Archiv für Dezember 3rd, 2016

Dezember 3rd, 2016

Saida Keller-Messahli erhält den CH-Menschenrechtspreis 2016

Sie kämpft für einen fortschrittlichen Islam und setzt sich mutig für ein friedliches Miteinander der Kulturen ein – dafür wird Saida Keller-Messahli auch bedroht. Nun erhält die bekannte Islam-Kritikerin den Schweizer Menschenrechtspreis und ist Gast bei Marc Lehmann im Tagesgespräch.Die heute 59-Jährige wurde als fünftes Kind in eine tunesische Grossfamilie geboren, verbrachte auf Vermittlung eines Hilfswerks Ihre Kindheit in Grindelwald, studierte später in Zürich und arbeitete als Gymnasiallehrerin. Seit 12 Jahren leitet sie das Forum für einen fortschrittlichen Islam in der Schweiz und tritt als Kritikerin und Ideengeberin regelmässig an Veranstaltungen und in den Medien auf.Saida Keller-Messahli sagt, die radikale Auslegung des islamischen Glaubens passe nicht in eine demokratische Gesellschaft. Sie verlangt deshalb eine selbstkritische innermuslimische Debatte und fordert den Erneuerungsprozess des Islams. Dabei spricht sie Klartext, bezeichnet etwa die Burka als Kampfanzug, findet muslimische Friedhöfe unnötig und will, dass alle Kinder in den Schwimmunterricht gehen und der Lehrerin die Hand schütteln.Was ist zu tun, damit sich die westliche und islamische Kultur vertragen? Antworten im Tagesgespräch.

Share
Dezember 3rd, 2016

Ruth Klüger, Autorin und KZ-Überlebende

Sie hat drei Konzentrationslager überlebt und wurde später die bekannteste Germanistin der USA: Ruth Klüger. Heute wird die 85-jährige gebürtige Wienerin mit dem Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten gewürdigt und ist Gast von Marc Lehmann im «Tagesgespräch».Zuerst die Jugend in Wien, inmitten von «begeisterten Nazis». Dann die Deportation nach Theresienstadt und Auschwitz. Dort mit Glück der Gaskammer entkommen. Aus dem Arbeitslager geflüchtet, den Todesmarsch überlebt. Emigration in die USA, eine Familie gegründet, einen Bestseller geschrieben, Professorin geworden an der renommierten Princeton-Universität. Zu sagen, Ruth Klüger blicke auf ein bewegtes Leben zurück, ist eine Untertreibung.Die scharf analysierende Intellektuelle mag es nicht, bloss in die Rolle der KZ-Überlebenden gedrängt zu werden. «Man wird eingeengt in eine Schablone. Dabei ist man viel mehr als das, was man als Kind erlebt hat.» Nach Versöhnung steht ihr nicht unbedingt der Sinn. Sie hat die Aufarbeitungskultur auch schon als «Holocaust-Kitsch» bezeichnet. Ruth Klüger zweifelt auch daran, dass die Menschen aus der Vergangenheit Lehren ziehen: «Gewiss sind sie lernfähig, aber weiss der Kuckuck, was der Mensch lernt.» Trotzdem streckt sie immer wieder die Hand aus: Vergangenen Januar zum Beispiel, als sie am Holocaust-Gedenktag vor dem versammelten Bundestag in Berlin sprach – und nun, da sie von der bayerischen Regierung für ihr Lebenswerk geehrt wird und dafür aus ihrer neuen Heimat Kalifornien angereist ist.

Share
Dezember 3rd, 2016

Behindertenbeauftragte Verena Bentele

Volle Teilhabe ist das Ziel, das sich die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung gesetzt hat. Im gestern (01.12.2016) im Bundestag beschlossenen Bundesteilhabegesetz sieht sie dafür bisher erst ein Fundament.

Gast: Verena Bentele, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung; Moderation: Sabine Brandi

Share
Dezember 3rd, 2016

Ulli Würdemann

Ulli Würdemann hat Aids. Schon ein halbes Leben lang. Vor 20 Jahren wäre er beinahe daran gestorben, heute kann er fast sorglos leben. Das Leben mit der Krankheit – eine Bestandsaufnahme zum Welt-Aids-Tag.

Gast. Ulli Würdemann; Moderation: Thomas Koch

Share
Dezember 3rd, 2016

Michael Cramer (Grüne) Vorsitzender des Verkehrsausschusses im EU-Parlament, zur PKW-Maut

Interview mit Pascal Lechler | Im SWR-Tagesgesspräch mit Pascal Lechler wertet Michael Cramer die deutschen Mautpläne als diskriminierend und europafeindlich

Share
Dezember 3rd, 2016

SWR2 Interview der Woche: Julia Klöckner, CDU-Landesvorsitzende Rheinland-Pfalz

Mit Stephan Ueberbach | Die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner verlangt bei der Ausgestaltung der geplanten PKW-Maut Ausnahmen für die Grenzregionen. Dort müssten Autofahrer „mautfrei unterwegs sein“ können, sagte Klöckner im SWR Interview der Woche. Der unionsinterne Streit mit der Schwesterpartei CSU sollte nach Ansicht Klöckners nicht überbewertet werden. Es werde „natürlich“ ein gemeinsames Wahlprogramm und mit Angela Merkel auch eine gemeinsame Kanzlerkandidatin der Unionsparteien geben. Beim CDU-Bundesparteitag in Essen kommende Woche bewirbt sich Julia Klöckner zur Wiederwahl als stellvertretende Vorsitzende. Einen Wechsel zurück in die Bundespolitik nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr schließt sie aus.
Weitere Themen sind die finanzpolitischen Vorstellungen der CDU im Leitantrag für den Parteitag und die Spendenaffäre der CDU Rheinland-Pfalz.

Share
Dezember 3rd, 2016

Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin und SZ-Redakteurin

Das stete Streben nach Glück kann sehr unglücklich machen, aber Zufriedenheit können wir üben, sagt die Wissenschaftsjournalistin Christina Berndt. Zur „Zufriedenheit“ und „Resilienz“, der psychischen Widerstandskraft, hat sie Bücher veröffentlicht. Seit 16 Jahren arbeitet sie als Redakteurin der „Süddeutschen Zeitung“. Christina Berndt deckte den Organspendenskandal auf, erhielt dafür den Wächterpreis der Tagespresse und wurde unter die Top 3 der Wissenschaftsjournalisten gewählt.

Share
Dezember 3rd, 2016

Michael Mendl, Schauspieler

Er war Willy Brandt und Papst Johannes Paul II. Er spielte Ärzte und Offiziere, Kriminelle und Psychopathen. Michael Mendl war einer der großen und angesehenen Film- und Fernsehschauspieler in Deutschland. Und er zieht heute ein ernüchterndes Fazit: „Ich drehe schon lange nicht mehr, weil mich keiner mehr will! Ich glaube, meine Abstinenz ist die Strafe dafür, dass ich früher zu viel gemacht habe.“ Mendls aktuelle Alternativen: Wieder Theater, Lesungen und Hundeschlittenrennen.

Share
Dezember 3rd, 2016

Dub Spencer & Trance Hill

Seit 2003 sendet das Musikerkollektiv „Dub Spencer & Trance Hill“ einen psychedelischen Mix aus Dub, Reggae, Space-Rock und Elektro aus dem schweizerischen Luzern in die weite Welt. Ein euphorischer Festivalauftritt folgte in den letzten Jahren dem nächsten und so haben sich die Schweizer einen Ruf als eine der beliebtesten Live-Dub-Bands Europas erspielt. Auf ihrem aktuellen, neunten Album taucht die Band mit schweren Grooves und hypnotischen Sounds noch tiefer in dunkle Dub-Gefilde ab – „Deep Dive Dub“ lautet der passende Titel der Platte.

Share
Dezember 3rd, 2016

Scenic Route To Alaska

Hinter „Scenic Route to Alaska“ stecken die drei Freunde Shea Connor, Murray Wood und Trevor Mann aus Edmonton in Kanada. Auf ihrem Album „Long Walk Home“ versammelt das Trio Songs zwischen Folk, Blues und Rock mit erhabenen Refrains und Melodien, die einem nicht mehr aus Kopf gehen wollen. „Prärie-Indie“ nennen Scenic Route To Alaska ihren Stil selbst.

Share
Dezember 3rd, 2016

JaKönigJa

Nach acht Jahren Pause hat die Hamburger Band JaKönigJa diesen Sommer endlich ihr neues Album „Emanzipation im Wald“ veröffentlicht. Am 30. November 2016 sind JaKönigJa mit ihren neuen Songs im Berliner Monarch zu erleben. „Woher kommst du? Und und was bist du eigentlich?“ fragt Sängerin Ebba Durstewitz im ersten Song der Platte mit sanfter Stimme. Eine wunderliche Reise beginnt, eine traumwandlerische Suche nach „anderen Orten“. Es geht um Sehnsucht, Stadtflucht oder auch die Zuflucht in Pflanzen. Ebbas geheimnisvolle Erzählungen werden von einer luftig-leichte Instrumentierung begleitet: Mandolinen, Posaunen, Gitarren, Cello und Klavier sorgen für einen warmen Folk-Klang.

Share
Dezember 3rd, 2016

The Pop Group

Mit Pop hat The Pop Group aus Bristol rein gar nichts am Hut. Ende der 1970er prägte die Band um Mastermind Mark Steward die Post-Punk-Bewegung. Seine Popgruppe galt als kompromisslos, radikal und experimentell. Mit politischen Statements, einer unbändigen revolutionären Energie und einem bizarren Klang-Chaos machte sie damals auf sich aufmerksam. Vier Jahre reichten den Briten aus, um mit ihrem Sound in die Geschichte einzugehen. Künstler wie Neneh Cherry, Nick Cave oder Trent Reznor von Nine Inch Nails outeten sich immer wieder als Fans. Nachdem sich die Pop Group im Jahr 1981 aufgelöst hatte, gab es seit 2010 vermehrt Gerüchte um eine Wiedervereinigung der Band. Und tatsächlich: Letztes Jahr veröffentlichte The Pop Group mit „Citizen Zombies“ ihr erstes Studioalbum nach 35 Jahren. Im Oktober ist nun ein weiteres neues Werk erschienen: „Honeymoon on Mars“ – ein wilder musikalischer Trip durch Funk, Punk, Free Jazz, Dub und Noise. Und von Altersmilde keine Spur. Frontmann Mark Stewar

Share
Dezember 3rd, 2016

Mittekill

Wie klingt eine Gesellschaft, die sich neu finden muss? Wie die Menschen, die hierher kommen? Der Musiker Friedrich Greiling ist durch Europa gereist und hat u.a. Stimmen von Flüchtlingen eingefangen und mit ihnen Songs aufgenommen. Heraus gekommen ist das Album „Die montierte Gesellschaft“ von Mittekill.

Share
Dezember 3rd, 2016

The Answer

The Answers jüngstes und sechstes Studio Album „Solas“ ist noch unbekanntes Terrain für Nord Irlands feinsten Rock Export. Pünktlich zwei Wochen vor Beginn der aktuellen Tournee wurde die Platte Ende Oktober 2016 veröffentlicht. „Solas“, das gälische Wort für „Licht“, ist ein überwältigendes Modern Rock Album geworden, das auf eine mutige filmische und vielschichtige Herangehensweise zum ersten Mal die keltischen Wurzeln der Band reflektiert. (Quelle: Trinity Music)

Share
Dezember 3rd, 2016

Alex Vargas

Hørsholm auf der dänischen Insel Seeland ist die Heimat von Alex Vargas – Musiker mit britisch-uruguayischen Wurzeln. Mit 17 Jahren zog er dann nach London, um eine Musical-Karriere zu starten. Doch anstatt auf der Musical-Bühne ist der Däne nun auf den Festival- und Konzertbühnen zu Hause. Seine aktuelle EP „Giving Up The Ghost“ versammelt Pop und Elektro. Vargas verleiht seinen Tracks mit beseelter Stimme Tiefe und setzt auf die großen Emotionen.

Share
Dezember 3rd, 2016

Johanna Zeul

Johanna Zeul, SingerSongwriterin, Schauspielerin und Expertin für alles Schräge, Schöne, Übermütige und Extreme, hat ihre liebsten Kollegen aus Pop und Kleinkunst zu einem gemeinsamen Liederabend eingeladen. Übermorgen präsentiert sie ihre „Lieblingsbühnentiere“ in der Berliner WABE: Bernadette La Hengst, Sebastian Krämer, Thomas Franz und Mark Scheibe werden dort zusammen kommen – und an ihrer Seite natürlich Johanna Zeul & Der Freundliche Riese.

Share
Dezember 3rd, 2016

Jens Spahn – CDU Politiker

Jens Spahn bezeichnet sich selbst als wertkonservativer Politiker. Als Mitglied im CDU-Präsidium kämpft er darum, dass seine Partei klar Stellung bezieht: gegen Burka, Kinderehe und Zwangsheirat. Das seien keine rechten Themen, sagt der 36-jährige Hoffnungsträger der Konservativen, das sei der Kampf für westliche Werte. Im Interview mit Christoph Scheld, hr iNFO Hauptstadt-Korrespondent, wundert er sich, warum wir „bis zum Binnen-I alles gendern“, bei Kinderehen aber alles „Larifari“ laufen lassen. Und er sagt: nicht noch einmal eine Koalition mit der SPD, lieber Schwarz-Grün. Mit den Grünen, die über geschlechterneutrale Toiletten diskutieren, werde es natürlich schwieriger, aber: „mit den Kretschmann-Grünen kann man doch offensichtlich gut zusammenarbeiten.“

Share
Dezember 3rd, 2016

Am Tisch mit Rainer von Hessen, Prinz

„Die Hessen (ohne s)“, schreibt er in seinem Buch, „sind die Bewohner des Landes Hessen. Die Hessens (mit s) stammen zwar auch aus Hessen, aber zugleich ist Hessen ihr Name.“ Rainer von Hessen ist einer von ihnen, Mitglied jener Familie, die seit rund 800 Jahren, von den Nachkommen der Heiligen Elisabeth bis zur Familie des heutigen Oberhaupts Donatus, als Landgrafen, Großherzöge und Kurfürsten in Hessen leben und über Jahrhunderte die Geschicke des Gebiets bestimmten.

Share
Dezember 3rd, 2016

Am Tisch mit Hannah Monyer, Hirnforscherin

Fast wäre sie Konzertpianistin geworden. Aber dann hat sich Hannah Monyer doch für die Wissenschaften entschieden.

Share
Dezember 3rd, 2016

Zu Gast: Michael Martin, Fotograf

Michael Martin kommt aus Bayern und ist Fotograf, Vortragsreferent, Diplom-Geograph und Abenteurer. Seine besondere Leidenschaft: Er gilt als der weltweit renommierteste Wüstenfotograf. Seit über 30 Jahren berichtet er in seinen Büchern, Vorträgen und Filmen über seine Reisen in die Wüsten dieser Welt, seine Arbeiten sind mit unzähligen Preisen ausgezeichnet worden. Momentan ist er auf Vortragsreise zu seinem neuesten Buch mit dem Titel „Planet Wüste“. Über fünf Jahre war Michael Martin mit verschiedenen Teams weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden. Auf 40 abenteuerlichen Expeditionen durchquerte er Eiswüsten wie die Nordpolargebiete, Grönland oder die Antarktis und bereiste Trockenwüsten wie die Sahara, Gobi, Namib oder Atacama – mal mit dem Motorrad oder auf Kamelen, mit dem Hundeschlitten, im Helikopter oder sogar auf Skiern. Über diese Reise berichtet er im hr2-Kulturcafé.

Share