Archiv für Februar 6th, 2018

6. Februar 2018

Was will die Wirtschaft von der EU, Herr Hess?

Der Bundesrat will mit der EU zwar ein Rahmenabkommen aushandeln, aber was drinstehen soll, ist noch offen. Und was will die Wirtschaft? Es scheint, als wüsste sie das auch noch nicht so genau. Wie will Swissmem-Präsident und Economiesuisse-Vizepräsident Hans Hess die Reihen schliessen?Der neue Aussenminister Ignazio Cassis hat diese Woche eine erste Skizze präsentiert, wie er mit der EU ein Rahmenabkommen aushandeln will. Ziel ist, die Zusammenarbeit mit Hilfe eines Abkommens zu entspannen und auf eine neue Basis zu stellen.Für Swissmem-Präsident und Economiesuisse-Vizepräsident Hans Hess ist klar: Der Bundesrat muss rasch verhandeln, denn die Schweizer Industrie braucht wieder Rechtssicherheit. Nur: Mit Rolf Dörig hat sich diese Woche ein anderer wichtiger Exponent des Dachverbandes genau gegenteilig geäussert: Es brauche vielmehr einen Marschhalt. Ja, was nun? Weiss die Wirtschaft überhaupt, was sie von der EU will?Hans Hess nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau» bei Eveline Kobler.

Share
6. Februar 2018

Gret Haller: Europa als Ort der Freiheit

Sie war mal die höchste Schweizerin, regierte in der Stadt Bern mit und stellte sich als Diplomatin in den Dienst der Menschenrechte – nun hat sich Gret Haller Gedanken über die Zukunft Europas gemacht. Diese hält sie in einem neuen Buch fest und äussert sie im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.Bequem war Gret Haller nie. Überzeugt ging sie ihren Weg als Feministin, konsequent propagierte sie die aussenpolitische Öffnung der Schweiz, eindringlich verteidigte sie auf allen Ebenen die Menschenrechte. Die Sozialdemokratin eckte mit ihrer Haltung an, selbst in ihrer eigenen Partei. Auch heute, 25 Jahre nach ihrem Amtsjahr als Nationalratspräsidentin, mag Gret Haller nicht schweigen. Als Vorsitzende der Schweizerischen Gesellschaft für Aussenpolitik engagiert sie sich für eine aktive und offene Europapolitik. In ihrem neuen Buch zeigt sie neue Wege für den alten Kontinent auf.Buchhinweis: «Europa als Ort der Freiheit», Stämpfli Verlag Bern, 2018

Share
6. Februar 2018

Wie umgehen mit der türkischen Offensive in Nordsyrien?

Die Türkei hat eine Militäroperation gegen kurdische Milizen in Nordsyrien mit Luftangriffen gestartet. Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik ordnet die aktuelle Lage in der Redezeit ein.

Share
6. Februar 2018

Samstagsgespräch mit dem Philosophen Robert Pfaller

Ob gendergerechte Sprache oder Postkolonialismus – die politische Korrektheit prägt unseren Alltag. Im Mosaik spricht Philosoph Robert Pfaller mit Michael Struck-Schloen über sein Buch „Erwachsenensprache“.

Share
6. Februar 2018

Katarina Barley, SPD, zu Koalitionsverhandlungen

Interview mit Marie Gediehn | SPD-Politikerin Katarina Barley sieht die Koalitionsverhandlungen auf einem guten Weg. Die geschäftsführende Familienministerin sagte im SWR 2 Tagesgespräch, man habe hart verhandelt, aber von beiden Seiten. Der Wille zur Einigung sei da.

Share
6. Februar 2018

Interview der Woche mit Grünen-Chef Robert Habeck

von Nina Barth | SWR Interview der Woche mit Robert Habeck

Share
6. Februar 2018

SWR1 Leute mit Karoline Herfurth am 04.02.2018

Sie ist mit ihren 127 Hexenjahren noch etwas zu jung, um am Hexentanz auf dem Blocksberg mitzumachen: Karoline Herfurth fliegt als „Kleine Hexe“ auf dem Besen bei der Verfilmung von Ottfried Preußles Kinderbuchklassiker über die Kinoleinwand. Auch privat | Sie ist mit ihren 127 Hexenjahren noch etwas zu jung, um am Hexentanz auf dem Blocksberg mitzumachen: Karoline Herfurth fliegt als „Kleine Hexe“ auf dem Besen bei der Verfilmung von Ottfried Preußles Kinderbuchklassiker über die Kinoleinwand. Auch privat liebt die Schauspielerin phantasievolle Märchenfiguren.

Share
6. Februar 2018

Prof. Klaus Beier, Sexualwissenschaftler

„Lieben Sie Kinder mehr, als Ihnen lieb ist?“ Mit diesem Slogan startete vor mehr als zehn Jahren die Berliner Charité ein Projekt, das es so in Deutschland noch nicht gab. Angesprochen wurden und werden Männer, die sich zu Kindern hingezogen fühlen, aber nicht zu Tätern werden wollen. Das Ziel: Keine Übergriffe, keine sexuelle Gewalt, Selbstkontrolle. Prof. Klaus Beier ist der Initiator und Leiter des Projekts „Kein Täter werden“. Beier ist einer der renommiertesten deutschen Sexualwissenschaftler und für seine Arbeit im vergangenen Jahr mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Share
6. Februar 2018

SWR1 Leute der Woche (KW 05 – 2018)

Mit dabei:
Michael Voigtländer, Immobilienökonom. Untersucht für das Institut der Deutschen Wirtschaft die Not am Wohnungsmarkt. (2 Cuts)
Nidal Kouba, deutsch-syrischer Privatermittler. Sucht auf eigene Rechnung Islamisten und Terroristen in Deutschland. (1 Cut)
Bernd Villhauer, Philosoph und Geschäftsführer des Weltethos-Instituts. Vermisst die Moral im Kapitalismus.(1 Cut)
Thomas Thieme, Schauspieler. Ist ein vielbeschäftigter Charakterdarsteller und ermittelt am 05.02. im ZDF.(2 Cuts)
Luigi Toscano, Fotograf und Filmemacher. Präsentierte seine Holocaust-Ausstellung gerade bei der UNO in New York.(2 Cuts)

Share
6. Februar 2018

Hookworms

Die Hookworms aus Leeds stellen heute im Privatclub ihr drittes Album „Microshift“ vor. Die Elektronik-Formation behandelt in ihren Songs schwierige Themen wie Tod, Krankheit, gebrochene Herzen und Naturkatastrophen. Im Gegensatz dazu sind ihre Sounds fast euphorisch zu nennen. “All of our records are to an extent about mental health,” kommentiert MJ. “Largely this is an album about loss but also about maturing, accepting your flaws and the transience of intimacy”. Vor ihrem Auftritt im Privatclub sind Hookworms zu Gast bei radioeins.

Share
6. Februar 2018

Sparen

Als Kind hatte Harald Martenstein ein Sparbuch der Sparkasse bekommen. Ein Sparbuch galt als pädagogisch wertvoll. Und dieser pädagogische Wert eines Sparbuchs unterliegt zum Glück nicht den Regulierungen der Europäischen Zentralbank und dürfte deshalb unverändert sein.

Share
6. Februar 2018

Franziska Giffey

Das Mädchen wächst im schönen Odervorland auf, natürlich, herzlich, grün – so jedenfalls wirbt die Region für sich. Franziska ist 11, als die Mauer fällt – plötzlich ist so ziemlich alles anders, aber sie lässt sich nicht beirren, macht ein Einser-Abitur in Fürstenwalde und zieht nach Berlin. Eigentlich will sie Lehrerin werden und eigentlich ist sie auch ein bißchen Lehrerin geworden, Vertrauenslehrerin, denn täglich muss Franziska Giffey zusehen, dass sie in Neukölln den Laden zusammenhält. Was heißt „zusammenhält“ – eigentlich muss die Bezirksbürgermeisterin Tag für Tag zusehen, dass den Berlinern Neukölln nicht um die Ohren fliegt. Ihr Aufgabe ist es, problemorientiert und schnell zu agieren. Ob es Zuwanderer aus Osteuropa sind, die Gentrifizierung Kreuzköllns, arbabische Clans, die die Regeln der Justiz ausser Kraft setzen oder Sprach- und Entwicklungsdefizite der Schulkinder – um nur ein paar der Themen zu nennen, mit denen sie sich auseinandersetzen muss. Was die studierte Verw

Share
6. Februar 2018

FM4 Interview: Vicky Krieps

Österreichische Zuseher könnten die Schauspielerin Vicky Krieps aus der Bobo-Pärchen-Komödie „Was hat uns bloß so ruiniert“ kennen, wo sie die Hauptrolle spielte. Für das internationale Publikum ist die Luxemburgerin aber bislang unbekannt gewesen. Das wird sich mit ihrem neuen Film schlagartig ändern, der vom Regiemeister Paul Thomas Anderson stammt. Krieps spielt in „Phantom Thread – Der seidene Faden“ an der Seite des legendären Daniel Day-Lewis die Muse und Liebhaberin eines alternden Modeschöpfers. Christian Fuchs hat Vicky Krieps in Berlin zum Interview getroffen.

Share
6. Februar 2018

Nicole Jäger darf über dicke Frauen Witze machen. Sie ist selbst eine.

Als „Die Fettlöserin“ feuerte Nicole Jäger einen Buch-Erfolg. Mit ihrem neuen Buch und dazu gehörigem Comedy-Programm „Nicht direkt perfekt“ kann sie den noch steigern.

Share
6. Februar 2018

Am Tisch mit Christoph Poppen, "Musikalischer Menschenverbinder"

Musik bestimmt das Leben von Christoph Poppen. Als Geiger gründete er schon als Jugendlicher sein erstes Streichquartett, aus dem später das höchst erfolgreiche Cherubini-Quartett erwuchs.

Share
6. Februar 2018

Zu Gast war Jens Rosteck, Musikforscher und Autor einer Joan-Baez-Biografie

Sie ist eine der musikalischen Galionsfiguren der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung: Joan Baez – seit fast sechs Jahrzehnten ist die Sängerin politsch aktiv. Sie begann ihre musikalische Karriere, in dem sie uralten Balladen neues Leben einhauchte. Heute ist sie die Grande Dame des Protestsongs: Sie solidarisierte sich beim Marsch auf Washington mit Martin Luther King, sang in den Luftschutzkellern von Hanoi oder bewies ihren Mut inmitten des Bürgerkriegsgeschehens im ehemaligen Jugoslawien. Der Musikforscher Jens Rosteck hat den politischen und musikalischen Werdegang von Joan Baez nachgezeichnet, von der Woodstock-Zeit über den Widerstand gegen den Irak-Krieg bis hin zu Occupy-Aktionen und Trump-Protesten.

Share
6. Februar 2018

Zu Gast war: Bjarne Mädel

Auffällig unauffällig: der Schauspieler Bjarne Mädel ||
Kaum jemand spielt unauffällige Typen so auffällig gut wie er: Bjarne Mädels Figuren können trottelig, nervig, kauzig sein und genau dafür lieben ihn Zuschauer und Kritiker. Man kennt ihn aus der Serie „Stromberg“, als „Tatortreiniger“ und „Mord mit Aussicht“ und vielen anderen Filmen. Sein trockener Humor, der immer wieder in seinen Rollen sichtbar wird, zeugt von seiner norddeutschen Herkunft. Mädel kam am 12. März 1968 in Hamburg zur Welt. Den Großteil seiner Kindheit und Jugend verbrachte er in Reinbek – vor allem auf dem Fußballplatz bei der TSV Reinbek, wo er einst von einem Dasein als Profi-Fußballer träumte. Die Rolle als Bürodepp Berthold „Ernie“ Heisterkamp in der ProSieben-Comedyserie „Stromberg“ brachte ihm den Durchbruch im Fernsehen. Eine ganz andere Seite konnte Mädel 2016 zeigen, als er im Abtreibungsdrama „24 Wochen“ einen Vater spielte, der mit seiner Familie in einem unerträglichen Gewissenskonflikt steckt. In hr2 ist Bjärne Mädel gerade als Hörspielsprecher engagiert – in dem Hörspiel „Supermarkt“ von Anne Krüger, in dem er eine Figur mit dem Namen Bürste spielt. Mehr gab es im Gespräch mit Alf Mentzer in hr2.

Share
6. Februar 2018

Zu Gast war: Friedrich Luncke, Pfarrer (Musikszene Hessen)

Talentschmiede in der Provinz – Niestetal als Taktgeber der Kammermusik
Östlich von Kassel kommt nur noch Wald? Denkste, Niestetal ist eine quirlige Gemeinde mit reichem Kulturleben. Wesentlich dazu beigetragen hat auch Friedrich Luncke, Pfarrer in Rente der evangelischen Gemeinde. Er hat vor vielen Jahren eine Reihe mit Kammermusik initiiert, für einen teuren Flügel gesammelt und das Gemeindehaus zur Pilgerstätte von Musikfreunden gemacht. Wie er Talente findet, wer zu ihm kommt und was aus den ersten Solisten geworden ist, berichtete er ausführlich mit einigen Beispielen.

Share
6. Februar 2018

Robert Hofrichter über "Das geheimnisvolle Leben der Pilze"

Von „Mmmmh, lecker!“ bis „Pfui, igitt!“: Pilze lösen bei uns ein großes Spektrum an Gefühlen aus. Kein Wunder, gibt es doch alleine in Europa etwa 10.000 verschiedene Arten an Großpilzen – und dazu noch die viele pilzartige Mikro-Organismen. Biologe und Bestseller-Autor Robert Hofrichter berichtet von den nützlichen und gefährlichen Seiten der Pilze.

Share
6. Februar 2018

Guido Knopp

Er ist so etwas wie der Geschichtslehrer der Nation: In über 1.000 ZDF-Sendungen brachte Guido Knopp den Deutschen ihre Vergangenheit näher. Im hr1-Talk plaudert der gebürtige Hesse aus dem Nähkästchen.

Share