Archiv für Juli 4th, 2017

Juli 4th, 2017

Profitieren Gesunde auf Kosten der Kranken?

Verena Nold, Direktorin des Krankenkassenverbands santésuisse, ist empört. Grund ihrer Empörung: Der Bundesrat senkt den Prämienrabatt für hohe Franchisen. Der Entscheid treffe ausgerechnet jene, die Eigenverantwortung wahrnehmen würden, kritisiert Nold.Es ist nicht das einzige, das sie an der bundesrätlichen Gesundheitspolitik empört.Über Franchisen tragen Versicherte einen Teil ihrer Gesundheitskosten selber. Dadurch verhalten sie sich kostenbewusster. Versicherte mit hohen Gesundheitsrisiken wählen eher tiefere Franchisen, Gesunde mit guter Ausbildung und gutem Einkommen entscheiden sich tendenziell für hohe Franchisen. Sie sind vom bundesrätlichen Entscheid am stärksten tangiert. Der Bundesrat sieht dies als Teil der Solidarität im Gesundheitssystem.Das ist nur ein Streitpunkt mit den Krankenversicherern. Gestritten wird in Bälde wohl auch über die Prämienregionen. Der Bund erwägt, die Prämienunterschiede in den Kantonen zu verkleinern. Beides sehen Kritiker wie die Krankenkassen als Zwischenschritt auf dem Weg zur Einheitskasse.Verena Nold ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Géraldine Eicher.

Share
Juli 4th, 2017

Von Breaking News bis Fake News: Wie wird man Journalist – Teil 1

Der Journalismus ist unter Druck. Bezahlen für Information wollen viele nicht mehr, warum auch? Es gibt Gratis-Zeitungen, im Internet ist sowieso fast alles gratis, sich informieren ist also kein Problem.Die Branche ist im Umbruch, die Zukunft des Journalismus ungewiss. Und trotzdem steigen noch immer viele junge Leute in diesen Beruf ein.Corina Heinzmann ist 26jährig und arbeitet beim Radio Zürisee in Rapperswil. Daneben macht sie eine journalistische Ausbildung. Wer steigt heute noch in den Journalismus ein, und wie werden junge Journalistinnen und Journalisten ausgebildet? Das ist diese Woche das Thema in unserer Serie «Von Breaking News bis Fake News». Susanne Brunner hat Corina Heinzmann auf ihrer Redaktion besucht.

Share
Juli 4th, 2017

Streiten für die richtige Alternative

„Macht endlich Politik“, sagt Christian Ude und legt eine Streitschrift vor, in der er den Herrschenden in Berlin und Brüssel vorwirft, ihr Tun als „alternativlos“ zu bezeichnen. Wo bleibt der Diskurs, fragt Ude. Moderation: Thomas Koch

Share
Juli 4th, 2017

WDR3 Gespräch am Samstag mit Matthias Horx

Die Klimaerwärmung, der demografische Wandel, die weltweiten Migrationsströme – all diese Themen werden als zukunftsentscheidend diskutiert. Ein Thema wird dabei übersehen: Die Liebe. Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx stellt Prognosen an, wie der Mensch künftig seine Beziehungen gestalten wird – die „Future Love“. Ein Studiogespräch mit Matthias Horx.

Share
Juli 4th, 2017

Lorde zu Gast in 1LIVE

Lorde war zu Gast in 1LIVE und hat uns im Interview verraten, dass sie eine leidenschaftliche Köchin ist und jeden Nachtisch der Welt backen kann. Ihre Ideen für Songs nimmt sie übrigens in New York nebenbei in der Ubahn auf.

Share
Juli 4th, 2017

SWR2 Zeitgenossen: Igor Levit, Pianist

Am 3. Mai 2010 nimmt das Leben von Igor Levit eine spektakuläre Wende. Die Musikkritikerin Eleonore Büning schreibt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Dieser junge Mann hat nicht nur das Zeug, einer der großen Pianisten dieses Jahrhunderts zu werden. Er ist es schon“. Levit ist damals erst 23 Jahre alt. Heute gilt Levit als „Pianist der Stunde“, als „Prototyp eines modernen Künstlers“, der nicht nur meisterhaft auf seinem Flügel spielt, sondern auch als wacher Zeitgenosse Haltung zeigt, ständig in Bewegung ist, leidenschaftlich twittert, liest und reist.

Share
Juli 4th, 2017

Annelie Buntenbach (DGB)

Pascal Lechler | Im SWR-Tagesgespräch begrüßt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach das Wahlziel der Union, bis 2025 Vollbeschäftigung erreichen zu wollen. Buntenbach schränkte im SWR-Tagesgespräch allerdings ein, dass das dann auch Beschäftigung sein müsse, von der man leben könne und die zu guten Bedingungen stattfinde.

Share
Juli 4th, 2017

SWR2 IdW mit Gerda Hasselfeldt, CSU-Landesgruppenvorsitzende

mit Stephan Ueberbach. | Die CSU-Landesgruppenvorsitzende Gerda Hasselfeldt sieht die Freigabe der Abstimmung über die sogenannte „Ehe für Alle“ nicht als Abkehr von konservativen Grundsatzpositionen. Im Wahlkampf wird die Union den Bürgern finanzielle Entlastungen versprechen. Für eine Bundestagssondersitzung in der Sommerpause zum Thema Griechenland sieht Hasselfeldt keinen Anlass.
Weitere Themen des Gesprächs sind die Forderung der CSU nach einer Obergrenze für Flüchtlinge, der Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses sowie ein Rückblick auf die politische Arbeit der CSU-Politikerin, die nach 30 Jahren das Parlament verlassen wird.

Das Interview führte SWR Hauptstadtkorrespondent Stephan Ueberbach.

Share
Juli 4th, 2017

SWR1 Leute mit Ingo Appelt am 02.17.17

Nach den Frauen knöpft er sich jetzt die Männer vor: „Besser ist besser“ heißt sein neues Programm. Einen Abend auf der Bühne versteht er als Therapie – für’s Publikum, aber ein bisschen auch für sich. | Nach den Frauen knöpft er sich jetzt die Männer vor: „Besser ist besser“ heißt sein neues Programm. Einen Abend auf der Bühne versteht er als Therapie – für’s Publikum, aber ein bisschen auch für sich.

Share
Juli 4th, 2017

"podcast" SWR1 Leute der Woche 02.07.2017

Prof. Peter Berthold, Vogelkundler und Verhaltensforscher. Weiß (fast) alles über Vögel und warnt vor bedrohten Lebensräumen.

Carsten Stormer, Journalist und Kriegsreporter. Fährt in die Kriegs- und Krisengebiete der Welt und lebt in Manila.

Sönke Wortmann, Regisseur und Produzent. Ist einer der Erfolgreichsten der Filmszene und bringt aktuell „Sommerfest“ in die Kinos.

Christian Ernst Weißgerber, Student und ehemaliger Neonazi. War eines der bekanntesten Gesichter der Thüringer Szene und stieg aus.

Sina Vogtländer und Dr. Andreas Zsolnai, Heroinabhängige und Suchtmediziner. Er leitet eine Diamorphin-Einrichtung in Stuttgart, sie ist seine Patientin.

Share
Juli 4th, 2017

Stefanie Lohaus, Journalistin und "Miss Magazine"-Herausgeberin

„Feminismus – eine Frage der Klasse“. „Family Affairs- allein mit Kind“. „Mode- Protest von der Stange“, das sind nur drei Themen der aktuellen Ausgabe des Missy Magazine. Stefanie Lohaus ist eine der drei Herausgeberinnen. Sie haben Leserinnen entdeckt, von denen die Marktforschung nichts weiß. Frauen, die Computer-Nerds sind, Punk mögen oder als Discjockey arbeiten. Sie erreichen die Frauen, denen Mainstream-Frauenzeitschriften zu stereotyp und Musikzeitschriften zu männlich sind. Typisch Missy sind: Handwerkerinnen-Workshops mit einer Baumarktkette oder Praxistests für Sexspielzeug. Vor neun Jahren erschien die erste Ausgabe nach dem Vorbild des amerikanischen Frauenmagazins „Bust“. Die Missy-Herausgeberinnen sagen: „Feminismus ist so Mainstream wie seit 30 Jahren nicht mehr. Vielleicht nennen es viele nicht so, aber es gibt diese Haltung, dass es nichts gibt, das man als Frau nicht tun kann.“

Share
Juli 4th, 2017

Itaca

Itaca sind Berlins italienisches Disco Duo. Ihre traumartigen Shows erinnern an TV-Hitparaden der 80er oder die schaurig-schönen Filme von David Lynch. Mit ihrer Kassette „Big in Itaca“ (2013) haben die Berliner Ossi Viola und Lo Selbo nicht nur die Brücke nach Rom, sondern auch zwischen Popsternchen und Avantgarde geschlagen.

Share
Juli 4th, 2017

Shermin Langhoff

Das Mädchen kommt in der Türkei zur Welt und wächst bei der Oma an der ägäischen Küste auf. Shermins Mutter arbeitet in Deutschland und holt ihre neunjährige Tochter schließlich nach. Das Mädchen interessiert sich früh für Politik, engagiert sich auf Demos und Friedensmärschen. Als die Mutter in die Türkei zurückgeht, ist Shermin 17 und bleibt. Sie macht eine Lehre als Verlagskauffrau, ein Volontariat als Redakteurin und arbeitet bald in der Film- und Fernsehproduktion in verschiedenen Funktionen. Shermin Langhoff gründet ein deutsch-türkisches Kulturbüro, wird Kuratorin im Hebbel am Ufer, übernimmt 2008 die künstlerische Leitung des Ballhauses Naunynstrasse und ist seit 2013 gemeinsam mit Jens Hilje Intendantin des Maxim Gorki Theaters. Klingt alles folgerichtig und straight – war’s denn so? Wir sind gespannt – Antworten gibt es an der Hörbar Rust auf radioeins.

Share
Juli 4th, 2017

Der Talk: Andreas Steinhöfel im Gespräch

Andreas Steinhöfel will überhaupt nicht schreiben: „Ich mache das, weil es mein Beruf ist.“ Trotzdem zählt er zu den erfolgreichsten Kinderbuchautoren in Deutschland.

Share
Juli 4th, 2017

Der Talk: Annette Dasch im Gespräch

Die Opernsängerin Annette Dasch mag Punkrock, wohnte in einer Berliner WG und stillte in der Pause ihres Auftritts als ‚Madame Pompadour‘ eines ihrer Kinder. Der NDR Info Talk.

Share
Juli 4th, 2017

Ulrike Lunacek (2. Juli 2017)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
Juli 4th, 2017

Lutz Hartmann – Frankfurter Anwalt und Farmer in Äthiopien

Lutz Hartmann ist Anwalt in Frankfurt und seit zwei Jahren auch Farmer in Äthiopien, wo er mit seiner Firma „Fruitbox“ eine Frucht- und Gemüseplantage aufbaut. Über seine Erfahrungen berichtet er im Interview mit Oliver Günther und Stefan Ehlert – im Rahmen der Serie „Von Hessen aus die Welt retten – wie Entwicklungshilfe funktioniert“.

Share
Juli 4th, 2017

Am Tisch mit Frieder Bernius, "Chorklangkünstler"

Es war 1987. Vor ein paar hundert Zuhörern in der Basilika von Kloster Eberbach, unter ihnen, eher zufällig, die Mitglieder der Kultusministerkonferenz, sang der Kammerchor Stuttgart ein Oratorium von Carl Philipp Emanuel Bach. Aus diesem Konzert entwickelte sich die Erfolgsgeschichte „Rheingau Musik Festival“.

Share
Juli 4th, 2017

Zu Gast war Hans Sarkowicz, Kulturwanderer im Rheingau

Die Romantik hat rührende und bewegende Geschichten im Rheingau geschrieben. Bettina Brentano trug am hier im Mondenschein ihren Homer vor. Goethe trank große Mengen guten Rheinweins und stand am nächsten Morgen erst spät wieder auf. Und Karoline von Günderrode erdolchte sich am Ufer des Rheins – aus unglücklicher Liebe und belastet von den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Rolle als Frau. Hans Sarkowicz nimmt uns im Gespräch mit hr2-Kulturcafé-Moderator Alf Haubitz mit zu einer Wanderung im Geiste auf den Spuren der Romantiker. Sie führt vom Brentanohaus in Winkel über Burgen und Schlösser bis zum romantischen Niederwaldtempel im Osteinschen Park.

Share
Juli 4th, 2017

zu Gast: Wise Guys

 Wise Guys ist das englische Wort für Schlaumeier und so heißt eine deutsche Musikgruppe,  die sich von Anfang an dem  a cappella Gesang verpflichtet hat.  Anfang der 1990er ging sie  aus einer Schülerband hervor – und jetzt, nach einem Vierteljahrhundert,  beenden die fünf aus Köln und Dresden stammenden Wise Guys ihre Karriere. Gerade haben sie in der Darmstädter Centralstation gespielt und  den über tausend Besuchern ein zweistündiges Potpourri aus den alten und jüngeren Hits mitgebracht. Vier der fünf Wise Guys sind zu hr2 ins Studio gekommen, auch die beiden Bandbegründer Daniel Dickopf und  Edzard Hünnecke – und sprechen über 25 Jahre a cappella-Gesang und die spezielle Gruppendynamik einer Band.

Buchempfehlungen von Wise Guys:
Marc Elsberg: „Blackout. Morgen ist es zu spät“, Blanvalet Verlag 2012
Ken Follett: „Die Säulen der Erde“, Übers.: Jürgen Speh, Gabriele Conrad, Bastei Lübbe 2010
Wolfgang Herrndorf: „Tschick“, Rowohlt Verlag 2012
Bücher von Ursula K. Le Guin: z.B.: „Die linke Hand der Dunkelheit“, Übers.: Gisela Stege, Heyne Verlag 2014
George R.R. Martin: „Game of Thrones“-Reihe
Krimis von Peter Robinson: z.B.: „Wenn die Dämmerung nacht“, Übers.: Andrea Fischer, Ullstein Verlag 2011
Toni Schumacher: „Einwurf. Wahrheiten über den Fußball und mein Leben“, Heyne Verlag 2017
J.R.R. Tolkien: „Der Herr der Ringe“, Übers.: Margaret Carroux, E.M. von Freymann, Verlag Klett-Cotta 2014

Share