Archiv für Januar 18th, 2018

Januar 18th, 2018

Anspannung auf dem Balkan nach Mord an Oliver Ivanovic

Einer der prominentesten serbischen Politiker im Kosovo ist tot. Politisch ist die Lage höchst angespannt. Die Regierungen Serbiens und Kosovos decken einander mit Vorwürfen ein. Wie gefährlich ist die Lage? Ivana Pribakovic spricht mit dem früheren SRF-Korrespondenten Walter Müller in Belgrad.Die Kommentatoren im Kosovo und in Serbien sind sich einig: es war ein politischer Mord. Denn es gibt zu viele Zufälle. Der Mord geschah just am Tag, als Belgrad und Pristina in Brüssel die Gespräche zur Annäherung wieder aufnahmen. Grosse Nervosität herrscht zudem im Kosovo, weil ein Sondertribunal in Den Haag erste Anklagen gegen UCK-Anführer wegen Kriegsverbrechen aussenden will in diesen Tagen. Und zu den UCK-Anführern im Kosovo-Krieg gehörten der jetzige Premierminister Haradinaj wie auch der jetzige Präsident Thaci. Die EU und verschiedene Länder appellieren denn auch an die Vernunft der Politiker in der Region.Wem nützt Ivanovics Tod? Wie gross ist die Gefahr einer Eskalation im Kosovo, diesem Pulverfass auf dem Balkan?

Share
Januar 18th, 2018

Die Schweiz – eine Strominsel in Europa

Die Schweiz liegt mitten in Europa, europäischer Strom fliesst kreuz und quer durch unsere Netze – und trotzdem bleibt unser Land aussen vor. Wie wichtig wäre die Integration in den europäischen Strommarkt? Das diskutieren Michael Wider und Klaus-Dieter Borchardt im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.Die Schweiz ist aus politischen Gründen aus dem europäischen Strombinnenmarkt ausgeschlossen. Dabei ist kaum ein Markt so eng mit dem Ausland verbunden wie der schweizerische. Nebst einem institutionellen Rahmenabkommen verlangt die EU die totale Marktöffnung von der Schweiz. Die Bundespolitik sieht eine Notwendigkeit zur europäischen Integration, um langfristig die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Doch so einfach ist das eben nicht.Anlässlich des Schweizer Stromkongresses, bei dem über 400 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Strombranche in Bern die Zukunft der Energielandschaft diskutieren, sind im «Tagesgespräch» zu Gast: Michael Wider, Präsident des Branchenverbands der Schweizer Elektrizitätsunternehmen und stellvertretender Konzernchef von Alpiq sowie Klaus-Dieter Borchardt, Direktor des Bereichs Energiebinnenmarkt bei der Europäischen Kommission in Brüssel.

Share
Januar 18th, 2018

Großer Lauschangriff – Sabine Leutheuser-Schnarrenberger

Am 16.01.1998 stimmte auch der Bundestag dem Großen Lauschangriff zu. In der Redezeit erzählt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), ehemalige Bundesjustizministerin, warum ihre Partei die akustische Wohnraumüberwachung damals befürwortete.

Gast: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP); Moderation: Anja Backhaus

Share
Januar 18th, 2018

Deutschland und der Antisemitismus – Clemens Heni

Wie mit Antisemitismus umgehen? Wie auf antisemitische Äußerungen reagieren; sind sie klar zu definieren und diejenigen, die sie aussprechen, antisemitisch?

Gast: Clemens Heni, Politikwissenschaftler; Moderation: Thomas Koch

Share
Januar 18th, 2018

SWR2 Zeitgenossen: Konrad Beikircher, Kabarettist und Musiker

„Ja sicher!“ Reden kann er, reflektieren muss er, denn als Kabarettist ist er eine Art Sozialpsychologe im Dauereinsatz. Konrad Beikircher, der tiefsinnige Menschenbeobachter und inbrünstige Menschenfreund. Das Rüstzeug hierfür erhielt er durch eine dreisprachige und musikbegeisterte Kindheit in Südtirol. Neben Musikwissenschaften hat Beikircher dann Psychologie an der Universität Bonn studiert. In Siegburg arbeitete Konrad Beikircher 15 Jahre als Gefängnispsychologe mit Straftätern aller Art, vor allem mit Jugendlichen. Auf Augenhöhe, wie er betont, auch mit Mördern. Danach erst folgte dann die große Karriere als Beobachter des Rheinischen.

Share
Januar 18th, 2018

Ulrich Maly (SPD), Vizepräsident des Deutschen Städtetags, zu Wohnkosten

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Maly die künftige Bundesregierung auf, Steueranreize für den Wohnungsbau zu schaffen und das Bodenrecht zu reformieren.

Share
Januar 18th, 2018

Elmar Brok, CDU, Europaabgeordneter, zu Österreich

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis zeigt Brok sich besorgt über die Haltung der österreichischen Regierung zur EU.

Share
Januar 18th, 2018

Dr. Friederike Otto, Physikerin

„Detektivin der Stürme“ nannte der SPIEGEL die Physikerin Friederike Otto, die an der Universität Oxford ein neues politisch brisantes Wissenschaftsgebiet miterfunden hat – die sogenannte „Attribution Science“ – die Zuordnungswissenschaft. Die Forscher suchen wie Detektive nach Indizien, wer oder was für extreme Wetterlagen verantwortlich ist. Friederike Otto erforscht, wie viel Klimawandel in Hurrikanen wie „Harvey“ und „Irma“ steckt. Und längst nicht jedes Unwetter sei auf den Klimawandel zurückzuführen; „Das Elbhochwasser von 2013 habe natürliche Ursachen gehabt“. Friederike Otto studierte Physik an der Universität Potsdam, promovierte in Philosophie der Naturwissenschaften und ist seit einem Jahr stellvertretende Direktorin des Environmental Change Instituts der Universität Oxford

Share
Januar 18th, 2018

Joe Bausch, Arzt und Schauspieler

Joe Bausch, der mit vollständigem Namen Hermann Joseph Bausch-Hölterhoff heißt, hat einen unverwechselbaren Charakterschädel und zwei Berufe. Den einen Job macht er seit zwanzig, den anderen seit dreißig Jahren – und beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Da gibt es zum einen den Leitenden Regierungsmedizinaldirektor, der als Gefängnisarzt in der JVA Werl, einem Hochsicherheitsgefängnis in NRW, arbeitet. Und da gibt es zum anderen den knurrigen Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth, der im WDR-Tatort den beiden Kommissaren Ballauf und Schenk zuarbeitet. Joe Bausch hätte eigentlich den elterlichen Hof im Westerwald übernehmen sollen, er ging mal mit einer Kulturkneipe pleite, und er bezeichnete seinen Knast auch schon mal als „Vorhof zur Hölle“.

Share
Januar 18th, 2018

EMA

Die amerikanische Musikerin Erika M. Anderson aka EMA passt in keine Schublade. Sie kleidet sich unkonventionell, ihre Musik steht abseits des Mainstreams und dem ganzen „YouTube“ Hype um Klickzahlen steht sie sehr kritisch gegenüber. EMAs Musik ist oft dunkel und bedrohlich, dass passt zu ihren Texten, in denen sie u.a. gegen Cybermobbing und Rassismus Stellung bezieht. In diesen Tagen hat EMA einen Spagat zu bewältigen, denn heute steht sie im Auster Club auf der Bühne, um ihr neues Album „Exile In The Outer Ring“ vorzustellen und am 17 & 19. Januar wird sie das Vorprogramm für Depeche Mode in der Mercedes-Benz-Arena bestreiten.

Share
Januar 18th, 2018

Matt Simons im Interview

Matt Simons liebt „netflix & chill“. Er hat mir ziemlich coole Serien empfohlen! Hör mal:

Share
Januar 18th, 2018

The Chainsmokers & Käsekrainer

Ich habe „The Chainsmokers“ in Wien zum Interview getroffen! Was es mit den Jungs und Käsekrainer auf sich hat, hörst du hier im Podcast! Ich habe dir außerdem das Video zum Interview unten verlinkt!

Share
Januar 18th, 2018

Sean Paul im Interview

Sarah Wieser aus der Musikredaktion hat mit Superstar Sean Paul geplaudert! Hier hörst du das ganze Interview:

Share
Januar 18th, 2018

Christina Perri im Interview

Sarah hat dieses Mal Christina Perri getroffen! Hör dir hier das Interview an.

Share
Januar 18th, 2018

Simple Plan im Interview

Jede Woche hörst du Musikexpertin Sarah Wieser im Gespräch mit deinen Stars! Sie plaudert mit ihnen über private Dinge, alltägliches aber natürlich auch über die neuesten Songs und Alben! Diese Woche mit Simple Plan.

Share
Januar 18th, 2018

FM4 Interview: Marc Pierschel

Marc Pierschel .The End of Meat. heißt der Film des Deutschen Dokumentarfilmer Marc Pierschel und dreht sich darum, dass sich die Menschheit in Zukunft von weniger Fleisch ernähren muss. Der Film zeigt wie man sich diesem „Ende des Fleisches“ annähern kann, von Veganer Ernährung über ethische Konzepte bis zur Markt Einführung von so genanntem „Kulturfleisch“. Boris Jordan hat mit Marc Pierschel, dem Regisseur von „The End Of Meat“ gesprochen.

Share
Januar 18th, 2018

Heidi Benneckenstein im Gespräch

Ihre Familie habe sie stramm rechtsextrem erzogen, sagt Heidi Benneckenstein nach ihrem Ausstieg aus der Neonazi-Szene. Im Talk spricht sie über das Milieu, das sie prägte.

Share
Januar 18th, 2018

Grantelnder Charmebolzen mit Polizei-Marke

Als Oberstleutnant Moritz Eisner ist Harald Krassnitzer aus den österreichischen Tatorten nicht wegzudenken. Im aktuellen Fall droht er Lieblings-Kollegin Bibi Fellner zu

Share
Januar 18th, 2018

Am Tisch mit Claus Helmer, "Theatermann"

Mit zwölf Jahren stand er zum ersten Mal auf der Bühne, und das Theater hat ihn seitdem nie mehr losgelassen: Claus Helmer ist Schauspieler, Regisseur und er ist Intendant von gleich zwei Frankfurter Theatern: des Fritz Rémond Theaters im Zoo und der Komödie.

Share
Januar 18th, 2018

Zu Gast war Klaus-Dieter Lehmann, Präsident der Goethe-Insitute

Deutsche Sprache und Kultur in die Welt tragen, das ist Aufgabe der inzwischen 160 Goethe-Institute in insgesamt 98 Ländern. Gerade erst vor wenigen Wochen sind zwei neue Goethe Zentren in der Kaukasus Region eröffnet worden. Mit dabei bei den Eröffnungsfeierlichkeiten in Baku und Eriwan war der Präsident der Goethe Institute Klaus-Dieter Lehmann. Seit zehn Jahren leitet er die Geschicke des Kulturinstituts der Bundesrepublik Deutschland und wird es noch mindestens zwei weitere Jahre tun. „Goethe ist nicht nur Kultur, sondern auch Bildung“; ist Lehmanns Überzeugung. Was genau sind die Aufgaben und Zielsetzungen eines nationalen Kulturinstituts? Was will, was kann es über die Deutsche Sprache hinaus vermitteln? Wie hat sich die Kulturvermittlung angesichts Globalisierung und Digitalsierung verändert? Ist der Export der nationalen Kultur in andere Länder noch zeitgemäß? Wir sprechen mit Klaus-Dieter Lehmann über die neuen und alten Aufgaben der Goethe Institute und die Erfahrungen mit den neugegründeten Zentren im Kaukasus.

Share