Archiv für Februar 2nd, 2016

Februar 2nd, 2016

Semih Yavsaner: «Müslüm hat mein Denken von Zensur befreit!»

Riesenschnauzer, überdimensionierte Augenbrauen und Schalk à gogo – das ist «Müslüm», wie er leibt und lebt. Doch wer ist der Mann hinter der Maske? Für das Gespräch mit Hannes Hug erscheint der Berner ausnahmsweise nicht als Müslüm, sondern als Semih Yavsaner.Mit Herz, Witz und Charme hat «Müslüm» die Schweiz erobert. Wie Semih Yavsaner seinen Süper-Immigranten ersonnen hat, weshalb seine Komik weit mehr als Klamauk sein soll und wie die Schweiz zu mehr Leichtigkeit findet, verrät der 35-jährige Berner im Gespräch mit Hannes Hug.

Share
Februar 2nd, 2016

Frank Goosen | WDR 2 MonTalk (01.02.2016)

Wenn sich Frank Goosen das Leben vorknöpft, hat das irgendwie immer mit Ruhrgebiet und Fußball zu tun. Der preisgekrönte Kabarettist ist zugleich Autor etlicher Romane. Goosens neues Werk feiert im WDR 2 MonTalk Premiere. Moderation: Gisela Steinhauer. © WDR 2016

Share
Februar 2nd, 2016

Dr. Rainer Dulger, Gesamtmetall zu Empfehlung der IG Metall

Interview mit Florian Rudolph | Der Chef des Arbeitgeberverbandes warnt vor zu hohen Forderungen für die Tarifrunde 2006. Die Produktivität in der Branche sei in den letzten Jahren nur minimal gestiegen. Mit einer Empfehlung von 5 Prozent mehr Lohn für die Metall- und Elektroindustrie wecke die Gewerkschaft falsche Erwartungen.

Share
Februar 2nd, 2016

Oliver Mommsen

Als „Stedefreund“ ist er aus dem Bremer Tatort bekannt, im Theater am Kurfürstendamm spielt er in „Lieber schön“.  

Share
Februar 2nd, 2016

Natalie Knapp im Gespräch

Was ist Glück, was ist der Sinn des Lebens und wie gehen wir um mit Veränderungen? Die Philosphin Natalie Knapp ist zu Gast bei Hubertus Meyer-Burckhardt.

Share
Februar 2nd, 2016

The View

Es war im schottischen Dundee, als sich 2005 eine Schul-Coverband namens „The View“ gründete, die die Sex Pistols und The Clash liebten. Nach gewonnen Wettbewerben, lokalen Gigs und einem gewissen Pete Doherty, dem das Demo der Band gefiel, erschien 2006 die erste eigene EP auf einem Indie-Label. Ein Jahr später das Debütalbum „Hats off the Buskers“. Inzwischen sind „The View“ im mit ihrem fünften Album „Ropewalk“ unterwegs.

Share
Februar 2nd, 2016

Get Well Soon im Interview – 02.02.2016

Die Liebe ist das zentrale Thema auf Konstantin Groppers aka Get Well Soons viertem Album „Love“, das gerade erschienen ist. Wir haben mit ihm über intime Texte gesprochen und über die Songs, die er für Schulz & Böhmermann geschrieben hat.

Share
Februar 2nd, 2016

Debatte um mehr Sicherheit – "Polizei hat zuviel auf Technik gesetzt"

Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz im Paul-Löbe-Haus in Berlin. (picture alliance / dpa / Lukas Schulze)20.000 neue Stellen bei der Bundespolizei, um die „gefühlte Sicherheit“ zu erhöhen – das fordert der Seeheimer Kreis in der SPD. Dagegen will der Innenexperte der Grünen, Konstantin von Notz, vor allem die Polizei in den Bundesländern stärken.

Konstantin von Notz im Gespräch mit Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 10.08.2016 19:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Februar 2nd, 2016

Zu Gast: der Philosoph Markus Gabriel

Was ist die Wahrheit? Kann man das überhaupt beantworten? Gibt es eine Wirklichkeit, an der wir messen können? Markus Gabriel, Professor für Erkenntnistheorie und Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie an der Uni Bonn hat sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt.

Share
Februar 2nd, 2016

Rüdiger (Purple) Schulz, Sänger – 02.02.2016

Er steht seit 40 Jahren auf der Bühne, und war insgesamt 230 Wochen in den Charts: Rüdiger „Purple“ Schulz, ritt die Neue Deutsche Welle mit seinen „verliebten Jungs“. Jetzt hat er über die alten Zeiten geschrieben: „Sehnsucht bleibt“ heißt seine Biografie. Moderation: Norbert Joa

Share
Februar 2nd, 2016

Heinz Karrer und das Image von Economiesuisse

«Die Wirtschaft, das sind wir alle». Das Motto des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse überzeugt längst nicht alle. Präsident Heinz Karrer muss viel Überzeugungsarbeit leisten. Er ist Gast von Susanne Brunner.Früher gewann die Wirtschaft Volksabstimmungen, heute ist das nicht mehr selbstverständlich. Viele Leute sehen Wirtschaftsbosse als potentielle Abzocker; dazu kommt die Angst, die Stelle zu verlieren, die Angst vor der Konkurrenz aus dem Ausland und eine angeheizte Debatte über die Zuwanderung. Die verlorene Abstimmung über die SVP-Initiative «gegen Masseneinwanderung» schreckte viele in der Wirtschaft auf.Seit gut zwei Jahren ist Heinz Karrer das Gesicht des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse. Der Verband vertritt 100’000 Unternehmen, die rund zwei Millionen Menschen beschäftigen. Mehr Dialog, die Sorgen der Bevölkerung ernst zu nehmen und der Wirtschaft zu einem besseren Image zu verhelfen – das hat sich Heinz Karrer vorgenommen. Das Vertrauen in die Unternehmen, aber auch in Institutionen habe bei der Bevölkerung gelitten, so Heinz Karrer. «Da ist es wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern intensive Diskussionen zu führen.» Es gehe dabei auch darum aufzuzgeigen, dass die Wirtschaftsführer der Gesellschaft gegenüber Verantwortung übernehmen. Und: «Wir wollen auch bewusst machen, wie unglaublich wichtig unser Verhältnis zur EU ist, wie enorm gross die wirtschaftliche Verflechtung ist.» Ausgerechnet am Tag der Jahres-Medienkonferenz von Economiesuisse leidet sein eigenes Image: Als Verwaltungsratspräsident des Reisekonzerns Kuoni hat er mitentschieden, ein Schweizer Traditionsunternehmen zu verkaufen.

Share
Februar 2nd, 2016

Am Tisch mit Annette Treibel, "Integrationsantreiberin"

Versetzen wir uns ins Jahr 2020. Das Wort „Migrations-Hintergrund“ ist aus der öffentlichen Dikussion verschwunden. Es wurde durch ein Arsenal von neuen Bezeichnungen ersetzt. Von Italo-Deutschen, Deutsch-Polen oder Ukrainisch-Deutschen zu sprechen, ist selbstverständlich.

Share
Februar 2nd, 2016

Prof. Reinhard Haller, Psychiater und Gerichtsgutachter

Hat mit mehr als 300 Mördern gesprochen. | Prof. Reinhard Haller ist Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik und ein international renommierter Gerichtsgutachter. Haller begutachtete unter anderem den Schriftsteller und Serienmörder Jack Unterweger und Franz Fuchs, der in den 90er Jahren in Österreich Briefbombenattentate verübte und bei einer Explosion beide Hände verlor. In seinem Buch „Die Macht der Kränkung“ kommt er zu dem Ergebnis, dass Kränkungen zu Kriminalität und Kriegen führen.

Share
Februar 2nd, 2016

Diana Marossek – Alter, gehst Du Bus? | WDR 5 Neugier genügt – Redezeit (02.02.2016)

Gast: Diana Marossek, Sprachwissenschaftlerin, Moderation: Thomas Koch © WDR 2016

Share