Archiv für März 13th, 2017

13. März 2017

Rapper Knackeboul: «Ich bin nicht der lustige Beatboxer»

Er ist Rapper, Komiker, YouTube-Star, Moderator, Entwicklungshelfer, Facebook-Aktivist. Mal wird Knackeboul des Gutmenschentums bezichtigt, mal wird er als Kommerzschlampe verunglimpft. Ja, was denn nun?In den letzten Tagen und Wochen meldet sich Knackeboul wieder regelmässig auf sozialen Medien zu Wort. Es ist eine seiner vehementesten Rollen – die des debattierenden Welterklärers. Knackeboul ist für sein Engagement für eine bessere, gerechtere Welt fast genauso berühmt geworden wie für seine kommerziellen Auftritte als Rapper, Entertainer und Moderator. Ist er moderner Missionar oder geht bloss sein Sendungsbewusstsein manchmal mit ihm durch?

Share
13. März 2017

Hetzkampagne gegen Stefanie Sargnagel – "Eine sehr österreichische Art von Kulturkampf"

Ein Porträt der Netz-Autorin Stefanie Sargnagel (picture alliance / dpa / Horst Ossinger)Das österreichische Boulevardblatt „Kronen Zeitung“ hetzt gegen die Autorin Stefanie Sargnagel. Deren satirische Texte und Aktionen entlarvten sehr deutlich „eine anti-feministische Öffentlichkeit“ in Österreich, sagt Florian Klenk, Chefredakteur der Wochenzeitung „Falter“.

Florian Klenk im Gespräch mit André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.09.2017 13:48
Direkter Link zur Audiodatei

Share
13. März 2017

Gerhart Baum zum Tod von Horst Ehmke – "Das Scharnier der sozialliberalen Koalition"

Auf dem Bild ist Horst Ehmek zu sehen - beim SPD-Parteitag am 19.04.1982 in München. Horst Ehmke. (dpa/picture alliance /Klaus Rose )Mit seiner Meinung hielt der verstorbene SPD-Politiker Hors Ehmke nie hinter dem Berg. Auch deshalb habe er ihn als Politiker und im persönlichen Umgang so sehr geschätzt, sagt FDP-Politiker Gerhart Baum.

Moderation: André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.09.2017 13:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share
13. März 2017

Remo Largo über Scheidungskinder – "Eltern verstehen das Kind als Besitz"

Beschreibung:Ein Mädchen steht am 21.01.2014 in Heilbronn (Baden-Württemberg) mit einem Teddybär an einer Haltestelle und spiegelt sich in einer Scheibe. (picture alliance/dpa/Sebastian Kahnert)Trennung, Scheidung, Sorgerecht – und wo sollen die Kinder künftig wohnen? Am wichtigsten sei, dass das Kind sich geborgen fühlt – egal, in welcher Konstellation, sagt der Kinderarzt Remo Largo. Und: Eltern sollten professionelle Trennungsbegleitung in Anspruch nehmen.

Remo Largo im Gespräch mit Korbinian Frenzel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.09.2017 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
13. März 2017

Judith Holofernes über das Chaos – "Ich bin vielleicht die letzte Optimistin"

„Ich bin das Chaos“ heißt das neue Solo-Album von Judith Holofernes. Im Studio von Deutschlandradio Kultur und hat die Sängerin uns erzählt, was für sie das Anziehende – und Komische – am Chaos ist. Und: Sie sei ein großer Fan nonkonformistischer Lebenswege.

Moderation: Korbinian Frenzel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.09.2017 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share