Archiv für Oktober 11th, 2017

11. Oktober 2017

Maria Ott mit dem Schriftsteller Robert Menasse

Der gebürtige Österreicher, Weltbürger und leidenschaftliche Stadtbewohner Robert Menasse liebt die Reibung, das Sich-Einmischen und das Benennen, was die Men-schen und die Zeit, in der wir leben, ausmacht. Nun ist Europa sein Thema. – Moderation: Maria Ott

Share
11. Oktober 2017

Najem Wali über die Balkanroute – "Diese Route war immer eine Fluchtroute"

Zwei Flüchtlinge verlassen das ehemalige Flüchtlingscamp Idomeni in Griechenland. Dieses wurde im Mai 2016 geräumt. (dpa/picture-alliance/Socrates Baltagiannis)Fluch und Segen der Jahrtausende heißt der Untertitel von Najem Walis neuem Buch „Die Balkanroute“. Darin beschreibt der deutsch-irakische Schriftsteller die Kulturgeschichte der Balkanroute als Flucht- und Austauschroute und er beschreibt, was er selbst 2016 in Idomeni erlebt hat.

Najem Wali im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 18:18
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Najem Wali über die Balkanroute – "Diese Route war immer eine Fluchtroute"

Zwei Flüchtlinge verlassen das ehemalige Flüchtlingscamp Idomeni in Griechenland. Dieses wurde im Mai 2016 geräumt. (dpa/picture-alliance/Socrates Baltagiannis)Fluch und Segen der Jahrtausende heißt der Untertitel von Najem Walis neuem Buch „Die Balkanroute“. Darin beschreibt der deutsch-irakische Schriftsteller die Kulturgeschichte der Balkanroute als Flucht- und Austauschroute und er beschreibt, was er selbst 2016 in Idomeni erlebt hat.

Najem Wali im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 18:18
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Trump, Tillerson und der IQ-Test – Wie misst man Intelligenz und was sagt sie aus?

US-Außenminister Rex Tillerson (l.) und US-Präsident Donald Trump. (dpa / picture alliance)Selbst wenn Donald Trump einen höheren IQ hätte als Rex Tillerson, könnte er trotzdem als Führungsperson ungeeignet sein. Denn ob jemand schnell denken kann, macht nur einen Teil der notwendigen Fähigkeiten aus, sagt der Hirnforscher Gerhard Roth.

Gerhard Roth im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 17:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Trump, Tillerson und der IQ-Test – Wie misst man Intelligenz und was sagt sie aus?

US-Außenminister Rex Tillerson (l.) und US-Präsident Donald Trump. (dpa / picture alliance)Selbst wenn Donald Trump einen höheren IQ hätte als Rex Tillerson, könnte er trotzdem als Führungsperson ungeeignet sein. Denn ob jemand schnell denken kann, macht nur einen Teil der notwendigen Fähigkeiten aus, sagt der Hirnforscher Gerhard Roth.

Gerhard Roth im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 17:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Wissenschaftsjournalist über Selbstmedikation – Weniger einwerfen ist mehr

Eine Frau nimmt Tabletten. (imago / photothek)Der Kopf sticht, der Nacken schmerzt – und der Mensch wirft sofort eine Pille ein. So eine „Rundum-sorglos“-Erwartung sei allerdings wenig hilfreich, sagt der Mediziner und Wissenschaftsjournalist Werner Bartens. Er rät dazu, dem Schmerz auch mit anderen Methoden zu begegnen.

Werner Bartens im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 08:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Wissenschaftsjournalist über Selbstmedikation – Weniger einwerfen ist mehr

Eine Frau nimmt Tabletten. (imago / photothek)Der Kopf sticht, der Nacken schmerzt – und der Mensch wirft sofort eine Pille ein. So eine „Rundum-sorglos“-Erwartung sei allerdings wenig hilfreich, sagt der Mediziner und Wissenschaftsjournalist Werner Bartens. Er rät dazu, dem Schmerz auch mit anderen Methoden zu begegnen.

Werner Bartens im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 08:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Die Forderung nach der 28-Stunden-Woche – Wenn Freizeit wertvoller ist als Geld

Autor: Rump, Jutta
Sendung: Interview
Hören bis: 19.04.2018 07:40

Share
11. Oktober 2017

Die Forderung nach der 28-Stunden-Woche – Wenn Freizeit wertvoller ist als Geld

Autor: Rump, Jutta
Sendung: Interview
Hören bis: 19.04.2018 07:40

Share
11. Oktober 2017

Vorschlag der IG Metall – Nur noch 28 Stunden arbeiten

Eine Angestellte in den ThyssenKrupp Aufzugswerken bei der Arbeit.Bislang kämpfte die IG Metall vor allem für höhere Löhne. Künftig will sich die Gewerkschaft intensiv für eine Reduzierung der Arbeitszeit einsetzen. Eine Trendwende, sagt die Professorin für Personalmanagement, Jutta Rump – denn vielen Menschen ist Zeit inzwischen wichtiger als Geld.

Jutta Rump im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 05:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
11. Oktober 2017

Vorschlag der IG Metall – Nur noch 28 Stunden arbeiten

Eine Angestellte in den ThyssenKrupp Aufzugswerken bei der Arbeit.Bislang kämpfte die IG Metall vor allem für höhere Löhne. Künftig will sich die Gewerkschaft intensiv für eine Reduzierung der Arbeitszeit einsetzen. Eine Trendwende, sagt die Professorin für Personalmanagement, Jutta Rump – denn vielen Menschen ist Zeit inzwischen wichtiger als Geld.

Jutta Rump im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.04.2018 05:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share