Archiv für Oktober 3rd, 2017

3. Oktober 2017

Wiederholt Etihad die Fehler der Swissair?

Die Golf-Airline Etihad aus Abu Dhabi hat sich mit aggressiven Einkäufen bei maroden Airlines verspekuliert: Air Berlin und Alitalia stehen am Abgrund und bescheren Etihad grosse Verluste. Droht dem Zürcher Peter Baumgartner, der Etihad Airways führt, nach Swissair ein Déjà-vu?Marode Fluggesellschaften aufkaufen, fit-trimmen und so wachsen: Das wollte nach der Swissair auch die Golf-Fluggesellschaft Etihad. Sie hat sich unter anderem bei Air Berlin und Alitalia eingekauft. Doch die aggressive Hunter-Strategie in Europa ist fehlgeschlagen: Air Berlin und Alitalia bescheren Etihad grosse Verluste und stehen nun vor dem Aus.Peter Baumgartner sitzt ganz oben im Top-Management des Etihad-Konzerns. Er ist seit zwölf Jahren dabei, und seit 1,5 Jahren leitet er das Fluggeschäft, die Etihad Airways. Droht Baumgartner, der schon beim Swissair-Grounding dabei war, nun ein Déjà-vu bei Etihad? Und was hat Etihad nun vor – in Europa, aber auch am heimischen Drehkreuz Abu Dhabi?Peter Baumgartner, der Chef von Etihad Airways, ist Gast in der «Samstagsrundschau».

Share
3. Oktober 2017

Sabine Riedel: Katalonien und die Unabhängigkeit von Spanien

Menschen mit blutüberströmten Gesichtern, Polizisten, die Scheiben zertrümmern: der Streit um die Unabhängigkeit der Katalanen ist gestern eskaliert. Wie weiter? Gast von Susanne Brunner ist die Politikwissenschaftlerin Sabine Riedel.Separatistische Bewegungen sind in Spanien nicht neu, nur stiessen sie in Katalonien bis vor zehn Jahren auf wenig Zustimmung. In den letzten Jahren hat sich das geändert. Die Idee der Unabhängigkeit wurde populärer bei den Katalanen, gleichzeitig hiess es aus Madrid immer nur, Abstimmungen über Unabhängigkeit seien illegal, verfassungswidrig. Einen echten Dialog zwischen katalanischen Separatisten und der spanischen Regierung gab es nicht, die Fronten verhärteten sich. Gestern versuchte die spanische Regierung mit Gewalt die Abstimmung über die Unabhängigkeit der Katalanen zu verhindern. Was nun? Und: warum gehts bei den einen friedlich, wie bei den Tschechen und den Slowaken, während es bei den anderen laufend eskaliert, bis zum Bürgerkrieg? Warum dürfen Schotten über ihre Unabhängigkeit abstimmen, Katalanen aber nicht? Welche Rolle spielt die EU? Sabine Riedel hat sich mit Separatismus auseinandergesetzt. Sie ist Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Magdeburg und Wissenschaftlerin bei der Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin.

Share
3. Oktober 2017

Der Flohkrebs-Versteher – Charles Coleman

Charles Oliver Coleman hütet als Kustos im Museum für Naturkunde in Berlin hunderte von Gläsern mit 30.000 Krebstierexemplaren. Der Biologe ist aber nicht nur zuständig für Crustacea, wie Krebstiere wissenschaftlich korrekt heißen. Moderation: Julia Schöning

Share
3. Oktober 2017

Der Schriftsteller Sten Nadolny im Samstagsgespräch

Mit seinem Roman „Die Entdeckung der Langsamkeit“ landete Sten Nadolny 1983 einen Bestseller. Der Titel ist längst zum geflügelten Wort geworden. Im Mosaik/WDR3 spricht er mit David Eisermann über sein neues Buch: „Das Glück des Zauberers“.

Share
3. Oktober 2017

Lotte im 1LIVE-Interview

Lotte im 1LIVE-Interview

Share
3. Oktober 2017

1LIVE Interview mit Alice Merton

David Guetta, Christoph Maria Herbst, Charlotte Roche un Co.: die Interviews mit den 1LIVE Studiogästen im Podcast.

Share
3. Oktober 2017

SWR2 Zeitgenossen: Claus Peymann, Theaterintendant

Nach 18 Jahren Intendanz verließ Claus Peymann im Sommer das Berliner Ensemble, nach Jahrzehnten als Theaterleiter steht er nun keinem Haus mehr vor. Diese Freiheit nutzt der mittlerweile 80-Jährige, um in Stuttgart mit dem „König Lear“ eines der schwierigsten Stücke des späten Shakespeare zu inszenieren. Im Gespräch mit Reinhard Hübsch reflektiert Peymann entlang des mörderischen Dramas um Liebe und Macht, um Verzeihen und Ranküne die eigene Biografie und damit auch jenes Kraftfeld zwischen Gewalt und Politik, in dem Theater sich stets bewegt.

Share
3. Oktober 2017

Der SPD-Europapolitiker Jo Leinen

Im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch ruft Leinen die EU auf, zwischen Katalonien und Spanien zu vermitteln. Die Eskalation rund um das umstrittnene Unabhängigkeitsreferendum sei eine Zäsur.

Share
3. Oktober 2017

Interview der Woche mit Carsten Schneider SPD

mit Evi Seibert | Die Koalitionsverhandlungen für eine neue Bundesregierung dürfen nach Ansicht des neuen parlamentarischen Fraktionsgeschäftsführers der SPD, Carsten Schneider, nicht zu lange dauern. „Die müssen bis Weihnachten fertig sein“, sagte Schneider Im SWR Interview der Woche. Angesichts der Tatsache, dass eine neue Regierung nicht sparen müsse, sondern mit Milliardenüberschüssen nur ein „Luxusproblem“ habe, sollten die künftigen Koalitionäre das zügig hinbekommen. Im Bundestag muss es laut Schneider außerdem eine lebendigere Sprache geben. Da sei auch ein rauer Ton nicht schlimm, solange es nicht persönlich beleidigend werde.
Das Gespräch führt SWR Hauptstadtkorrespondentin Evi Seibert.

Share
3. Oktober 2017

SWR1 Leute mit Peter Bieber am 01.10.17

Kurz vor dem deutschen Einheitsfeiertag gelebte Geschichte im Unrechtsstaat: der damalige Student Peter Bieber versucht, zunehmend unzufrieden über die Unfreiheit in der DDR, gleich auf mehrere Arten zu fliehen. Nach verschiedenen gescheiterten Anläufen g | Kurz vor dem deutschen Einheitsfeiertag gelebte Geschichte im Unrechtsstaat: der damalige Student Peter Bieber versucht, zunehmend unzufrieden über die Unfreiheit in der DDR, gleich auf mehrere Arten zu fliehen. Nach verschiedenen gescheiterten Anläufen gelingt seine Flucht an Bord eines Möbeltransporters.

Share
3. Oktober 2017

Gerald Hüther, Neurobiologe und Hirnforscher

Er kommt aus einem kleinen Dorf in Thüringen. Er floh als Jugendlicher aus Deutschland Ost. Und er wurde in Deutschland West einer der führenden Hirnforscher. Prof. Gerald Hüther hat als Neurobiologe intensiv die Strukturen und Funktionsweisen des menschlichen Gehirns erforscht und sich dabei vor allem auch darum bemüht, seine Erkenntnisse allgemeinverständlich zu formulieren. Hüther hat verschiedene populärwissenschaftliche Bücher verfasst und beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit der Frage, wie man die Selbstheilungskräfte des Gehirns aktivieren kann, um sich vor Demenz zu schützen.

Buch
Raus aus der Demenz-Falle!: Wie es gelingen kann, die Selbstheilungskräfte des Gehirns rechtzeitig zu aktivieren
Gerald Hüther
Verlag: Arkana
Veröffentlichung: 2. Oktober 2017
Bestellnummer: ISBN: 978-3442342099

Buch
Männer – Das schwache Geschlecht und sein Gehirn
Gerald Hüther
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Veröffentlichung: 13. Juni 2016
Bestellnummer: ISBN: 978-3-525-40420-1

Buch
Mit Freude lernen – ein Leben lang: Weshalb wir ein neues Verständnis vom Lernen brauchen. Sieben Thesen zu einem erweiterten Lernbegriff und eine Auswahl von Beiträgen zur Untermauerung
Gerald Hüther
Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
Veröffentlichung: 15. Februar 2016
Bestellnummer: ISBN 978-3-525-70182-9

Moderation: Wolfgang Heim

Share
3. Oktober 2017

SWR1 Leute der Woche KW 39 – 2017

Prof. Frank Brettschneider, Parteienforscher, und Stephan Ueberbach, Leiter des SWR-Hauptstadtstudios. Analysieren die Bundestagswahl und sprechen über mögliche Koalitionen.
Dr. Peter Spary, Lobbyist und Netzwerker. Sucht die Nähe der Politik und vertritt die Interessen von vielen Verbänden und Firmen.
Timo Bracht, Triathlet und Ironman-Sieger. Gehört zu den Erfolgreichsten auf den Langstrecken-Distanzen und bringt anderen bei, das Maximale aus sich rauszuholen.
Alexander Gorkow, Schriftsteller und Journalist. Macht bei der „Süddeutschen Zeitung“ die legendäre „Seite drei“ und hat Mick Jagger und Bruce Willis interviewt.
Dr. Karsten Brensing, Wal-Forscher und Meeresbiologe. Er fordert -auf Basis neuester Forschungsergebnisse- einen anderen Umgang mit unseren tierischen Verwandten.

Moderation: Wolfgang Heim

Share
3. Oktober 2017

Andrea Zietzschmann

Die neue Intendantin der Berliner Philharmoniker wächst im Schwarzwald auf, in einem Ort, der sicherlich auch Walt Disney gefallen hätte. Sie besucht die Jugendmusikschule, spielt Geige und studiert schließlich in Freiburg, Wien und Hamburg VWL, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Damit ist der Koffer für ihre weiteren Unternehmungen gut gepackt. Bald gründet sie, unterstützt von Stardirigent Claudio Abbado, der große Stücke auf sie hält, ein eigenes Orchester. Da ist man nicht mehr nur Musiker, da muss organisiert werden, geplant, improvisiert, 1000 Interessen unter einem Hut. 2003 entschließt sich Andrea Zietzschmann zu einem ähnlichen und doch neuen Schritt: sie wird Orchestermanagerin des Hessischen Rundfunks und übernimmt zehn Jahre später die Leitung der Ensembles und Konzertreihen beim NDR. Als die Stelle der Intendanz der Berliner Philharmoniker frei wurde, fiel die Wahl überzeugend auf sie. Ein spannender Job. Herzlichen Glückwunsch und herzlich Willkommen am Sonntag in

Share
3. Oktober 2017

Axel Prahl zu Gast bei Tietjen talkt

Die Münster-Tatorte brechen auch wegen Axel Prahl alle Rekorde. Und der Mann von der Ostsee kann auch wunderbare Lieder schreiben und singen.

Share
3. Oktober 2017

Konrad Paul Liessmann (1. Oktober 2017)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
3. Oktober 2017

Am Tisch mit Karl-Markus Gauß, "Osteuropareisender"

Der Österreicher Karl-Markus Gauß ist Autor zahlreicher Reisebücher, Kolumnist und Herausgeber der Literaturzeitschrift „Literatur und Kritik“. In seinem letzten Buch „Zwanzig Lewa oder tot“ beschreibt er Reisen nach Moldawien, Serbien, Kroatien und Bulgarien und warnt vor dem „Gift des Nationalismus“.

Share
3. Oktober 2017

Zu Gast: Karikaturistin Katharina Greve über ihr Bauprojekt von 102 Etagen

Im September 2015 war für die Berliner Karikaturistin Katharina Greve Baubeginn. Da startete sie ihren Webcomic „Das Hochhaus“. Woche für Woche fügte sie dem Haus ein neues Stockwerk hinzu, Stockwerke, in denen gelebt und gearbeitet wird und Menschen mit den – zum Teil selbst verschuldeten – Absurditäten des Lebens kämpfen. Im letzten Monat wurde das Hochhaus mit dem 102. Stock fertig, pünktlich dazu erschien das Buch zum Comic und seit dem Wochenende widmet das caricatura Museum in Kassel der Karikaturistin eine Einzelausstellung rund um das Hochhaus, aber nicht nur…. Was es in den 102. Stockwerken zu erleben gibt erzählte Katharina Greve unserem Moderator Christian Sprenger.

Share
3. Oktober 2017

zu Gast: Isaak Dentler, Schauspieler

Kafka für Zuschauer ab 14 Jahren.
Ein Affe stattet Bericht ab – vor einer Akademie hoher Herren, die sich für sein »äffisches« Leben interessieren. Doch der Affe berichtet über fünf Jahre der Menschwerdung. Mit „Einem Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka gibt Schauspieler Isaak Dentler sein Regiedebüt. Er ist seit 2009 festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt und seit 2013 auch Lehrbeauftragter im Ausbildungsbereich Schauspiel an der HfMDK Frankfurt. Mit seinen Soloprogrammen »Werther« und »Kohlhaas« trat er selbst in vielen Schulen auf und wird nun diese Erfahrung in seine Regiearbeit für das Klassenzimmerstück einfließen lassen. Die Solo-Darstellerin ist Lisa Eder, Mitglied im Studiojahr Schauspiel und Studierende der HfMDK. Im hr2-Kulturfrühstück wird er über seine Erfahrungen als Regisseur und der Umsetzung des Stückes für Jugendliche berichten.

Isaak Dentlers Buchempfehlungen:
Claus Kleber: „Rettet die Wahrheit“,
Ullstein Sachbuch 2017
Eckhart Tolle: „Eine neue Erde. Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung“, Übers.: Erika Ifang,
Goldmann/Arkana Verlag 2005

Share
3. Oktober 2017

zu Gast: Karl Waldeck, Leiter der evangelischen Akademie Hofgeismar (Musikszene Hessen)

Martin Luther hat vor 500 Jahren nicht nur die Kirche in Frage gestellt und reformiert, sondern auch die Kirchenmusik. Er übersetzte Lieder ins Deutsche, er dichtete und begründete eine Tradition evangelischer Musik, die über Paul Gerhardt und Johann Sebastian Bach bis in unsere Zeit reicht. Und der Mann mit den 95 Thesen soll sogar revolutionäre Gesänge verfasst haben!
Karl Waldeck, der Leiter der evangelischen Akademie Hofgeismar, wird berichten, wie Martin Luther die Welt auch musikalisch verändert hat – und warum es ins neue evangelische Gesangbuch der Landeskirchen sogar ein Popsong aus der Hitparade geschafft hat.

Share
3. Oktober 2017

zu Gast: Michael Veit und Oliver Kolb, Musiker (Musikszene Hessen)

Seit 25 Jahren veranstalten Musiker des Staatsorchesters Darmstadt eine Kammermusikreihe, die über das übliche hinausgeht: Sie treten als Solisten in unterschiedlichen Besetzungen auf und spielen Stücke, die sonst weniger zu hören sind. Der Cellist Michael Veit und der Komponist Oliver Kolb erzählen von der Idee, vom Programm und von der Resonanz der Reihe „Soli fan tutti“.

Share