sie sollten eigentlich untersuchen, ob in der Stadt Douma Chemiewaffen eingesetzt wurden. Wie die Experten dabei vorgehen und unter welchem Druck sie stehen, erzählt die ehemalige UNO-Diplomatin Angela Kane im «Tagesgespräch».

Eigentlich hätten die OPCW-Experten heute mit ihrer Arbeit in der syrischen Stadt Douma beginnen sollen. Doch zur Zeit ist immer noch unklar, wann die OPCW, die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen, Zugang zur Stadt erhält. Seit Tagen warten die Experten darauf, in Douma zu untersuchen, ob bei einem Angriff am 7. April Chemiewaffen eingesetzt wurden. Die USA, Grossbritannien und Frankreich machen die syrische Regierung für den Angriff verantwortlich und rechtfertigen damit ihren Raketenangriff auf Ziele in Syrien. Doch was ist genau passiert? Verlässliche Antworten sollen die OPCW-Experten liefern. Angela Kane kennt diese Situation nur zu gut aus eigener Erfahrung: Bis 2015 war die deutsche Diplomatin Hohe Repräsentantin der UNO für Abrüstungsfragen. Sie war 2013 mit einem Team von UNO-Chemiewaffen-Experten in Syrien, um den schweren Giftgas-Angriff nahe der Hauptstadt Damaskus zu untersuchen, bei dem über 1’400 Menschen starben. Im «Tagesgespräch» bei Barbara Peter berichtet Angela Kane von ihren damaligen Erfahrungen und von den Schwierigkeiten der Chemiewaffen-Experten, die unter Zeitdruck und mitten im politischen Seilziehen um Syrien ihre Untersuchungen machen müssen. Das Gespräch mit Angela Kane haben wir vor der Sendung aufgezeichnet.

Share
April 19th, 2018

Kurt Pärli: Wie alle vom Teilen profitieren können

Teilen ist in: das Auto, die Wohnung. Auch aus der eigenen Küche ein feines Restaurant machen. Die Digitalisierung bringt uns mit Sharing Economy eine Hülle von Möglichkeiten, aber auch von Fragen. Was braucht es, damit möglichst alle vom Neuen profitieren? Rechtsprofessor Kurt Pärli erklärt es.

Über das Handy den Mobility-Wagen für den Abendausgang bestellen, im Facebook eine günstige Übernachtungsmöglichkeit über AirB&B buchen oder im Internet 25000 Franken investieren in ein Immobilienprojekt als Geldanlage. Das Internet eröffnet viele neue Möglichkeiten. Damit stellen sich auch viele Fragen: Wer bezahlt, wenn der UBER-Taxifahrer krank ist? Wann bezahlt ein Einzelunternehmer für seine Dienste Steuern? Wieviel Geld entgeht den Sozialversicherungen? Wer Daten von Nutzern besitzt, ist mächtig. Wer also verwaltet die Daten?

Erste Antworten liefert die neue Studie im Auftrag der Stiftung für Technologiefolgenabschätzung. Und Kurt Pärli, der daran beteiligt war, gibt zu: «Wir waren uns bei den Antworten nicht immer einig. Es gibt viel Diskussionsbedarf.»

Share
April 19th, 2018

Generationengerechtigkeit – "Jetzt sind wir dran"

Neugier genügt – Redezeit

Share
April 19th, 2018

"Es gibt keinen objektiv gerechten Lohn"

„Es gibt keinen objektiv gerechten Lohn“, sagt Soziologe Stefan Liebig. Gerechtigkeit sei relativ. Aber wann fühlen wir uns denn dann gerecht bezahlt?

Gast: Soziologe Stefan Liebig; Moderation: Ralph Erdenberger

Share
April 19th, 2018

Ramz

Ramz wurde vom Durchbruch seiner Single „Barking“ überrascht und bleibt trotzdem extrem gechillt. Verändert hat der Erfolg sein Leben aber natürlich schon. Mit den 1LIVE-Moderatoren Ron Kühler und Matthias Kammel hat er darüber gesprochen.

Share
April 19th, 2018

Revolverheld

Johannes und Kris von Revolverheld haben uns im 1LIVE-Studio besucht und erklärt, warum ihr neues Album musikalisch und inhaltlich anders geworden ist als das, was wir sonst von ihnen kennen.

Share
April 19th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Christina Hecke, Schauspielerin

Krimi und Komödie, Liebesfilm und Drama um die Aufarbeitung der deutschen Geschichte – Christina Hecke ist eine der vielseitigsten und erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen. Im Kino und im Fernsehen zeigt sie eine enorme Bandbreite und stellt sich jeder Herausforderung. Dabei böte ihre eigene Biografie Stoff genug für einen ganzen Film: Christina Hecke überlebte ganz knapp einen schweren Autounfall, lag danach tagelang im Koma. Diese Nahtoderfahrung hat sie ihr Leben verändern lassen. Darüber und über die aktuelle Me-Too-Debatte spricht Christina Hecke in SWR2 Zeitgenossen.

Share
April 19th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Petra Reski, Investigativjournalistin und Autorin

„Ich fühle mich nicht bedroht, weil ich mich nicht bedroht fühlen will“, antwortet Petra Reski, auf die Mafia angesprochen. Diese versucht seit Jahrzehnten die Journalistin mit Drohungen und Klagen einzuschüchtern. Doch Petra Reski lässt sich nicht davon abbringen, die Clans und ihre Machenschaften, vor allem auch in Deutschland, aufzudecken. In ihrem jüngsten Kriminalroman „Bei aller Liebe“ beschreibt sie, wie die Mafia öffentliche Gelder veruntreut und bei der Flüchtlingsunterbringung in Deutschland abkassiert. Wie das alles zusammenhängt, wie ihre fast 30 Jahre lange Beschäftigung mit der Mafia ihr Leben verändert hat, das erzählt sie in SWR2 Zeitgenossen.

Share
April 19th, 2018

Die energiepolitische Sprecherin der Grünen, Julia Verlinden

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Verlinden die Energiepolitik der Bundesregierung kritisiert – Schwarz-Rot schiebe wichtige Entscheidungen auf die lange Bank, so seien die Ziele für 2030 kaum zu schaffen

Share
April 19th, 2018

Der Bundesvorsitzendes des Beamtenbundes, Ulrich Silberbach

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Silberbach den Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst gelobt. Er bringe den Arbeitgebern planungssicherheit und mehr wettbewerbsfähigkeit. Steigende Gebühren für Verbraucher will der Chef des Beamtenbundes nicht ausschließen

Share
April 19th, 2018

Tobias Ginsburg, recherchierte undercover in der Reichsbürgerszene

Recherchierte undercover in der Reichsbürgerszene und erlebte ein bizarres Paralleluniversum. | Als Theaterdramaturg und Theaterregisseur kennt Tobias Ginsburg die großen Dramen und die falschen Gefühle. Dass die Realität das alles noch toppen kann, hat er jetzt in einem einzigartigen Experiment erfahren. Mehrere Monate bewegte sich Ginsburg undercover, also mit anderem Namen und neuer Identität, in der Welt der Reichsbürger. Er traf auf Holocaustleugner, Demokratieverächter, Verschwörungsfanatiker und auf Leute, die für ihr vermeintliches Recht auf Totalverweigerung auch töten würden. Der Reichsbürger und Polizistenmörder Wolfgang P. ist inzwischen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Share
April 19th, 2018

Anne Wichels-Schnieber, Ärztin und Personalberateri

Vermittelt Führungskräfte und entwirft neue Jobmodelle. | „Gute Mitarbeiter, Männer wie Frauen, werden sich auf autoritäre Führungsstrukturen nicht mehr einlassen“, sagt Anne Wichels-Schnieber. Die Medizinerin arbeitet bei einer international führenden Personalberatung (Russell Reynolds Associates) und hilft Organisationen und Unternehmen im Gesundheitswesen bei der Auswahl von Führungskräften. Und sie fordert eine konstruktive Diskussion über den Arztberuf der Zukunft. In Schweden beispielsweise teilen sich schon seit vielen Jahren mehrere Ärzte eine Chefarztposition. Anne Wichels-Schnieber studierte Medizin an der Charité in Berlin, in Schweden und Chile. Sie arbeitete als internistische Assistenzärztin, bevor sie für Management-und Führungskräfteentwicklung zu McKinsey wechselte.

Share
April 19th, 2018

HER

Im März erschien das selbstbetitelte Debüt von Her und es ist ein Vermächtnis, denn der Sänger Simon Carpentier starb während der Aufnahmen an Krebs. Trotzdem entschied sich sein Partner Victor Solf weiterzumachen. Heute Abend treten Her im Festsaal Kreuzberg und wir freuen uns auf ihren Besuch bei radioeins.

Share
April 19th, 2018

Tess Parks & Anton Newcombe

Anton Newcome ist „hauptberuflich“ Kopf der kalifornischen Band Brian Jonestown Massacre und die steht für kompromisslosen psychedelic Rock. Newcome lebt schon längere Zeit in Berlin und hier traf er auch seine musikalische Partnerin. Die kanadische Sängerin Tess Parks, deren Stimme stark an Hope Sandoval von Mazzy Star oder auch Patti Smith erinnert, beeindruckte ihn stark.

Share
April 19th, 2018

FM4 Interview: The Damned

The Damned aus England ist die Band der „many firsts“: 1976 gegründet, haben The Damned die erste Punk-Single im U.K. veröffentlicht, sie haben auch als erste englische Band ein Punk-Album herausgebracht und sind als erste britische Punk-Band durch die USA getourt. Aber das ist nicht alles: The Damned Gründungsmitglied Captain Sensible hat 1982 mit „Wot“ einen der ersten, international erfolgreichen Rap-Songs veröffentlicht. Und genau diesen Captain Sensible hat Christian Lehner zum Gespräch in Berlin getroffen. Die Themen: 40 Jahre Punk, der Brexit und das erste neue The Damned Album in 10 Jahren. „Evil Spirits“ heißt es und ist soeben erschienen.

Share
April 19th, 2018

Fredy Gareis – Journalist und Schriftsteller

Er hat einen anderen, einen verborgenen Teil Amerikas kennengelernt: das raue und wilde Amerika der Hobos. Der Journalist und Schriftsteller Fredy Gareis ist monatelang mit diesen legendären Vagabunden und Landstreichern illegal auf Güterzügen durch die USA gefahren. Die Begegnungen mit den Hobos, die ein Leben außerhalb der Gesellschaft führen, dafür aber völlig selbstbestimmt und frei sind, haben auch Fredy Gareis nachhaltig verändert, erzählt er Mariela Milkowa in hr-iNFO Das Interview.

Share
April 19th, 2018

Am Tisch mit Tanja Ariane Baumgartner, "Wagner-Durchstarterin"

Als dramatischer Mezzosopran ist die Frankfurter Sängerin Tanja Ariane Baumgartner abonniert auf die starken, gebrochenen Frauen in der Oper.

Share
April 19th, 2018

Zu Gast war Jan Böttcher, Schriftsteller

In seinem neuen Roman „Das Kaff“ erzählt Jan Böttcher von der holprigen Reintegration eines abtrünnigen Landeis. Einfach ist das nicht. Die größte Hürde heißt kultureller Dünkel. Und dann ist da noch die „Wut, die schon immer das Kaff beherrschte“. Jan Böttcher ist zu Gast im hr2-Kulturcafé.

Share
April 19th, 2018

Zu Gast war Abdo Abboud, Professor für Arabische Literatur über "Die Stimme der Geflüchteten"

Namen wie Rafik Schami oder Navid Kermani gehören zu den herausragenden Literaten. Seit Jahren gehört Literatur von Menschen mit Migrationshintergrund zu einem festen Bestandteil der deutschen Literatur. Doch wie steht es mit dem, was SchriftstellerInnen formulieren, die erst vor kurzem nach Deutschland geflohen sind. Die Tagung „Die Stimme der Geflüchteten“ in Hofgeismar geht aktueller Literatur von Geflüchteten nach, die zwischen Verarbeitung und Ankommen angesiedelt ist, und fragt: Hilft Schreiben bei der Integration? Sind sie die Stimmen von morgen? Darüber spricht Abdo Abboud, Professor für Arabische Literatur an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der auch bei der Tagung zu Gast ist, in hr2kultur.

Share
April 19th, 2018

Zu Gast war Torsten Schulz, Schriftsteller

Mit der Romanvorlage zu dem Film „Boxhagener Platz“ wurde Torsten Schulz bekannt. Nun hat er seinen neuen Roman „Skandinavisches Viertel“ vorgelegt, der wieder in die Ostberliner Vergangenheit führt: Nach Jahren im Ausland kehrt Matthias Weber ins Skandinavische Viertel zurück. Schon als Zwölfjähriger kannte er jede Straße in diesem Teil Ostberlins an der Mauer. Heute kämpft er als Wohnungsmakler gegen eine Entwicklung der schleichenden Gentrifizierung, die er nicht aufhalten kann. Zwischen Geld und Moral, vergänglichen Amouren und existentieller Einsamkeit führt er einen letztlich aussichtslosen Kampf. Eine Geschichte um Verlust, Trauer und Wut, in der sich die Abgründe des eigenen Lebens offenbaren. Torsten Schulz ist zu Gast im hr2 Kulturcafé. Torsten Schulz: Skandinavisches Viertel, Klett-Cotta Verlag.

Share