Archiv für Oktober 8th, 2016

Oktober 8th, 2016

Laurent Goetschel über Krieg und Frieden

Henri Dunant hat ihn bekommen. Ebenso Martin Luther King, Desmond Tutu und Nelson Mandela: den Friedensnobelpreis. Seit heute reiht sich Kolumbiens Präsident Santos in diesen Reigen ein. Er erhält die Auszeichnung für seine Bemühungen um Frieden mit den Farc-Rebellen.Wieviel ist dieser Friedensnobelpreis wert? Was bedeutet er generell noch heute – in einer Welt, in der alle zuschauen, wie in Syrien Menschen sterben? In einer Welt, in der die Diplomatie in einer Krise scheint und Russland und die USA keine gemeinsame Sprache mehr finden. Ein Gespräch über Krieg und Frieden – mit dem Friedensforscher Laurent Goetschel. Er unterrichtet Politikwissenschaft an der Universität Basel und ist Direktor der Schweizer Friedensstiftung swisspeace und ist Gast von Ivana Pribakovic.

Share
Oktober 8th, 2016

Marcel Bosonnet – der Schweizer Anwalt Edward Snowdens

Der US-amerikanische Regisseur Oliver Stone hat Edward Snowden zum Kinohelden gemacht: Der Film startet nun in der Deutschschweiz. Gast von Susanne Brunner ist Snowdens Schweizer Rechtsanwalt Marcel Bosonnet.Für die USA ist Snowden ein Spion und ein Landesverräter. Er musste flüchten. Zuerst nach Hongkong, dann nach Russland, wo er seither lebt. Und mittendrin: der Zürcher Anwalt Marcel Bosonnet, der Snowden vertritt. «Mich beeindruckte, was Snowden gemacht hatte. Darum war ich gerne bereit, seine Interessen zu vertreten», sagt Bosonnet im Tagesgespräch. Snowden habe aufgezeigt, wie die US-Behörden die ganze Welt überwachen. Darum sei es legtim, Staatsgeheimnisse preiszugeben. «Für mich ist Snowden ein Vorbild. Und ein Held», sagt er.Snowden ist nicht Bosonnets erster berühmter Klient: Da waren unter anderen der venezolanischen Terroristen Carlos; der zu lebenslanger Haft verurteilte PKK-Führer Öcalan oder der Schweizer Wachmann und UBS-Whistleblower Christoph Meili.Was ist die Aufgabe des Schweizer Anwalts, der mit Snowdens Kampf gegen die Überwachung sympathisiert? Ist der Kampf gegen staatliche Überwachung nicht sinnlos, wenn sich die Mehrheit der Bevölkerung mehr Überwachung wünscht – wie sie dies jüngst mit dem Ja zum neuen Nachrichtendienstgesetz bekundet hat?Nein, sagt Bosonnet. Man müsse immer wieder für die Freiheitsrechte des einzelnen Bürgers kämpfen.

Share
Oktober 8th, 2016

Medizinhistoriker Philipp Osten

„Verschluckt und ausgestellt“ – unter diesem Motto zeigt eine ungewöhnliche Ausstellung im medizinhistorischen Museum der Uniklinik Hamburg Gegenstände, die von Kinder verschluckt wurden. Aber sie bietet noch weit mehr.

Gast: Prof. Dr. Philipp Osten, Medizinhistoriker; Moderation: Ralph Erdenberger

Share
Oktober 8th, 2016

Autorin Nele Pollatschek

„Das Unglück anderer Leute“ heißt der Debütroman von Nele Pollatschek. Darin erzählt sie eine turbulente, hochkomische und tieftraurige Geschichte vom Schicksalsschlag, eine Familie zu haben.

Gast: Nele Pollatschek, Autorin; Moderation: Elif Senel

Share
Oktober 8th, 2016

Sportfreunde Stiller

20 Jahre gibt es die Sportis schon – jetzt bringen sie ihr siebtes Studioalbum raus und sind mal so gar nicht müde. Im Gegenteil: Die Sportfreunde Stiller freuen sich wie Bolle aufs 1LIVE Oktoberfestival und auf ihren Besuch im 1LIVE-Studio.

Share
Oktober 8th, 2016

Die Bundesvorsitzende der JUSOS, Johanna Uekermann

im Interview mit Florian Rudolph | im SWR-Tagesgespräch bezeichnete sie die Zusatzerklärung von EU-Kommission und Kanada zum Freihandelsabkommen CETA als ersten guten Schritt. Jetzt müsse geprüft werden, ob alle roten Linien eingehalten werden. Dann sei eine Zustimmung möglich

Share
Oktober 8th, 2016

Regine Stachelhaus, Managerin und Flüchtlingshelferin

Eine der profiliertesten Frauen in der IT, Deutschland-Geschäftsführerin von Unicef, erste Personalchefin im Vorstand des Energieversorgers E.ON: Eine außergewöhnliche Karriere, die Regine Stachelhaus beim Computerkonzern HP begann. Die geborene Böblingerin geht auch privat einen ungewöhnlichen Weg. Schon vor 10 Jahren nahm die Familie einen unbegleiteten Flüchtlingsjungen aus Eritrea auf. „Was wir durch ihn erlebt und gelernt haben, hat mir die Augen geöffnet“, sagt Regine Stachelhaus. 2013 verließ sie den E.ON-Vorstand, um ihren schwerkranken Mann zu pflegen. Jetzt, im Ruhestand, begleitet sie den Alltag des 13-jährigen Borhan, der allein von Afghanistan nach Deutschland geflüchtet ist.

Share
Oktober 8th, 2016

Christoph Niemann, Illustrator und Live-Künstler

42,195 Kilometer, 46 Zeichnungen: Christoph Niemann hat den New York Marathon in Illustrationen festgehalten, während er ihn lief. Live-Illustrationen zeichnen den gebürtigen Waiblinger aus, er zeichnete beispielsweise auf der Biennale Venedig und bei den Olympischen Spielen in London. Seine Werke erscheinen auf dem Cover des New Yorker Time Magazins, zu seinen Kunden zählen auch Google und das Museum of Modern Art. Christoph Niemann arbeitet als Illustrator und Autor, er veröffentlichte zahlreiche Bücher und kreierte auch künstlerische APPs für Kinder.

Share
Oktober 8th, 2016

Christiane Reppe im Gespräch

Rio war für sie ein echtes Highllight: Christiane Reppe, die bei den Paralympics Gold im Handbiken gewann, spricht immer noch voller Begeisterung über die Zeit in Brasilien.

Share
Oktober 8th, 2016

Matthias Hartmannn im Gespräch

Der Theatermacher befragt von Katja Weise

Share
Oktober 8th, 2016

Alexander Von Bismarck – Waldaktivist

Der Biologe Alexander von Bismarck ist Chef der Washingtoner Umweltschutzorganisation „Environmetal Investigation Agency“, die sich auf verdeckte Umweltrecherchen spezialisiert hat. Der Ur-Ur-Neffe des Eisernen Kanzlers filmt undervocer in illegalen Holzfällercamps, sammelt Beweise gegen die internationale Holzmafia und kämpft gegen das illegale Abholzen der Wälder. Mariela Milkowa hat in „hr-iNFO Das Interview“ mit Alexander von Bismarck über seine Arbeit gesprochen.

Share
Oktober 8th, 2016

Am Tisch mit Julia Hülsmann, "Jazz-Lyrikerin"

Sie ist eine der „Leading Ladies“ im deutschen Jazz, eine Poetin am Piano, eine Zauberin an den Tasten, eine Jazzerin mit internationalem Ruf. Seit über 20 Jahren überrascht Julia Hülsmann immer wieder mit neuen Projekten.

Share
Oktober 8th, 2016

Am Tisch mit Hans Wolfgang Euler, "Eigensinniger Strafverteidiger"

Jeder, ob schuldig oder unschuldig angeklagt, hat das Recht, vor Gericht verteidigt zu werden. Man kann seinen Strafverteidiger selbst bestimmen oder sich einen Wahl- oder Pflichtverteidiger zur Seite stellen lassen. Hans Wolfgang Euler arbeitet seit 1979 als Strafverteidiger.

Share
Oktober 8th, 2016

Zu Gast: Peter Pichler, Trautoniumvirtuose

Es ist ein elektronisches Instrument, ein Vorfahr des Synthesizers und: es ist heute so gut wie nie zu hören: das Trautonium. Ein großer Fan dieses Instruments war Paul Hindemith. Schon in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts komponierte er für das Trautonium. Diese Werke spielt der Münchner Trautoniumvirtuose Peter Pichler am 9. Oktober in einem Konzert in Frankfurt. Vorher, war er zu Gast im hr2-Kulturcafé und sprach über Hindemith, das Trautonium und über seine eigene Liebe zu diesem außergewöhnlichen Instrument.

Share
Oktober 8th, 2016

Facettenreiches Deutschland – Bundesbankpräsident Jens Weidmann über die Europa-Kulturtage der EZB

Seit 2003 veranstaltet die Europäische Zentralbank Kulturtage in den Mitgliedsländern. In diesem Jahr präsentiert sie , unter dem Motto „Facettenreiches Deutschland“ vom 17. Oktober bis zum 1. Dezember die deutsche Kulturlandschaft. Partner ist dabei die Deutsche Bundesbank. Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, erläuterte im Kulturcafé das abwechslungsreiche Programm der Kulturtage.

Share
Oktober 8th, 2016

"Meine Zeit mit Cézanne" – Vom Scheitern eines Genies

Das zeitgenössische Gemälde zeigt den französischen Maler Paul Cézanne (1839-1906). (dpa / picture alliance / Bifab)Ihre „Künstlerseelen“ waren lange im Einklang. Doch dann gab es einen Bruch zwischen Émile Zola und Paul Cézanne. Zola hatte das „gescheiterte Genie“ zu einer Romanfigur gemacht. Der Maler sah das als Vertrauensbruch, sagt der Kunstwissenschaftler Robert Kudielka.

Robert Kudielka im Gespräch mit Anke Schaefer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 14.04.2017 13:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2016

Zukunft der Rente – "Das System als Ganzes ist sehr stabil"

Eine Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung (dpa / picture-alliance / Daniel Karmann)Unser Rentensystem hat eine „ganz solide Basis“, doch man müsse jetzt nachsteuern, sagt der Wirtschaftswissenschaftler Axel Börsch-Supan. Lebenszeit und Rentenzeit müssten in einem bestimmten Verhältnis stehen – nur so sei die Rente „relativ sicher“.

Axel Börsch-Supan im Gespräch mit Korbinian Frenzel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 14.04.2017 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2016

Islamkritiker Hamed Abdel-Samad – "Der Koran wird zu ernst genommen"

Hamed Abdel-Samad, deutsch-ägypischer Politologe und Autor, aufgenommen am 22.08.2013 während der ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" zum Thema: "Ägypten zwischen Glaube und Gewalt - erwartet der Westen zu viel?" im ZDF-Hauptstadtstudio im Berliner Zollernhof Unter den Linden. (dpa picture alliance/ Karlheinz Schindler)Der Koran sei „ein Supermarkt“, aus dem sich alle bedienen könnten, sagt der Autor Hamed Abdel-Samad. Es gebe Passagen, die Gewalt rechtfertigten und solche, die Toleranz lehrten. Man solle das Werk daher nicht als politischen oder juristischen Ratgeber verwenden.

Hamed Abdel-Samad im Gespräch mit Korbinian Frenzel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 14.04.2017 06:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2016

Gesa Neitzel, Rangerin in Afrika – 06.10.2016

Alles hinschmeißen, nach Afrika gehen und sich zur Rangerin ausbilden lassen – ist das nun unglaublich mutig oder die Schnapsidee von jemandem, der vor dem Leben davon läuft? Fernsehredakteurin Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch, um Rangerin zu werden. Fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern übernachten, ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen, dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Sie erlebt Nächte unterm Sternenhimmel am Lagerfeuer, beeindruckende Begegnungen mit Löwen und Elefanten und findet ihre große Liebe. „Ich bin nicht vor dem Leben davon gerannt, nein ich bin mit offenen Armen darauf zugelaufen.“ Heute pendelt die gebürtige Hildesheimerin zwischen ihrer Wohnung in Berlin und den Camps in Afrika. 2017 will sie eigene Touren durchführen und träumt davon, Safari-Guide in Botswana zu werden.

Share
Oktober 8th, 2016

Tatiana Mouret, Autorin & Ernährungscoach – 05.10.2016

Tatiana Mouret litt seit ihrer Jugend nach fast jedem Essen unter Bauchkrämpfen. Über die Jahre kamen Konzentrationsschwierigkeiten, ein schlechtes Hautbild und depressive Verstimmungen dazu. Sie suchte verschiedene Ärzte auf, ließ Magen-Darmspiegelungen und diverse Allergietests machen – alles ohne Ergebnis. Weil ihr keiner helfen konnte, beschloss sie schließlich, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Sie recherchierte im Internet, informierte sich über Diäten, alternative Heilmethoden und Ernährungsphilosophien. Und sie begann ihre Ernährung nach und nach auf eigene Faust umzustellen: Sie verzichtete auf Glutamat und künstliche Zusatzstoffe, reduzierte Salz, ließ Zucker und Produkte aus Weizenmehl weg. Schließlich begann sie auch auf Fleisch und Kuhmilch zu verzichten. Sie kündigte ihre Festanstellung als Chefredakteurin eines Hochzeitsmagazins und verarbeitete in einer Therapie negative Kindheitserlebnisse. Inzwischen ist sie endlich beschwerdefrei. Ihre Erfahrungen will sie jetzt auch anderen weitergeben: „Wenn du nur lernst, wieder auf dein Bauchgefühl zu hören, wirst du erkennen, was dir guttut!“

Share