Archiv für Dezember, 2016

31. Dezember 2016

Die Worte des Jahres 2016

Das vergangene Jahr war aufregend, denkwürdig, spannend – und ab und zu auch heiter. Schon bald gehört es der Vergangenheit an, und tausende gesprochene Worte verschwinden im Radio-Archiv. Hier noch einmal die herausragendsten Worte der letzten zwölf Monate von A – Z, serviert von Danièle Hubacher.Die Schweiz schreibt Geschichte mit der Eröffnung des längsten Eisenbahntunnels der Welt. Grossbritannien schreibt Geschichte mit dem «Brexit», dem Austritt aus der EU. Die USA schreiben Geschichte mit der Nicht-Wahl der ersten Präsidentin. Der Schweizer Bundespräsident weiss, dass Lachen gesund ist. Die Walliser hassen den Wolf. Ein paar Superstars der Musikszene und ein Grossmaul verlassen diese Erde: Die Worte des Jahres 2016.

Share
31. Dezember 2016

Best of Tagesgespräch: Wenn Medienschaffende zu Feinden werden

In Kriegszeiten oder unter autoritären Regierungen ist die Pressefreiheit akut gefährdet. Iren Meier, SRF-Korrespondentin für die Türkei und Iran, und Martin Aldrovandi SRF-Korrespondent für China, erzählten Ivana Pribakovic im vergangenen Juni von den erschwerten Arbeitsbedingungen.Radio, Fernsehen, Zeitungen stehen eigentlich im Dienste der Gesellschaft. Unter repressiven Regimes oder in Kriegszeiten werden Journalistinnen und Journalisten aber plötzlich zu unliebsamen Störenfrieden – wenn sie anderes berichten, als die Regierungen das wünschen. Die Pressefreiheit ist ein hohes Gut, doch in vielen Ländern wird sie mit Füssen getreten.In der Türkei habe sich die Situation im vergangenen Jahr vor allem für die einheimischen Medienschaffenden verschlechtert, erzählt Iren Meier; auch sie selbst sei schon von der Bevölkerung an die Polizei verraten worden – die sie dann einer Befragung unterzogen habe.In China hat Martin Aldrovandi seine E-Mails zunächst verschlüsselt; er verzichtete dann aber bald darauf, es war zu auffällig. Er stellt fest, dass seit etwa drei Jahren in China die Schraube wieder angezogen wird. «Das führt zu einer Selbstzensur der chinesischen Journalisten», sagt er. Diese gehe so weit, dass der Staatssender dem Staatspräsidenten signaliserte: der Sender sei nun zur Inspektion bereit.

Share
31. Dezember 2016

Schriftstellerin Nina George

Nina George ist eine Meisterin der intensiven Sprachbilder: Die mehrfach ausgezeichnete Autorin erzählt im WDR 5-Tischgespräch mit Kirsten Pape über ihre Liebe zum Schreiben, zum Tango und zur Bretagne. – Moderation: Kirsten Pape

Share
31. Dezember 2016

Schriftstellerin Nina George

Nina George ist eine Meisterin der intensiven Sprachbilder: Die mehrfach ausgezeichnete Autorin erzählt im WDR 5-Tischgespräch mit Kirsten Pape über ihre Liebe zum Schreiben, zum Tango und zur Bretagne. – Moderation: Kirsten Pape

Share
31. Dezember 2016

Reporter und Kriegsberichterstatter Dr. Friedrich Orter

Paris, Brüssel, Berlin: Der Terror ist in Europa angekommen. Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab und bringt Grundwerte wie Solidarität und Toleranz ins Wanken. Das politische Klima radikalisiert sich.

Share
31. Dezember 2016

Reporter und Kriegsberichterstatter Dr. Friedrich Orter

Paris, Brüssel, Berlin: Der Terror ist in Europa angekommen. Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab und bringt Grundwerte wie Solidarität und Toleranz ins Wanken. Das politische Klima radikalisiert sich.

Share
31. Dezember 2016

Journalist Dr. Friedrich Orter

Paris, Brüssel, Berlin: Der Terror ist in Europa angekommen. Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab und bringt Grundwerte wie Solidarität und Toleranz ins Wanken. Das politische Klima radikalisiert sich.

Gast: Dr. Friedrich Orter, Journalist

Moderation: Ralph Erdenberger

Share
31. Dezember 2016

Journalist Dr. Friedrich Orter

Paris, Brüssel, Berlin: Der Terror ist in Europa angekommen. Der Strom der Flüchtlinge reißt nicht ab und bringt Grundwerte wie Solidarität und Toleranz ins Wanken. Das politische Klima radikalisiert sich.

Gast: Dr. Friedrich Orter, Journalist

Moderation: Ralph Erdenberger

Share
31. Dezember 2016

Philosoph Maximilian Probst

Ein guter Vorsatz für’s neue Jahr? Der Philosoph Maximilian Probst schlägt mehr Verbindlichkeit vor. Er denkt dabei an eine „neue“ Verbindlichkeit – die ein Gegenpol sein könnte zur digitalen Dauerverfügbarkeit.

Gast: Maximilian Probst, Philosoph

Moderation: Thomas Koch

Share
31. Dezember 2016

Philosoph Maximilian Probst

Ein guter Vorsatz für’s neue Jahr? Der Philosoph Maximilian Probst schlägt mehr Verbindlichkeit vor. Er denkt dabei an eine „neue“ Verbindlichkeit – die ein Gegenpol sein könnte zur digitalen Dauerverfügbarkeit.

Gast: Maximilian Probst, Philosoph

Moderation: Thomas Koch

Share
31. Dezember 2016

Armin Laschet, stellvertretender CDU-Vorsitzender, zu Silvester und Sicherheit

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Laschet die 16 Bundesländer auf, ihre Sicherheitsgesetze zu durchforsten und gegebenenfalls zu vereinheitlichen.

Share
31. Dezember 2016

Armin Laschet, stellvertretender CDU-Vorsitzender, zu Silvester und Sicherheit

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Laschet die 16 Bundesländer auf, ihre Sicherheitsgesetze zu durchforsten und gegebenenfalls zu vereinheitlichen.

Share
31. Dezember 2016

Best of Leute: Unsere Gäste von Oktober bis Dezember

Mit dabei: Klaus Maria Brandauer, Chris de Burgh, Christiane Heinicke, Marius Müller-Westernhagen, Claus Koch, Wolf Biermann, Patricia Kaas, Michael Mendl, Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl, Jane Goodall

Share
31. Dezember 2016

Best of Leute: Unsere Gäste von Oktober bis Dezember

Mit dabei: Klaus Maria Brandauer, Chris de Burgh, Christiane Heinicke, Marius Müller-Westernhagen, Claus Koch, Wolf Biermann, Patricia Kaas, Michael Mendl, Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl, Jane Goodall

Share
31. Dezember 2016

Best of SWR1 Leute: Unsere Gäste von Mai bis September

Mit dabei: Florian Homm, Rolf Dieter Krause, Thees Uhlmann, Christian Streich, Rainer Maria Schießler, Karolina Leppert, Martina Gebhardt, Harold Faltermeyer, Anne Zohra Berrached, Norbert Blüm

Share
31. Dezember 2016

Ivan Ivanovich & the Kreml Krauts

„Mehr als nur Vodka und Gürkchen!“ Getreu diesem Motto touren Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts fleißig mit ihrem aktuellen Album „Katschigari“ (Sumo Rex / Broken Silence) durch Europa.

Share
31. Dezember 2016

Ivan Ivanovich & the Kreml Krauts

„Mehr als nur Vodka und Gürkchen!“ Getreu diesem Motto touren Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts fleißig mit ihrem aktuellen Album „Katschigari“ (Sumo Rex / Broken Silence) durch Europa.

Share
31. Dezember 2016

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Willkommen im Parallel-Universum der Popmusik! Hier ist alles etwas heller, etwas rauer und herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. Mit anderen Worten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen ist zurück in der Stadt! Die Hamburg-Berlin-Connection von Carsten, Tim, Gunther, Philip und Heiko hat ihren Sound abermals verschärft und legt mit „Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen!“ ihr größtes und glücklichstes Album vor.

Share
31. Dezember 2016

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Willkommen im Parallel-Universum der Popmusik! Hier ist alles etwas heller, etwas rauer und herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. Mit anderen Worten: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen ist zurück in der Stadt! Die Hamburg-Berlin-Connection von Carsten, Tim, Gunther, Philip und Heiko hat ihren Sound abermals verschärft und legt mit „Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen!“ ihr größtes und glücklichstes Album vor.

Share
31. Dezember 2016

Operators

Treibende Drums, rollender Bass, symbiotische Gitarren, eine freudige Orgel und vielseitig kreativer Gesang bündeln Rock-Musik von den 1960ern bis heute in einen spaßigen und aufregenden Cocktail, der seit Mitte 2009 von der sechsköpfigen Band Operators aus Berlin serviert wird. Von psychedelisch-entrückt bis heavy, geradeaus bis groovy, hüftschwingend bis haarschüttelnd: Alles ist möglich, alles ist drin!

Share