Archiv für Februar, 2018

Februar 28th, 2018

Filmemacherin Maria von Blumencron

Sie ist eine österreichische Baroness und Patenmutter von sechs tibetischen Jugendlichen, deren Flucht über den Himalaya sie vor vielen Jahren in einem preisgekrönten Film dokumentierte. – Moderation: Kirsten Pape

Share
Februar 28th, 2018

Frieden mit den Taliban? – "Man kann und man muss mit ihnen reden"

Sicherheitskräfte sichern nach einem Anschlag in Kabul den Tatort. (AFP / Wakil Kohsar)Seit 17 Jahren wird in Afghanistan Krieg geführt. Jetzt hat der afghanische Präsident Ghani der radikalislamischen Taliban Gespräche angeboten. Asienwissenschaftler Thomas Ruttig arbeitet in Kabul und bewertet das Angebot positiv.

Thomas Ruttig im Gespräch mit Axel Rahmlow und Vladimir Balzer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 19:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 28th, 2018

Anwalt macht Diesel-Besitzern Mut – "Verbraucher haben einen Schadensersatzanspruch"

Eine Straße mit Stau in beiden Richtungen (dpa)Das Bundesverwaltungsgericht hat mit seinem Urteil eines zulässigen Fahrverbotes für Dieselfahrzeuge viele Autobesitzer verunsichert. Der Hamburger Anwalt Jan-Eike Andresen vertritt in einer Sammelklage gegen VW Tausende Betroffene und gibt sich siegessicher.

Jan-Eike Andresen im Gespräch mit Axel Rahmlow und Vladimir Balzer
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 18:18
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 28th, 2018

Christoph Stölzl zur Debatte um das Ende des Ensemble-Theaters – "Man lässt sich besoffen machen von dieser Crossover-Idee"

Der Schauspieler Helmut Berger als Duc de Walchen während einer Fotoprobe zur Uraufführung des Stücks "Liberté" von Albert Serra in der Volksbühne Berlin (picture alliance / Wolfgang Kumm/dpa)Erneut ist eine Volksbühnen-Premiere in Berlin bei der Kritik durchgefallen. Chris Dercons Theater als bespielbare Plattform ohne festes Ensemble funktioniert offenbar nicht. Berlins Ex-Kultursenator Christoph Stölzl fordert deshalb mehr Rückhalt für das klassische Ensemble-Theater.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 08:38
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 28th, 2018

Ärzte ohne Grenzen zur Situation in Ost-Ghuta – "Eine kurze Waffenruhe bringt nicht viel"

Zivilisten fliehen nach einem Luftangriff auf die Stadt Saqba in der syrischen Rebellen-Enklave Ost-Ghuta. (afp / ABDULMONAM EASSA)Die Situation im syrischen Ost-Ghuta ist dramatisch. Narkosemittel werden knapp. „Die Angriffe müssen sofort eingestellt werden“, fordert der Vorstandsvorsitzende von Ärzte ohne Grenzen, Volker Westerbarkey. Nur so könne den Schwerverletzten und Kranken in der bombardierten Region geholfen werden.

Volker Westerbarkey im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 08:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 28th, 2018

"Feuer und Zorn"-Autor Michael Wolff über Trump – "Der größte Hochstapler, der je im Weißen Haus gesessen hat"

US-Präsident Donald Trump spricht auf der Conservative Political Action Conference (CPAC) im Gaylord National Resort and Convention Center in National Harbor, Maryland. (imago / Ron Sachs/CNP/AdMedia)Seit Wochen ist das Buch „Fire and Fury“ das Gesprächsthema in den Medien. „Trump hat keine Ahnung von Politik“, so der Autor Michael Wolff. Daran lässt seine schonungslose Abrechnung mit Donald Trump als US-Präsident und als Mensch keinen Zweifel.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.09.2018 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 28th, 2018

Tag der seltenen Krankheiten: zum Beispiel "Tay Sachs/Sandhoff"

Autor: Quack, Folker
Sendung: Interview
Hören bis: 06.09.2018 07:10

Share
Februar 27th, 2018

Profitiert Swiss-Chef Thomas Klühr von der Krise der andern?

Swiss-Chef Thomas Klühr hat gut lachen: Während europäische Konkurrenten wie Air Berlin oder Alitalia Konkurs sind, kann er unter Umständen gar von deren Krise profitieren. Aber profitieren auch die Passagiere oder steigen jetzt die Ticket-Preise?Der Vorwurf liess nach dem Konkurs von Air Berlin nicht lange auf sich warten: Die Lufthansa-Gruppe, zu der auch die Swiss gehört, würden ihre quasi-Monopol-Stellung auf gewissen Strecken ausnutzen, um die Ticket-Preise zu erhöhen. Die wehrt sich und verweist auf Algorithmen, die die Billett-Preise automatisch berechnen. Wer profitiert nun also eigentlich von der Krise gleich mehrerer europäischer Fluggesellschaften?16 Jahre nach der Gründung der Swiss fragen wir zudem, wie viel Schweiz eigentlich noch in der längst deutsch geführten und kontrollierten Swiss steckt. Ist es mehr als nur das Schöggeli am Ende jedes Fluges kurz vor der Landung?Thomas Klühr nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau» bei Eveline Kobler.

Share
Februar 27th, 2018

Swiss Olympic Präsident Jürg Stahl

So gut wie in Pyeongchang war das Schweizer Winter-Olympia-Team seit 30 Jahren nicht mehr. Auf die 15 Medaillen ist Swiss Olympic Präsident und SVP-Nationalrat Jürg Stahl stolz. Er ist aus Südkorea zurück und jetzt Gast von Susanne Brunner.Die 23. Olympischen Winterspiele sind seit der Abschlussfeier von gestern Geschichte. Swiss Olympic Präsident Jürg Stahl hat die Spiele vor Ort miterlebt. Er hat gesehen, wie die Schweizer Athletinnen und Athleten Medaillen holten. Er hat einen Eindruck davon bekommen, welchen Stellenwert Wintersport-Wettkämpfe in Asien in Zukunft haben werden. Die nächsten Winterspiele finden in Peking statt. Und die übernächsten in Sion, wenn es nach Jürg Stahl geht, der auch Präsident von Sion 2026 ist. Auch deshalb war er in Südkorea: Um für diese Kandidatur Werbung zu machen.

Share
Februar 27th, 2018

Höflichkeit ist eine schöne Kunst – Enrico Brissa

Sind gute Umgangsformen überflüssig? Oder brauchen wir angesichts eines wachsenden Egoismus‘ mehr denn je Regeln für ein Miteinander? Der langjährige Protokollchef im Bundespräsidialamt Enrico Brissa plädiert bei Jürgen Wiebicke für gutes Benehmen.

Share
Februar 27th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Ottmar Hörl, Künstler

Kein anderer Künstler steht so sehr für das Multiple wie Ottmar Hörl. Dürerhasen, Einheitsmännchen, Luther und Karl Marx lässt er in unbegrenzter Auflage aus buntem Kunststoff gießen. Kunst, sagt er, soll nicht nur was für Reiche sein. Jede Kassiererin soll sich ein Kunstwerk leisten können. Hörl lebt auf einem Bauernhof in Wertheim, weil er dort genügend Platz für seine Arbeit hat. An der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bildet er als Professor die nächste Künstlergeneration mit aus. Zwölf Jahre lang war er dort auch Präsident.

Share
Februar 27th, 2018

Julia Klöckner (CDU) Partei-Vize und des. Agrarmin. zu Neuausrichtung CDU

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch machte die designierte Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) deutlich, dass sie auch als Ministerin an ihrem Ziel festhält, rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin zu werden. Außerdem lobte sie die Ministerliste der Kanzlerin.

Share
Februar 27th, 2018

Interview der Woche mit Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International Deutschland

mit Nina Barth | Der Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, Markus N. Beeko, fordert von der neuen Bundesregierung in Richtung Türkei auch nach der Freilassung von Deniz Yücel klare Signale zur Einhaltung der Menschenrechte. „Da ist noch Luft nach oben“, so Beeko im SWR-Interview der Woche. Beeko warnt vor einer Rhetorik des Hasses. Auch von deutschen Politikern gebe es besorgniserregende Äußerungen. Den Missbrauchsskandal bei Oxfam sieht Beeko als Weckruf, Strukturen zu überprüfen. Das Gespräch führt SWR-Hauptstadtkorrespondentin Nina Barth.

Share
Februar 27th, 2018

SWR1 Leute mit Georg Uecker am 25.02.2018

Georg Uecker gehört zu den beliebtesten deutschen Serienstars. Und er ist ein Mann, der nie aufgegeben hat – sei es im Kampf gegen Diskriminierung Homosexueller oder im Kampf gegen Krebs und HIV. In seiner Autobiographie „Ich mach dann mal weiter“ erzählt | Georg Uecker gehört zu den beliebtesten deutschen Serienstars. Und er ist ein Mann, der nie aufgegeben hat – sei es im Kampf gegen Diskriminierung Homosexueller oder im Kampf gegen Krebs und HIV. In seiner Autobiographie „Ich mach dann mal weiter“ erzählt er von Blick in den Abgrund und seinem Glauben an das Leben.

Share
Februar 27th, 2018

Leute der Woche (KW08-2018)

Werner Sobeck, Architekt und Bauingenieur. Entwirft und baut einzigartige Großprojekte und hat mehr als 300 Mitarbeiter weltweit. (2 Cuts)
Lena Stolze, Schauspielerin und Charakterdarstellerin. Steht auf der Bühne und vor der Kamera und hat viele Auszeichnungen bekommen. (2 Cuts)
Wolfgang Schmidbauer, Psychologe und Psychoanalytiker. Wollte eigentlich Dichter werden und schrieb zuletzt über die Helikoptermoral. (2 Cuts)
Horst Klemmer, Geschäftsmann und Manager. Veranstaltet seit fast 60 Jahren Miss-Wahlen und arbeitete für Heinz Erhardt und Heinz Schenk. (1 Cut)
Yascha Mounk, Politikwissenschaftler und Demokratieforscher. Lehrt in Harvard und erforscht Populismus-Trends weltweit. (1 Cut)

Share
Februar 27th, 2018

Anke Engelke, Schauspielerin und Moderatorin

Schauspielerin, Sängerin, Synchronsprecherin, Moderatorin, Produzentin – all das ist Anke Engelke. Unglaubliche Wandlungsfähigkeit ist eine ihrer großen Stärken. Mit ihrer Sketch-Show „Ladykracher“ wurde sie auch international erfolgreich. Ladykracher wurde für den amerikanischen TV-Preis Emmy nominiert. Das begeisterte Publikum wählte sie mehrfach zur „lustigsten Frau Deutschlands“. Entdeckt wurde ihr humoristisches Talent in der SWF3-Gagtory, später wurde sie mit zahlreichen Comedy- und Fernsehpreisen ausgezeichnet. Sie spielte in Kinofilmen wie „Liebesluder“ und „Der Wixxer“ und Spielfilmen wie „Frau Müller muss weg“ mit. Und heute Abend ist sie im Fernsehfilm „Südstadt“ zu sehen.

Share
Februar 27th, 2018

FM4 Interview: Hans Platzgumer

Wie kann man ohne Identität leben? Der österreichische Autor Hans Platzgumer stellt diese Frage in seinem neuen Roman „Drei Sekunden Jetzt“. Hauptfigur François wird mit ein Jahr von seiner Mutter in einem Kaufhaus zurückgelassen. Er wächst bei einer konservativen Pflegefamilie auf und flieht vor dem Herrschsüchtigen Adoptivvater. Seine Suche nach Lebensinhalt führt ihn von Marseille, nach New York und in die Winterhölle von Montreal. Andreas Gstettner-Brugger hat Hans Platzgumer ins FM4 Studio im ORF Funkhaus geladen und mit ihm über seinen neuen Roman gesprochen.

Share
Februar 27th, 2018

Klaus Staeck im Gespräch

Der Grafikdesigner, Karikaturist und Jurist befragt von Martin Tschechne.

Share
Februar 27th, 2018

Falsche oder richtige Entscheidung?

Die Filmkritikerin Katja Nicodemus in einer kontroversen Diskussion über die Goldbär-Verleihung.

Share
Februar 27th, 2018

Zum 70-jährigen Jubiläum der Max-Planck-Gesellschaft

Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft und Materialwissenschaftler Martin Stratmann.

Share