Archiv für Januar 3rd, 2016

Januar 3rd, 2016

Medien in der Türkei – Zensur und Selbstzensur

Eine Ausgabe der türkischen Tageszeitung Hürriyet steckt in einem Zeitungsständer. (dpa/picture-alliance/Wolfgang Moucha)Um die Pressefreiheit in der Türkei ist es schlecht bestellt. Nicht nur weil kritische Journalisten verhaftet und angeklagt werden. Sondern auch weil die Regierung die Medien wirtschaftlich unter Druck setzen kann. Denn viele Medienbosse seien auch im Bausektor tätig, sagt Luise Sammann.

Luise Sammann im Gespräch mit Marianne Allweiss
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 09.07.2016 13:24
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Ukraine – "Gesundbeten hilft nicht"

Der ukranische Präsident Petro Poroschenko und der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei einem Trffen in Brüssel. (AFP / Emmanuel Dunand)Krieg, Krim und Korruption – die Situation in der Ukraine ist schwierig. Jetzt hoffen die Menschen auf das Freihandelsabkommen mit der Ukraine, das zum Jahreswechsel in Kraft tritt. Der Politikwissenschaftler Stephan Meuser warnt jedoch vor zu hohen Erwartungen.

Stephan Meuser im Gespräch mit Marianne Allweiss
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2016 13:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer – "Eine Kraft, die man nicht ignorieren sollte"

Man sieht zwei Frauen, die Flüchtingskindern versorgen. (picture-alliance / dpa / Michael Hudelist)Ohne die ehrenamtlichen Helfer wäre die Versorgung der vielen Flüchtlinge, die in diesem Jahr nach Deutschland kamen, nicht möglich gewesen. Das scheinen inzwischen auch die Behörden zu begreifen, meint die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen.

Birgit Bursee im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2016 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Silvester in Deutschland – Rausch nach Regeln

Zwei Gläser mit Champagner (picture alliance / dpa / Pekka Sakki)An Tagen wie Silvester werden die Regeln des Alltags außer Kraft gesetzt, auch das Gebot der Nüchternheit. Der Rausch ist Flucht und gemeinschaftsstiftend zugleich, meint der Politikwissenschaftler Robert Feustel. Ein Ausnahmezustand, der Ritualen folgt.

Robert Feustel im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 08.07.2016 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Glücklich mit Grundeinkommen – "Ein Geschenk und ein Ansporn"

Eine faltige Hand hält eine Geldbörse, aus der Scheine ragen. (Karl-Josef Hildenbrand /dpa)Astrid Lobreyer bezieht seit kurzem das bedingungslose Grundeinkommen über die Kampagne des Berliners Michael Bohmeyer. Ihr Leben werde sich dadurch ändern, sagt sie. Doch werde sie sich keineswegs auf die faule Haut legen. Im Gegenteil.

Astrid Lobreyer im Gespräch mit Vladimir Balzer und Katrin Heise
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 07.07.2016 18:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Terrorgefahr in Deutschland – Party feiern – wie sicher ist der Silvesterabend?

Silvesterfeuerwerk am Brandenburger Tor in Berlin; hier eine Aufnahme vom 1. Januar 2015 (picture alliance / dpa / Lukas Schulze)Am Brandenburger Tor findet eine der weltweit größten Silvesterparties statt. Doch wie ist dort die Sicherheitslage in Zeiten des Terrors? Der islamistische Terror zähle zu den „Alltagsgefahren“, meint Korrespondent Klaus Remme. Jeder müsse selbst abwägen, wie er damit umgehe.

Klaus Remme im Gespräch mit Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 07.07.2016 13:17
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Kampf gegen den IS – "Wir müssen den Sunniten eine Alternative bieten"

Ein französisches Rafale-Kampfflugzeug auf dem Weg zum Einsatz in Syrien. (picture-alliance / dpa / Ecpad)Der sogenannte „Islamische Staat“ sei jahrelang sträflich unterschätzt worden, sagt der Journalist Christoph Reuter. Eine nur militärische Strategie könne wenig bewirken: Man müsse den Sunniten in Syrien wie im Irak vielmehr eine identitätsstiftende Alternative bieten.

Christoph Reuter im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 07.07.2016 09:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Serdar Somuncu zu Hitlers "Mein Kampf" – "Der Kommentar überhöht den Text"

Serdar Somuncu, deutscher Kabarettist, Musiker und Schriftsteller mit türkischem Migrationshintergrund. (dpa - picture alliance / ZB - Karlheinz Schindler)Für den Kabarettisten Serdar Somuncu ist die kommentierte Neuausgabe von „Mein Kampf“ ein „Unding“: Sie überhöhe einen „zahnlosen Text“, der bei seinen Lesungen schon gestandene Nazis zum Einschlafen gebracht habe.

Moderation: Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 07.07.2016 08:38
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Die Ukraine und der deutsche OSZE-Vorsitz – "Wir erwarten die richtigen Antworten auf die russische Aggression"

OSZE-Patrouille in der Region Donzek (Ost-Ukraine) am 26.12.2015. (picture alliance / dpa / Sergey Averin)Deutschland übernimmt zum 1. Januar den OSZE-Vorsitz. Die Ukraine erhofft sich davon Druck auf Russland, sodass wieder Frieden im Land geschaffen werden könne, sagt Oleksii Makeiev, politischer Direktor im ukrainischen Außenministerium.

Oleksii Makeiev im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 07.07.2016 07:48
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Terrorgefahr durch den IS – "Wir benötigen eine globale Strategie"

Man sieht zwei Polizisten in blauer Uniform, einer von beiden trägt ein Maschinengewehr. (picture-alliance / dpa / Nicolas Maeterlinck)Der Irak will die Terror-Organisation „Islamischer Staat“ im kommenden Jahr aus dem Land treiben – gleichzeitig scheint Brüssel einem IS-Anschlag nur knapp entgangen zu sein. Der Politologe Asiem El Difraoui plädiert für eine globale Präventionsstrategie. Mit Bomben allein komme man nicht weiter.

Asiem El Difraoui im Gespräch mit Katrin Heise und Vladimir Balzer
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 18:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Ende für die Mittelwelle – Umsteigen ins digitale Zeitalter

Digitalradioday - Dr. Willi Steul (Intendant Deutschlandradio) (©Deutschlandradio-Bettina Straub)Pünktlich zum neuen Jahr beendet das Deutschlandradio den Sendebetrieb auf Mittelwelle. Jahrzehntelang war das für den Hörfunk der wichtigste Verbreitungsweg, deshalb zeigt der Intendant Willi Steul Verständnis für nostalgische Gefühle mancher Hörer.

Willi Steul im Gespräch mit Marianne Allweis und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 14:11
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Sternsingen – "Eine ganz lebendige Tradition"

Mehrere hundert Sternsinger ziehen am 29.12.2015 in Fulda (Hessen) durch die Innenstadt bei der bundesweiten Eröffnung des 58. Dreikönigssingens. In den Tagen nach Weihnachten ziehen Kinder als Könige und Sternträger verkleidet bis zum Dreikönigsfest am 6. Januar von Haus zu Haus und sammeln Geld für soziale Projekte. (dpa / Frank Rumpenhorst)Alle Jahre wieder ziehen sie von Haus zu Haus und sammeln milde Gaben: die Sternsinger. Was manch einer altmodisch findet, kommt bei vielen Kindern noch immer gut an. Auch Ronald Schelte will den alten Brauch nicht missen. In Berlin kümmert er sich um den Sternsinger-Nachwuchs.

Ronald Schelte im Gespräch mit Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 13:29
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Völkermord in Ruanda – Bürgermeister als Mittäter verurteilt

Man sieht den Angeklagten Onesphore R., der Anzug und Krawatte trägt. Sein Gesicht ist nicht zu erkennen. (picture-alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)In Deutschland sei kein Völkermörder sicher, war die Botschaft des Frankfurter Oberlandesgerichts, das einen Bürgermeister aus Ruanda im zweiten Anlauf zu lebenslanger Haft verurteilte. Die Korrespondentin Anke Petermann begleitete das Verfahren.

Anke Petermann im Gespräch mit Marianne Allweis und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 13:18
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Pressefreiheit – "Reporter ohne Grenzen" fordert UN-Sonderbeauftragten für Journalisten

In Paris setzen Hunderttausende ein Zeichen der Solidarität und gegen religiöse Gewalt. (dpa / picture-alliance / Kay Nietfeld)Die Gefahren für Journalisten haben auch außerhalb von Kriegs- und Krisengebieten zugenommen, sagt die Vorstandssprecherin von Reporter ohne Grenzen, Britta Hilpert. Die Organisation fordert einen UN-Sonderbeauftragten für Journalisten, der sich weltweit für die freie Berichterstattung einsetzt.

Britta Hilpert im Gespräch mit Liliane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 09:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Schmähung "Lügenpresse" – Plädoyer für mehr Debatten mit kritischen Medien-Nutzern

Der Medienjournalist Stefan Niggemeier zu Gast beim Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / M. Hucht)Beim Stichwort „Lügenpresse“ zeige sich, dass sowohl Pegida-Anhänger als auch Medien oft nicht an einer wirklichen Auseinandersetzung interessiert seien, erklärt der Medienjournalist Stefan Niggemeier. Er fordert, Journalisten müssten mehr tun, um mit ihren Nutzern im Gespräch zu bleiben.

Stefan Niggemeier im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 06.07.2016 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Januar 3rd, 2016

Sepp Maier,Torwartlegende – 03.01.2016

Die Welt kennt ihn nur unter seinem verkürzten Vornamen „Sepp“ (Josef) Maier – seines Zeichens erfolgreichster deutscher Torhüter aller Zeiten. Und bei Beendigung seiner Karriere einer der beliebtesten deutschen Sportler. Es gibt fast keinen Titel im Fußball, den Sepp Maier nicht gewonnen hat: Weltmeister 1974, Europameister 1972, dreimal in Folge Gewinner im Europapokal der Landesmeister, viele Male Deutscher Meister und Pokalsieger mit dem FC Bayern. Umso schmerzlicher war es für ihn, als ein schwerer Verkehrsunfall seine Karriere abrupt beendete.

Share
Januar 3rd, 2016

Holger Klotzbach

Der geborene Duisburger studierte Theologie, Politologie und Pädagogik. Der Radikalenerlass führt zu einem Berufsverbot und Klotzbach heuert beim Zirkus an, bevor er später selbst zum Mitbegründer des Circus Roncalli wird. Und apropos Mitbegründer: Auch das Tempodrom wäre ohne ihn nicht entstanden. Er wird Mitglied der anachistischen Kabarett-Gruppe „Die 3 Tornados“, die sich kurz nach dem Mauerfall auflöst. Klotzbach will das kulturelle Leben Berlins gestalten, organisiert ein historisches Spiegelzelt und gründet die „Bar jeder Vernunft“ und später das „Tipi“ am Kanzleramt. Ein kreatives Kraftwerk ist dieser Mann und ein Weichensteller für Neues und Bewährtes. Zum bevorstehenden 70. Lebensjubiläum haben wir ihn in die Hörbar Rust geladen und sind gespannt auf seine Geschichten aus vielen Jahrzehnten.

Share
Januar 3rd, 2016

Harry Gatterer (3. Jänner 2016)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share