Archiv für März 11th, 2017

11. März 2017

Cyber Security Experte Guido Rudolphi über Wikileaks und CIA

Die von Wikileaks veröffentlichten Dokumente über die CIA-Überwachungstechniken lösen Verunsicherung aus. Nicht bei Guido Rudolphi. Der Cyber Security Experte kennt viele der Techniken und ist Gast von Susanne Brunner.Hacker war Guido Rudolphi schon mit 16, noch lange bevor es das Internet überhaupt gab. Er weiss, wie man im Internet Kriminellen auf die Spur kommt. Er sieht auch, wie schlecht sich viele schützen und es Kriminellen und Überwachern damit einfach machen.Wie schätzt er die neuesten Enthüllungen von Wikileaks ein? Müssten wir zurück zur Schreibmaschine und zum Telefon mit der Wählscheibe, um überhaupt noch eine Privatsphäre zu haben? Und ist aus dem Internet eine Überwachungsmaschine geworden, statt – wie ursprünglich erträumt – ein Ort für den freien Austausch von Wissen?«Wir hatten in der Schweiz den Fichenskandal. Verglichen mit den Informationen, welche man heute von einzelnen Personen herausfinden kann, ist der Fichenskandal Nasenwasser», sagt er.

Share
11. März 2017

Cyber Security Experte Guido Rudolphi über Wikileaks und CIA

Die von Wikileaks veröffentlichten Dokumente über die CIA-Überwachungstechniken lösen Verunsicherung aus. Nicht bei Guido Rudolphi. Der Cyber Security Experte kennt viele der Techniken und ist Gast von Susanne Brunner.Hacker war Guido Rudolphi schon mit 16, noch lange bevor es das Internet überhaupt gab. Er weiss, wie man im Internet Kriminellen auf die Spur kommt. Er sieht auch, wie schlecht sich viele schützen und es Kriminellen und Überwachern damit einfach machen.Wie schätzt er die neuesten Enthüllungen von Wikileaks ein? Müssten wir zurück zur Schreibmaschine und zum Telefon mit der Wählscheibe, um überhaupt noch eine Privatsphäre zu haben? Und ist aus dem Internet eine Überwachungsmaschine geworden, statt – wie ursprünglich erträumt – ein Ort für den freien Austausch von Wissen?«Wir hatten in der Schweiz den Fichenskandal. Verglichen mit den Informationen, welche man heute von einzelnen Personen herausfinden kann, ist der Fichenskandal Nasenwasser», sagt er.

Share
11. März 2017

Susanne Ruoff, CEO der Post

Die Post hat in den letzten Wochen und Monaten vor allem mit Negativschlagzeilen von sich reden gemacht. Die Verunsicherung ist gross – sowohl beim Personal, als auch bei den Kunden. Die Post durch diese schwierigen Zeiten führen muss Postchefin Susanne Ruoff. Sie ist Gast von Elisabeth Pestalozzi.Poststellenschliessungen, Sparprogramme, mögliche Entlassungen: Nach wie vor ist unklar, wo bei der Post weiter abgebaut werden soll. Die Angestellten bangen um ihren Job – die Kundinnen und Kunden wissen nicht mehr, wo sie in Zukunft ihre Pakete aufgeben werden.Heute nun hat die Post ihre Zahlen vom letzten Jahr präsentiert. Und auch die sind nicht mehr so rosig wie noch im Vorjahr. Der Gewinn ist nicht mehr gestiegen, sondern gesunken. Die Post durch diese schwierigen Zeiten führen, muss Susanne Ruoff. Sie nehme Job-Ängste von Mitarbeitenden sehr ernst, sagt sie. Denn: «Die Mitarbeitenden sind das, was die Post ausmacht.»Die 58-jährige Postchefin ist nun Gast bei Elisabeth Pestalozzi.

Share
11. März 2017

Susanne Ruoff, CEO der Post

Die Post hat in den letzten Wochen und Monaten vor allem mit Negativschlagzeilen von sich reden gemacht. Die Verunsicherung ist gross – sowohl beim Personal, als auch bei den Kunden. Die Post durch diese schwierigen Zeiten führen muss Postchefin Susanne Ruoff. Sie ist Gast von Elisabeth Pestalozzi.Poststellenschliessungen, Sparprogramme, mögliche Entlassungen: Nach wie vor ist unklar, wo bei der Post weiter abgebaut werden soll. Die Angestellten bangen um ihren Job – die Kundinnen und Kunden wissen nicht mehr, wo sie in Zukunft ihre Pakete aufgeben werden.Heute nun hat die Post ihre Zahlen vom letzten Jahr präsentiert. Und auch die sind nicht mehr so rosig wie noch im Vorjahr. Der Gewinn ist nicht mehr gestiegen, sondern gesunken. Die Post durch diese schwierigen Zeiten führen, muss Susanne Ruoff. Sie nehme Job-Ängste von Mitarbeitenden sehr ernst, sagt sie. Denn: «Die Mitarbeitenden sind das, was die Post ausmacht.»Die 58-jährige Postchefin ist nun Gast bei Elisabeth Pestalozzi.

Share
11. März 2017

Gesucht: eine Frau wie Beethoven!

Einen weiblichen Mozart, Beethoven oder Bach gibt es nicht. Musikalisches Genie scheint irgendwie doch eine männliche Sache zu sein. Oder kennen Sie eine Komponistin mit Namen? Unser Redezeit Gast Kyra Steckeweh, hat tatsächlich welche gefunden. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
11. März 2017

Gesucht: eine Frau wie Beethoven!

Einen weiblichen Mozart, Beethoven oder Bach gibt es nicht. Musikalisches Genie scheint irgendwie doch eine männliche Sache zu sein. Oder kennen Sie eine Komponistin mit Namen? Unser Redezeit Gast Kyra Steckeweh, hat tatsächlich welche gefunden. Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
11. März 2017

Mutter gesucht – Vater gefunden

Sie wächst auf dem Bauernhof auf. Ein glückliches Kind. Bis ihr Unterlagen auffallen, die besagen, dass sie adoptiert ist. Martina Frason schreibt sich als Erwachsene den Konflikt, in den sie gerät, von der Seele.

Gast: Martina Frason, Autorin; Moderation: Sabine Brandi

Share
11. März 2017

Mutter gesucht – Vater gefunden

Sie wächst auf dem Bauernhof auf. Ein glückliches Kind. Bis ihr Unterlagen auffallen, die besagen, dass sie adoptiert ist. Martina Frason schreibt sich als Erwachsene den Konflikt, in den sie gerät, von der Seele.

Gast: Martina Frason, Autorin; Moderation: Sabine Brandi

Share
11. März 2017

Yvonne Catterfeld zu Gast in 1LIVE

„Guten Morgen Freiheit“ heißt das neue Album von Yvonne Catterfeld. Obwohl es bereits das Siebte der 37-Jährigen Sängerin ist, so ist es doch gewissermaßen auch ein Neuanfang für den ehemaligen „GZSZ“-Star – denn es ist das erste auf ihrem jüngst gegründeten eigenem Label.

Share
11. März 2017

Yvonne Catterfeld zu Gast in 1LIVE

„Guten Morgen Freiheit“ heißt das neue Album von Yvonne Catterfeld. Obwohl es bereits das Siebte der 37-Jährigen Sängerin ist, so ist es doch gewissermaßen auch ein Neuanfang für den ehemaligen „GZSZ“-Star – denn es ist das erste auf ihrem jüngst gegründeten eigenem Label.

Share
11. März 2017

Manfred Weber, CSU, EVP-Fraktionschef im Europaparlament, zur Zukunft der EU

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Weber die EU auf, vor allem bei der Sicherheitspolitik voranzugehen – notfalls ohne die „Blockierer“.

Share
11. März 2017

Manfred Weber, CSU, EVP-Fraktionschef im Europaparlament, zur Zukunft der EU

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Weber die EU auf, vor allem bei der Sicherheitspolitik voranzugehen – notfalls ohne die „Blockierer“.

Share
11. März 2017

Matthias Platzeck (SPD), Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums, zum Antrittsbesuch des Bundesaußenministers in Moskau

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis schlägt Platzeck vor, jungen Russen Visafreiheit zu gewähren und Truppen aus Grenznähe zurückzuziehen.

Share
11. März 2017

Matthias Platzeck (SPD), Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Forums, zum Antrittsbesuch des Bundesaußenministers in Moskau

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis schlägt Platzeck vor, jungen Russen Visafreiheit zu gewähren und Truppen aus Grenznähe zurückzuziehen.

Share
11. März 2017

Jürgen Stähle, Deutscher Diplom-Dolmetscher

In SWR1 Leute hat er Bill Wyman, John Irving, Ian Gillen und zuletzt T.C. Boyle seine Stimme geliehen: Jürgen Stähle ist ein preisgekrönter Simultandolmetscher und seit mehr als 40 Jahren einer der besten seines Fachs. Für „herausragende Simultanübersetzungen im Fernsehen“ bekam er 1999 den Grimme-Preis. Stähle war und ist bei vielen sportlichen und politischen Großereignissen im Einsatz, bei Internationalen Konferenzen, bei historischen Momenten wie der Amtseinführung von Barack Obama. Mit seiner Agentur für internationale Kommunikation vermittelt er Übersetzer für unterschiedlichste Anfragen.

Share
11. März 2017

Jürgen Stähle, Deutscher Diplom-Dolmetscher

In SWR1 Leute hat er Bill Wyman, John Irving, Ian Gillen und zuletzt T.C. Boyle seine Stimme geliehen: Jürgen Stähle ist ein preisgekrönter Simultandolmetscher und seit mehr als 40 Jahren einer der besten seines Fachs. Für „herausragende Simultanübersetzungen im Fernsehen“ bekam er 1999 den Grimme-Preis. Stähle war und ist bei vielen sportlichen und politischen Großereignissen im Einsatz, bei Internationalen Konferenzen, bei historischen Momenten wie der Amtseinführung von Barack Obama. Mit seiner Agentur für internationale Kommunikation vermittelt er Übersetzer für unterschiedlichste Anfragen.

Share
11. März 2017

Katja Mombaur, Professorin für Mathematik und Robotik-Expertin

Katja Mombaur bringt Robotern das Laufen bei. Die Mathematikerin forscht in Heidelberg, wie intelligente Prothesen die Funktion verlorener Gliedmaße möglichst vollständig ersetzen können. „Unser wichtigstes Forschungsziel ist es, die menschliche Bewegung besser zu verstehen“, erklärt Katja Mombaur, die bereits einem der weltbesten humanoiden Roboter in Toulouse das Jo-Jo Spielen beibrachte. Katja Mombaur arbeitet auch daran, Roboter für Tätigkeiten fit zu machen, die für den Menschen gefährlich sind: das Suchen und Entschärfen von Minen oder das Löschen von Bränden. Katja Mombaur hat Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart und in Toulouse studiert und in Mathematik promoviert. Sie leitet das Robotiklabor und die Arbeitsgruppe „Optimierung in Robotik und Biomechanik“ am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg.

Share
11. März 2017

Katja Mombaur, Professorin für Mathematik und Robotik-Expertin

Katja Mombaur bringt Robotern das Laufen bei. Die Mathematikerin forscht in Heidelberg, wie intelligente Prothesen die Funktion verlorener Gliedmaße möglichst vollständig ersetzen können. „Unser wichtigstes Forschungsziel ist es, die menschliche Bewegung besser zu verstehen“, erklärt Katja Mombaur, die bereits einem der weltbesten humanoiden Roboter in Toulouse das Jo-Jo Spielen beibrachte. Katja Mombaur arbeitet auch daran, Roboter für Tätigkeiten fit zu machen, die für den Menschen gefährlich sind: das Suchen und Entschärfen von Minen oder das Löschen von Bränden. Katja Mombaur hat Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart und in Toulouse studiert und in Mathematik promoviert. Sie leitet das Robotiklabor und die Arbeitsgruppe „Optimierung in Robotik und Biomechanik“ am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg.

Share
11. März 2017

Adriano Celentano Gebäckorchester

Die Berliner Underground Sensation lädt zum zweiten Mal zum Tanz ins Ballhaus Berlin und präsentiert italienische Pop- und Schlager Coverversionen vom Feinsten. Bis zu zwölf Musikerinnen und Musiker rufen, singen, spielen und tanzen die italienische Beat- und Popmusik der 50er bis 80er Jahre ins Hier und Heute zurück.

Share
11. März 2017

Nosoyo

Donata und Daim haben sich während ihres Studiums in Amsterdam kennen gelernt. Jetzt leben und arbeiten sie in Berlin und haben gerade ihr Debütalbum unter dem Titel „Resonate“ herausgebracht.

Share