Archiv für Mai 9th, 2017

9. Mai 2017

«Ni hao» statt Grüezi bei Syngenta

Christoph Mäder hat intensive Verhandlungsrunden hinter sich: Er hat für Syngenta bei den Übernahmegesprächen mit ChemChina die Fäden gezogen. Er wartet nun auf das letzte OK der Wettbewerbshüter. Die Transaktion gab und gibt nicht nur wettbewerbsrechtlich zu reden. Sie weckt auch Befürchtungen.Die Bandbreite an Befürchtungen ist gross: Wissen, Technologien und Arbeitsplätze könnten abwandern, so eine Befürchtung in der Schweiz. Die Landwirtschaft könnte von Agrogiganten bestimmt werden, fürchten Kritiker im Ausland. Wenn am Schluss nur drei grosse Konzerne den Agrochemiebereich dominieren, so argwöhnen Nichtregierungsorganisationen, könnten am Schluss die Ärmsten leiden. Christoph Mäder äussert sich zu den Befürchtungen.

Share
9. Mai 2017

Charles Liebherr und La France «En Marche!»

Der neue Präsident Frankreichs heisst Emmanuel Macron und mit seiner Bewegung «En Marche!» will er mehr sein als nur das «kleinere Übel», für das ihn viele halten. SRF Frankreich-Korrespondent Charles Liebherr ist Gast von Susanne Brunner.Am Schluss war sein Sieg deutlich: Mit einem Stimmenanteil von fast 66% hat Emmanuel Macron die Stichwahl gegen Marine Le Pen gewonnen. In wenigen Tagen tritt er sein Amt als Präsident an, und wird mit seinen 39 Jahren das jüngste Staatsoberhaupt Frankreichs seit Napoléon I. Auf eine etablierte Partei kann er nicht zurückgreifen, sondern vorerst auf eine Bewegung, die im Aufbau begriffen ist. Bereits jetzt heisst es: Macron werde kaum richtig regieren können, er werde scheitern. Der SRF-Frankreichkorrespondent meint: «Die Regierungszeit von Macron könnte sehr bedeutend werden.» Frankreich am Tag danach – eine Einschätzung.

Share
9. Mai 2017

Vom Zusammenleben in der Natur

Mensch und Hund, Pilz und Alge, Paranuss und Goldhasen, Clownfisch und Anemone: Die Natur ist voll von fantastischen Lebensgemeinschaften, die der renommierte Biologe Josef H. Reicholf beschreibt. Moderation: Jürgen Wiebicke

Share
9. Mai 2017

Choreograf Stefan Hilterhaus im Samstagsgespräch

Seit 2002 leitet der Choreograf Stefan Hilterhaus das PACT in der ausgedienten Waschkaue der Zeche Zollverein. Inzwischen hat sich das Haus zu einem Zentrum der kulturellen Avantgarde entwickelt. Im Mosaik spricht Stefan Hilterhaus über Tanz in NRW.

Share
9. Mai 2017

Nora Tschirner – Tatort-Kommissarin und "Plauderprinzessin"

Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Dokumentarfilmerin – Filmkritiker zählen sie zu den „besten Darstellerinnen ihrer Generation“. Nora Tschirner ist zu Gast im WDR 2 MonTalk. Moderation: Jörg Thadeusz.

Share
9. Mai 2017

Staatsminister Michael Roth zu Frankreich-Wahl

SWR2 Tagesgespräch mit Pascal Lechler | Im SWR2 Tagesgespräch hat der Staatsminister und Beauftragte der Bundesregierung für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Michael Roth, hat an die deutsche Politik appelliert, nun den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu unterstützen

Share
9. Mai 2017

SWR2 Interview der Woche mit Bernd Riexinger (DIE LINKE), Parteivorsitzender

mit Stephan Ueberbach. | Bernd Riexinger, Parteichef der Linken, hat Verteidigungsministerin von der Leyen in der Affäre um einen rechtsextremen Oberleutnant gegen Kritik verteidigt. Bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich hofft Riexinger auf eine Niederlage von Marine Le Pen. Die SPD warnt der Vorsitzende der Linkspartei davor, mit der FDP zu liebäugeln. Weitere Themen sind die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und NRW, das Rentenkonzept der Linken und Riexingers Kandidatur für den Bundestag.

Share
9. Mai 2017

SWR1 Leute Live mit Ingo Zamperoni am 07.05.17

„Haben Sie einen Schlusssatz?“ war eine der ersten Fragen, die ihm als neuer Hauptmoderator der Tagesthemen gestellt wurde. Seine Vorgänger Wickert, Buhrow und Roth hatten alle einen. Seine Antwort gab der Deutsch-Italiener am Ende seiner ersten Sendung “ | „Haben Sie einen Schlusssatz?“ war eine der ersten Fragen, die ihm als neuer Hauptmoderator der Tagesthemen gestellt wurde. Seine Vorgänger Wickert, Buhrow und Roth hatten alle einen. Seine Antwort gab der Deutsch-Italiener am Ende seiner ersten Sendung „Isch abe gar keinen Schlusssatz.“ Und dabei ist es bis heute geblieben.

Share
9. Mai 2017

Ronja Kempin, Politikwissenschaftlerin und Frankreich-Expertin

Die Franzosen haben gewählt, die Entscheidung ist gefallen. Keine der beiden großen Parteien Frankreichs war in der Stichwahl vertreten, ein Novum in der Geschichte des Landes. Newcomer oder Nationalistin, linksliberal oder rechtsnational, Le Pen oder Macron? Das war zum Schluss die Frage. Ronja Kempin ordnet die Präsidentschaftswahl Frankreichs ein. Die Frankreichexpertin und Politologin war Beraterin für Sicherheits- und Verteidigungspolitik im Auswärtigen Amt und Leiterin der Forschungsgruppe EU-Außenbeziehungen der Stiftung Wissenschaft und Politik. Ronja Kempin ist Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin und der Bucerius Law School in Hamburg.

Share
9. Mai 2017

SWR1 Leute der Woche (KW 18 – 2017)

Mit dabei: Hansen und Paul Hoepner (radfahrende Zwillinge),
Jan Kalbitzer (Psychiater und Psychotherapeut),
Gerhard Berger (Ex-Rennfahrer)
und Maiken Nielsen (Journalistin und Schriftstellerin).

Share
9. Mai 2017

Tom Schilling

Mit der Band The Jazz Kids hat der beliebte Schauspieler jetzt erstmals einige seiner selbstgeschriebenen Songs aufgenommen – in der Tradition von Kurt Weill, Hildegard Knef und Tom Waits…

Share
9. Mai 2017

Andrew Paley

Andrew Paley aus Vermont ist in gleich zwei musikalischen Welten zu Hause: Mit seiner Band The Static Age macht er schweißtreibenden Post-Punk und als Solo-Musiker ist er auf leisen Sohlen unterwegs. Irgendwo zwischen Ellito Smith und Bon Iver hat Andrew Paley seine ganz eigene Stimme gefunden. „Sirens“ heißt Andrew Paleys aktuelles Soloalbum – eine intime SingerSongwriter-Platte mit Songs über die Liebe, das Verlassenwerden und Loslassen.

Share
9. Mai 2017

Marco Baldi

Baldi wächst in der Nähe von Stuttgart auf. Man wagt es gar nicht, den präzisen Namen des Ortes zu nennen: „Korb“ nämlich. Ob geografische Koinzidenz oder Schicksal – der junge Mann ist talentiert, spielt mit 17 schon für Ludwigsburg in der Bundesliga, geht nach Berlin, zurück nach Ludwigsburg, zurück nach Berlin. Denn hier wird jetzt – Pathos hin oder her – Sportgeschichte geschrieben, und zwar von ihm. Baldi übernimmt die Leitung eines kleinen, maroden Vereins und baut ihn zu einem der spannendsten und erfolgreichsten Basketball-Clubs Europas auf. Das ist inzwischen mehr als 25 Jahre her. Die Albatrosse waren die erste deutsche Mannschaft, der es gelang, ein NBA-Team zu besiegen. Achtmal waren sie Deutscher Meister, neunmal Pokalsieger. Und Marco Baldi: ist vom ersten Moment an dabei. Was Sie schon immer über Alba wissen wollten, und den Mann, der die Geschicke lenkt, hören Sie in dieser Ausgabe der Hörbar Rust auf radioeins.

Share
9. Mai 2017

Fahri Yardim

Der Schauspieler kommt in Hamburg zur Welt und trifft dort auf Erwachsene – inklusive seiner Eltern – die sich politisch in der Alternativen Szene engagieren. Kinderladen, Anti-AKW, Hausbesetzungen. Früh weiß der Junge, dass es ihm Spaß macht, auf der Bühne zu stehen. Eher halbherzig beginnt er ein Studium der Erziehungswissenschaften und entscheidet sich schließlich doch für die Schauspielerei. Eindeutig richtiger Impuls! Kaum ein zweiter Schauspieler wirkte in den letzen Jahren in so vielen unterschiedlichen und überwiegend erfolgreichen Produktionen mit, wie Fahri Yardim: Kebab Connection, Keinohrhasen, Wer’s glaubt wird selig, Honig im Kopf, Der Medicus, Tatort, Winnetou und – ganz großartig und anders – an der Seite von Christian Ulmen in der Serie „Jerks“.

Share
9. Mai 2017

Micky Beisenherz zu Gast bei Tietjen talkt

Witzbold, Lästermaul, Komödiant, Gagschreiber, Kolumnist – Micky Beisenherz lässt alles gelten und erfüllt in jeder Abteilung auf allen Kanälen eben diese Erwartungen.

Share
9. Mai 2017

Eva Twaroch (7. Mai 2017)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
9. Mai 2017

Am Tisch mit Matthias Lohre, "Kriegsenkel"

Er kam der Wahrheit auf die Spur, als es eigentlich zu spät war. Als der Berliner Journalist und Autor Matthias Lohre seinen Vater, zu dem er an dessen Lebensende wenig Kontakt hatte, schon zu Grabe getragen hatte, entdeckte er ein lange verschüttetes Geheimnis.

Share
9. Mai 2017

Zu Gast war Thomas Ruff, Fotokünstler

Das Städelmuseum zeigt Arbeiten von Künstlern, die aus der berühmten Düsseldorfer Fotoschule von Bernd und Hilla Becher stammen. Darunter auch solche von Thomas Ruff, der vor allem durch seine großformatige Porträts bekannt wurde. Doch Thomas Ruff hat sich nicht auf sein „Markenzeichen“ festlegen lassen. Wie kein anderer seiner Weggefährten aus der Becher Klasse wie Andreas Gursky, Candida Höfer oder Thomas Struth hat er die Grenzen der Fotografie weiter ausgelotet. Mal lichtet er wie seine Lehrer Bernd und Hilla Becher Straßenfassaden ab, mal arbeitet er mit Planetenbildern, aufgenommen von Weltraumsonden, die er farbig koloriert, streckt und kippt. Thomas Ruff arbeitet zu Astronomie und Pornografie, zu Mangas und Straßenarchitektur, zu Maschinen und mathematische Kurven. Im Rahmen der hr2-kultur Themenwoche Fotografie war Thomas Ruff Gast im hr2-Kulturcafe.

Share
9. Mai 2017

zu Gast: Gudrun Dittmeyer, Literaturveranstalterin

Tag für die Literatur – LiteraTouren in Oberursel mit Gudrun Dittmeyer
Gudrun Dittmeyer ist Gründerin von LiteraTouren.kultur in Oberursel, ein ambitionierter Literatur- und Kulturverein, der thematisch sehr vielfältig arbeitet. Die Veranstaltungen suchen häufig, aber keinesfalls immer den „Ortsbezug“. Zum Literaturtag lesen Hans Zippert und Hanne Kulessa Texte aus der Eremiten-Presse, dem legendären Kleinverlag aus Oberursel-Stierstadt. Gudrun Dittmeyer wird im hr2-Kulturfrühstück erzählen, wie „Kulturarbeit“ außerhalb der Metropole aussieht, wie und mit welchen Ideen und Themen man als kleiner Kulturveranstalter sein Publikum erreicht. Außerdem erzählt sie von der spannenden Geschichte der Eremiten-Presse. Ria Raphael moderiert.
Gudrun Dittmeyers Buchempfehlungen:
Shida Bazyar: „Nachts ist es leise in Teheran“, Kiepenheuer & Witsch Verlag 2016
Franz Kafka: „Brief an den Vater“, Fischer Taschenbuch Verlag 1999
Navid Kermani: „Große Liebe“, Carl Hanser Verlag 2014
Robert Walser: „Geschwister Tanner“, Suhrkamp Verlag 2009
Peter Weiss: „Abschied von den Eltern – Erzählung“, Suhrkamp Verlag 2007

Share
9. Mai 2017

Uwe Henkhaus, Musikwissenschaftler

Uwe Henkhaus ist Musikwissenschaftler beim Hessischen Musikarchiv der Uni Marburg.

Share