Archiv für November 4th, 2017

4. November 2017

Nick Lüthi über SRF 4 News und das Info-Radio der Zukunft

SRF 4 News, der Informationskanal von Radio SRF, feiert sein 10jähriges Bestehen. Mit seinem reinen Wortprogramm hat der Sender vor zehn Jahren Neuland betreten. Wie fällt die Bilanz aus? Medienexperte Nick Lüthi analysiert im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.Radio SRF 4 News pflegt den Service Public ohne Redaktionsschluss: Die News des Tages aus den gesellschaftlich relevanten Bereichen vertieft die Redaktion mit Reportagen, Gesprächen, Diskussionsrunden und Sondersendungen. Korrespondenten im In- und Ausland, die Fachredaktionen sowie Akteure und externe Experten ordnen die Ereignisse ein – 24 Stunden Information, sieben Tage die Woche.Vor zehn Jahren ging SRF 4 News an den Start. Experten zeigten sich skeptisch, ob sich ein reines Info-Radio in der Schweiz würde durchsetzen können. Wie gut hat sich der Sender geschlagen? Und welche Anforderungen muss ein Informationsradio der Zukunft erfüllen?Der Berner Medien-Journalist Nick Lüthi leitet die Redaktion des Fachmagazins Medienwoche. Er beobachtet publizistisch die Entwicklung der Branche seit vielen Jahren und verfolgt internationale Trends. Was fällt ihm zu SRF 4 News ein?

Share
4. November 2017

Nick Lüthi über SRF 4 News und das Info-Radio der Zukunft

SRF 4 News, der Informationskanal von Radio SRF, feiert sein 10jähriges Bestehen. Mit seinem reinen Wortprogramm hat der Sender vor zehn Jahren Neuland betreten. Wie fällt die Bilanz aus? Medienexperte Nick Lüthi analysiert im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.Radio SRF 4 News pflegt den Service Public ohne Redaktionsschluss: Die News des Tages aus den gesellschaftlich relevanten Bereichen vertieft die Redaktion mit Reportagen, Gesprächen, Diskussionsrunden und Sondersendungen. Korrespondenten im In- und Ausland, die Fachredaktionen sowie Akteure und externe Experten ordnen die Ereignisse ein – 24 Stunden Information, sieben Tage die Woche.Vor zehn Jahren ging SRF 4 News an den Start. Experten zeigten sich skeptisch, ob sich ein reines Info-Radio in der Schweiz würde durchsetzen können. Wie gut hat sich der Sender geschlagen? Und welche Anforderungen muss ein Informationsradio der Zukunft erfüllen?Der Berner Medien-Journalist Nick Lüthi leitet die Redaktion des Fachmagazins Medienwoche. Er beobachtet publizistisch die Entwicklung der Branche seit vielen Jahren und verfolgt internationale Trends. Was fällt ihm zu SRF 4 News ein?

Share
4. November 2017

Michael Hampe über Experten und die Demokratie

Expertenherrschaft sei der Tod der Demokratie, hat Michael Hampe kürzlich in einem Interview des Philosophie-Magazins gesagt. Was meint er damit? Der Philosophieprofessor an der ETH Zürich und Autor ist Gast von Susanne Brunner.Unternehmenssteuerreform III? Die Finanzmärkte? Globalisierung? Klimawandel? Alles furchtbar kompliziert, zu kompliziert für «einfache Bürger»: Das hören wir immer wieder. Manchmal stimmt das auch. Wer kann schon eine Abstimmungsvorlage wie die Unternehmenssteuerreform III locker, einfach und trotzdem präzise erklären? Ein Experte oder eine Expertin, natürlich.Nur: Als Experten im Zusammenhang mit dem Brexit ständig auf allen Kanälen wiederholten, es gäbe keine Alternative zur EU-Mitgliedschaft Grossbritanniens, da wollte ihnen eine Mehrheit nicht blind folgen und sagte JA zum EU-Austritt. Denn: Wer will schon einfach glauben, es gäbe keine Alternative? Warum jemand ein Experte sei, wann dieser wissenschaftlich und wann politisch argumentiere, das müsse das Publikum wissen und dann selbst entscheiden können, sagt der Philosoph.

Share
4. November 2017

Michael Hampe über Experten und die Demokratie

Expertenherrschaft sei der Tod der Demokratie, hat Michael Hampe kürzlich in einem Interview des Philosophie-Magazins gesagt. Was meint er damit? Der Philosophieprofessor an der ETH Zürich und Autor ist Gast von Susanne Brunner.Unternehmenssteuerreform III? Die Finanzmärkte? Globalisierung? Klimawandel? Alles furchtbar kompliziert, zu kompliziert für «einfache Bürger»: Das hören wir immer wieder. Manchmal stimmt das auch. Wer kann schon eine Abstimmungsvorlage wie die Unternehmenssteuerreform III locker, einfach und trotzdem präzise erklären? Ein Experte oder eine Expertin, natürlich.Nur: Als Experten im Zusammenhang mit dem Brexit ständig auf allen Kanälen wiederholten, es gäbe keine Alternative zur EU-Mitgliedschaft Grossbritanniens, da wollte ihnen eine Mehrheit nicht blind folgen und sagte JA zum EU-Austritt. Denn: Wer will schon einfach glauben, es gäbe keine Alternative? Warum jemand ein Experte sei, wann dieser wissenschaftlich und wann politisch argumentiere, das müsse das Publikum wissen und dann selbst entscheiden können, sagt der Philosoph.

Share
4. November 2017

Herangetastet – Der Homo hapticus

Der Mensch ist ein haptisches Wesen. Sein Tastsinn ist das wichtigste und am meisten unterschätzte Sinnesorgan. Weshalb wir analoge, also ganz direkte Reize brauchen, um glücklich zu sein, erforscht Martin Grunwald.

Gast: Martin Grunwald; Psychologe; Moderation: Sabine Brandi

Share
4. November 2017

Über Dirigenten und andere Katastrophen

Bob Ross, ein schottisches Energiebündel und ein Ausbund an guter Laune, spielte fast 40 Jahre Horn bei den Münchner Philharmonikern und machte über 30 Jahren lang die Welt mit seiner Brass Band „Blechschaden“ unsicher.

Gast: Bob Ross, Dirigent; Moderation: Julia Schöning

Share
4. November 2017

Prinz Pi im 1LIVE Interview

Prinz Pi war zu Gast in 1LIVE und hat mit Maike Greine über sein neues Album gequatscht.

Share
4. November 2017

Winfried Kretschmann (Grüne) MP BW zu Sondierung- Zwischenbilanz

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt sagte Kretschmann, er halte die Schwierigkeiten bei den Jamaika-Sondierungen für „ganz normal“ und nicht aussagekräftig. Gleichzeitig aber warnt Kretschmann, ein Scheitern der Gespräche wäre „für Europa eine Katastrophe“.

Share
4. November 2017

Julia Klöckner, CDU-Vizevorsitzende und RLP-CDU-Landeschefin zu Sondierung

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt sagte die stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner, sie sei zuversichtlich, dass sich die Parteien bei den Sondierungen auch bei dem Thema „Landwirtschaft“ noch einigen könnten. Im Südwestrundfunk sagte Klöckner, sie glaube nicht, dass es „unüberbrückbare Hürden“ gebe.

Share
4. November 2017

SWR1 Leute mit Professor Sven Gottschling am 01.11.2017

Professor Sven Gottschling ist Schmerztherapeut, Palliativmediziner und Bestsellerautor. Er ist überzeugt: Viel zu viele Menschen leiden unnötig unter Schmerzen, weil sie nicht richtig schmerztherapeutisch behandelt werden. | Professor Sven Gottschling ist Schmerztherapeut, Palliativmediziner und Bestsellerautor. Er ist überzeugt: Viel zu viele Menschen leiden unnötig unter Schmerzen, weil sie nicht richtig schmerztherapeutisch behandelt werden.

Share
4. November 2017

SWR1 Leute mit Matthias Schlicht am 31.10.2017

Matthias Schlicht ist ein „christlicher Till Eulenspiegel“. Der Pastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ist einer der bekanntesten Kirchenkabarettisten Deutschlands. | Matthias Schlicht ist ein „christlicher Till Eulenspiegel“. Der Pastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ist einer der bekanntesten Kirchenkabarettisten Deutschlands.

Share
4. November 2017

Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher

„Ihre Gesundheit braucht Sie!“, sagt der Arzt, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher Tobias Esch. Er untersucht seit vielen Jahren in Harvard und an der Berliner Charité, wie selbst chronische Krankheiten wie Diabetes, Asthma oder Rückenschmerzen durch positive Emotionen, Entspannung, Ernährung und Bewegung gelindert werden. Wie sich die Selbstheilungskompetenz stärken lässt, hat er in „Der Selbstheilungscode“ beschrieben, das als Wissensbuch des Jahres nominiert wurde. Tobias Esch ist Professor für Integrative Gesundheitsversorgung an der Universität Witten/Herdecke.

Share
4. November 2017

Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey, Dompteur-Ehepa

Sie war gerade drei Jahre alt, als sie das erste Mal in der Manege stand und auf einem kleinen Shetlandpony einen Manegenritt der besonderen Art zeigte. Er wuchs als Kind eines englischen Zirkus- und Zoobesitzers und einer Tiertrainerin auf. Heute sind Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey das Tierdompteur-Ehepaar des größten deutschen und europäischen Zirkus-Unternehmens Krone. Jana Mandana Lacey-Krone ist Direktorin und verantwortlich für den Marstall mit mehr als 60 Hengsten, außerdem arbeitet sie mit Lamas, Kamelen und Zebras. Martin Lacey ist Löwendompteur und gewann als einziger Dompteur der Welt beim Zirkusfestival von Monte Carlo jeweils den Silbernen Clown (2000) und den Goldenen Clown (2010). Wie sie mit Kritik an der Tierhaltung umgehen, was für sie Tierschutz bedeutet und wie sich ein Zirkus in Zeiten des Wandels gestaltet, auch darüber spricht das Dompteur-Ehepaar Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey in „SWR1 Leute“.

Share
4. November 2017

Max Raabe

„Kein Schwein ruft mich an“ – nach diesem Ohrwurm laufen bei Max Raabe die Leitungen heiß. Auf einmal wollen alle seinen 20er-Jahre-Sound mit dem leicht gerollten „R“. Er wächst aus den Berliner Kneipen heraus und tourt mit seinem Palast Orchester durch die ganze Welt. Max Raabe ist eine absolute Ausnahmeerscheinung. Keiner repräsentiert die sogenannten „Goldenen Zwanziger“ so stilecht wie der Bariton aus Berlin. Mit seinem Palast Orchester lässt er eine Epoche wieder aufleben, die Berlin zum Mythos machte. Humorvoll und hintersinnig sind seine Texte.

Share
4. November 2017

Evelinn Trouble

Die Wahlberlinerin aus Zürich trifft auf jeden Fall die Erwartungen, die ihr Name hervorruft. Evelinn Trouble provoziert, beleidigt und befürwortet ihre Vision von Musik und Kunst – eine Vision, die unbequem sein muss und vor nichts zurückschreckt – nicht einmal vor der eigenen Gesundheit. Nach vier Alben und zahlreichen Theater- und Videoproduktionen widmet sich Trouble nun einem neuen, weitaus grösseren Unterfangen – dem Projekt „Hope Music“.

Share
4. November 2017

Michael Wilk – Arzt und Notfallmediziner

Michael Wilk aus Wiesbaden ist Arzt und Psychotherapeut und ein politisch engagierter Mensch. Vor kurzem war er als Notfallmediziner im syrischen Rakka im Einsatz. Mariela Milkowa hat in hr-info das Interview mit ihm über seine Erfahrungen und Eindrücke gesprochen.

Share
4. November 2017

Am Tisch mit Jan Ilhan Kizilhan

Das Wissen von Jan Ilhan Kizilhan und seine Erfahrung trugen dazu bei, dass über 1000 zumeist jesidische Frauen, Opfer der Terrormiliz Islamischer Staat, in Baden-Württemberg Schutz und Hilfe fanden.

Share
4. November 2017

Am Tisch mit Stephan Krawczyk, "Luftvermählter"

Er schreibt Lieder und Texte und spielt Gitarre, Bandoneon und Maultrommel. Kurz vor Ende der DDR landete Stephan Krawczyk wegen seiner protesthaltigen Auftritte in Stasi-Haft und schließlich wurde er zusammen mit seiner damaligen Frau Freya Klier in die BRD ausgewiesen – gegen seinen Willen.

Share
4. November 2017

Zu Gast: Patrick Lange, Generalmusikdirektor am Staatstheater Wiesbaden

Seit dieser Spielzeit ist Patrick Lange Generalmusikdirektor am Staatstheater Wiesbaden. Erst 35 Jahre jung, kann der frühere Chefdirigent der Komischen Oper Berlin schon auf eine beeindruckende internationale Karriere verweisen. Die begann im Knabenchor der Regensburger Domspatzen, er war Assistent von Claudio Abbado und begann seine Laufbahn als Operndirigent in Zürich und Luzern.
In diesem Jahr dirigierte er bereits in Wiesbaden das Wagner-Galakonzert zur Eröffnung der Internationalen Maifestspiele. Seinen Einstand als Generalmusikdirektor hatte er mit der Zauberflöte für Kinder. Im hr2 Kulturcafé erzählt Patrick Lange von seiner Liebe zur Musik und der Oper, über seine Arbeit am Staatstheater und sein Leben in Wiesbaden.

Share
4. November 2017

Zu Gast war die Geigerin Anne-Sophie Mutter

Die Stargeigerin Anne-Sophie Mutter spielte im Alter von 13 Jahren bei den „Internationalen Musikfestwochen“ in Luzern und wurde von Kritikern begeistert als Wunderkind gefeiert. Von Herbert von Karajan gefördert, nahm ihre große Karriere als Geigerin ihren Lauf. Die Geigenvirtuosin setzt sich neben ihrem sozialen Engagement auch für die Förderung des Streichernachwuchses ein. Am 3. November erscheint ein Schubert-Album, auf dem die Anne-Sophie Mutter gemeinsam mit dem Mitte 20-jährigen Pianisten Daniil Trifonov und drei Stipendiaten ihrer Stiftung spielt. In hr2-kultur spricht Anne-Sophie Mutter, die seit 40 Jahren auf den Bühnen der Welt steht, über ihre Freude am Musizieren mit jungen Leuten und die Werke, die Schubert für Violine und Klavier komponiert hat.

Share