Archiv für Januar 2nd, 2018

2. Januar 2018

Avenir-Suisse-Direktor wünscht sich eine liberalere Schweiz

Als Direktor der Denkfabrik Avenir Suisse skizziert Peter Grünenfelder Visionen für die Schweiz. Sie soll liberaler, weltoffener und marktwirtschaftlicher werden. Doch sind seine Visionen wirklich hilfreich, und sind sie auch politisch mehrheitsfähig?Liberale Ideen, Freihandel und offene Grenzen – die Konzepte, für die die Denkfabrik Avenir Suisse einsteht, haben derzeit einen schweren Stand in der Politik: Im Inland zeigen das die Unternehmenssteuerreform oder die Zuwanderungsinitiative, im Ausland sprechen der Brexit oder Donald Trumps «America First»-Devise für sich.Dennoch plädiert Peter Grünenfelder unermüdlich für offenere Grenzen, mehr Freihandelsabkommen, flexiblere Arbeitsmärkte und weniger Umverteilung. Damit zieht er den Groll und die Kritik der Gewerkschaften oder der Bauern auf sich.Wie kommt die Schweiz wirklich voran: Was braucht sie, um ihren Wohlstand und ihre wirtschaftliche und politische Stabilität zu bewahren? Grosse Fragen, zu denen Avenir-Suisse-Direktor Peter Grünenfelder zum Jahreswechsel Stellung nimmt. Er ist Gast in der «Samstagsrundschau».

Share
2. Januar 2018

SWR2 Zeitgenossen: Barbara Stollberg-Rilinger, Historikerin

„Mich interessieren die Epochen, die fremdartig sind“, sagt Barbara Stollberg-Rilinger. Die Historikerin aus Münster erhielt 2017 den Preis der Leipziger Buchmesse und den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa. Dessen Jury nannte ihre Maria Theresia-Biografie ein „einzigartiges intellektuelles Vergnügen“. Im Sommer wird Stollberg-Rilinger Rektorin am Berliner Wissenschaftskolleg. Im Gespräch erklärt sie, was uns vormoderne Rituale lehren, den Bogen von 1618 – dem Beginn des 30-jährigen Krieges – bis 2018 und die Vereinbarkeit von Professur und „Job“ als alleinerziehende Mutter.

Share
2. Januar 2018

SWR2 Zeitgenossen: Nicholas Conard, Archäologe

Der Tübinger Archäologe Prof. Nicholas Conard ist , zusammen mit seinem Team, Ausgräber der „Venus vom Hohlefels“, der weltweit ältesten Darstellung eines menschlichen Körpers. Außerdem förderte er uralte Flöten zu Tage und Tierfiguren. Nicolas Conard, der in den USA aufgewachsen ist und seit über 20 Jahren in Deutschland lebt und arbeitet, versteht es, Spitzenforschung populär und unterhaltsam zu präsentieren. So hat er zum Beispiel mitgeschrieben an einem „schwäbischen“ Steinzeit-Roman und hat auch mitgewirkt an einem Dokumentarfilm von Werner Herzog.

Share
2. Januar 2018

Interview der Woche mit Oliver Müller, Leiter von Caritas

von Alfred Schmit | Das katholische Hilfswerk Caritas International mit Sitz in Freiburg wird in diesem Jahr planmäßig so viel Geld für internationale Hilfsprojekte ausgeben wie noch nie zuvor. Nach Aussage seines Leiters Oliver Müller ist die Spendenbereitschaft insgesamt stark gestiegen. Für geleistete Hilfen werde Caritas International voraussichtlich etwa 87 Millionen Euro ausgeben, nach 67 Millionen im Vorjahr.

Share
2. Januar 2018

FM4 Interview: Der Physiker Florian Aigner

Morrissey oder Slipknot? Henne oder Ei? Rapid oder Austria? Ja oder Nein? Das kann doch nicht alles sein. Im FM4 Interviewpodcast werden Fragen gestellt, die beschäftigen. Musikalisches, Politisches, Gesellschaftliches findet sich hier in seiner Gesamtlänge, denn Interviews sind selten nach den im Radio gewohnten drei Minuten vorbei. Hier kann es schon Mal zur Sache gehen: schwitzende ReporterInnen, um keine Ausrede verlegene InterviewpartnerInnen, aber auch entspannte und witzige Situationen, in denen Interessantes und Relevantes zum jeweiligen Thema erörtert wird.

Share
2. Januar 2018

FM4 Interview: Stefanie Sargnagel

Morrissey oder Slipknot? Henne oder Ei? Rapid oder Austria? Ja oder Nein? Das kann doch nicht alles sein. Im FM4 Interviewpodcast werden Fragen gestellt, die beschäftigen. Musikalisches, Politisches, Gesellschaftliches findet sich hier in seiner Gesamtlänge, denn Interviews sind selten nach den im Radio gewohnten drei Minuten vorbei. Hier kann es schon Mal zur Sache gehen: schwitzende ReporterInnen, um keine Ausrede verlegene InterviewpartnerInnen, aber auch entspannte und witzige Situationen, in denen Interessantes und Relevantes zum jeweiligen Thema erörtert wird.

Share
2. Januar 2018

FM4 Interview: Autor und Jurist Maximilian Steinbeis

Morrissey oder Slipknot? Henne oder Ei? Rapid oder Austria? Ja oder Nein? Das kann doch nicht alles sein. Im FM4 Interviewpodcast werden Fragen gestellt, die beschäftigen. Musikalisches, Politisches, Gesellschaftliches findet sich hier in seiner Gesamtlänge, denn Interviews sind selten nach den im Radio gewohnten drei Minuten vorbei. Hier kann es schon Mal zur Sache gehen: schwitzende ReporterInnen, um keine Ausrede verlegene InterviewpartnerInnen, aber auch entspannte und witzige Situationen, in denen Interessantes und Relevantes zum jeweiligen Thema erörtert wird.

Share
2. Januar 2018

FM4 Interview: Politikwissenschaftler Philip Rathgeb

Morrissey oder Slipknot? Henne oder Ei? Rapid oder Austria? Ja oder Nein? Das kann doch nicht alles sein. Im FM4 Interviewpodcast werden Fragen gestellt, die beschäftigen. Musikalisches, Politisches, Gesellschaftliches findet sich hier in seiner Gesamtlänge, denn Interviews sind selten nach den im Radio gewohnten drei Minuten vorbei. Hier kann es schon Mal zur Sache gehen: schwitzende ReporterInnen, um keine Ausrede verlegene InterviewpartnerInnen, aber auch entspannte und witzige Situationen, in denen Interessantes und Relevantes zum jeweiligen Thema erörtert wird.

Share
2. Januar 2018

Best-of Ö3-„Frühstück bei mir“ 2017

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Lars Reichow, Kabarettist

Vielleicht gibt es doch Wichtigeres im Leben, als alles immer nur richtig zu machen. Nach „Freiheit“ geht Lars Reichow nun mit dem Thema „Lust“ auf Tournee. Dabei verspricht er ein paar vergnügte Einsichten ohne Schuldgefühle. „Einfach mal den Bauch auf den Kopf setzen“, meint er, „und sich total postfaktisch amüsieren.“ Im Kabarett geht das, zumindest bis zur Bühnenkante. Lars Reichow schlägt lustvoll ein neues Kapitel auf und sucht nach der Lust auf Wahrheit, der Lust auf Musik und vor allem nach Menschen mit offenen, lachenden Augen. „Lust“ ist ein Sturm der Gefühle und nur echt mit dem Flügel der Leidenschaft.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Bernd Gieseking, Kabarettist

Mit seinem finnischen Blick („Finne Dich selbst“) führt der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking noch einmal durch das vergangene Jahr. „Ab dafür!“ heißt sein Rückblick-Programm und man ahnt, dass da nicht viel übrig bleiben wird. Ob Politik, Gesellschaft oder Kultur, der ganz normale Lebensalltag liefert ihm die Stichworte für seine Gedanken zwischen grotesker Logik und alltäglichem Wahnsinn. Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch sein könnte. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen diesen Jahresrückblick aus. Wer Bernd Gieseking nicht sehen kann, der muss ihn hören, hier im hr2 Kulturfrühstück.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Christa Kirschbaum Landesmusikdirektorin der EKHN

Orgel, Posaune und Gesang sind die traditionellen Eckpfeiler der Kirchenmusik. Doch neben Orgelklängen, Posaunen – und Kirchchor, gehören noch viele andere Klänge dazu. Wie diese gepflegt werden und welche neue Pfade man in punkto Kirchenmusik in Hessen geht, darüber spricht Christa Kirschbaum nach 17 Uhr in der Musikszene Hessen.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Bernd Gieseking, Kabarettist

Mit seinem finnischen Blick („Finne Dich selbst“) führt der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking noch einmal durch das vergangene Jahr. „Ab dafür!“ heißt sein Rückblick-Programm und man ahnt, dass da nicht viel übrig bleiben wird. Ob Politik, Gesellschaft oder Kultur, der ganz normale Lebensalltag liefert ihm die Stichworte für seine Gedanken zwischen grotesker Logik und alltäglichem Wahnsinn. Gieseking macht Schnitte, auf die mancher Metzger neidisch sein könnte. Das Nebeneinander der großen Ereignisse und der privaten Sicht, das Überspitzen oder auch nur mal das süffisante Zitieren machen diesen Jahresrückblick aus. Wer Bernd Gieseking nicht sehen kann, der muss ihn hören, hier im hr2 Kulturfrühstück.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Christa Kirschbaum Landesmusikdirektorin der EKHN

Orgel, Posaune und Gesang sind die traditionellen Eckpfeiler der Kirchenmusik. Doch neben Orgelklängen, Posaunen – und Kirchchor, gehören noch viele andere Klänge dazu. Wie diese gepflegt werden und welche neue Pfade man in punkto Kirchenmusik in Hessen geht, darüber spricht Christa Kirschbaum nach 17 Uhr in der Musikszene Hessen.

Share
2. Januar 2018

zu Gast: Christa Kirschbaum Landesmusikdirektorin der EKHN

Orgel, Posaune und Gesang sind die traditionellen Eckpfeiler der Kirchenmusik. Doch neben Orgelklängen, Posaunen – und Kirchchor, gehören noch viele andere Klänge dazu. Wie diese gepflegt werden und welche neue Pfade man in punkto Kirchenmusik in Hessen geht, darüber spricht Christa Kirschbaum nach 17 Uhr in der Musikszene Hessen.

Share
2. Januar 2018

POD 1231 Bärbel Schäfer Jahresrückblick 2017

Im hr3-Sonntagstalk mit Bärbel schäfer blicken wir auf ein prallgefülltes Jahr zurück! Mit dabei waren u.a. Nena, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Olivia Jones, Campino, Dr. Yael Adler, Heidi Benneckenstein, Max Giesinger und natürlich Bärbel Schäfer!

Share
2. Januar 2018

Rodgau Monotones

Seit 40 Jahren rocken sie Hessen, 2018 ist für die Rodgau Monotones ein Jubiläumsjahr. Deswegen beginnt der hr1-Talk das Jahr mit zwei Gründungsmitgliedern der hessischsten aller Bands: Leadsänger Peter Osterwold und Gitarrist Albrecht Neander.

Share
2. Januar 2018

Tiefe Minustemperaturen in den USA – "Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Kaltluft"

Wolkenkratzer in New York ragen aus verschneiten Bäumen hervor. (imago/Xinhua)Um die aktuellen Tiefsttemperaturen im Norden der USA zu erklären, schaut Wetter-Journalist Jörg Kachelmann auf die Landkarte. Kein Meer und kein Gebirge könne eisige Kaltluft aus den Polarregionen aufhalten, sagt er.

Jörg Kachelmann im Gespräch mit Katrin Heise
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2018 08:48
Direkter Link zur Audiodatei

Share
2. Januar 2018

Woran arbeiten Sie gerade, Herr Bude? – Die Erfahrungen der "Ruinenkinder"

Der Soziologe Heinz Bude liest im Mai 2016 in Köln auf der 4. phil.COLOGNE (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)Kriegserfahrung als Grunderfahrung: Diese frühkindliche Prägung der 68er-Generation habe dazu geführt, dass sie viele Dinge in Frage stellte, sagt der Soziologe Heinz Bude. Sein neues Buch „Adorno für Ruinenkinder“ hat er dieser Generation gewidmet.

Moderation: Katrin Heise
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2018 08:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
2. Januar 2018

Arbeit und Freizeit – "Muße verhandelt gesellschaftliche Grundfragen"

Business und Yoga: Sehe ich das Glück, wenn ich mich auf den Kopf stelle?  (imago stock&people)Nichtstun ist noch lange keine „Muße“. Muße habe mit Freiheit – mit „Zweck-Freiheit“ – zu tun, meint der Freiburger Ethnologe Gregor Dobler. Wenn wir unsere Freizeit vor allem dazu nützten, wieder fit für eine „schlechte Arbeitswelt werden, dann sei das problematisch.

Gregor Dobler im Gespräch mit Katrin Heise
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2018 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share