Archiv für September 12th, 2017

12. September 2017

SBB kämpft um ihr Monopol

SBB-Chef Andreas Meyer stellt die Ampeln auf Rot: Auf keinen Fall will er Fernverkehrs-Strecken abtreten an das Berner Bahnunternehmen BLS. Doch wäre nicht genau das im Sinne der Kundinnen und Kunden?Monatelang hat die SBB versucht, die BLS von ihren Fernverkehrs-Plänen abzubringen. Vergeblich: Die Berner Bahn will künftig fünf Fernverkehrs-Linien anbieten, zum Beispiel vom Wallis nach Basel. Gestern hat die BLS entsprechende Konzessions-Gesuche beim Bund eingereicht. Den Passagieren verspricht die BLS einen besseren Service als ihn die SBB bietet. Reagieren die Bundesbahnen deshalb so feindselig auf die Konkurrenz? SBB-Chef Meyer nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau».Es sind ohnehin keine einfachen Zeiten für Andreas Meyer: Der Streckenunterbruch im deutschen Rastatt versursacht ein Chaos im internationalen Güterverkehr und vermutlich ein tiefes Millionenloch bei der SBB-Gütersparte. Diese kämpfte bereits vor Rastatt mit grossen Problemen: Kann SBB Cargo die zusätzliche Krise verkraften – oder droht der Kollaps?

Share
12. September 2017

Sarah Koch: Warum Solothurn am meisten Leerwohnungen hat

Platz eins der Leerwohnungsstatistik des Bundesamtes für Statistik BfS geht 2016 an den Kanton Solothurn. Sarah Koch ist die Leiterin der Kantonalen Wirtschaftsförderung in Solothurn und erklärt. Sie ist Gast von Susanne Brunner.Aus den Städten hört man Klagen über Wohnungsknappheit und unbezahlbare Mieten. Es gibt aber auch eine andere Realität ausserhalb der grossen Zentren: In der Schweiz stehen immer mehr Wohnungen und Häuser leer. Laut der aktuellen Leerwohnungsstatistik des BfS gab es letztmals in den 1990er Jahren soviele unbewohnte Wohnungen. Mit knapp drei Prozent ist die Leerwohnungsquote im Kanton Solothurn fast doppelt so hoch wie im schweizerischen Durchschnitt. Und das obwohl es dem Kanton in den letzten Jahren gelungen ist Firmen anzulocken, die im Kanton rund 3000 neue Arbeitsplätze schaffen. Warum stehen dann trotzdem so viele Wohnungen und Häuser leer?

Share
12. September 2017

Der Klimawandel und der Teller – Wilfried Bommert

Waldbrände, Dürre, dringlichst gewünschter Regen – Szenen aus Kalifornien im vergangenen Jahr und aus Süditalien in diesem Sommer. Ohne Regen wächst nichts – der Klimawandel macht sich schon bald auf dem Teller breit. Gast: Wilfried Bommert; Moderation: Jürgen Wiebicke

Share
12. September 2017

Jason Derulo in 1LIVE

Hier gibt’s das Interview mit Jason Derulo.

Share
12. September 2017

Jason Derulo im 1LIVE Interview

Das hat Jason Derulo im 1LIVE-Interview verraten.

Share
12. September 2017

Hartmut Koschyk (CSU), Nordkorea-Kenner zu UN-Sanktionen

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR-Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt warnte der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe davor, dass sich der UN-Sicherheitsrat bei Nordkorea nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen könnte. „Das wäre der größte Triumph von Kim Jong Un“.

Share
12. September 2017

Interview der Woche mit Wolfgang Schäuble CDU

mit Uwe Lueb | Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schließt die Rente mit 70 vor 2030 aus. Für Langzeitarbeitslose will er nicht mehr Geld ausgeben. Das Fünf Milliarden-Programm zur Schuldigitalisierung soll kommen. Flüchtlinge werden nach Ansicht Schäubles als Arbeitskräfte gebraucht. Ein Dreierbündnis der Union mit FDP und Grünen halte er für möglich, so Schäuble im SWR-Interview der Woche. Das Gespräch führte SWR-Hauptstadtkorrespondent Uwe Lueb.

Share
12. September 2017

SWR2 Interview der Woche mit Wolfgang Schäuble, CDU

mit Uwe Lueb | Wolfgang Schäuble, CDU, Bundesminister der Finanzen im SWR Interview der Woche:
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) schließt die Rente mit 70 vor 2030 aus. Für Langzeitarbeitslose will er nicht mehr Geld ausgeben. Das Fünf Milliarden-Programm zur Schuldigitalisierung soll kommen. Flüchtlinge werden nach Ansicht Schäubles als Arbeitskräfte gebraucht. Ein Dreierbündnis der Union mit FDP und Grünen halte er für möglich, so Schäuble im SWR-Interview der Woche.

Das Gespräch führte SWR-Hauptstadtkorrespondent Uwe Lueb.

Share
12. September 2017

SWR1 Leute mit Bernd Gieseking am 10.09.17

… was machen die eigentlich so? Wie leben die? Kommen die klar, trotz zunehmender körperlicher Probleme? Fragen, die sich wahrscheinlich alle stellen – Kabarettist Bernd Gieseking ist ein bisschen weiter gegangen. Der spontane Entschluss, einen Sommer bei | … was machen die eigentlich so? Wie leben die? Kommen die klar, trotz zunehmender körperlicher Probleme? Fragen, die sich wahrscheinlich alle stellen – Kabarettist Bernd Gieseking ist ein bisschen weiter gegangen. Der spontane Entschluss, einen Sommer bei den Eltern zu wohnen, ist als Ergebnis jetzt als Buch da: „Früher hab‘ ich nur mein Motorrad gepflegt“.

Share
12. September 2017

Andreas Fath, Chemieprofessor und Langstreckenschwimmer

Der Mann kann es einfach nicht lassen. Nachdem er vor drei Jahren in Rekordzeit den kompletten Rhein durchschwommen hat, war jetzt der Tennessee-River in den USA fällig. Andreas Fath brauchte für die 1049 Kilometer 34 Tage, wieder ein Rekord. Und wieder war das Ziel seiner Aktion, die Bevölkerung für sauberes Wasser und ein ökologisches Gleichgewicht zu sensibilisieren. Was bei seinem zweiten „Schwimm-Marathon im Dienst der Wissenschaft“ rausgekommen ist und warum Andreas Fath so leidenschaftlich gerne ins Wasser steigt, darüber spricht der Professor für Chemie an der Hochschule Furtwangen in „SWR1 Leute“.

Share
12. September 2017

Podcast SWR1 Leute der Woche KW 36 – 2017

Mit dabei:
– Petra Reski, Journalistin und Mafia-Expertin. Lebt in Venedig und schreibt über die Machenschaften von Camorra und Cosa Nostra.
– Anne Ameri-Siemens, Journalistin und RAF-Expertin. Zieht 40 Jahre nach der Schleyer-Entführung die Terrorbilanz des Jahres 1977.
– Prof. Hartmut Rosa, Soziologe und Zeitforscher. Kritisiert Alltagshektik und setzt auf gesellschaftliche Entschleunigung.
– Andreas Kieling, Abenteurer und Tierfilmer. Lebt mit seiner Familie in der Eifel, liebt Alaska und bekam den Panda Award.
– Susanne Böhme, Fallschirmspringerin und Wingsuit-Pilotin. Ist seit einem Flugunfall 2012 gelähmt und hat sich ins Leben zurückgekämpft.

Share
12. September 2017

Yasha Young

Über Yasha selbst ist kaum etwas zu lesen, über das, was sie angestossen hat, dafür umso mehr. Mit jahrelanger Erfahrung, einem starken Willen und dem Talent, andere für gute Ideen zu begeistern, hat sie in den letzten 15 Jahren Berlin zu einer wichtigen Plattform für exzellente und phantasievolle Street-Art gemacht. ie werden das kennen: man biegt um eine Ecke und einem stockt der Atem: auf Brandmauern oder ganzen Gebäuden prangen Motive und Bilder von großer Schönheit, extrem professionell angefertigt. „Urban Nation“ und „Projekt M“ – wer’s nicht kennt, wird es in dieser Hörbar kennenlernen.

Und auch, wenn es eigentlich paradox ist, konnte es Yasha gelingen, den Plan für ein „Museum for Urban Contemporary Art“ zu verwirklichen. Kommen Sie mit, am Sonntag zu einem Ausflug in die Berliner Kunstszene und ein bißchen auch durch Yasha Youngs Leben.

Share
12. September 2017

Der Talk: Ingrid Meyer-Legrand im Gespräch

Kriegsenkel sind mit Eltern aufgewachsen, die in ihrer Kindheit Krieg und Flucht erlebt haben. Dieses Erbe muss nicht belastend sein, sagt die Therapeutin Ingrid Meyer-Legrand.

Share
12. September 2017

Moritz Rinke im Gespräch

Der Schriftsteller und Dramatiker befragt von Ulrich Fischer

Share
12. September 2017

Knut Reinhardt zu Gast bei Tietjen talkt

Nach einer Profi-Karriere als Fußballer findet Knut Reinhardt als Grundschullehrer eine neue Herausforderung.

Share
12. September 2017

Georg Fraberger (10. September 2017)

Er ist Psychologe, Autor und lebt von Geburt an mit einer besonderen Herausforderung: Georg Fraberger kam ohne Arme und Beine zur Welt. Am Sonntag war der 43-jährige Wiener zu Gast in „Frühstück bei mir“.

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
12. September 2017

Am Tisch mit Jesko Bender, "Terrorspurensucher"

Mit den Anschlägen auf das World Trade Center und das Pentagon am 11. September 2001 wurde die westliche Welt und in Folge auch die Literatur mit einem Ereignis konfrontiert, das sich der Darstellung zu entziehen scheint.

Share
12. September 2017

Zu Gast: Matthias Altenburg, Autor

Matthias Altenburg, alias Jan Seghers schreibt Marthaler-Romane, die erfolgreich verfilmt wurden. Er reist immer wieder nach Frankreich, denn „dort irgendwo zu sitzen, Rotwein zu trinken, zu kochen, zu essen“ macht ihn glücklich. In seinem neusten Krimi „Menschenfieber“ ermittelt Kommissar Marthaler auch in Südfrankreich. Im hr2-Kulturcafé ist Matthias Altenburg zu Gast und erzählt über seine Liebe zu Frankreich und über seinen neuesten Krimi, an dem er gerade noch fieberhaft schreibt .

Share
12. September 2017

zu Gast: Theresia Enzensberger, Journalistin

Bauhaus im Roman: Blaupause von Theresia Enzensberger
Luise Schilling ist Studentin am berühmten Bauhaus und Protagonistin in Theresia Enzensbergers Roman „Blaupause“. 1921 sitzt Luise im Direktorenzimmer von Walter Gropius am Bauhaus in Weimar, weil sie Architektur studieren will. Doch die Schule, die für eine ästhetische Revolution kämpfte, verbannte Frauen lieber in die Textilwerkstatt. Theresia Enzensberger lässt Luise diese Benachteiligungen erfahren, im Flair der wilden 20er Jahre und den politischen Spannungen der Weimarer Zeit. Theresia Enzensberger hat in ihrem Roman die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse über das berühmte Bauhaus einfließen lassen. Die Journalistin und Tochter von Hans Magnus Enzensberger ist zu Gast im hr2-Kulturfrühstück und erzählt ab 9.10 Uhr über sich, ihr Buch und ihr Interesse an der legendären Kunstschule, die in zwei Jahren 100 -jähriges Jubiläum feiert.
Moderation: Ria Raphael
Theresia Enzensbergers Buchempfehlungen:
Lewis Carroll: „Alice im Wunderland“, Übers.: Christian Enzensberger, Insel Verlag 1973
Colson Whitehead: „Underground Railroad“, Übers.: Nikolaus Stingl, Carl Hanser Verlag 2017

Share
12. September 2017

zu Gast: Philipp Geschlauer, Saxophonist (Musikszene Hessen)

Der Musiker aus Laubach lebt heute in Berlin und arbeitet mit internationalen Jazz-Musikern zusammen. Mit Jack DeJohnette, David Fiuczynski, Matthew Garrison und Giorgi Mikadze hat er jetzt in New York eine CD aufgenommen, die am 29. September auf den Markt kommt: Mikrojazz – neue expressionistische Musik. Philipp Gerschlauer hat sich auf Mikrotonalität spezialisiert und eigens dafür ein spezielles Saxophon entwickelt. Auch das bringt er mit.

Share