Archiv für Juni, 2017

30. Juni 2017

Cyberkrieg – Neue Einheit von Nerds bei der Bundeswehr

Auf einem Laptopbildschirm wird das Wort "Virus" angezeigt. (dpa /  Monika Skolimowska)Die Cyberarmee der Bundeswehr nimmt ab heute Gestalt an. Der Experte für Sicherheitspolitik, Marcel Dickow, hält das Militär für gut aufgestellt, aber es sei in der Konkurrenz zu Start-ups nicht leicht, innovative IT-Spezialisten anzulocken.

Marcel Dickow im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.01.2018 07:15
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Juni 2017

Berliner Kulturforum – "Besser ein Bau als gar kein Bau"

Blick über den Potsdamer Platz mit dem Kulturforum in Richtung City West am 10.06.2016 in Berlin.  (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)Am Berliner Kulturforum soll ein neues Museum der Moderne gebaut werden. Der Berliner Architekt Arno Brandlhuber verteidigt den Entwurf des Basler Büros Herzog & de Meuron gegen den jüngsten Vorwurf, es drohe mit dem Neubau eine stadtplanerische Katastrophe.

Arno Brandlhuber im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.01.2018 07:02
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Juni 2017

"Nowhere Out" in Karlsruhe – Vorhang auf für homosexuelle Flüchtlinge

Hans-Werner Kroesinger posiert in einem seiner Bühnenbilder. (dpa/ picture-alliance/ Holger Hollemann)In der Uraufführung „Nowhere Out“ am Staatstheater Karlsruhe widmet sich der Regisseur Hans-Werner Kroesinger zusammen mit Regine Dura dem Schicksal von homosexuellen Flüchtlingen. Dabei geht es dem Theatermacher auch um einen Blick auf die deutsche Gesellschaft.

Hans-Werner Kroesinger im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 06.01.2018 05:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. Juni 2017

50 Millionen für die Kirchen: Gut angelegtes Geld

Die Landeskirchen bekommen vom Kanton Zürich Geld für die Arbeit, die der gesamten Gesellschaft nützt. Eine Studie zeigt: der Kanton bekommt mehr dafür als er bezahlt. Bei Ivana Pribakovic diskutieren SP-Regierungsrätin Jacqueline Fehr und die Vertreter der reformierten und katholischen Kirche.Die grossen Schweizer Landeskirchen, die katholische und die reformierte, verlieren laufend Mitglieder. Die Kirchen scheinen an Bedeutung zu verlieren. Eine Studie im Kanton Zürich zeigt jetzt aber: die Kirchen leisten wertvolle Arbeit. Freiwillige leisten 1,9 Millionen Gratisarbeit und bieten Sozialhilfe, Seelsorge, Mittagstische, Krabbelgruppen oder Sprachkurse für Migrantinnen und Migranten an. Diese Freiwilligenarbeit der Landeskirchen entspricht 870 Vollzeitstellen. Einen Teil dieser Stellen müsste der Kanton selbst besetzen und teurer bezahlen. «Die Kirchen sind aber weit mehr wert als das», sagt Justizvorsteherin Jacqueline Fehr. Was meint sie damit? Wie wichtig ist das Christentum noch in unserer Gesellschaft? „Sinnsuche kann der Staat nicht leisten, dafür ist die Kirche da“, sagt Benno Schnüriger vom Synodalrat der Katholischen Kirche im Kanton Zürich. Und sollte der Staat auch andere Glaubensgemeinschaften anerkennen? „Es braucht Zeit, es braucht Vertrauen“, sind sich die Gäste des Tagesgesprächs einig.

Share
29. Juni 2017

Agronom Stefan Flückiger will die «Agrarwende»

Gestern Abend in Basel: die letzte Generalversammlung der Syngenta, bevor der Agrochemie-Konzern in chinesische Hände übergeht. Was hat dieser Wechsel für Auswirkungen auf unsere Ernährung? Der Agronom Stefan Flückiger macht sich im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann Gedanken.Immer weniger Konzerne dominieren die weltweite Agrar- und Lebensmittelindustrie und bestimmen, was auf unsere Teller kommt. Das birgt Gefahren, denn Grösse und Macht der Agrar-Multis wachsen bedrohlich, und nationale Wettbewerbsbehörden können gegen diese Giganten wenig ausrichten.Wer entscheidet, was wir essen? Und wie können bald neun Milliarden Menschen ernährt werden? Der promovierte ETH-Agronom Stefan Flückiger ist Dozent für Agrarwirtschaft und Nachhaltigkeit an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften. «Der Konsument hat immer noch die Wahlmöglichkeit, er muss aber seine Verantwortung wahrnehmen.»Als ehemaliger Leiter Nachhaltigkeit und Qualitätsmanagement bei der Migros sowie Geschäftsführer von Bio-Suisse kennt Flückiger auch die kommerzielle Seite der Ernährungsbranche. «Agrar-Multis nutzen das Abhängigkeitsverhältnis der Bauern aus.» Er plädiert für eine «Agrarwende». «Es braucht mehr nationale Regeln und Leitplanken.»

Share
29. Juni 2017

Gesa Rünker im Gespräch mit dem Musiker Purple Schulz

– Moderation: Gesa Rünker

Share
29. Juni 2017

Der Theaterregisseur Nuran David Calis

„Theater ist wie ein Labor – verschiedene Menschen und ein Thema werden an einem Abend verhandelt“, sagt Nuran David Calis. Wie aus dem Kind armer Einwanderer aus der Türkei ein Regisseur wurde, erzählt er im WDR 5 Tischgespräch. – Moderation: Gisela Keuerleber

Share
29. Juni 2017

Karla Engelhard im Gespräch mit dem Schriftsteller M. Köhlmeier

Anfangs war er eifersüchtig auf sich selbst, weil er als Erzähler von Mythen, Märchen und klassischen Stoffen mehr Erfolg hatte als mit seinen Romanen. – Moderation: Karla Engelhard

Share
29. Juni 2017

Die schweigende Generation zum Sprechen gebracht

– Moderation: Gisela Steinhauer

Share
29. Juni 2017

Gisela Keuerleber mit dem früheren Politiker Klaus von Dohnanyi

„Wer als Politiker nicht fallen kann, der kann auch nicht stehen“ – ein Satz, der den Juristen und Politiker Klaus von Dohnanyi geleitet hat. Ob als Bildungsminister oder erster Bürgermeister von Hamburg. – Moderation: Gisela Keuerleber

Share
29. Juni 2017

Lothar Lenz im Gespräch mit der Stabhochspringerin Kira Grünberg

Sie war die Olympia-Hoffnung ihres Heimatlandes Österreich. Dann stürzte Kira Grün-berg bei einem Trainingssprung vor zwei Jahren schwer – und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Im Tischgespräch mit Lothar Lenz erzählt die heute 23-Jährige von dem Tag, der ihr Leben für immer veränderte. – Moderation: Lothar Lenz

Share
29. Juni 2017

Stadtplaner Albert Speer

Albert Speer ist der Sohn des Chefarchitekten Hitlers. Sein Aufstieg zum weltweit gefragten Masterplaner beruht auf entgegengesetzten Zielen: Nachhaltig, menschlich, demokratisch – so will er unsere Städte. – Moderation: Maria Ott-Hinüber

Share
29. Juni 2017

Der Fußballtrainer Huub Stevens im Gespräch mit Gesa Rünker

Schalke und Berlin, Köln und Hamburg, Stuttgart und zuletzt Hoffenheim: Das waren die Bundesliga-Stationen des niederländischen Fußballtrainers Huub Stevens. Disziplin und Taktik waren ihm wichtig, und er galt als „harter Hund“.

– Moderation: Gesa Rünker

Share
29. Juni 2017

Glücksforscherin Maike van den Boom

Was macht Menschen glücklich?

Diese Frage will Maike van den Boom beantworten. Klar dabei ist: „Glück macht Arbeit“. – Moderation: Gisela Steinhauer

Share
29. Juni 2017

Kabarettist und Autor Moritz Netenjakob

Loriot und John Cleese sind seine Vorbilder, Alice Schwarzer wohnte gleich neben seinem Elternhaus. Mit ihr als Nachbarin die Pubertät zu erleben war nicht einfach, sagt der Comedy-Autor und Kabarettist Moritz Netenjakob. – Moderation: Gisela Keuerleber

Share
29. Juni 2017

Ronja von Rönne, Bloggerin und Autorin

Der „Spiegel“ hat sie als It-Girl der Berliner journalistisch-literarischen Szene bezeichnet: Ronja von Rönne, Jahrgang 1992, ist der Nachwuchsstar des deutschen Feuilletons. – Moderation: Susanne Birkner

Share
29. Juni 2017

Die neue Welt(un)ordnung

Die USA wollen nicht mehr Weltpolizist spielen. „America first“ verschiebt die Machtverhältnisse in der Welt und hinterlässt ein Vakuum. Eine interessante Kräfte-Tektonik weltweit beobachtet Redezeit-Gast Jan Techau von der American Academy. Moderation: Achim-Schmitz Forte

Share
29. Juni 2017

Ich, Ich, Ich, Narzissmus und die Folgen

In Krisenzeiten hat narzisstische Führung Hochkonjunktur. Einfache Lösungen „ich schaffe ganz allein, was alle anderen nicht können“, sind plötzlich glaubwürdig. Die Psychologin Dr. Bärbel Wardetzki zu einem Phänomen. Moderation: Thomas Koch

Share
29. Juni 2017

Royal Blood zu Gast in 1LIVE Plan B

Drei Nightliner, zwei Musiker: Die Besetzung Royal Blood mag minimal sein, das Gear-Aufgebot, mit dem das britische Rock-Duo am Dienstag für ihre exklusive 1LIVE Session anreiste, nahm den kompletten vorderen Teil des 1LIVE-Hauses in Beschlag.

Share
29. Juni 2017

Bauernpräsident Joachim Rukwied (CDU) zum Deutschen Bauerntag

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis lehnt Rukwied neue Vorschriften für artgerechtere Tierhaltung ab; das würde Bauern in ihrer Existenz bedrohen.

Share