Archiv für Februar, 2016

29. Februar 2016

Kinderdorfmutter Schwester Jordana

Die Ordensfrau gibt fünf Kindern im Kinderdorf das, was diese Kinder zuhause nicht haben: Geborgenheit, Sicherheit und Liebe. Viele Kinder haben Gewalt und Missbrauch hinter sich. Sie selbst hat als junge Frau psychische Gewalt erfahren: Ihr erstes Kloster war ein Zisterzienserkloster, in dem sektenartige Strukturen herrschten. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Verleger Reinhold Neven Du Mont

Wer seinen Nachnamen hört, denkt unwillkürlich: „Familiendynastie!“ Zu Recht. Denn auch Reinhold gehört zu den Nachfahren der Neven Du Monts, die 1620 in Köln ein Zeitungshaus gründeten, das fortan von der Familie weitergeführt wurde. – Moderation: Gisela Steinhauer © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Reisejournalist Bruno Maul

Sein Großvater war Holzschuhmacher im Allgäu, sein Vater Schreiner. Da war auch für den Sohn der Handwerksberuf vorgezeichnet. Doch Bruno Maul hatte schon früh Fernweh. Im Tischgespräch erzählt der heute 40-Jährige von seiner Liebe zur Heimat und von den Menschen, denen er unterwegs begegnet ist. – Moderation: Lothar Lenz © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Publizist Roger Willemsen

Kurz-Teasertext zum Inhalt, max. 250 Zeichen!!! – Moderation: Volker Schaeffer © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Politiker (der Linkspartei) Gregor Gysi

Dass aus der SED die Linkspartei wurde, daran hat Gregor Gysi großen Anteil, und viele Jahre lang hat er als Fraktionsvorsitzender mit Sprachwitz und Kreativität die De-batten im Bundestag bereichert. – Moderation: Gesa Rünker © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Philosoph Franz Schuh

Der Wiener Franz Schuh ist Schriftsteller, Kolumnist und Essayist und wird immer dann gerne gefragt, wenn die Zeiten schwierig und unübersichtlich sind. Seine Antworten sind von Lösungen weit entfernt. – Moderation: Maria Ott © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Chefanklägerin (am Int. Strafgerichtshof) Carla del Ponte

Unerbittlich hat die Schweizer Bundesanwältin Carla del Ponte organisierte Kriminalität verfolgt, bis sie 1999 Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag wurde. Dann jagte sie mit ihrem Team Generäle, Minister und Politiker Ex-Jugoslawiens. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Literaturkritiker Ulrich Greiner

Er ist kein Literaturpapst, obwohl er seit 30 Jahren Literatur kritisiert, analysiert, anpreist oder dazu verführt. Ulrich Greiner, langjähriger Feuilletonchef und Ressortleiter für Lite-ratur bei der Wochenzeitung „Die Zeit“, liebt die Literatur zu sehr, um Dogmen darüber zu verfassen. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Musiker Bodo Wartke

Bodo Wartke redet über die Liebe, Insekten und König Ödipus. Er ist 38, feiert aber schon sein 20stes Bühnenjubiläum. Denn bereits als Schüler saß er am Klavier, schrieb Musicals und entwickelte aus dröger Pflichtlektüre schmissige Sketche. – Moderation: Gisela Steinhauer © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Journalist Rupert Neudeck

In die Schlagzeilen kam Rupert Neudeck Ende der 1970er Jahre durch die Rettung vietnamesischer Bootsflüchtlinge mit dem Frachter „Cap Anamur“. Neudeck ist ein radikaler Christ im Dienst der Humanität, der auch in der aktuellen Flüchtlingsdebatte eindeutig Stellung bezieht. – Moderation: Wolfgang Müller © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Historiker Christian Hartmann

Wenn Ende 2015 das Urheberrecht von Hitlers „Mein Kampf“ ausläuft, erscheint diese Textmischung aus Wahrheit, Lüge und Halbwahrheiten neu – als kommentierte Ausgabe mit 3500 Anmerkungen aus der jahrelangen Recherche-Arbeit des Historikers Christian Hartmann. – Moderation: Maria Ott © WDR 2015

Share
29. Februar 2016

Rabbiner Tovia Ben Chorin

Er ist der Sohn eines vertriebenen deutschen Juden und kam trotzdem nach Deutschland. Er war Rabbiner der jüdischen Einheitsgemeinde in Berlin. Berührungsängste mit dem Land der Täter hat er nicht. Dass man ihn oft mit dem Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki verwechselt, findet er lustig. – Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2015

Share
29. Februar 2016

Autor Hans-Joachim Maaz

Für Nacht-WDH! rg – Moderation: Kirsten Pape © WDR 2015

Share
29. Februar 2016

Der Dramaturg Thomas Laue im Samstagsgespräch

Seit 2014 ist Thomas Laue leitender Dramaturg am Schauspiel Köln. In den letzten Wochen hat er mit Regisseur Nuran David Calis ein Stück über Gottsucher, Gelegenheitsbeter, Dogmatiker und Radikale erarbeitet: „Glaubenskämpfer“. © WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Carolin Kebekus zu Gast in 1LIVE

© WDR 2016

Share
29. Februar 2016

Manfred Weber (CSU), Fraktionschef der EVP im EU-Parlament, zur Flüchtlingskrise

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler lobt Weber den Kurs der Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik, und er plädiert dafür, Griechenland in der aktuellen Situation mit dem EU-Nothilfefonds zu unterstützen.

Share
29. Februar 2016

Leute der Woche (KW8 – 2016)

Mit dabei: Philipp Sohmer (SWR Sportjournalist und FIFA-Experte), Pierre M. Krause (SWR Moderator und Latenight-Experte), Fred Breinersdorfer (Drehbuchautor und Rechtsanwalt), Wolfgang Kaleck (Anwalt und Menschenrechtsaktivist) sowie Katrin Eberle und Karin Koch (Lehrerinnen des Jahres)

Share
29. Februar 2016

Zu Gast: Christoph Rau, Fotograf

Das Thema „Flüchtlingskrise“ ist abstrakt. Es gibt ein diffuses Gefühl der Bedrohung, Grund dafür ist meist die Angst vor dem Unbekannten. Der Darmstädter Fotograf Christoph Rau hat sich zu Flüchtlingen begeben, hat sie so fotografiert, wie er sie traf, bei Begrüßungsfesten, in der Unterkunft, auf der Straße.

Share
29. Februar 2016

Sabine Gallenberger, Eichhörnchen-Mutter – 29.02.2016

Sabine Gallenberger lebt bei ihren Eltern am Münchener Stadtrand. Sie und ihre Mutter retten in ihrer Freizeit verunglückte Eichhörnchen, ohne dafür eine Organisation im Hintergrund zu haben. Der größte Traum: Eine für sie geschaffene Stelle bei der Stadt als Wildtierschützerin. Moderation: Stefan Parrisius

Share
29. Februar 2016

Nach dem Nein: Benjamin Fischer und Flavia Kleiner

Als Präsident der Jungen SVP Schweiz hat sich Benjamin Fischer für die Durchsetzungs-Initiative seiner Mutterpartei eingesetzt. Als parteilose Co-Präsidentin der «Operation Libero» hat Flavia Kleiner für ein Nein mobilisiert. Die beiden sind Gäste von Susanne Brunner.Mit 63 Prozent war die Stimmbeteiligung bei der Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative hoch; es war die vierthöchste Stimmbeteiligung bei einer nationalen Volksabstimmung. Zu verdanken ist dies einer beispiellosen Mobilisierung. Mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben unter vielen anderen zwei junge Menschen: Benjamin Fischer, ein Jungpolitiker, und Flavia Kleiner, die durch das Ja zur Initiative «gegen Masseneinwanderung» wachgerüttelt wurde. Kleiner wollte sich nie mehr vorwerfen lassen, sie habe sich bei einer wichtigen Abstimmung nicht engagiert. Die beiden stehen für zwei unterschiedliche Visionen zur Schweiz – und für eine gelebte direkte Demokratie. Sie diskutieren am Tag, nach dem deutlichen Nein zur Durchsetzungsinitiative.

Share