Archiv für März 17th, 2016

März 17th, 2016

Hirnforscher Gerhard Roth

Er ist einer der führenden Hirnforscher und schafft es, Wissenschaft alltagstauglich und anschaulich zu machen: Interessante Erkenntnisse von Gerhard Roth im WDR 5 Tischgespräch mit Verena Gonsch. – Moderation: Verena Gonsch

Share
März 17th, 2016

Eko Fresh

Im April erscheint sein inzwischen zwölftes Album. Mit darauf: der Track „Domplatten Massaker“, in dem der Kölner Eko Fresh die Erlebnisse der Silvesternacht verarbeitet. Im 1LIVE Talk spricht er auch über seine Schauspielkarriere.

Er ist der selbsternannte „König von Deutschland“ – Eko Fresh hat seine Karriere also gleich mit einer deutlichen Ansage gestartet, der Song wurde sein erster Hit. Es folgten „Ich bin jung und brauche das Geld“ und, Yvonne Catterfelds „Du hast mein Herz gebrochen“, bei dem er als Co-Autor für die Lyrics verantwortlichwar. 2004 veröffentlichte er mit „Die Abrechnung“ einen Rundumschlag gegen Rapper wie Fler, Bushido und seinen ehemaligen Mentor Kool Savas – und löste eine ganze Reihe von Diss-Antwort-Tracks aus. Nie ist es ganz ruhig oder langweilig geworden um Eko Fresh. Die Ereignisse der Silvesternacht verarbeitete der Kölner im Freetrack „Domplatten Massaker“ – und im April erscheint sein mittlerweile zwölftes Studioalbum „FREEZY“.

Gleichzeitig schraubt der 32-Jährige an seiner Schauspielkarriere. Im vergangenen Jahr spielte er an der Seite von Kostja Ullmann und Kida Ramadan die Hauptrolle im Kinofilm „3 Türken und ein Baby“. Und ab März wird er mit der Sitcom „Blockbustaz“ in ZDFneo zu sehen sein.

Im 1LIVE Talk am Mittwoch, den 16. März 2016, erzählt Eko Fresh von der Entstehung von „Blockbustaz“, der Arbeit mit Joyce Ilg und Ferris MC, von seiner Sicht auf das „Domplatten Massaker“ – und was wir von seinem neuen Album erwarten können.

Share
März 17th, 2016

Matt Elliott

Der englische Singer-Songwriter Matt Elliott schmeißt mit 16 Jahren die Schule, jobbt in einem legendären Plattenladen in Bristol und legt noch minderjährig in Clubs auf. Professionell macht er seit 20 Jahren Musik, wird von John Peel zu seinen BBC Sessions eingeladen und liefert als The Third Eye Foundation in den 1990ern einen bemerkenswerten Drum’n’Bass-Beitrag. Seitdem firmiert er zumeist als Matt Elliott und wird mit seinen Alben zwischen düsterem Folk und melancholisch-elektronischer Avantgarde verortet. Am 16. März 2016 stellt Matt Elliott sein aktuelles Werk „The Calm Before“ im Berliner ACUD Macht neu vor. Dazu wird auch ein aktueller Film über den Künstler gezeigt.

Share
März 17th, 2016

Kid Simius

Kid Simius, der im Jahr 1987 unter dem Namen Jose Antonio Garcia Soler in Granada geboren wurde, beginnt sich als 16jähriger mit elektronischer Musik zu beschäftigen und als DJ in Clubs aufzutreten. Ein angefangenes Psychologiestudium bricht er ab und macht Berlin zu seiner Wahlheimat. Neben seiner Zusammenarbeit mit Marteria und Marsimoto veröffentlichte Kid Simius auch immer wieder eigene Stücke u.a. 2014 auf dem Album „Wet Sounds“ bei dem er Surf-Gitarren mit fetten Electronic Beats verknüpft. Aktuell ist gerade die neue EP „Jirafa Waves“ fertig geworden.

Share
März 17th, 2016

Zu Gast: Gero von Randow, ZEIT- Redakteur und -Kolumnist

Vom Wecker über die Waschmaschine bis zum Smartphone nutzen wir im Alltag Dinge, die unser Leben bequemer und uns immer abhängiger von Technik machen. Wenn wir genau prüfen, was wir wirklich brauchen, kann Technik auch glücklich machen, meint der ZEIT- Redakteur und -Kolumnist Gero von Randow. In seinem Buch „Der Cyborg und das Krokodil“ betrachtet er unser Leben im Takt der Technik und blickt auf technische Innovationen, die wir noch zu erwarten haben.

Share
März 17th, 2016

Werner Hansch, Sportreporter – 17.03.2016

„Ruhrpott-Rilke“ und „Pott-Poet“ haben ihn die Fußballfans genannt, „DIE Stimme des Westens“, in der Zeit als Werner Hansch in der samstäglichen Bundesliga-Stadionsendung von Schalke 04 oder aus Dortmund im Radio berichtete. Dabei war eine Kette dramatischer Zufälle notwendig, um aus dem Jungen aus Recklinghausen-Süd eine Sportreporterlegende zu machen.

Share
März 17th, 2016

Anoushka Shankar

Die indische Klassik ist nur eins ihrer Standbeine. Auf ihren Soloalben kollaboriert sie im immer wieder mit Musikern, die nicht aus der indischen Musiktradition kommen. Sie spielte mit Sting, mit dem Asian Underground Pionier Karsh Kale und auch mit ihrer Halbschwester Norah Jones. Ihr neues Album „Land of Gold“, das am 1. April bei der Deutschen Grammophon erscheint, ist ein politisches Statement.

Share
März 17th, 2016

SKH-Chef Manuel Bessler: Humanitäre Hilfe im Syrienkrieg

Drei Viertel der syrischen Bevölkerung ist nach fünf Jahren Krieg abhängig von humanitärer Hilfe. Ein Irrsinn, der kein Ende nimmt. Manuel Bessler, Chef des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe, ist Gast von Susanne Brunner.Die Not nimmt kein Ende. Die Hälfte der syrischen Bevölkerung ist auf der Flucht, viele Städte Syriens sind kaum mehr als Schutt und Asche. Und der Krieg geht weiter. Zwar finden jetzt Friedensgespräche statt, und es gibt wieder Hoffnung. Die Menschen werden nach fünf Jahren Krieg aber noch lange Hilfe brauchen. «Wir hinken den Bedürfnissen der betroffenen Menschen stets hinterher», sagt Manuel Bessler über seine Tätigkeit, der humanitären Hilfe. «Wir kommen an unsere Grenzen». Deshalb ist der Chef des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe stets an politischen Lösungen der Krisen interessiert. «Es gibt keine humanitären Lösungen für politische Probleme», sagt er. Zum Beispiel in Syrien. «Wir klammern uns an eine Verhandlungslösung», sagt Bessler über die laufenden Friedensverhandlungen in Genf. Es sei daher gut, dass die Schweiz sich nicht nur für humanitäre Hilfe einsetze, sondern auch den Rahmen biete für eine politische Annäherung der Konfliktparteien.Aber: Die syrische Bevölkerung ist nicht die einzige, die auf humanitäre Hilfe angewiesen ist. Wie entscheidet man, wer mehr, weniger oder gar keine Hilfe bekommt? Und wie lange können Hilfswerke Nothilfe leisten, wenn Kriege so lange dauern?

Share
März 17th, 2016

Am Tisch mit Franz Hohler, "Realistischer Fantast"

Er ist einer der bedeutendsten Erzähler der Schweiz. Bekannt geworden ist er Anfang der 70er Jahre als Kabarettist und Liedermacher, als er seinem Cello so manchen schrägen Ton entlockte.

Share
März 17th, 2016

Debra Milke, US-Amerikanerin

Debra Milke ist eine US-Amerikanerin, die am 12. Oktober 1990 wegen Anstiftung zum Mord an ihrem Sohn zum Tode verurteilt wurde. Während ihrer Zeit in der Todeszelle kamen zunehmend Zweifel an ihrer Schuld auf. Im September 2013 kam Milke frei, im Dezember 2014 wurde die Mordanklage aufgehoben.

Share
März 17th, 2016

Redezeit mit Sacha Battyany – Journalist

Vor ein paar Jahren konfrontierte ein Zeitungsartikel den Journalisten Sacha Batthyany mit einem Artikel, der völlig unerwartet ein dunkles Familiengeheimnis ans Licht brachte. Das sollte sein Leben grundlegend verändern.

Gast: Sacha Battyany, Journalist; Moderation: Achim Schmitz-Forte

Share
März 17th, 2016

EU-Kommissar Günther Oettinger: "Den Türken helfen, uns zu helfen"

Interview mit Marie Gediehn | Der CDU-Politiker appelliert vor dem EU-Gipfel an die CSU und fordert im SWR 2 Tagesgespräch, über den eigenen Schatten zu springe und die Türkei zu nehmen wie sie ist.

Share