Archiv für November 6th, 2017

6. November 2017

Renato Kaiser, Slam-Poet: «Ohne Facebook hätte ich keine Freunde»

Früher ärgerte ihn die Frage: «Und was mached Si im richtige Läbe?» Denn Renato Kaiser (31) kann schon längst von seiner Kunst leben, und das trotz seines Ostschweizer Dialekts. Mit seiner Art, auch schwierige Themen unverblümt anzusprechen, trifft er einen Nerv.Sein Video zur Durchsetzungsinitiative ging auf Facebook durch die Decke. Renato Kaiser ist auf allen Kanälen aktiv, um seine Message unter die Leute zu bringen. Er steht auf der Bühne, schreibt Bücher und Kolumnen, hält Vorträge und gibt Workshops. «Vermutlich habe ich einfach ein grosses Mitteilungsbedürfnis», sagt Kaiser, – von dem seine Kollegen sagen, er habe den Lebensstil eines Wahnsinnigen.

Share
6. November 2017

Afghanistan – "Theater selbst ist ein Tabu"

Nach dem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee in Kabul sind die Zerstörungen in dem Gebäude zu sehen. (AFP / Wakil Kohsar)Der Dokumentarfilm „True Warriors“ von Ronja von Wurmb-Seibel und Niklas Schenck portraitiert eine Künstlergruppe in Kabul, deren Theaterstück über Selbstmordanschläge selbst zum Ziel eines Selbstmordanschlags wird. Die Filmemacher wollen vermitteln, was für Schicksale hinter diesem Ereignis standen.

Ronja von Wurmb-Seibel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 15.05.2018 09:17
Direkter Link zur Audiodatei

Share
6. November 2017

Umweltprobleme vor Gericht – Wie man Klimaschutz einklagen kann

Demonstranten in Bonn fordern vor dem UNO-Weltklimagipfel mehr Engagement für den Klimaschutz.  (AFP / SASCHA SCHUERMANN)Seit sich im Oktober in den Niederlanden die neue Koalitionsregierung bildete, hat das Thema Klimaschutz große politische Konjunktur. Der NGO-Vertreter Dennis van Berkel erläutert den Stimmungswandel und erinnert an eine erfolgreiche Klage seiner Organisation Urgenda gegen den Staat.

Dennis van Berkel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 15.05.2018 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
6. November 2017

Geschichte des Tabaks – Soldaten waren die ersten Raucher

Der Rauch einer brennenden Zigarette aufgenommen am 19.11.2015 in Lauingen. (dpa / Karl-Josef Hildenbrand)Der Tabakkonsum wurde bereits durch Christoph Kolumbus vor 525 Jahren entdeckt. In Europa sei das Einatmen von Rauch lange als Genuss damals noch völlig unbekannt gewesen, sagt die Historikerin und Buchautorin Melanie Aufenvenne.

Melanie Aufenvenne im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 15.05.2018 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
6. November 2017

UN-Klimakonferenz – Bonn ist im Ausnahmezustand

Demonstranten fordern in Bonn mehr Klimaschutz und einen Ausstieg aus der Kohlekraft.  (AFP / SASCHA SCHUERMANN)Die frühere Bundeshauptstadt Bonn steht ab heute ganz unter dem Eindruck des Klima-Gipfels. Rund 25.000 Teilnehmer kommen für anderthalb Wochen an den Rhein. Die Bonner lebten dadurch im Ausnahmezustand, sagte ARD-Klimaexperte Georg Ehring.

Georg Ehring im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 15.05.2018 07:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share