Archiv für Februar 16th, 2016

Februar 16th, 2016

Rapper Sido: «Ich bin angekommen»

Er ist der vermutlich erfolgreichste und meistindizierte Rapper deutscher Sprache. Im «Focus» spricht Sido über seinen Weg vom harten Macker mit Totenkopfmaske zum verantwortungsbewussten Vater mit Message.Sido ist gleichermassen die Blaupause des bösen Buben im deutschen Rap-Zirkus und die Bilderbuchkarriere mit zahlreichen Chartplatzierungen, unzähligen Auszeichnungen, Fernseh- und Filmauftritten und eigenem Tattoostudio.Im «Focus» verrät der deutsche Rapper, wie er das unter eine Baseballmütze gebracht hat.

Share
Februar 16th, 2016

Gerhart Baum | WDR 2 MonTalk (15.02.2016)

Einst kämpfte er gegen den „großen Lauschangriff“, heute schüttelt er den Kopf über den sorglosen Umgang mit persönlichen Daten im Internet: Der FDP-Politiker Gerhart Baum blieb seiner liberalen Geisteshaltung stets treu. Moderation: Gisela Steinhauer. © WDR 2016

Share
Februar 16th, 2016

Norbert Röttgen, CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, zu Syrien

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis kritisiert Röttgen die Türkei für ihren Militäreinsatz gegen die Kurden und spricht von einem „schwerwiegend falschen Weg“.

Share
Februar 16th, 2016

Oliver Wnuk, Schauspieler – 15.02.2016

Oliver Wnuk ist Schauspieler, Autor und Hörbuchsprecher. Neben seiner Frau Yvonne Catterfeld ist Berlin seine große Liebe – „die einzige Alternative zu meiner Heimatstadt Konstanz.“ Bekannt wurde der 40-Jährige unter anderem durch seine Rolle als Ulf Steinke in „Stromberg“ und als Kriminaloberkommissar Hinnerk Feldmann in der ZDF-Reihe „Nord Nord Mord“. Wnuk war außerdem mehrere Jahre Jurymitglied für den Deutschen Schauspielerpreis, der während der Berlinale verliehen wird und dabei jedes Mal aufs Neue begeistert über das kreative Potenzial in Deutschland.

Share
Februar 16th, 2016

Alexander Probst -Missbrauchsopfer Regensburger Domspatzen – 02.02.2016

Sie wurden geprügelt, gedemütigt und sexuell missbraucht – jahrzehntelang wurde die Misshandlungen vertuscht, die viele Schüler des Musikgymnasiums der Regensburger Domspatzen zwischen 1953 und 1992 ertragen mussten. Einer von ihnen war Alexander Probst.Er kam 1968 an die Vorschule der Domspatzen in Etterzhausen und erlebte dort furchtbare Misshandlungen. Als er 1970 an das Musikgymnasium wechselte, kamen dazu noch sexuelle Übergriffe, durch einen Betreuer. Erst als er sich seinem Vater anvertraute, hatte sein Martyrium ein Ende, weil dieser ihn sofort von der Schule nahm. Doch Konsequenzen für seine Peiniger gab es damals nicht. Erst 2010 entschied Alexander Probst sich, damit endlich an die Öffentlichkeit zu gehen. Seitdem trägt er entscheidend zur Aufarbeitung der Vorfälle bei und hat auch einen Verein für die Opfer gegründet.

Share
Februar 16th, 2016

Georg Kreiter, Doppelweltmeister Monoski – 03.02.2016

Georg Kreiter war jung, gerade einmal 17 Jahre alt, und sportlich. Er war auf dem Weg zum Fußball, als er einen Motorradunfall hatte. Sechs Tage lag er im Koma, dann wachte er in der Unfallklinik auf. Aber nichts war mehr wie vorher, denn er war querschnittsgelähmt. Georg Kreiter musste vieles wieder lernen – ans Aufgeben dachte er nie, sein Ehrgeiz trieb ihn voran. Er fing an mit Rollstuhlbasketball – doch das reichte irgendwann nicht mehr. Georg Kreiter suchte sich etwas Neues: Monoskifahren.

Share
Februar 16th, 2016

Norbert Neugirg – Kabarettist – 04.02.2016

Aus der „Fastnacht in Franken“ ist er nicht mehr weg zu denken: Norbert Neugirg als Kommandant der Altneihauser Feierwehrkapell’n. Mit seiner neunköpfigen Blasorchester- und Kabarettgruppe aus der Oberpfalz hält er den Politikern, ob groß oder klein, den Spiegel vors Gesicht. Norbert Neugirg hat nicht nur das Kommando in der Gruppe, er gibt auch an, was gesagt wird. Denn aus seiner Feder kommen die Texte. Und die sind von einer messerscharfen Ironie. Kein Wunder also, dass er auch als „Karl Valentin der Oberpfalz“ bezeichnet wird.

Share
Februar 16th, 2016

Christian Auer, Flüchtlingshelfer – 01.02.2016

In der Sonne liegen und die Seele baumeln lassen, das kann Christian Auer nicht. Denn er muss immer damit rechnen, dass er zu seinem Einsatz gerufen wird. Seit 25 Jahren ist Christian Auer schon Mitglied der Bergwacht Bayern. Er hat seinen Meldeempfänger immer bei sich. Wenn er los geht, dann zählt jede Minute. Als Luftretter hängt Christian Auer unten am Hubschrauber und fliegt so zum nächsten Einsatz ins Gebirge. Zusammen mit seiner Frau kümmert er sich um die medizinische Grundversorgung von Flüchtlingen in Freilassing. Von seinen positiven Erfahrungen mit den Flüchtlingen erzählt er oft und Christian Auer ist sich sicher „sie müssen Gründe für die Flucht haben. Kein Mensch will freiwillig so dreckig sein, so stinkige Füße haben.“

Share
Februar 16th, 2016

André Spang über die Digitale Schule – Moderne Lernkultur stärkt Lehrer

Schüler lernen am 24.02.2015 mit Tablet-Computern in einem digitalen Klassenzimmer am Messestand von Samsung bei der Bildungsmesse didacta in der Messe Hannover (Niedersachsen). (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)In wieweit brauchen wir digitale Lernmittel in der Schule und welchen Einfluss hat das auf die Lernkultur? Technik im Unterricht sei wichtig, so der Lehrer André Spang, die Schüler würden durch ihr die Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts erlernen: Medienkompetenz.

Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 24.08.2016 18:39
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 16th, 2016

Zu Gast: Sascha Goetzel, Chefdirigent

Leidenschaft und Überzeugungskraft: Jorma Panula, der legendäre Lehrer des in Wien geborenen Sascha Goetzel sagte über seinen Studenten: „Seine außerordentliche Persönlichkeit und seine äußerst professionelle Haltung machen ihn zu einem überzeugenden und gleichzeitig enthusiastischen jungen Dirigenten“. Publikum und Kritik sind sich einig, Leidenschaft und Überzeugungskraft sind seine Markenzeichen. Er ist Chefdirigent des Kuopio Symphony Orchestra und künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra. Er war Resident Conductor des von Leonard Bernstein gegründeten Pacific Music Festivals, Musikdirektor der Österreichisch-Koreanischen Philharmonie und regelmäßiger Dirigent des internationalen Orchesterinstitutes Attergau, des Nachwuchsorchesters der Wiener Philharmoniker. Jetzt war er für 2 Tage in Frankfurt und sprach im hr2-Kulturcafé über den Taktstock und die Art der Orchesterführung, die ihn von anderen unterscheidet.

Share
Februar 16th, 2016

Marlies Bernreuther, Brauereichefin – 16.02.2016

Knapp 100 Millionen Hektoliter werden hierzulande gebraut – 70 000 davon in der Pyraser Landbrauerei zwischen Nürnberg und Ingolstadt. Marlies Bernreuther ist dort eine der sehr wenigen Chefinnen in dieser Branche. Moderation: Norbert Joa

Share
Februar 16th, 2016

Ursula Plassnik – Österreichs neue Botschafterin in der Schweiz

Neue Härte statt Willkommenskultur – Österreich legt eine Asyl-Obergrenze fest. Wie diese umzusetzen ist, kann allerdings auch die österreichische Botschafterin Ursula Plassnik im Gespräch mit Marc Lehmann noch nicht genau sagen.Der Flüchtlingsansturm soll sich dieses Jahr nicht wiederholen: Die österreichische Regierung will deshalb eine Flüchtlings-Obergrenze. Nicht mehr 90’000 wie im vergangenen, sondern nur noch maximal 37’500 Flüchtlinge sollen in diesem Jahr aufgenommen werden. Wie kann diese Obergrenze eingehalten werden? Ausgeschlossen sei, mit Gewalt gegen Flüchtlinge vorzugehen, sagt Ursula Plassnik. Ansonsten weiss sie darauf – wie die Politik in Wien – noch keine verbindlichen Antworten: «Es ist eine einfache Frage. Doch die Antwort ist komplex. Wir müssen zu einer gesamteuropäischen Lösung kommen.» Sie habe allerdings den Eindruck, dass sich die Positionen in Europa derzeit verhärteten. In Europa müsse man nun versuchen, aufeinander zuzugehen statt einander anzuschreien. Österreichs ehemalige Aussenministerin, die in Bern als neue Botschafterin erwartet wird, gibt Einsichten in die österreichische Flüchtlingsdebatte. Ausserdem erklärt sie, dass sie nicht Bundespräsidentin in der Wiener Hofburg werden will, sondern sich vielmehr aufs Schwimmen in der Berner Aare freut.

Share
Februar 16th, 2016

Am Tisch mit Karola Gramann, "Filmfrau"

Sie gehört zu den Glücklichen, die aus ihrer Leidenschaft einen Beruf gemacht haben. Oder sollte man von Berufung sprechen?

Share
Februar 16th, 2016

Dana Horáková, Journalistin und Ex-Kultursena

Die Journalistin Dana Horáková wuchs in den 70ern in der kommunistisch geprägten Tschechoslowakei auf, ihre Wohnung war Treffpunkt oppositioneller Künstler. Zusammen mit dem Dramatiker und späteren Präsidenten Tschechiens Václav Havel veröffentlichte sie Werke von Dissidenten, woraufhin sie mit einem Arbeitsverbot belegt und zur Ausreise gezwungen wurde. In Deutschland arbeitete Dana Horáková als Journalistin bei „Bunte“, „Bild“ und „Welt am Sonntag“. Zwei Jahre lang wagte sie als parteilose Kultursenatorin in Hamburg den Sprung in die Politik. Ihr Zwergschnauzer Dany inspirierte sie Bücher nicht nur über starke Frauen, sondern auch über Hunde zu schreiben.

Buch

101 Top Dogs: Von verkannten Hunden bekannter Menschen und umgekehrt

Dana Horáková
Verlag:Kynos .Veröffentlichung:1. September 2015 .Bestellnummer:ISBN 978-3-95464-050-8

Share