Archiv für November 25th, 2017

November 25th, 2017

Manfred Elsig: Nafta vor dem Aus?

US-Präsident Donald Trump will das Freihandelsabkommen Nafta mit Kanada und Mexiko nicht mehr. Nach fünf Runden Neuverhandlungen ist keine Einigung in Sicht. Manfred Elsig vom WTI an der Universität Bern ist Gast von Susanne Brunner.Seit bald 24 Jahren verbindet das Freihandelsabkommen Nafta die USA, Kanada und Mexiko. Von Anfang an gab es Widerstand gegen das Abkommen, aber auch hohe Erwartungen. Alle drei Staaten erhofften sich davon die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wohlstand und versprachen ihren Bürgern und Bürgerinnen auch viel, vielleicht auch zuviel. Jedenfalls erntete Donald Trump viel Zustimmung, als er das Abkommen im US-Präsidentschaftswahlkampf als den «schlechtesten Handelsvertrag aller Zeiten» bezeichnete und es zu bodigen drohte. Die Drohung ist noch nicht vom Tisch. Nach fünf Verhandlungsrunden konnten sich die USA, Kanada und Mexiko in wichtigen Streitfragen diese Woche wieder nicht einigen. Im Dezember soll ein neuer Anlauf genommen werden. Manfred Elsig ist Professor für Internationale Beziehungen am World Trade Institute an der Universität Bern und er hat sich eingehend mit Nafta befasst. Was hat das Abkommen den Menschen gebracht, und was nicht? Was würde ein Scheitern des Abkommens für andere Freihandelsabkommen bedeuten?

Share
November 25th, 2017

Milo Rau über Kunst, die die Welt verändert

Weil die Justiz im Kongo schwerste Verbrechen ignoriert, lässt sie Milo Rau in Schauprozessen verhandeln – der Film «Das Kongo-Tribunal» ist das bisher grössenwahnsinnigste Projekt des Schweizer Regisseurs, der im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann über seine Ideen, Ziele und Arbeitsweisen spricht.In Bukavu im Osten Kongos, an einem der gefährlichsten Orten der Welt, lässt Milo Rau Rebellen, Militärs, Politiker, Konzern-Anwälte und einfache Dorfbewohner vor einer Jury aus internationalen Juristen schwere Menschenrechtsverletzungen verhandeln. Echte Akteure, echte Fälle – nur ist das Gericht inszeniert und das Urteil hat keine Rechtsfolge. Es soll Politik und Weltöffentlichkeit wachrütteln: Wieso sterben im Kongo Hunderttausende in einem Bürgerkrieg, der wegen Rohstoffen für unsere Computer und Handys geführt wird, und alle schauen weg?Kann Kunst die Welt verändern, wenn die Politik versagt? Milo Rau glaubt: ja. Er gilt als der derzeit einflussreichste Regisseur in Europa. Für den Film «Kongo-Tribunal», der heute in den Schweizer Kinos anläuft, hat er diese Woche den Zürcher Filmpreis gewonnen – zuvor ist er Marc Lehmann Red und Antwort gestanden.

Share
November 25th, 2017

Senioren als Experten – Dr. Susanne Nonnen

Die Erfahrung von SeniorInnen, die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, zu nutzen, eine Verbindung zu bedürftigen jungen Leuten in der Welt zu schaffen, das ist die Idee des Senior Experten Service.

Gast: Dr. Susanne Nonnen ist Geschäftsführerin des Senior Experten Service und Barthel Schmitz, Zimmerermeister; Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
November 25th, 2017

Der Wurstmann – Wolfger Pöhlmann

Wenn es um die Wurst geht, sagt der Volksmund, steht eine Entscheidung bevor: Besonders im Sport, wenn die letzten Punkte für eine Meisterschaft fehlen. Wurst aber ist Lebensmittel und Kultobjekt, etwa die Currywurst.

Gast: Wolfger Pöhlmann, Kunsthistoriker; Moderation: Sabine Brandi

Share
November 25th, 2017

RAF Carmora

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
November 25th, 2017

Der Grünen-Politiker und Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer

im Interview mit Florian Rudolph | Vor dem Bundesparteteitag der Grünen sieht der Tübinger OB Palmer eine Öffnung seiner Partei gegenüber der CDU. Im SWR-Tagesgespräch rät er dazu, künftig offensiv für Schwarz-Grün einzutreten.

Share
November 25th, 2017

Der Politikberater Michael Spreng

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch wirft Spreng dem SPD-Chef Schulz vor, sich mit seiner Festlegung auf die Opposition verrannt zu haben. Er habe jetzt kaum noch Unterstützer.

Share
November 25th, 2017

Snjezana Bacher, Friseurmeisterin

Hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen. | „Toll: Ich bin tatsächlich unter die besten fünf beim Award des Deutschen Friseurhandwerks „Unternehmerin des Jahres 2017″ gewählt worden“, freut sich Snjezana Bacher aus Weil der Stadt-Merklingen. Mit ihrem Team im Salon Schneewittchen Hairdesign hat die Friseurmeisterin bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen gewonnen. Seit mehr als 20 Jahren führt Snjezana Bacher ihren Salon, zeitweise leitete sie vier Friseurläden im Umkreis. Im Alter von 15 Jahren kam Snjezana Bacher aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland und entdeckte die Leidenschaft für Fragen rund um Haare und Schönheit. Sie bildete sich zur Farb- und Stilberaterin, Fachtrainerin und Visagistin weiter. Auch für die internationale Auszeichnung, den „Global Salon Business Award“, der Friseursalons mit herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten auszeichnet, die in der Schönheitsbranche Pionierarbeit leisten, wurde Snjezana Bacher nominiert.

Share
November 25th, 2017

Claus Kleber, Fernsehjournalist und "ZDF heute-journal"-Moderator

Erst wollte er Astronaut werden und später Pilot. Schließlich kam alles anders, und Claus Kleber wurde ein erfolgreicher Fernsehjournalist, der seit 2003 das heute-journal im ZDF moderiert. Schon als Schüler begann er für die Lokalzeitung zu schreiben, arbeitete während seines Jurastudiums als freier Mitarbeiter für den Südwestfunk, für SWF3, ging zum Fernsehen und berichtete für die ARD 15 Jahre lang aus den USA. Das Angebot, Chefredakteur beim „Spiegel“ zu werden, lehnte Kleber mit der Begründung ab, dass das Fernsehen sein Medium sei. Zu den Themen Nachrichtenberichterstattung und Dokumentarfilm gibt Claus Kleber regelmäßig an der Universität in Tübingen Seminare. 2015 wurde er dort zum Honorarprofessor für Medienwissenschaft ernannt.

Share
November 25th, 2017

Hans-Ulrich Jörges, Journalist

„Innerhalb des STERN war ich eine Art Ich-AG!“, sagt Hans-Ulrich Jörges, meinungsstarker Kolumnist und bis zu seinem offiziellen Ausscheiden im Sommer viele Jahre stellvertretender Chefredakteur des Hamburger Magazins. Jörges wird gerne in die Talkshows eingeladen, weil er Klartext redet, provoziert und polarisiert. Als der damalige Entwicklungsminister Niebel FDP-Parolen zum besten gab, bat Jörges die TV-Moderatorin, diesen Sprechautomaten abzuschalten. Aktuell hält er die Pressearbeit von Kanzleramt und Bundesregierung für unterirdisch schlecht.

Share
November 25th, 2017

Elisabeth Ruge im Gespräch

Die Verlegerin und Literaturagentin befragt von Joachim Dicks

Share
November 25th, 2017

Dietrich Faber – Autor und Kabarettist

„Kartoffelworscht statt Döner“ und „Make Oberhessen great again“ – mit solchen Slogans macht die neue Protestpartei „HESSEN ZUERST“ in Dietrich Fabers neuem humoristischen Krimi im Vogelsberg Wahlkampf. Darin setzt sich der Autor mit Wutbürgern und Rechtspopulismus auseinander. Wie ihm der Spagat gelingt zwischen ernstem Thema und humoristischer Umsetzung, darüber hat Mariela Milkowa in hr-info Das Interview mit Dietrich Faber gesprochen.

Share
November 25th, 2017

Zu Gast war der Kabarettist Severin Groebner

Viele Menschen sind heute verunsichert. Nichts ist mehr wie es war. Es herrscht allgemeine Orientierungslosigkeit. Der Kabarettist Severin Groebner wird Unordnung in diese Orientierungslosigkeit bringen und die Dinge zur Kenntlichkeit entstellen. Da steht man morgens auf und schon laufen ungefiltert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im Bus erzählt der Realitätsflüchtling von nebenan einem was über Wirtschaftsflüchtlinge aus der Schweiz. Im Fernsehen erklärt einem der Bundesbeauftragte für Einbildung, soziale Gerechtigkeit bedeute, daß alle gleich viele Freunde bei Facebook haben. Wahrlich genug Stoff für den Kabarettisten. Wie er mit Wirklichkeit umgeht, davon sprach Severin Groebner im hr2 Kulturcafé.

Share
November 25th, 2017

Zu Gast war der Kurator Klaus Görner

„A tale of two Worlds – eine Erzählung aus zwei Welten“ zeigt Arbeiten der Sammlung des Frankfurter Museum für Moderne Kunst aus Europa und Nordamerika mit experimenteller Kunst aus Lateinamerika. Dafür hat das MMK eng mit dem Museo de Moderno in Buenos Aires zusammengearbeitet. Welches Kunstwerk aus Lateinamerika wird Lucio Fontanas zerschnittenen und perforierten Leinwänden im Dialog gegenübertreten oder welches Roy Lichtensteins gelbe und grüne Pinselstriche? Wie korrespondiert Marta Minujin „Documentary Video“ mit Arbeiten der MMK Sammlung, die Videoarbeit der argentinischen Künstlerin, die mit ihrem „Parthenon of books“ das Erkennungszeichen der documenta14 auf den Kasseler Friedrichsplatz gestellt hatte? Nichts weniger will die Ausstellung im MMK1 als bisherige Kunstanschauungen neu bewerten und nicht-westliche Blicke in den Fokus rücken. Im hr2-Kulturcafé war Kurator Klaus Görner zu Gast und erzählte, wie die experimentelle lateinamerikanische Kunst im Dialog mit der Sammlung des MMK Perspektiven verändert.

Share
November 25th, 2017

Eltern verweigern Cochlea-Implantat – "Keine Gefahr des Kindeswohls" ohne Hörprothese

Eine Ärztin der Universitätsklinik Freiburg hält am Donnerstag (28.04.2005) in der Uni-Klinik ein so genanntes Cochlea (Gehörschnecke) - Implantat zwischen zwei Fingern. (Rolf Haid dpa/lsw )Dürfen Ärzte einem gehörlosen Kind gegen den Eltern-Willen ein Cochlea-Implantat, eine Hörprothese, einsetzen? Das muss das Amtsgericht Goslar entscheiden. Für den gehörlosen Linguistik-Professor Christian Rathmann agieren die Ärzte im Widerspruch zur entsprechenden UN-Konvention.

www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 01.06.2018 18:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 25th, 2017

Neue Studie – Die "Lichtverschmutzung" nimmt zu

Ein Satellitenbild zeigt Afrika bei Nacht. (imago/Science Photo Library)Auf der Erde wird es dank LED-Beleuchtung immer heller. Für Tiere, Pflanzen und den Menschen bedeutet das „ganz neuen Stress“, warnt der Ökologe Franz Hölker. Viele Organismen hätten noch keine Chance gehabt, sich an die neue Situation anzupassen.

Franz Hölker im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 01.06.2018 09:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 25th, 2017

Philosoph Andreas Urs Sommer – Lob des Kompromisses

(imago/Mark Airs)Die schwierige Regierungsbildung zeigt auch, wie schwer man sich bei uns mit Kompromissen tut. Der Philosoph Andreas Urs Sommer kritisiert diese Tradition des „Hier-stehen-und-nicht-anders-können“. Für ihn gehören Kompromisse zu den größten Errungenschaften der Geschichte.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 01.06.2018 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 25th, 2017

Toni Riethmaier (Gastronom)

Toni Riethmaiers Karriere hat recht bodenständig angefangen: Mit einer Ausbildung als Hotelfachmann in Garmisch-Partenkirchen. Doch bald zog es ihn in die weite Welt: Singapur, Dubai, Malediven, China. Ein schicksalhafter Anruf sollte sein Leben ändern: Ein Headhunter bot ihm im Auftrag einer saudi-arabischen Familie an, ein italienisches Restaurant in der Stadt Dschidda aufzuziehen. Riethmaier fand die Vorstellung anfangs furchtbar. Doch das Angebot war zu verlockend. Er erlebte, mit welchen Mitteln man in Saudi-Arabien eine Wohnung in einem guten Viertel findet oder wie man die Gebetszeiten geschickt für einen stressfreien Einkauf im Supermarkt nutzen kann. „Es war die extremste Zeit meines Lebens. Ich habe dort die wildesten Parties gefeiert und die bitterste Einsamkeit gespürt“. Das Diktat der Religion oder das Gefühl, Teil einer absoluten Minderheit zu sein, machten ihm zu schaffen. Doch in einem der verschlossensten Länder der Welt lernte er auch eine faszinierende Kultur kennen. Und fand für sich selbst zu mehr Gelassenheit und Improvisationstalent. Inzwischen lebt er wieder in Deutschland.

Share
November 25th, 2017

Bernd Hausmann, Fairtrade-Unternehmer

Vor zehn Jahren hat Bernd Hausmann in Nürnberg den ersten Laden in Deutschland gegründet, in dem ausschließlich ökologisch verantwortungsbewusst produzierte Mode verkauft wird. Moderation: Anja Scheifinger

Share
November 25th, 2017

Ute Krause, Kinderbuchautorin

Eine grüne Mamba in der Schublade, ein Ameisenbär im Klassenzimmer: Was klingt wie aus einem ihrer Bücher, hat Ute Krause selbst erlebt. Ihre Kindheit auf 4 Kontinenten liefert ihr Stoff für Bücher wie die „Minus Drei“-Reihe oder die „Muskeltiere“. Moderation: Kaline Thyroff

Share