Archiv für November, 2017

21. November 2017

Seco-Chefökonom Eric Scheidegger kritisiert die Schweiz

Wie produktiv ist die Schweiz? Die OECD warnt, die Arbeitsproduktivität wachse zu langsam in der Schweiz. Der Chefökonom des Bundes, Eric Scheidegger, teilt diese Kritik. Doch es gibt auch zahlreiche Ökonomen, die behaupten, die Schweiz habe gar kein Problem.Der Wohlstand in der Schweiz ist hoch, und das soll auch so bleiben. Darin sind sich wohl noch alle Ökonomen einig. Doch bei der Frage, ob das auch klappen wird, gehen die Meinungen auseinander.Seco-Chefökonom Eric Scheidegger gehört zu den Pessimisten, genau wie die OECD: Die Arbeitsproduktivität in der Schweiz wachse zu langsam, andere Ländern könnten die Schweiz schon bald abhängen, so seine Warnung. Er fordert dringend Reformen, sonst erodiere der hiesige Wohlstand.Andere Konjunkturexperten hingegen werfen Scheidegger vor, die Produktivität in der Schweiz schlecht zu reden. Was stimmt nun? Und was muss die Schweiz tun, um wirklich langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben?Der oberste Ökonom des Bundes, Eric Scheidegger, ist Gast in der «Samstagsrundschau».

Share
21. November 2017

Eva Menasse und der österreichische Buchpreis

Für ihren Erzählband «Tiere für Fortgeschrittene» hat Eva Menasse ihre bisher höchste literarische Auszeichnung bekommen. Über das Belletristische hinaus hat die Halbschwester von Robert Menasse Einiges zu sagen – auch über Politik. Menasse ist Gast von Ivana PribakovicUmgekehrte Fabeln sind es: Von Menschen ist in Menasses Erzählungen die Rede, doch dahinter stehen Deutungen von Tiergeschichten. Für Eva Menasse eine Art, den Lesenden ihre Arbeitsweise aufzuzeigen. Das Werk, hoch gelobt von Literaturkritikern lädt subtil zum Schmunzeln und Nachdenken ein. Weniger subtil sind Eva Menasses Zwischenrufe in der Presse. Hinter der Verunsicherung in der Welt, hinter der Angst und der aufgestauten Wut, die sich in den letzten Jahren gei Wahlen zeige, steckten rechte Kreise. Davon ist die frühere Journalistin überzeugt. Und sie hat auch einen Rat, wie mit dieser Verunsicherung umzugehen ist.

Share
21. November 2017

Infiziert mit dem Arktis-Virus – Birgit Lutz

Dreimal vier Wochen war Birgit Lutz im Osten Grönlands. Das traditionelle Leben dort hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Zum Besseren? Die europäische Brille ist für die Arktisspezialistin wenig hilfreich, wenn es um einen wertfreien Blick auf die weltgrößte Insel geht. Gast: Birgit Lutz; Moderation: Julia Schöning

Share
21. November 2017

Bosse

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
21. November 2017

SWR2 Zeitgenossen: Michael Naumann, Politiker und Publizist

Er ist sowas wie ein „Kultur-Allrounder“ – in den Sphären der Literatur, der Bildenden Kunst und der Musik gleichermaßen zu Hause. Michael Naumann war Journalist und Verleger, Kulturstaatsminister und SPD-Kandidat für das Amt des Hamburger Bürgermeisters. Ein streitbarer Zeitgenosse, der sich etwa in der Diskussion um das Holocaust-Mahnmal in Berlin mit seiner Kritik an der „Speer-Architektur“, wie er es nannte, nicht nur Freunde gemacht hat. Aber das konnte Naumann in seinem Tatendrang nicht bremsen. Die Berliner „taz“ hat ihn einmal als „Macher mit einem Faible für das Innovative“ bezeichnet. Zurzeit leitet Naumann die Barenboim-Said-Akademie in Berlin, deren Gründungsdirektor er ist.

Share
21. November 2017

Der Vorsitzende der Grünen Partei in Europa, Reinhard Bütikofer

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Bütikofer der FDP unfaires Verhalten vorgeworfen. Ihr Abbruch der Sondierungsgespräche sei offenbar geplant gewesen. Die Liberalen hätten nicht mit letztem Willen verhandelt.

Share
21. November 2017

Interview der Woche mit Matthias Wissmann, VDA-Präsident

mit Dirk Rodenkirch. | Der Präsident des deutschen Automobilverbandes, Matthias Wissmann, erwartet von der künftigen Bundesregierung, dass sie der Auto-Industrie keine Techniken vorschreibt. Es sei entscheidend, dass Rahmenbedingungen vorgegeben werden, die „stimulieren aber nicht strangulieren“, sagte Wissmann im SWR Interview der Woche.

Share
21. November 2017

Heidi Benneckenstein, Kinderpflegerin

Wuchs in einer Neonazi-Familie auf und schaffte mit 20 den Absprung. | Deutschland in den Grenzen von 1937: Hitler, der nur das beste für das Deutsche Volk wollte, Heinz-Rühmann-Filme in schwarzweiß, deutsche Dirndl statt amerikanischer Jeans. Das ist die Welt, in der Heidi Benneckenstein ihre Kindheit und Jugend verbringt und in der ein Vater mit geschlossenem rechtsextremen Weltbild die Regeln bestimmt. Mit 19 bricht Heidi Benneckenstein mit ihrer Vergangenheit und schafft den Ausstieg. Heute, mit 25, hat sie keinen Kontakt mehr zum Vater und zur Szene. Sie lebt als Kinderpflegerin mit Mann und kleinem Sohn in der Nähe von München ihr neues Leben. Über ihr altes Leben hat sie das Buch mit dem Titel „Ein deutsches Mädchen“ veröffentlicht.

Share
21. November 2017

SWR1 Leute der Woche KW 46

mit dabei sind:
Johannes „Jogi“ Bitter und Michael „Mimi“ Kraus, Handball-Weltmeister. Waren Teil des Sommermärchens 2007.
Prof. Urban Wiesing, Medizinethiker. Beschäftigt sich an der Universität Tübingen mit den Grenzbereichen des Lebens.
Nicholas Müller, Musiker und Popmusik-Dozent. Thematisiert seine Angststörungen und Panikattacken.
Elvira Pfleiderer und Felix Löwy. Sprechen über die Eröffnung des Stuttgarter Kinder- und Jugendhospizes.
Andreas Müller, Jugendrichter. Gilt als „Querulant im Namen der Gerechtigkeit“ und fordert die Legalisierung von Cannabis.

Share
21. November 2017

Ásgeir

Ásgeirs neues Album, das am 5. Mai 2017 erschien, ist in vielerlei Hinsicht eine Abkehr von Stimmung und Sound seines Erstlings. Er setzt hier sehr viel stärker auf elektronische Klänge und greift auch Elemente aus R&B und Soul auf. Damit lässt Afterglow den Folk-geprägten Akustiksound von In the Silence hinter sich und taucht lustvoll in die kristallklare, melancholisch-melodische Seite der Elektronikmusik ein. Auch auf dem neuen Album arbeitet der faszinierende Musiker mit seinem Vater, Einar Georg Einarsson, zusammen, von dem sämtliche Texte für Afterglow stammen. Weitere und ebenfalls langjährige Kooperationspartner sind Ásgeirs Bruder, Thorsteinn, sowie Julius Robertsson, Hogni (Gus Gus/Hjaltalin) sowie der Produzent und Bandkollege Guðmundur Kristinn Jónsson. Bevor Ásgeir heute Abend im Gretchen – präsentiert von radioeins – auf der Bühne steht, begrüßte Christiane Falk ihn im radioeins-Studio.

Share
21. November 2017

Peter Wohlleben

Vielleicht sind Anspruch und Auftrag dieses Mannes bereits in seinem Nachnamen verankert: Wohl-Leben. Schon als kleiner Junge zog es den gebürtigen Bonner in den Wald. Um ein Haar hätte er Biologie studiert, aber dann wurde es doch ein Studium der Forstwirtschaft und Wohlleben arbeitete 20 Jahre als Beamter in der Landesforstverwaltung Rheinland-Pfalz. Mit zunehmender Erfahrung wuchs sein Unbehagen gegenüber der klassischen Forstwirtschaft. Kahlschläge, Monokulturen, Pestizide, die Jagdlobby – es gab und gibt viel, das man ändern sollte, um das Ökosystem Wald zu retten. Und so begann der Förster, sein Wissen niederzuschreiben. 16 Bücher in 10 Jahren. Heute ist Wohlleben Deutschlands meistgelesener Autor, allein sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ verkaufte sich allein in Deutschland über 700.000 mal. Längst rangieren weitere Bücher von ihm auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten. Das ist großartig – aber es wird sein Leben auch komplett auf den Kopf gestellt haben. Schön, da

Share
21. November 2017

Magnus Brechtken im Gespräch

Der NDR Kultur Sachbuch-Preisträger 2017 mit seinem Buch „Albert Speer. Eine deutsche Karriere“, befragt von Alexander Solloch.

Share
21. November 2017

Rosa von Praunheim zu Gast bei Tietjen talkt

Seit 50 Jahren dreht Rosa von Praunheim Filme und mindestens so lange setzt er sich für Toleranz für Homosexuelle ein.

Share
21. November 2017

Laura und Reinhold Bilgeri (19. November 2017)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
21. November 2017

Am Tisch mit Jutta Richter, "Spinnen-Zähmerin"

Sie ist mit ihren um die 40 Veröffentlichungen eine der bekanntesten und beliebtesten deutschen Kinderbuchautorinnen. Seit über dreißig Jahren arbeitet sie zusammen mit prominenten Illustratoren an Bilderbüchern, schreibt Geschichten, Theaterstücke und Gedichte für Kinder und Romane für Jugendliche.

Share
21. November 2017

Zu Gast war der Schriftsteller Arne Dahl

Er ist einer der Stars der schwedischen Krimiszene, seine Bücher sind internationale Bestseller und häufig werden sie verfilmt: der Schriftsteller Arne Dahl schont dabei seine Leser nicht. Oft geht es ziemlich blutig zu, gemäß seinem Motto: „Es muss sich schrecklich anfühlen, sonst wird es Unterhaltungsgewalt. Dann landet man wieder bei der Leiche in der Bibliothek und Agatha Christie.“ Nach seinen Thrillern rund um ein international agierende Spezialeinheit, hat er im letzten Jahr erstmals ein Ermittlerduo in den Mittelpunkt eines Krimis gestellt. Und jetzt ist die Fortsetzung da.

Share
21. November 2017

zu Gast: Jonathan Harfst, Luisa Philipp, Anja Schomber, Sina Ludwig (Musikszene Hessen)

Der Handglockenchor Hüttenberg ist das zentrale Thema in der
Musikszene Hessen. Vier Handglockenspielerinnen und -spieler
erzählen, was das Besondere am Handglockenspiel ist, wie sie
dazu gekommen sind und was man alles damit machen kann.
Und natürlcih präsentieren sie die handlichen Glocken.

Share
21. November 2017

zu Gast: Volker Mosbrugger, zum Jubiläum der Senckenberg-Gesellschaft

Volker Mosbrugger ist Generaldirektor der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt. Er bewunderte schon als Schüler im Senckenberg Museum den Tyrannosaurus und die Anakonda, die ein Wasserschwein verschlingt. Sicher hat er damals keine Vorstellung, dass er einmal als Generaldirektor für die rund 40 Millionen Objekte, Schätze des Museums verantwortlich sein wird. Der Paläontologe und Professor am Frankfurter Institut für Geowissenschaften wurde gerade für seine Verdienste mit dem Hessischen Kulturpreis 2017 ausgezeichnet (27.10.). Im hr2-Kulturfrühstück erzählt Volker Mosbrugger ab 9.10 Uhr über seine Leidenschaft für die Naturwissenschaften und seine Arbeit als Direktor der Senckenberg-Gesellschaft, die seit 200 Jahren besteht und am 19. November im Senckenberg Naturkundemuseum ein große Bürgerfest feiert.
Moderation: Catherine Mundt

Share
21. November 2017

Robert Marc Lehmann: er schwimmt mit Haien, taucht in Unterwasserhöhlen und ist großartiger Tierfotograf und -filmer.

Robert Marc Lehmann hat auf allen sieben Kontinenten Tiere beobachtet, erforscht, fotografiert, gefilmt und erlebt. Vor allem für seine Arbeit als Forschungstaucher und Fotograf ist er bekannt, 2015 wurde er für das Bild einer Robbe vor Helgoland „National Geographic Fotograf des Jahres“. Er erzählt, was ihn antreibt und warum sein Beruf nicht nur ein gelebter Kindheitstraum, sondern auch harte Arbeit ist. Warum er sich überschwänglich freut, wenn er einen Biber filmt und warum er trotz mehrerer Knochenbrüche nicht aufhören kann und will, sein Leben als Abenteurer zu führen.

Share
21. November 2017

Regina Ziegler

Als Assistentin beim Fernsehen lernte Regina Ziegler in den 70ern das Produzieren von der Pieke auf. Heute ist sie bei Geschäftspartnern zwar als knallharte Verhandlerin bekannt, für Schauspieler, Regisseure und Freunde stellt sie sich aber an den Herd und kocht ihre legendäre Hühnersuppe. Mit künstlerischem Gespür, kaufmännischem Geschick und jeder Menge Herzenswärme hat Regina Ziegler die deutsche Filmbranche geprägt wie keine andere.

Share