Archiv für April, 2018

April 30th, 2018

Pedro Lenz: «Wahrscheinlich romantisiere ich den Fussball»

Er ist Schriftsteller, Beizer, leidenschaftlicher Fan der Berner Young Boys und findet Siegertypen langweilig. Nach 32 Jahren ist es vorbei mit dem legendären YB-Fatalismus. Die Poesie der Niederlage weicht dem Meistertitel. Was nun, Pedro Lenz?

Torjubel mag er eigentlich nicht. Er interessiert sich für das Scheitern und muss sich nach dem Meistertitel wohl erst an die Banalität und den Lärm des Erfolgs bei YB gewöhnen. Er, der den Ehrgeiz hat, der Schriftsteller von denen zu sein, die sonst keine Bücher lesen im Gespräch über die Philosophie des Fussballs, über Spieler, die das Denken dem Trainer überlassen und über die Schweizer Nationalmannschaft vor der Fussball-WM in Russland.

Share
April 30th, 2018

Anschläge in Afghanistan – Ein tödlicher Tag für den Journalismus

Sicherheitspersonal in der afghanischen Hauptstadt Kabul sperrt nach einer Bombenexplosion die Straße.  (AFP / WAKIL KOHSAR )Der jüngste Anschlag in Afghanistan gehört zu einer beunruhigenden Serie seit dem Jahreswechsel. Mirco Günther, Leiter des Kabuler Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung, erklärt, wie gefährlich auch die Arbeit von Journalisten im Land ist.

Mirco Günther im Gespräch mit Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.11.2018 16:09
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 30th, 2018

Didaktik – Ist Fingerrechnen doch nicht so schlecht?

Ein Grundschüler nimmt bei den Hausaufgaben im Fach Mathematik seine Finger zur Hilfe. (dpa / picture alliance / Patrick Pleul)Kinder, die beim Rechnen ihre Finger benutzen, rechnen nicht schlechter, sondern besser: Darauf deuteten jedenfalls Studien aus der ganzen Welt hin, meint der Lernpsychologe Korbinian Moeller. Allerdings kennen andere Länder auch ausgefeiltere Fingerrechensysteme.

Korbinian Moeller im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.11.2018 07:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 30th, 2018

Judith Butler in Berlin – Was rechte von linken Bewegungen unterscheidet

Die US-amerikanische Philosophin Judith Butler bei ihrer Vorlesung "Interpreting Non-Violence" an der Universität Freiburg in der Schweiz.  (picture alliance / dpa / Peter Klaunzer)Ist es aus radikaldemokratischer Perspektive zu begrüßen, wenn Gruppen wie Pegida ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen? Die Philosophin Judith Butler warnt davor, die Idee der demokratischen Versammlung zu romantisieren. Es komme dabei auch auf die Ziele an.

Stephanie Rohde im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.11.2018 07:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 30th, 2018

25 Jahre www: Welt ohne Internet – Totalausfall möglich?

Autor: Hofmann, Jeanette
Sendung: Interview
Hören bis: 06.11.2018 06:47

Share
April 30th, 2018

Grünes Wachstum – Ressourceneffizienz ist nicht genug

Blick über ein noch grünes Weizenfeld in Dresden. (picture alliance / ZB / Arno Burgi)Die Bundesregierung setzt auf grünes Wachstum, also Wachstum mit geringerem Ressourcenverbrauch. Doch es gebe keine empirischen Belege dafür, dass das überhaupt möglich sei, meint der Soziologe Max Koch. Er plädiert dafür einen anderen Weg zu gehen.

Max Koch im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.11.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 28th, 2018

Ruth Metzler: Wie die Schweiz ihr Geld verdient

Der Aussenhandel: Sein Anteil an der Schweizer Wirtschaftsleistung ist enorm. Zwei von fünf Franken werden im Ausland verdient. Und der Schweizer Export boomt. Aber es lauern Gefahren, sagt Ruth Metzler im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.

Die Exportwirtschaft vermeldet Rekordzahlen, Schweizer Güter sind im Ausland gefragt wie nie. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass der starke Franken dem Schweizer Aussenhandel erhebliche Erschwernisse bescherte. Jetzt lässt der Franken zwar nach, dafür sind neue Risiken in Sicht: Der weltweite Trend zu wieder mehr Protektionismus statt freiem Handel.

Unter diesem Eindruck findet heute in Zürich das Aussenwirtschaftsforum des staatlichen Exportförderers Switzerland Global Enterprise (S-GE) statt. Präsidentin von S-GE ist die frühere Bundesrätin Ruth Metzler. Im «Tagesgespräch» erklärt sie, wie die Exportwirtschaft auch in Zukunft fit bleibt.

Share
April 28th, 2018

Stefan Samse: Ein bemerkenswerter Tag für die beiden Korea

Nord- und Südkorea wollen Frieden schliessen und atomar abrüsten. Das ist das Ergebnis des historischen, innerkoreanischen Treffens. Im «Tagesgespräch» ordnet Stefan Samse von der Konrad-Adenauer-Stiftung den Gipfel von Seoul aus ein.

Die Erwartungen im Vorfeld waren immens: Nach mehr als zehn Jahren ist es zu einem Gipfel zwischen Nord- und Südkorea, zwischen dem Nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in gekommen. Und erstmals seit dem Ende des Koreakriegs vor 65 Jahren hat dabei ein nordkoreanischer Machthaber den Süden betreten.

Doch der Gipfel soll mehr sein als eine historische Geste: In einer gemeinsamen Erklärung verpflichten sich die beiden Länder zur nuklearen Abrüstung und wollen Frieden schliessen. «Ein bewegender Tag für die beide Korea», sagt Stefan Samse. Er leitet das Seoul-Büro der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung, die der CDU nahesteht. Was ist von dieser gemeinsam erklärten «neuen Ära des Friedens» zu halten? Samse liefert Einschätzungen aus Seoul im «Tagesgespräch» bei Barbara Peter.

Share
April 28th, 2018

Wie geht das mit der Freiheit als Zeuge Jehovas?-Misha Verollet

Er wurde 1981 auf Gibraltar geboren und ist in Bielefeld in einer Sekte aufgewachsen: Misha Verollets Eltern waren streng gläubige Zeugen Jehovas. Mit zwanzig schaffte er den Ausstieg. Gast: Misha Verollet, Autor; Moderation: Thomas Koch

Share
April 28th, 2018

Erste Vorstandsfrau der Agentur für Arbeit – eine Zwischenbilanz

Valerie Holsboer hat es früh ganz nach oben geschafft. Seit April 2017 ist sie die erste Frau im Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, zuständig für den Bereich Ressourcen. Ein Gespräch über volle Kassen und große Herausforderungen. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
April 28th, 2018

Fanta Vier im 1LIVE Interview

Fanta Vier im 1LIVE Interview

Share
April 28th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Peter Brandt, Historiker und Karl Marx-Kurator

Peter Brandt kommt im Jahr 1948 während der Berliner Blockade als ältester Sohn von Willy Brandt und seiner zweiten Frau Rut zur Welt. Seine Brüder sind der Schriftsteller Lars Brandt und der Schauspieler Matthias Brandt. Kindheit und Jugend in Berlin verbringt er als Sohn des Regierenden Bürgermeisters, doch als die Familie nach Bonn zieht, bleibt er in der damals geteilten Stadt und bereitet sein Abitur vor. Er wird Historiker und lehrt als Professor an der Fernuniversität Hagen. Lange war es ihm unbehaglich, auf seinen Vater angesprochen zu werden. Erst im Jahr 2013 verfasst Peter Brandt ein Buch über den Vater. Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx leitet er den Wissenschaftlichen Beirat, der im Trierer Karl-Marx-Haus für die Neuausrichtung der Dauerausstellung zuständig ist.

Share
April 28th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Thomas Kuczynski, Statistiker und Marxist

Sein Vater war der berühmteste Ökonom der DDR, weltweit anerkannt als Karl-Marx-Experte. Thomas Kuczynski, 1944 im Londoner Exil geboren, erlebte das SED-Regime als Teil der Funktionärs-Kaste. Die Familie pflegte Umgang mit Bert Brecht und seiner Entourage; Kuczynski forschte am Institut für Wirtschaftsgeschichte, musste das vom Vater gegründete Haus 1991 abwickeln. Danach widmete er sich einer neuen Textausgabe von Marx‘ „Das Kapital“. Als das Regie-Kollektiv Rimini-Protokoll aus dem Werk ein Theaterstück machte, stand Kuczynski als Schauspieler auf der Bühne.

Share
April 28th, 2018

Jo Leinen MdEP (SPD) zu Iran-Abkommen und Debatte um Brexit/Zollunion

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt forderte der EU-Politiker Jo Leinen (SPD), am Atom-Abkommen mit dem Iran auch ohne die USA weiter festzuhalten. Es gebe keinen anderen oder besseren Deal. Es sei töricht, das Abkommen in den Mülleimer zu werfen. Zur Debatte in Großbritannien über die Zollunion sagte Leinen, die Regierung May hänge an einem „seidenen Faden“. Aus der Zollunion tatsächlich auszusteigen, sei gegen alle Vernunft.

Share
April 28th, 2018

Hartmut Koschyk (CSU) Vors. Deutsch-Koreanisches Forum zu Korea-Gipfel

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt erwartet der Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk (CSU), vom heutigen Treffen zwischen Nord- und Südkorea konkrete Aussagen zum Atomwaffenabbau. Koschyk sagte: „Ich erwartete Aussagen zu substanziellen Verhandlungen über die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.“ Kim fordere im Gegenzug, einen Friedensvertrag mit Existenzrecht. Vorbild für Verhandlungen könne der Zwei-plus-Vier-Vertrag sein.

Share
April 28th, 2018

Dunja Rajter, Sängerin und Schauspielerin

Alles fing in Zagreb an. Dunja Rajter sang im Kinderchor, den ihr Vater, ein Musiklehrer, leitete. Sie studierte an der Theaterakademie Zagreb, wurde Schauspielerin und ging Mitte der 60er Jahre nach Deutschland, wo sie bis heute lebt. Dunja Rajter spielte in verschiedenen Karl-May-Filmen mit, auch bei TV-Produktionen wie „Salto Mortale“ und im „Traumschiff“. Dann die zweite Karriere als Schlager- und Chansonsängerin. Und jetzt die Autobiografie mit dem Titel „Nur nicht aus Liebe weinen“.

Share
April 28th, 2018

Susanne Kunschert und Renate Pilz, Unternehmerinnen (Tochter und Mutter)

Nach 42 Jahren in der Unternehmensführung hat Renate Pilz Ende 2017 die Aufgaben an ihre beiden Kinder Susanne Kunschert und Thomas Pilz übergeben. Die Pilz GmbH in Ostfildern hatte 1987 das weltweit erste Sicherheitsschaltgerät auf den Markt gebracht und ist bis heute Weltmarktführer in diesem Produktsegment. Der rote Stopp-Knopf an Rolltreppen, Skiliften und anderen Maschinen, die im Notfall sofort anhalten müssen, ist auch in der Seilbahn auf dem Zuckerhut in Rio, in der Dresdner Schwebebahn und im Riesenrad des London Eye eingebaut. 1975 hatte Renate Pilz, nach dem plötzlichen Unfalltod ihres Mannes, das Unternehmen übernommen. Gegen den Rat ihrer Vertrauten verkaufte sie nicht – „aus Pflichtgefühl, wie sie selbst sagt“ und entwickelte die Pilz GmbH zu einem international agierenden Technologieführer. Aus der agierenden Rolle in der Geschäftsleitung hat sich Renate Pilz Ende 2017 verabschiedet. Bereits seit 10 Jahren leiten ihre Kinder das Unternehmen gemeinsam mit ihr. Susanne Kunschert ist Mitglied im Aufsichtsrat des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und stellvertretende Vorsitzende des Vorstands des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau).

Share
April 28th, 2018

Jamila And The Other Heroes

Jamila wurde in Ost-Berlin geboren, an dem Tag als die Mauer fiel. Ihr Vater ist vor mehr als 50 Jahren als palästinensischer Flüchtling in die ehemalige DDR gekommen. Mit diesem familiären Hintergrund ist sie ein sehr politischer Mensch geworden. Die anderen Band-Mitglieder, die Other Heroes sozusagen, kommen aus dem mittleren Osten, auch zwei Flüchtlinge sind dabei. Der Drummer ist aus Polen. Heute waren Jamila And The Other Heroes zu Gast bei Kerstin Hermes im radioeins-Studio im Babylon.

Share
April 28th, 2018

Acht Eimer Hühnerherzen

„Irgendwo zwischen Hansaplast und Violent Femmes, zwischen Lassie Singers und akustischen Pixies, X und Firehose, Lilliput ohne Gepfeife, Neonbabies ohne Humpe, Wir sind Helden plus Anarchie und Genialität …“ – so die Selbstverortung des Trios aus Berlin-Kreuzberg.

Share
April 28th, 2018

Pyrit

Pyrit, so nennt der Musiker aus St. Gallen sein Projekt. Thomas Kuratli verfolgt seine eigene radikale Vision elektronischer Musik. Auf seinem zweiten Album „Control“ erschafft er einen Trip durch die Schwerelosigkeit und vertont den Zustand eines Wesens, das sich aus dem beklemmenden Innern einer Maschine befreien will. Das klingt, dem Thema entsprechend, teilweise klaustrophobisch und ist ein kühner Soundentwurf. Pyrit war zu Gast im radioeins-Studio im Babylon.

Share