Archiv für Februar 23rd, 2016

Februar 23rd, 2016

Regisseur Milo Rau: «Alle, wir alle sind Arschlöcher!»

Wenn Milo Rau inszeniert, darf man sich angesprochen fühlen: der aktuell wichtigste und interessanteste Regisseur des politischen Theaters ist Schweizer, und kein Freund der Komfortzone.Für seine verstörenden, berührenden und schonungslosen Texte, Theater und Filme bereist und recherchiert der Soziologe und Journalist die halbe Erdkugel. Fragt nach Menschenrechten in Russland, seziert die Salafisten-Szene in Brüssel, oder wird Zeuge von Massakern im Kongo – und macht uns alle zu Zeugen auf dem gut gepolsterten Theatersessel.«Man kann nicht gut und gleichzeitig reich sein», heisst es im aktuellen Stück «Mitleid». Die Geschichte des Maschinengewehrs. Für dieses Projekt ist Milo Rau an die Grenzen Europas gereist und an die Grenzen des Humanismus gestossen.

Share
Februar 23rd, 2016

Verleger Reinhold Neven Du Mont im Gespräch mit Gisela Steinhauer

Wer seinen Nachnamen hört, denkt unwillkürlich: „Familiendynastie!“ Zu Recht. Denn auch Reinhold gehört zu den Nachfahren der Neven Du Monts, die 1620 in Köln ein Zeitungshaus gründeten, das fortan von der Familie weitergeführt wurde. – Moderation: Gisela Steinhauer © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Der Reisejournalist Bruno Maul im Gespräch mit Lothar Lenz

Sein Großvater war Holzschuhmacher im Allgäu, sein Vater Schreiner. Da war auch für den Sohn der Handwerksberuf vorgezeichnet. Doch Bruno Maul hatte schon früh Fernweh. Im Tischgespräch erzählt der heute 40-Jährige von seiner Liebe zur Heimat und von den Menschen, denen er unterwegs begegnet ist. – Moderation: Lothar Lenz © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Roger Willemsen im Gespräch mit Volker Schaeffer

Kurz-Teasertext zum Inhalt, max. 250 Zeichen!!! – Moderation: Volker Schaeffer © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Gregor Gysi im Gespräch mit Gesa Rünker

Dass aus der SED die Linkspartei wurde, daran hat Gregor Gysi großen Anteil, und viele Jahre lang hat er als Fraktionsvorsitzender mit Sprachwitz und Kreativität die De-batten im Bundestag bereichert. – Moderation: Gesa Rünker © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Tischgespräch: Roger Willemsens Lust "die Enden der Welt" zu bereisen

Roger Willemsen hat als Nachtwächter, Reiseleiter und Museumswärter gearbeitet, er schrieb Bücher und Artikel, moderiert im Radio und auf der Bühne – und war unterwegs, um „Die Enden der Welt“ zu bereisen. So heißt eines seiner Bücher, über das Volker Schaeffer mit Roger Willemsen auf der Frankfurter Buchmesse 2010 gesprochen hat; über Willemsens unbändige Lust, Menschen zu treffen, seine Jazz-Leidenschaft und gefährliche Orte zwischen Borneo und Bonn. Aufzeichnung vom 13.10.2010. – Moderation: Roger Willemsen © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Carla del Ponte im Gespräch mit Gisela Keuerleber

Unerbittlich hat die Schweizer Bundesanwältin Carla del Ponte organisierte Kriminalität verfolgt, bis sie 1999 Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag wurde. Dann jagte sie mit ihrem Team Generäle, Minister und Politiker Ex-Jugoslawiens. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Der Literaturkritiker Ulrich Greiner im Gespräch mit Gisela Keuerleber

Er ist kein Literaturpapst, obwohl er seit 30 Jahren Literatur kritisiert, analysiert, anpreist oder dazu verführt. Ulrich Greiner, langjähriger Feuilletonchef und Ressortleiter für Lite-ratur bei der Wochenzeitung „Die Zeit“, liebt die Literatur zu sehr, um Dogmen darüber zu verfassen. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Franz Schuh, Philosoph, im Gespräch mit Maria Ott

Der Wiener Franz Schuh ist Schriftsteller, Kolumnist und Essayist und wird immer dann gerne gefragt, wenn die Zeiten schwierig und unübersichtlich sind. Seine Antworten sind von Lösungen weit entfernt. – Moderation: Maria Ott © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Bodo Wartke im Gespräch mit Gisela Steinhauer

Bodo Wartke redet über die Liebe, Insekten und König Ödipus. Er ist 38, feiert aber schon sein 20stes Bühnenjubiläum. Denn bereits als Schüler saß er am Klavier, schrieb Musicals und entwickelte aus dröger Pflichtlektüre schmissige Sketche. – Moderation: Gisela Steinhauer © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Rupert Neudeck im Gespräch mit Wolfgang Müller

In die Schlagzeilen kam Rupert Neudeck Ende der 1970er Jahre durch die Rettung vietnamesischer Bootsflüchtlinge mit dem Frachter „Cap Anamur“. Neudeck ist ein radikaler Christ im Dienst der Humanität, der auch in der aktuellen Flüchtlingsdebatte eindeutig Stellung bezieht. – Moderation: Wolfgang Müller © WDR 2016

Share
Februar 23rd, 2016

Tovia Ben Chorin im Gespräch mit Gisela Keuerleber

Er ist der Sohn eines vertriebenen deutschen Juden und kam trotzdem nach Deutschland. Er war Rabbiner der jüdischen Einheitsgemeinde in Berlin. Berührungsängste mit dem Land der Täter hat er nicht. Dass man ihn oft mit dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki verwechselt, findet er lustig. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Christian Hartmann im Gespräch mit Maria Ott

Wenn Ende 2015 das Urheberrecht von Hitlers „Mein Kampf“ ausläuft, erscheint diese Textmischung aus Wahrheit, Lüge und Halbwahrheiten neu – als kommentierte Ausgabe mit 3500 Anmerkungen aus der jahrelangen Recherche-Arbeit des Historikers Christian Hartmann. – Moderation: Maria Ott © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Ben Chorin im Gespräch mit Gisela Keuerleber

Tovia Ben Chorin ist der Sohn eines vertriebenen deutschen Juden und kam trotzdem nach Deutschland. Er war Rabbiner der jüdischen Einheitsgemeinde in Berlin. Berührungsängste mit dem Land der Täter hat er nicht. Dass man ihn oft mit dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki verwechselt, findet er lustig – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Hans-Joachim Maaz im Gespräch mit Kirsten Pape

Er zählt zu den gefragtesten Gesprächspartnern, wenn es um die Seelenzustände der Menschen in Ost- und Westdeutschland geht. Hans-Joachim Maaz wurde in Böhmen geboren und wuchs in Sachsen auf. Lange Zeit war er Chefarzt der Klinik für Psychotherapie des Diakoniekrankenhauses Halle. – Moderation: Kirsten Pape © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

20 Jahre WDR 5-Tischgespräch – Der Talk

Über 1.000 Tischgespräche sind seit 1995 geführt worden. In einer Gesprächsrunde berichten Gisela Keuerleber, Volker Schaeffer und Lothar Lenz über Highlights, Pannen und berührende Momente aus 20 Jahren. – Moderation: Marija Bakker © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Joschka Fischer im Gespräch mit Gisela Steinhauer

– Moderation: Gisela Steinhauer © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Fritz Pleitgen im Gespräch mit Gabriele Gillen

Fritz Pleitgen hat die Schule kurz vor dem Abitur geschmissen – und ist später trotzdem Intendant des WDR geworden. 1995 hat er das erste WDR 5 Tischgespräch mit Ignatz Bubis geführt. Zum 20. Geburtstag des Tischgesprächs ist Fritz Pleitgen selbst als Gast geladen. – Moderation: Gabriele Gillen © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Katja Ebstein im Gespräch mit Curt Hondrich

Katja Ebstein brachte den deutschen Schlager zurück zu internationalem Rang. 1970/71 und 1980 belegte sie jeweils einen der drei vorderen Plätze beim Grand Prix d’Eurovision de la Chanson. Ihr Song „Wunder gibt es immer wieder“ wurde zum Evergreen. Parallel dazu startete die 1945 in Schlesien geborene und in Berlin aufgewachsene Karin Witkiewicz alias Katja Ebstein eine zweite Karriere als Liedermacherin und Chansonette. Sie sang Gedichte von Heinrich Heine, Bert Brecht, Kurt Tucholski, immer wieder eigene Texte. – Moderation: Curt Hondrich © WDR 2015

Share
Februar 23rd, 2016

Edda Moser im Gespräch mit Volker Schaeffer

Die Frau ist Preußin durch und durch. Im besten Sinne! Denn zum einen wird die Sängerin Edda Moser in gängigen Biografien gerne als „unsentimentale Berlinerin mit klarem Verstand“ beschrieben, zum anderen lautet ein Motto von ihr „Übe immer!“ Keine andere Sängerin hat es so hoch hinaus geschafft wie Edda Moser: Seit über 30 Jahren fliegt die Raumsonde Voyager 2 mit einer Aufnahme der „Rache-Arie“ aus Mozarts „Zauberflöte“ als herausragendes Beispiel menschlicher Gesangskunst durch die unendlichen Weiten des Weltraums in der Hoffnung, eines Tages von einer unbekannten Zivilisation gehört zu werden. – Moderation: Volker Schaeffer © WDR 2015

Share