Archiv für Februar 22nd, 2016

Februar 22nd, 2016

Bernd Riexinger (LINKE), Parteivorsitzender, zur Flüchtlingspolitik nach dem EU-Gipfel

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler sieht Riexinger“kein schnelles Rezept“ gegen die aktuellen fremdenfeindliche Exzesse.

Share
Februar 22nd, 2016

Leute der Woche (KW 07 – 2016)

Mit dabei: Heinz Rudolf Kunze (Sänger und Liedermacher), Dana Horáková (Journalistin und Ex-Kultursenatorin), Franz Hohler (Schriftsteller und Kabarettist), Jan Ilhan Kizilhan (Orientalist und Psychologe) und Andreas Martin Hofmeir (Tubist und Professor am Salzburger Mozarteum)

Share
Februar 22nd, 2016

Bruno Maul im Gespräch

Sein Zuhause ist ein malerisches Dorf im Oberallgäu – doch es zieht ihn immer wieder hinaus in die Welt. Der Reisejournalist Bruno Maul sagt: Heimat trägt man in sich drin.

Share
Februar 22nd, 2016

Peter Lohmeyer, Schauspieler & Musiker – 17.02.2016

„Ich schaue sehr gerne Filme auf einem Festival. Wenn man da sitzt und die Spannung spürt, das mag ich sehr. Die direkte Begegnung mit den Zuschauern.“

Share
Februar 22nd, 2016

Daniel Brühl, Schauspieler & Bar-Betreiber – 18.02.2016

Er zählt zu den absoluten Superstars in Deutschland. Seinen Durchbruch hatte Daniel Brühl mit „Good Bye, Lenin!“

Share
Februar 22nd, 2016

Ali Güngörmüs, Sternekoch – 16.02.2016

„Make food not war“ unter diesem Motto steht bei der diesjährigen Berlinale das kulinarische Kino – mit eindrucksvollen Filmen und renommierten Spitzenköchen. Auch Thorsten Ottos Talkgast Ali Güngörmüs hat sein Leben dem guten Essen gewidmet.

Share
Februar 22nd, 2016

Kula Shaker

1996 war das Jahr, in dem die britische Band Kula Shaker ihr Debütalbum „K“ veröffentlichte und damit unverhofft einen Riesenhit landete. Auf „K“ feierte die Band nicht nur die Magie des Buchstaben „K“, sondern brachte Britpop und psychedelischen Rock mit indischer Musik zusammen. Ihr Hit „Govinda“ wurde komplett in Sanskrit eingesungen. Nach Exzessen und der Bandauflösung im Jahr 1999 bringen Kula Shaker 20 Jahre später jetzt ein neues Album mit dem Titel „K 2.0“ heraus. Auf „K 2.0“ begegnet der Kula Shaker Frontmann Crispian Mills seinen Dämonen der Vergangenheit oder beklagt den Tod der Demokratie. Vor allem aber machen sich Kula Shaker 20 Jahre nach ihrem Debüt ein schönes Jubiläumsgeschenk.

Share
Februar 22nd, 2016

Interview Anderson Paak – 22.02.2016

Anderson .Paak hatte ein gutes Jahr: Grammy-Nominierung, ausverkaufte Europa-Tour – und er hat jetzt ein eigenes Auto. An seinem freien Tag in München spazierte er beim Zündfunk vorbei, um ein unglaublich gut gelauntes Interview zu geben.

Share
Februar 22nd, 2016

Zu Gast: Billy Hutter, Autor, Künstler und Entrümpler

Ende der 1990er Jahre entdeckt Billy Hutter bei einer Haushaltsauflösung in Ludwigshafen den Nachlass von Karlheinz N., der kurz zuvor mit Mitte sechzig auf ungeklärte Weise im Rhein ertrank. Die Wohnung ist bis unter die Decke vollgestopft, jedoch nicht chaotisch, sondern anscheinend wohlgeordnet. Karlheinz, Sohn eines Chemikers bei der BASF, hat sein Leben akribisch dokumentiert. Aus Kinderzeichnungen, Schulaufsätzen und unzähligen Tagebüchern lassen sich die prototypischen Zutaten eines Spießerlebens ablesen, das exemplarisch die westdeutsche Nachkriegszeit und die Jahre des Wirtschaftswunders dokumentiert. Über sein Buch „Karlheinz“ und sein sehr seltsames, private Heimatmuseum erzählte Billy Hutter in hr2-kultur.

Share
Februar 22nd, 2016

CDU-Politiker über rassistische Vorfälle – "Das ist nicht Sachsen"

Der Generalsekretär der sächsischen CDU, Michael Kretschmer (dpa / picture-alliance / Arno Burgi)Nach den fremdenfeindlichen Vorfällen in Sachsen stehen die Behörden in der Kritik. CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer sieht auch die Zivilgesellschaft in der Pflicht, für Solidarität einzustehen. Die Reaktionen der Bürger in Clausnitz nennt er „Entartung“.

Michael Kretschmer im Gespräch mit Nicole Dittmer und Julius Stucke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 30.08.2016 18:12
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 22nd, 2016

Stefan Zinner, der Söder vom Nockherberg – 22.02.2016

Er ist der Söder-Darsteller auf dem Nockherberg, den Rest des Jahres dann Musiker, Sänger, Kabarettist, Schauspieler im Fernsehen und auf der Theaterbühne: Stephan Zinner. Jetzt hat der Allround-Künstler auch ein Buch geschrieben: „Flugmango“. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Februar 22nd, 2016

Am Tisch mit Philip Waechter, "Zeichner"

„Sehr berühmt“ – so heißt eines der vielen Kinderbücher von Philip Waechter, das von den Wünschen und Träumen eines kleinen Jungen erzählt, der unbedingt ein berühmter Fußballer werden möchte.

Share
Februar 22nd, 2016

Philipp Sohmer, SWR Sportjournalist und FIFA-Experte

„Die Fußball-Mafia – Blatters vergiftetes Erbe“ das ist der Titel der ARD-Doku, die heute Abend im Ersten gezeigt wird. Maßgeblich an diesem Film beteiligt ist der SWR Sportjournalist und FIFA-Experte Philipp Sohmer. Sohmer beleuchtet eine Welt, in der nichts mehr ist wie zuvor: Bestechung und Korruption, die Organisation im Verdacht, eine kriminelle Vereinigung zu sein, der Chef suspendiert, etliche seiner Getreuen in Untersuchungshaft, dazu Staatsanwälte in Bern und New York, deren Recherchen noch längst nicht beendet sind. Und in wenigen Tagen wird der neue Präsident gewählt.

Share
Februar 22nd, 2016

Prof. Dr.-Ing. Brita M. Watkinson – Genuss erforschen-wie geht das? | WDR 5 Neugier genügt – Redezeit (22.02.2016)

Gast: Prof. Dr.-Ing. Brita M. Watkinson Leibniz Universität Hannover Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung; Moderation: Randi Crott © WDR 2016

Share
Februar 22nd, 2016

SWR1 Leute mit Dominic Musa am 21.02.16

Als „Musa Almani“ war Dominic Schmitz lange Zeit tief in der deutschen Salafisten-Szene verankert. Nachdem er den Absprung geschafft hat, ist er jetzt wieder er selbst, warnt auf seinem You Tube-Kanal „MusaAlmani“ vor der Gehirnwäsche der Salafisten und f | Als „Musa Almani“ war Dominic Schmitz lange Zeit tief in der deutschen Salafisten-Szene verankert. Nachdem er den Absprung geschafft hat, ist er jetzt wieder er selbst, warnt auf seinem You Tube-Kanal „MusaAlmani“ vor der Gehirnwäsche der Salafisten und für einen friedlichen Islam.

Share