Archiv für September, 2016

30. September 2016

Markus Wagner im Gespräch mit Uwe Kröger – 30.09.2016

Uwe Kröger erzählt über seine aktuellen Rollen in „Addams Family“, „Spamalot“ und „Nostradamus“

Share
30. September 2016

Markus Wagner im Gespräch mit Uwe Kröger – 30.09.2016

Uwe Kröger erzählt über seine aktuellen Rollen in „Addams Family“, „Spamalot“ und „Nostradamus“

Share
30. September 2016

Markus Wagner im Gespräch mit Uwe Kröger – 30.09.2016

Uwe Kröger erzählt über seine aktuellen Rollen in „Addams Family“, „Spamalot“ und „Nostradamus“

Share
30. September 2016

Heiner Geißler über CDU/CSU-Vorstoß – "Dieser Aufruf liegt völlig daneben"

Der langjährige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler (picture-alliance / dpa / Peter Steffen)Die CSU und Sachsens CDU haben einen „Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur“ verfasst. Damit wollen sie reagieren auf „gesellschaftlicher Unruhe“. Ex-CDU-Generalsekretär Heiner Geißler kritisiert Aussagen dieses Papiers: Es fordere, Gesinnungen statt Werte hochzuhalten.

Heiner Geißler im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 17:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Heiner Geißler über CDU/CSU-Vorstoß – "Dieser Aufruf liegt völlig daneben"

Der langjährige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler (picture-alliance / dpa / Peter Steffen)Die CSU und Sachsens CDU haben einen „Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur“ verfasst. Damit wollen sie reagieren auf „gesellschaftlicher Unruhe“. Ex-CDU-Generalsekretär Heiner Geißler kritisiert Aussagen dieses Papiers: Es fordere, Gesinnungen statt Werte hochzuhalten.

Heiner Geißler im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 17:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Heiner Geißler über CDU/CSU-Vorstoß – "Dieser Aufruf liegt völlig daneben"

Der langjährige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler (picture-alliance / dpa / Peter Steffen)Die CSU und Sachsens CDU haben einen „Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur“ verfasst. Damit wollen sie reagieren auf „gesellschaftlicher Unruhe“. Ex-CDU-Generalsekretär Heiner Geißler kritisiert Aussagen dieses Papiers: Es fordere, Gesinnungen statt Werte hochzuhalten.

Heiner Geißler im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 17:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Raumsonden-Mission beendet – Adieu, Rosetta!

Die Raumsonde Rosetta im Weltraum (Zeichnung) (ESA/Carreau)Die Europäische Weltraumorganisation ESA hatte Raumsonde Rosetta ins All geschickt, um die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems zu erforschen. Seit 2004 lieferte sie spektakuläre Bilder und Daten vom Kometen Tschuri. Heute endet die Mission.

Dirk Lorenzen im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 08:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Raumsonden-Mission beendet – Adieu, Rosetta!

Die Raumsonde Rosetta im Weltraum (Zeichnung) (ESA/Carreau)Die Europäische Weltraumorganisation ESA hatte Raumsonde Rosetta ins All geschickt, um die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems zu erforschen. Seit 2004 lieferte sie spektakuläre Bilder und Daten vom Kometen Tschuri. Heute endet die Mission.

Dirk Lorenzen im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 08:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Raumsonden-Mission beendet – Adieu, Rosetta!

Die Raumsonde Rosetta im Weltraum (Zeichnung) (ESA/Carreau)Die Europäische Weltraumorganisation ESA hatte Raumsonde Rosetta ins All geschickt, um die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems zu erforschen. Seit 2004 lieferte sie spektakuläre Bilder und Daten vom Kometen Tschuri. Heute endet die Mission.

Dirk Lorenzen im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 08:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

"Crisis in Six Scenes" startet bei Amazon – Woody-Allen-Serie ist "abgedroschen"

Woody Allen als Schriftsteller Sidney J. Munsinger in seiner Amazon-Serie "Crisis in Six Scenes". (Amazon Studios 2016)Heute startet bei Amazon Prime die mit Spannung erwartete Serie „Crisis in Six Scenes“ von Woody Allen. Kritiker Henrik Efert ist von dem Ergebnis bitter enttäuscht. Der Filmemacher habe nicht verstanden, wie eine Serie funktioniert.

Henrik Efert im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Frühkritik
Hören bis: 08.04.2017 08:16
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

"Crisis in Six Scenes" startet bei Amazon – Woody-Allen-Serie ist "abgedroschen"

Woody Allen als Schriftsteller Sidney J. Munsinger in seiner Amazon-Serie "Crisis in Six Scenes". (Amazon Studios 2016)Heute startet bei Amazon Prime die mit Spannung erwartete Serie „Crisis in Six Scenes“ von Woody Allen. Kritiker Henrik Efert ist von dem Ergebnis bitter enttäuscht. Der Filmemacher habe nicht verstanden, wie eine Serie funktioniert.

Henrik Efert im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Frühkritik
Hören bis: 08.04.2017 08:16
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

"Crisis in Six Scenes" startet bei Amazon – Woody-Allen-Serie ist "abgedroschen"

Woody Allen als Schriftsteller Sidney J. Munsinger in seiner Amazon-Serie "Crisis in Six Scenes". (Amazon Studios 2016)Heute startet bei Amazon Prime die mit Spannung erwartete Serie „Crisis in Six Scenes“ von Woody Allen. Kritiker Henrik Efert ist von dem Ergebnis bitter enttäuscht. Der Filmemacher habe nicht verstanden, wie eine Serie funktioniert.

Henrik Efert im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Frühkritik
Hören bis: 08.04.2017 08:16
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Neutrino-Suche am Südpol – Auf der Jagd nach Geisterteilchen

Das Neutrino-Teleskop IceCube hält am Südpol nach kosmischen Neutrinos Ausschau (IceCube / NSF)Die Neutrinos sind ein Phänomen: Die Elementarteilchen hinterlassen so gut wie keine Spuren und geben der Forschung Rätsel auf. Am Südpol wollen Wissenschaftler sie mit dem Detektor IceCube finden. Ingenieur Christian Krüger überwacht das empfindliche Gerät.

Christian Krüger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Neutrino-Suche am Südpol – Auf der Jagd nach Geisterteilchen

Das Neutrino-Teleskop IceCube hält am Südpol nach kosmischen Neutrinos Ausschau (IceCube / NSF)Die Neutrinos sind ein Phänomen: Die Elementarteilchen hinterlassen so gut wie keine Spuren und geben der Forschung Rätsel auf. Am Südpol wollen Wissenschaftler sie mit dem Detektor IceCube finden. Ingenieur Christian Krüger überwacht das empfindliche Gerät.

Christian Krüger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. September 2016

Neutrino-Suche am Südpol – Auf der Jagd nach Geisterteilchen

Das Neutrino-Teleskop IceCube hält am Südpol nach kosmischen Neutrinos Ausschau (IceCube / NSF)Die Neutrinos sind ein Phänomen: Die Elementarteilchen hinterlassen so gut wie keine Spuren und geben der Forschung Rätsel auf. Am Südpol wollen Wissenschaftler sie mit dem Detektor IceCube finden. Ingenieur Christian Krüger überwacht das empfindliche Gerät.

Christian Krüger im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.04.2017 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. September 2016

Altersvorsorge 2020 – Doris Bianchi vs. Martin Kaiser

Wie viel müssen Angestellte und Arbeitgeber für die Sicherung der AHV und der 2. Säule in Zukunft bezahlen? Gäste von Susanne Brunner sind Doris Bianchi vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund und Martin Kaiser vom Schweizerischen Arbeitgeberverband.Seit Montag debattiert der Nationalrat über das Reformprojekt Altersvorsorge 2020. Nun hat er die Erhöhung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre beschlossen und will das Rentenalter für alle gar auf 67 Jahre erhöhen können, wenn die Finanzen der AHV in Schieflage geraten. «Das ist der falsche Weg», kritisiert Bianchi im Gespräch. Sie will, dass die AHV gestärkt werde, zum Beispiel über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer. Doch damit schwäche sie doch genau die Armen, erwidert Kaiser. Er spricht sich mittelfristig für ein Rentenalter 67 aus. «Ausserdem müssen wir nicht die AHV-Renten erhöhen, sondern das individuelle Sparen fördern, die Beiträge in die Pensionskasse erhöhen.» Das wiederum findet Bianchi falsch.

Share
29. September 2016

Alfred Gusenbauer – Österreichs Alt-Bundeskanzler zur Lage der EU

Flüchtlingskrise, Eurokrise, Wachstumskrise: Die Europäische Union gibt derzeit ein jämmerliches Bild ab. Brüssel müsse das Vertrauen der Bevölkerung zurückerkämpfen, sagt der österreichische alt Bundeskanzler Alfred Gusenbauer im Gespräch mit Marc Lehmann.Vor 70 Jahren hatte Winston Churchill in Zürich die Vision von den Vereinigten Staaten von Europa. Tatsächlich erlebt der europäische Kontinent seither eine nie dagewesene Periode des Friedens und der Prosperität. Der eiserne Vorhang überwunden, die krassen Ungleichheiten ausgemerzt – der Kontinent ist demokratischer und wohlhabender geworden. Die Integrationsleistung kann sich sehen lassen, und daran hat die EU einen wesentlichen Anteil. Dennoch fehlt es ihr an Legitimität: Die Bürgerinnen und Bürger trauen der Union nicht mehr zu, ihre Alltagsprobleme zu lösen. Lieber glauben sie den Heilsversprechen von Populisten, die ihrerseits nicht bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Gerade Österreich ist von diesem Phänomen erheblich betroffen. Der Sozialdemokrat und österreichische Alt-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer sagt, der Zerfall werde immer vorbereitet durch eine anti-europäische Rhetorik. Das habe sich auch vor der «Brexit»-Abstimmung in Grossbritannien gezeigt. «Da muss man sich nicht wundern, wenn die Leute Zuflucht suchen beim Nationalismus», sagt er. Europa sollte sich als «weltgestaltende Weltmacht» sehen, nicht im militärischen, sondern im politischen und wirtschaftlichen Sinn.Alfred Gusenbauer war von Anfang 2007 bis Ende 2008 Kanzler in Wien. Seither ist er als Unternehmensberater unterwegs und blickt als «Elder Statesman» auf die Entwicklungen in Europa.

Share
29. September 2016

«Game of Thrones»-Star Sibel Kekilli: «Bauchgefühl ist alles!»

Mit «Gegen die Wand» wurde Sibel Kekilli über Nacht zum Shooting-Star des Deutschen Kinos. Zwölf Jahre später ist sie präsenter denn je. Sie spielte in der Erfolgsserie «Game of Thrones» die Rolle der Prostituierten «Shae» und im «Tatort » ermittelt sie als Komissarin. In der Sendung «Focus» spricht Sibel Kekilli über die Unmöglichkeit einer Karriereplanung, den Ruhm und seine Folgen, sowie über das Leben zwischen Leinwandträumen und Alltagsrealitäten.

Share
29. September 2016

Dr. med. Yael Adler

Unsere Haut umhüllt alles, was wir in uns tragen, sie schützt und temperiert, sie läßt uns fühlen und ist selbst ein Sensibelchen. Die Dermatologin Yael Adler begeistert dieses empfindsame Riesenorgan.

Share
29. September 2016

Kabarettist Maximilian Schafroth

Maxi Schafroth ist gelernter Bankkaufmann, stammt aus dem Allgäu und steht seit einigen Jahren erfolgreich auf den deutschen Kabarettbühnen.

Share