Archiv für Februar 26th, 2016

Februar 26th, 2016

Rolf Mützenich, SPD, Fraktionsvize und Vorsitzender der deutsch-iranischen Parlamentariergruppe zu Wahlen im Iran

Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgepräch sagte Mützenich, die Reformkräfte dürften es bei der Wahl schwer haben, Ausschlaggebend werde eine hohe Wahlbeteiligung in den Städten sein.

Share
Februar 26th, 2016

Der Talk: Bruno Maul im Gespräch

Sein Zuhause ist ein malerisches Dorf im Oberallgäu – doch es zieht ihn immer wieder hinaus in die Welt. Der Reisejournalist Bruno Maul sagt: Heimat trägt man in sich drin.

Share
Februar 26th, 2016

Tom Gschwandtner, querschnitts-gelähmter Grafiker und Autor – 25.02.2016

„Gelähmt ist nicht gestorben“ – so heißt sein Buch. Und der beste Beweis dafür ist der Autor selbst. Tom Gschwandtner sitzt seit mehr als 20 Jahren im Rollstuhl – nach einem schweren Autounfall. Der sportliche 26-Jährige ist plötzlich querschnittsgelähmt. Aber er kämpft sich zurück ins Leben. Ein Jahr nach dem Unfall heiratet er seine Freundin Gabi, die mit ihm im Auto saß. Heute haben die beiden zwei Kinder und eine eigene Firma. Er sagt: es ist ein gutes Leben, trotz Rollstuhl.

Share
Februar 26th, 2016

Götz Schartner, Profi-Hacker und Sicherheitsunternehmer – 23.02.2016

E-Mail-Konto geknackt, Facebook-Account missbraucht, Bankkonto leergeräumt – der Albtraum jedes Internetnutzers. Viele trifft es tatsächlich. Aber wo genau lauern die Gefahren? Götz Schartner findet es heraus. Er ist IT-Profi und hackt im Auftrag seiner Kunden Internetseiten, um Sicherheitslücken zu finden. Er hält Live-Hacking-Vorträge. In den Büchern „Tatort WWW“ und „Vorsicht, Freund liest mit!“ erklärt er die Gefahren, die im Netz lauern – und wie man sich vor ihnen schützen kann.

Share
Februar 26th, 2016

Sherin und Yasmin Dahi, leiten eine Hilfsorganisation im syrisch-türkischen Grenzgebiet – 24.02.2016

Als ihr Vater Mahmoud im Oktober 2012 nach einer Syrien-Reise von den schlimmen Zuständen in ihrem Heimatland erzählt, wollen die beiden Münchner Studentinnen Sherin und Yasmin Dahi sofort helfen. Auf einer Facebook-Seite rufen sie zum Spenden auf. Ihr Vater fährt immer wieder ins Krisengebiet, um Spenden selbst zu überbringen. Mittlerweile ist daraus ein Hilfsprojekt mit verschiedenen Aktionen geworden.

Share
Februar 26th, 2016

Norbert Schäffer, oberster bayerischer Vogelschützer – 26.02.2016

Was ist der Unterschied zwischen Wachtelkönig und Tüpfelralle? Norbert Schäffer kennt ihn genau, weil er a) seine Doktorarbeit darüber geschrieben hat und b) der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern ist – seit einem Jahr. Zeit für eine erste Zwischenbilanz in „Eins zu Eins. Der Talk“. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Februar 26th, 2016

Fifa-Kongress: SFV-Zentralpräsident Peter Gilliéron für Infantino

Nur wer die Mechanismen der FIFA kenne, könne im Verband auch etwas verändern. Kandidat Gianni Infantino könne das und deshalb sei er für ihn, sagt ZFV-Zentralpräsident Peter Gilliéron. Er ist Gast von Susanne Brunner.Den Präsidenten der mächtigsten Fussballverbände hat man die rote Karte gezeigt: Sepp Blatter von der Fifa und Michel Platini von der Uefa sind in den nächsten sechs Jahren gesperrt und haben auf allen Ebenen sozusagen Fussballverbot.Am ausserordentlichen Fifa-Kongress in Zürich soll heute eine neue Ära beginnen: die Ära nach den Korruptionsskandalen der letzten Jahre, eine Zeit der Reformen. Der Schweizerische Fussballverband will Gianni Infantino als Nachfolger Sepp Blatters wählen. Nur: War er nicht jahrelang gegen Reformen, ist er nicht zu sehr verbandelt mit all jenen, die jetzt unter Verdacht stehen, von den Justizbehörden verhört oder gar verhaftet wurden? Nicht in den Augen Peter Gilliérons: Infantino habe nichts mit den Machenschaften der Fifa zu tun, kenne aber sehr wohl die Mechanismen des Verbandes. Er werde Reformen umsetzen. Warum erst jetzt? Hätte nicht auch der Schweizerische Fussballverband Druck machen können?

Share
Februar 26th, 2016

Am Tisch mit Daniel Behle, "Tenor-Begabung"

Wer nicht mit vier Jahren anfängt, Klavier oder Geige zu spielen, aus dem wird kein Pianist und kein Star an der Violine mehr. Bei Sängern kann das anders sein. Der 1974 geborene Daniel Behle hat erst mit 24 Jahren angefangen, zu singen – und das, obwohl seine Mutter eine gefragte dramatische Sopranistin war!

Share
Februar 26th, 2016

Katrin Eberle und Karin Koch, Lehrerinnen des Jahres

Katrin Eberle und Karin Koch sind ausgezeichnete Lehrerinnen, das haben beide mit dem Deutschen Lehrerpreis jetzt schriftlich. Der deutsche Lehrerpreis ist wie ein Zeugnis für Lehrer, nur Abschlussklassen dürfen Lehrer für den Preis vorschlagen und müssen der Jury plausible Gründe liefern. Seit 2009 wird der Deutsche Lehrerpreis vergeben, in Berlin werden die Preisträger für ihr Engagement und ihre Kreativität ausgezeichnet. Katrin Eberle unterrichtet am Goldberg Gymnasium Sindelfingen Deutsch, Französisch und Latein, Karin Koch ist Werkrealschullehrerin in Frankenbach bei Heilbronn und unterrichtet u.a. Gesundheit und Soziales.

Share
Februar 26th, 2016

Interview mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger – 26.02.2016

Ein Generalschlüssel für alle iPhones? Apple CEO Tim Cook befürchtet genau das. Weil das FBI von dem Konzern eine Software fordert, mit der die Daten von den Handys verdächtiger Personen abgerufen werden können – eine Funktion, die Apple bisher extra nicht vorgesehen hat: Ein Präzedenzfall.

Share