Archiv für Januar 31st, 2017

Januar 31st, 2017

Freihandel in Zeiten von Donald Trump

Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch ist Staatssekretärin für Wirtschaft und eine Kämpferin für offene Märkte. Sie hat Grund zur Sorge: In den USA setzt Präsident Trump auf Zölle und geht auf Distanz zum Freihandel. Auch in Europa haben die Gegner offener Märkte Aufwind. Wie soll die Schweiz reagieren?Donald Trump hat Anfang Woche Fakten geschaffen: Die USA steigen aus der neuen pazifischen Freihandelszone aus. Auch das geplante Freihandelsabkommen mit der EU steht auf der Kippe. Wie soll die Schweiz reagieren? Soll sie offensiv einen Deal direkt mit den USA suchen? Zu welchem Preis für die Schweizer Landwirtschaft? In der «Samstagsrundschau» nimmt Staatssekretärin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch Stellung zu diesen Fragen. Wir diskutieren mit der Chefin des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco über den Trend zur Abschottung in den USA und fragen: Was, wenn Trump zum Beispiel Druck auf Schweizer Pharmakonzerne ausübt und eine Verlagerung von Jobs in die USA verlangt?Die Entwicklung in den USA und der Aufstieg globalisierungskritischer Rechtsparteien in den USA kommt nicht von ungefähr: Die Politik der offenen Märkte kennt auch Verlierer: Angesichts der globalen Konkurrenz fürchten viele Menschen um ihren Job. Und angesichts des freien Verkehrs von Waren und Menschen fürchten viele Menschen um ihre Identität. Wir fragen: Ist bei der Handelspolitik der Mensch vergessen gegangen?Thema in der «Samstagsrundschau» mit der Seco-Chefin sind auch konkrete wirtschaftspolitische Fragen: Wie setzt der Bundesrat die vom Parlament beschlossene Meldepflicht für offene Stellen und die Pflicht für Vorstellungsgespräche um? Wie sorgt er dafür, dass die Probleme älterer Menschen auf dem Arbeitsmarkt nicht weiter zunehmen?Marie-Garbrielle Ineichen-Fleisch ist Gast in der «Samstagsrundschau» bei Dominik Meier.

Share
Januar 31st, 2017

Heiner Flassbeck über Armut und Reichtum

Heiner Flassbeck ist ein Kämpfer gegen die soziale Ungleichheit und für eine gerechtere Verteilung des Wohlstands. Der renommierte deutsche Ökonom fordert im Tagesgespräch bei Marc Lehmann: «Die Löhne müssen rauf!»Unsere Gesellschaft versagt bei der Verteilungsfrage: Das stellt Heiner Flassbeck anlässlich eines Caritas-Forums zum Thema «Recht auf Arbeit» fest. «Wie ist es möglich, dass es inmitten von Reichtum Armut gibt?», fragt er und gibt dem Kampf um die immer höhere Wettbewerbsfähigkeit die Schuld. Wenn aber die Unternehmen die Löhne drückten, um konkurrenzfähig zu bleiben, schnitten sie sich letztlich ins eigene Fleisch – denn am Ende lasse die Nachfrage nach.Wirtschaftsprofessor Heiner Flassbeck, ehemaliger Staatssekretär unter Bundeskanzler Schröder und später Chefvolkswirt der Uno-Organisation für Welthandel und Entwicklung Unctad, fordert mit seinen provokativen Thesen Wirtschaft und Politik immer wieder heraus. So etwa mit der Forderung, erfolgreiche Länder wie die Schweiz und Deutschland müssten ihre Wettbewerbsfähigkeit drosseln.

Share
Januar 31st, 2017

Ehemalige Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt

Der ehemalige Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt ist ein leidenschaftlicher Büchersammler. Mit einem prächtig ausgestatteten Sammelband setzt er den Taschenbüchern der 1950er Jahre und vor allem ihren Machern ein Denkmal.

Gast: Reinhard Klimmt, ehemaliger Bundesverkehrsminister; Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
Januar 31st, 2017

Der Architekt Volker Staab im Samstagsgespräch

Volker Staab gehört zu den Großen seiner Zunft. Seine Bauten sind allerdings nicht stilistisch unverwechselbar, sondern mit dem stadträumlichen Kontext verflochten – ohne darin völlig aufzugehen. „Konzentration auf das Wesentliche“, das ist sein Motto.

Share
Januar 31st, 2017

SWR2 Zeitgenossen: Wolfgang Schmale, Europahistoriker an der Universität Wien

„Das 20. Jahrhundert ist 2017 noch nicht zu Ende“, meint Prof. Dr. Wolfgang Schmale. In den Wahlerfolgen der extremen Rechten und der Abschottungspolitik europäischer Regierungen sieht der Historiker Parallelen zu den Zwischenkriegsjahren 1918 bis 1939. Die Entwicklung Europas in den vergangenen Jahren beunruhigt ihn sehr, denn „mein ganzes Leben habe ich von der europäischen Integration profitiert“. Schmale lehrt seit 1999 Neuere Geschichte mit dem Schwerpunkt Europäische Integration an der Universität Wien.

Share
Januar 31st, 2017

SWR2 Interview der Woche: Andreas Schwarz, Chef der Rentenversicherung Baden-Württemberg

mit Mathias Zahn. | Der Chef der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Andreas Schwarz, sieht wegen der Nullzinsen die private Vorsorge in Gefahr. Die Politik müsse überlegen, wie sie das Loch in den Altersvorsorgeansprüchen vieler Menschen schließt. Im SWR Interview der Woche sagte Schwarz: „Natürlich hat man ein Problem. Diese Niedrigzinsen bei Riester, mit dem hat kein Mensch gerechnet, als man das eingeführt hat.“ Weitere Themen im Interview der Woche geführt von SWR Hauptstadtkorrespondent Mathias Zahn: Die Diskussion um die Rente mit 70, die drohende Altersarmut und die Rente im Wahlkampf.

Share
Januar 31st, 2017

Andreas Jung, (dt-franz. Parl.gruppe) zu Vorwahlen Sozialisten in Frankreich

SWR2 Tagesgespräch mit Pascal Lechler | Der Vorsitzende der deutsch-französischen Parlamentariergruppe im Bundestag, Andreas Jung, wertet das Ergebnis der Vorwahlen bei den französischen Sozialisten als Linksruck und klare Abkehr von der Politik Hollandes.

Share
Januar 31st, 2017

SWR1 Leute mit Saliya Kahawatte am 29.01.17

Sein Leben ist so spektakulär, dass es jetzt fürs Kino verfilmt wurde: „Mein Blind Date mit dem Leben“ heißt der Kinofilm über Saliya Kahawatte. Obwohl Saliya so gut wie nichts mehr sieht, wollte er sich nicht behindern lassen. Er hat seinen Traum gelebt | Sein Leben ist so spektakulär, dass es jetzt fürs Kino verfilmt wurde: „Mein Blind Date mit dem Leben“ heißt der Kinofilm über Saliya Kahawatte. Obwohl Saliya so gut wie nichts mehr sieht, wollte er sich nicht behindern lassen. Er hat seinen Traum gelebt und im Luxushotel Karriere gemacht – ohne dass seine Umwelt gemerkt hat, dass er nahezu blind ist.

Share
Januar 31st, 2017

SWR1 Leute der Woche (KW04 – 2017)

Mit dabei:
Raphael M. Bonelli, Neurowissenschaftler und Psychiater. Untersucht die Persönlichkeitsstruktur narzisstischer Menschen. (2 Cuts)
Diana Körner, Schauspielerin. Spielt eine der Hauptrollen in der neuen ARD-Vorabendserie „WAPO Bodensee“. (2 Cuts)
Ali Can, Student und ehemaliges Flüchtlingskind. Nimmt in einer Telefon-Hotline besorgten Bürgern ihre Ängste. (2 Cut)
Prof. Sven Gottschling, Palliativmediziner. Versucht, sterbenden Menschen Schmerzen und Ängste zu nehmen. (1 Cuts)
Axel Balkausky, ARD-Sportkoordinator. Ist zuständig und verantwortlich für die Übertragung sportlicher Großereignisse. (1 Cut)

Share
Januar 31st, 2017

Monsignore Christian Hermes, Stuttgarter Stadtdekan

Für Stadtdekan Hermes ist AfD-Wählen und katholischer Glaube unvereinbar.
Mit dem Schießbefehl auf Flüchtlinge an der Grenze wurde die rote Linie überschritten!“, sagt der Stuttgarter Stadtdekan Christian Hermes. Er wünscht sich eine mutigere Haltung der Katholischen Kirche. Was die AfD in der Flüchtlingsfrage vertrete, sei einfach „nicht christlich“. Hermes legt sich regelmässig mit der AfD an, die schießt in Hasskommentaren auf Facebook zurück.

Share
Januar 31st, 2017

Max Raabe

„Das hat mir noch gefehlt, dass du jetzt einen andren liebst“ – Diese Zeilen entstanden Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts und werden von Max Raabe & Palast Orchester mit auf die Tournee 2017 genommen. Wer mag kann sich Gedanken machen über die Zeit der Tonfilme und Schelllackplatten, oder gar über die großen politischen Umwälzungen und die Parallelen zu heute. Sie können aber auch einfach nur ein wunderbares neues Konzertprogramm genießen, das den Bogen schlägt von „Herr Ober, zwei Mokka“ zu „Küssen kann man nicht alleine“. Damals wie heute sollte diese Musik die Realität für einige Takte ausblenden. Dass das immer noch funktioniert, beweisen Max Raabe & Palast Orchester mit lässiger Eleganz.

Share
Januar 31st, 2017

Der Talk: Rolf Seelmann-Eggebert im Gespräch

Mit „Anstand und Abstand“ berichtet Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert seit Jahrzehnten über die europäischen Königshäuser. Am 05.02.2017 feiert er seinen 80. Geburtstag.

Share
Januar 31st, 2017

Max Mutzke zu Gast bei Tietjen talkt

Ein achter Platz bei Eurovision Song Contest brachte Max Mutzke 2004 in aller Ohren. Seitdem reiht der Soul- und Jazz-Fan ein schönes Projekt an das andere.

Share
Januar 31st, 2017

Josef Hader (29. Jänner 2017)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
Januar 31st, 2017

Am Tisch mit Laura M. Schwengber, "Musikgebärderin"

Sie ist Gebärdendolmetscherin. Die junge Frau aus Berlin gebärdet häufig in Schulen, „hat jetzt zum vierten Mal das Abitur gemacht“, wie sie lachend verrät.

Share
Januar 31st, 2017

Zu Gast: Ilja Steffelbauer, Historiker

„Wer Frieden will, studiere den Krieg!“ – das ist die Überzeugung des Wiener Historikers Ilja Steffelbauer. „Der Krieg. Von Troja bis zur Drohne“ ist seine reich bebilderte Kulturgeschichte des Krieges übertitelt. Anhand von zwölf Einzelschicksalen – von der Antike bis heute – vom Kriegsherren über den Söldner, vom unfreiwilligen Helden bis zum Drohnenpilot – versucht sein Buch das Phänomen des Krieges zu beschreiben. Weshalb werden Kriege geführt, welchen Nutzen und welche Risiken bergen sie? Und wie haben kriegerische Auseinandersetzungen die Welt geformt, in der wir heute leben? Fragen und Schlussfolgerungen, die der Historiker Ilja Steffelbauer im hr2-Kulturcafe diskutiert.

Share
Januar 31st, 2017

zu Gast: Matthias und Aday Dörsam, Musiker Trio 3D (Musikszene Hessen)

Drei Männer. Drei Musiker. Drei Brüder.
Als Trio 3D spielen sie sowohl eigene Kompositionen und Popsongs,
als auch klassische Werke.
Wie alles angefangen hat mit dem gemeinsamen Musizieren
und was sie auch einzeln an musikalischen Projekten haben,
erzählen Matthias und Adax Dörsam.

Share
Januar 31st, 2017

zu Gast: Alexander Fehling, Schauspieler

Shooting Star zwischen Kino und Theater: der Schauspieler Alexander Fehling. Er hat Schauspiel an der berühmten Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin studiert. Hat Theater gespielt und war im Kino aktiv. Jetzt spielt er am Schauspiel Frankfurt in dem antiken Drama „Sieben gegen Theben/Antigone“ den Etheokles. Im hr2 Kulturfrühstück gibt er Auskunft über seine Arbeit am Frankfurter Schauspiel und über den Spagat zwischen Film und Theater. Moderation: Catherine Mundt

Share
Januar 31st, 2017

Peter Jäger

Der Sonntagstalk in hr3 vom 29.01.2017.
Mehr Infos zur Sendung unter hr3.de

Share
Januar 31st, 2017

hr1 Talk mit Claus Theo Gärtner

Claus Theo Gärtner ist Josef Matula und unser Gast im hr1-Talk bei Uwe Berndt. In 300 Folgen der Serie „Ein Fall für zwei“ hat er den knorrigen Privatdetektiv verkörpert. Selbst seine Biografie trägt den Titel „Matula, hau mich raus!“
Wohl kaum ein Schauspieler ist so eng mit seiner wichtigsten Rolle verbunden. 2013 sollte Schluss sein mit „Ein Fall für zwei“ nun aber produziert das ZDF sogar einen abendfüllenden Spielfilm mit Claus Theo Gärtner als Matula. Dabei hat Claus Theo Gärtner noch eine Menge mehr zu bieten als diese eine Rolle. Er ist renommierter Theater-Schauspieler, passionierter Autorennfahrer und begeisterter Weltreisender.
Im hr1-TALK verrät Claus Theo Gärtner unter anderem, woher das „C“ in seinem Vornamen kommt, wie er seinen zehn Jahre jüngeren Schwiegervater mit einem Gulasch um den Finger gewickelt hat und warum er im Frankfurter Rotlichtmilieu ein bekannter Mann ist.

Share