Archiv für Januar 3rd, 2017

Januar 3rd, 2017

Bundespräsidentin unter Strom

Doris Leuthard hat ein aufreibendes Departement zu leiten. Im nächsten Jahr ist sie zusätzlich Bundespräsidentin. In geopolitisch unruhigen Zeiten. Sie ruft auf zu Gelassenheit. In der Energiepolitik aber dürfte ihr gelegentlich selber die Gelassenheit fehlen.2017 wird für Doris Leuthard intensiv. Sie ist Bundespräsidentin, zudem stapeln sich auf ihrem Pult wichtige Dossiers, etwa in der Medien- oder der Energiepolitik. Bei beiden Dossiers sind heftige politische Scharmützel absehbar. In der Energiepolitik dürfte es schon im Januar losgehen: Dann tagt die nationalrätliche Kommission und spricht über das zweite Energiepaket. Darin vorgesehen ist eine Lenkungsabgabe. Weil eine solche Abgabe nur wirkt, wenn sie hoch ist, ist der politische Wille dafür entsprechend tief. Eine Sisyphusarbeit für die Energieministerin. Immer wieder neue politische Ideen und Forderungen kommen auf sie zu. Die neusten lehnt sie ab: Sie will keine zusätzlichen Subventionen für die Wasserkraft – und auch keine Subventionen für die Atomkraftwerke.Bundespräsidentin Doris Leuthard ist Gast in der Samstagsrundschau bei Géraldine Eicher.

Share
Januar 3rd, 2017

Autor Ernst Hofacker

Das Jahr 1967 hat in Popkultur und Musik ein gewaltiges Erbe hinterlassen. Eine Zeit, in der unser Wertesystem und Lebensstil neu ausgerichtet, die Grundlagen für die Freizeitgesellschaft und Mediendemokratie gelegt wurden.

Gast: Ernst Hofacker, Autor; Moderation: Sabine Brandi

Share
Januar 3rd, 2017

Theaterschauspieler Bruno Cathomas im Samstagsgespräch

Bruno Cathomas ist ein Bühnen-Berserker – sein kraftvolles, bisweilen sarkastisches Spiel vergisst man nicht. Seit 2013 zählt er zu den prägenden Schauspielern im Kölner Ensemble. Vor kurzem hat er dort auch Regie geführt. Im Samstagsgespräch spricht er über seine Arbeit als Schauspieler und Regisseur für Bühne und Fernsehen.

Share
Januar 3rd, 2017

SWR2 Zeitgenossen: Uwe-Karsten Heye, Journalist und Regierungssprecher a. D.

Uwe-Karsten Heye wurde 1940 im Sudentenland geboren und gelangte unter dramatischen Umständen in den letzten Kriegstagen mit seiner Mutter in den Westen. Die Kriegswirren muteten seiner Familie unglaubliche Schicksalsperipetien zu. Heye hat diese Erinnerungen 2004 als Buch veröffentlicht. Das ZDF verfilmte die Familiengeschichte u. a. mit Maria Furtwängler unter dem Titel „Schicksalsjahre“. Die journalistische Karriere von Uwe-Karsten Heye begann in Mainz. Von 1974 bis 1979 war er Redenschreiber für Willy Brandt. Für Bundeskanzler Gerhard Schröder arbeitete er als Regierungssprecher. Bis 2010 war Heye Chefredakteur der SPD-Parteizeitung Vorwärts. Heye engagiert sich gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus.

Share
Januar 3rd, 2017

Michael Spreng (Politikberater) zum Wahljahr 2017

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler warnt Spreng die Union unter anderem vor den Folgen eines Wahlkampf-Alleingangs der CSU

Share
Januar 3rd, 2017

SWR1 Leute mit Gina Schöler am 01.01.17

Gina Schöler ist selbst ernannte Glücksministerin. Kein offizielles Amt, aber mittlerweile ein Hauptberuf für die 30jährige, die damit eine Hochschul-Abschlussarbeit fortführt. | Gina Schöler ist selbst ernannte Glücksministerin. Kein offizielles Amt, aber mittlerweile ein Hauptberuf für die 30jährige, die damit eine Hochschul-Abschlussarbeit fortführt.

Share
Januar 3rd, 2017

Jörg Schmid, Bäckermeister und Brot-Sommelier

Sucht nach der optimalen Kombination mit anderen Speisen und Getränken. | „Deutschland ist das Brotland Nr. 1, für mich war der Brot-Sommelier deshalb die logische Schlussfolgerung“, sagt Jörg Schmid. Der junge Bäckermeister aus Gomadingen ist einer der ersten Brot-Sommeliere Deutschlands. Neun Monate stellte er sich in einem berufsbegleitenden Lehrgang der Produktkunde und dem Verfeinern von sensorischen Fähigkeiten. Dazu braucht ein Brot-Sommelier ein Gespür für die optimale Kombination mit anderen Lebensmitteln und Getränken. Jörg Schmid ist Bäckermeister in vierter Generation und gehört mit der Abschlussnote von 1,3 zu den Besten.

Share
Januar 3rd, 2017

Andreas Krolik – Koch des Jahres

Für Andreas Krolik könnte 2017 gar nicht besser anfangen, denn er wurde vom renommierten Restaurantführer Gault&Millau zum Koch des Jahres gewählt. Zwei Sterne hat der Chef de Cuisine im „Lafleur“ im Frankfurter Palmengarten schon. Die Restaurantkritiker des Gault&Millau beschrieben ihn als „feinfühligen Aromenjongleur“, der allem das Optimum an Geschmack abgewinne – egal ob aus dem Meer oder Garten. Mariela Milkowa hat Andreas Krolik, der übrigens als einziger deutscher Gourmetkoch auch ein komplettes veganes Menü anbietet, zum Interview getroffen.

Share
Januar 3rd, 2017

Zu Gast: Hauke Hückstädt, Leiter des Frankfurter Literaturhauses

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, so möchte man Goethe zitieren, wenn ein neues Jahr beginnt. Gilt das auch für die ersten Sätze von Romanen? Hauke Hückstädt, Leiter des Frankfurter Literaturhauses, war zu Gast im hr2-Kulturcafé und erzählt von der Bedeutung erster Sätze für den Erfolg von Romanen.

Share
Januar 3rd, 2017

Zu Gast: Petros Markaris, Krimiautor

Sein mürrischer Mordermittler Kostas Charitos machte Petros Markaris als Krimiautor bekannt. Seine Romane sind eine kritische Bestandsaufnahme der griechischen Gesellschaft. Das machte ihn in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Gesprächspartner.
Nun wird der Schriftsteller, der auch für Theater, Kino und Fernsehen schreibt, 80 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern und für ein Gespräch mit Petros Markaris im hr2-Kulturfrühstück.

Share
Januar 3rd, 2017

Best of 2016

„Der Sonntagstalk in hr3“ vom 01.01.2017. Mehr Infos zur Sendung unter hr3.de

Share
Januar 3rd, 2017

hr1 Talk Matthias Horx

„Müssen wir Angst vor der Zukunft haben?“
Mit dem renommierten Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx blicken wir zu Beginn des Jahres 2017 nach vorne. Er erklärt, welche Mega-Trends die kommenden Jahre bestimmen und wie sich Liebe und Sex verändern werden.

Share
Januar 3rd, 2017

Erotik-Show Tutti Frutti – Fassungslos vor dem Fernseher

Die Moderatoren Jörg Draeger (r) und Alexander Wipprecht lassen sich mit dem _Cin Cin Playboy-Ballett_ bei Dreharbeiten zur Erotikgameshow _Tutti Frutti_ am 07.12.2016 in Berlin fotografieren. Am Freitag, 30. Dezember 2016 um 22.05 Uhr wird Show bei RTL Nitro ausgestrahlt. Foto: Jörg Carstensen/dpa (picture alliance / Jörg Carstensen/dpa)Das Remake der Erotik-TV-Show „Tutti Frutti“ enttäuscht Zuschauer und Kritiker. Als schäbige Billignummer erlebte der Journalist Peter Zudeick die erste Sendung im Sender RTL Nitro und wünscht sich mehr Lässigkeit.

Peter Zudeick im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 09.07.2017 09:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2017

Börse: Collage Wie Börsianer das Jahr 2016 erl

Autor: Wehrle, Claudia
Sendung: Interview
Hören bis: 09.07.2017 08:46

Share
Januar 3rd, 2017

Literatur – Warten auf das Ende

Burkhard Spinnen (picture alliance/dpa/Foto: Uwe Zucchi)Wenn dem Anfang ein Zauber innewohnt, was macht dann das Ende aus? Zum Jahresende 2016 betont der Schriftsteller Burkhard Spinnen, dass ihn das Nachdenken über das Ende beim Schreiben anspornt.

Burkhard Spinnen im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 09.07.2017 08:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2017

Woran arbeiten Sie gerade, Herr Allen? – Durchbruch auf Einsteins Spuren

Simulation der Kollision von zwei Schwarzen Löchern, wie sie vom Gravitationswellen-Detekto LIGO aufgezeichnet worden ist. (SXS)Wissenschaftler sprechen angesichts neuer Entdeckungen in der Gravitationsforschung von einem neuen Zeitalter der Gravitationswellen-Astronomie. Beteiligt an dem wissenschaftlichen Durchbruch ist der amerikanische Forscher Bruce Allen, der darüber ins Schwärmen gerät.

Bruce Allen im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 09.07.2017 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2017

Emmanuelle Charpentier, Pionierin der Gentechnik

Autor: Charpentier, Emmanuelle
Sendung: Interview
Hören bis: 08.07.2017 18:36

Share
Januar 3rd, 2017

Woran arbeiten Sie gerade, Frau Charpentier? – Superstar der Gentechnik

Die Forscherin Emmanuelle Charpentier steht am 19.05.2015 in einem Labor im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig (Niedersachsen). (picture alliance / dpa / Peter Steffen)Emmanuelle Charpentier arbeitet am Max-Planck-Institut in Berlin an einer revolutionären Methode der Genforschung. Mit hochpräzisen molekularen Genscheren, genannt Crispr, kann man eines Tages vielleicht den menschlichen Gencode umschreiben.

Emmanuelle Charpentier im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2017 18:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2017

Alex Diehl, Musiker – 02.01.2017

„Es ist nur ein Lied, doch ich sing’s nicht allein“- es ist ein Song gegen den Hass und für mehr Miteinander, mit dem Alex Diehl im vergangenen Jahr seinen großen Durchbruch gefeiert hat. Eigentlich wollte er damals wirklich nur ein Lied schreiben – eines, in dem er seine Gedanken nach den Terroranschlägen von Paris im November verarbeiten konnte. Eine Nacht später hatte das dazugehörige Video bei Facebook über eine Million Aufrufe und wurde tausendfach geteilt. Seitdem ist sein Leben ein anderes. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Januar 3rd, 2017

Fatih Akin, Schauspieler und Regisseur – 01.01.2017

Als Fatih Akin das Angebot bekommen hat, Wolfgang Herrndorfs Bestseller „Tschick“ zu verfilmen, musste er nicht zwei Mal nachdenken. Abenteuerbücher und -filme hat er schon in seiner Jugend geliebt. Moderation: Kaline Thyroff

Share