Archiv für April 30th, 2016

April 30th, 2016

The Jooles

Hohleisen, Flachausheber und verschiedene Schneideklingen liegen bereit. Dann macht sich der Meister an die Arbeit. Zieht die ersten Linien auf der Linoleumfläche, schneidet und schabt Strukturen hinein. Alles spiegelverkehrt. Jetzt walzt er Farbe drüber und drückt einen Papierbogen drauf. Fertig ist der Linoleumschnitt. Picasso und Matisse haben gerne so gearbeitet.

Mit viel Liebe zum Detail ist auf diese Weise jetzt auch das Debutalbum der Berliner Band The Jooles entstanden. Darauf hat jeder Song sein eigenes Motiv, seine eigene kleine Kachel. Ganz schön Vintage! Aber das passt auch zum Retro-Soul der Gruppe. Wieviel Liebe zum Detail sonst noch im Erstlingswerk steckt, das können uns The Jooles selbst verraten. Sie sind live zu Gast im Radioeins-Studio im Babylon…

Share
April 30th, 2016

Peter Cachola Schmal – Direktor des Deutschen Architekturmuseums

Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums, gestaltet den Deutschen Pavillon bei der Architektur-Biennale in Venedig. Dort will er zeigen, wie eine Stadt für Geflüchtete und Einwanderer zur neuen Heimat werden kann. Als Beispiel dient ihm dafür Offenbach. Christoph Scheffer hat ihn begleitet.

Share
April 30th, 2016

Drangsal im Interview – 30.04.2016

Wir hatten Max Albin Gruber alias Drangsal schon länger auf der Liste. Jetzt wird er ganz groß. Im Interview erzählt er, wie es ihm ging, als Lemmy gestorben ist und warum sein Heimatort in der Wahlheimat so verdammt wichtig ist.

Share
April 30th, 2016

SWR2-Interview der Woche: Reiner Hoffmann, DGB-Chef, Kritik an der AfD

mit Mathias Zahn. | DGB-Chef Hoffmann hat die AfD vor ihrem Bundesparteitag scharf kritisiert. Die AfD habe mit gewerkschaftlichen Wertvorstellungen und Politikansätzen überhaupt nichts zu tun, sagte Hoffmann im SWR: „Es ist eine rechtspopulistische Partei, die auf dem Rücken verunsicherter Menschen dumpfe Parolen als Politikansätze versucht zu vermitteln.“

Share
April 30th, 2016

Ekkehard Nümann im Gespräch

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins „Freunde der Hamburger Kunsthalle“ befragt von Martin Tschechne.

Share
April 30th, 2016

Sonntäglicher Arbeitskampf

Damit andere nicht auf der Strasse stehen, geht Vania Alleva am 1. Mai auf die Strasse: Die Unia-Gewerkschaftschefin kämpft an der Spitze der grössten Gewerkschaft der Schweiz für so manches: Für Mindestlöhne, für einen Vaterschaftsurlaub, gegen liberale Ladenöffnungszeiten.Der gewerkschaftliche Erfolg in den letzten Jahren ist aber durchzogen.An diesem 1. Mai ist Vania Alleva erstmals alleine oberste Unia-Gewerkschafterin. Und sie nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Kämpft in der Öffentlichkeit mit Transparenten für die Rechte der Arbeiter, streitet hinter verschlossenen Türen mit Branchenbossen und Arbeitgebern. Zu unerbittlich, mit zu vielen Maximalforderungen und zu wenig Pragmatismus, kritisieren ihre Gegner. Und ihre Unterstützer wünschen sich umgekehrt noch mehr Engagement und noch mehr Erfolg. Doch dieser fehlt, jedenfalls an der Urne: Der verstärkte Schutz mit Mindestlöhnen ist gescheitert, das Stimmvolk wollte nicht mehr Ferien und stellte sich gegen die 1:12-Initiative.

Share