Archiv für Oktober 27th, 2015

Oktober 27th, 2015

Robin Rehmann: «Ich möchte, dass man hinschaut!»

Seit fast 20 Jahren steht Robin Rehmann im Rampenlicht – als TV- und Radiomoderator, Punksänger, Enfant terrible. Auch jetzt, wo eine chronische Krankheit ihn ausser Gefecht setzt, sendet er weiter: aus dem Spitalzimmer.Robin Rehmann bezeichnet sich selber als „Poster-Boy“ der chronisch Kranken. Eine Rolle, die ihm Schritt für Schritt zuteilwurde, seit er in Videoblogs öffentlich über seine Darmkrankheit Colitis Ulcerosa spricht. Eine unheilbare Krankheit, die mit starken Magenkrämpfen und wochenlangen Spitalaufenthalten verbunden ist.Während andere sich in den sozialen Medien mit retuschierten Selfies und Wohlfühl-Fotos inszenieren, redet Rehmann Klartext und berichtet schonungslos von blutigem Stuhl, Existenzängsten und seinem bisherigen Leben, das er rückblickend als ständige Flucht bezeichnet.Warum er jetzt erst, mit über 30, die Kraft aufbringt, vor seinem bisherigen Leben nicht davonzurennen, sondern hinzuschauen und woher sein Drang kommt, sein Leben in gesunden wie in kranken Tagen nach Aussen zu tragen, davon erzählt Robin Rehmann im Gespräch mit Franziska von Grünigen.

Share
Oktober 27th, 2015

Blackberry Smoke

Sie rocken und rollen wieder, die langhaarigen Herren von Blackberry Smoke. Eigentlich haben sie damit nie aufgehört. Seit über zehn Jahren ist das Quintett aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia unterwegs, um die Welt mit countryinfiziertem Southern Rock zu begeistern. Vor kurzem gab es eine kleine Pause: Blackberry Smoke musste ein neues Album aufnehmen: „Holding All The Roses“. Die Idee zum Titelsong „Let Me Help You“ kam Sänger Charlie Starr angeblich, als er in Berlin unterwegs war, um Eis zu kaufen.

Share
Oktober 27th, 2015

Marina Hörmanseder (25. Oktober 2015)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
Oktober 27th, 2015

Zucker-Debatte – Der Kampf gegen die süße Sucht

Ansicht auf Süßigkeiten (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)Cola, Marmelade, Hühnersuppe aus der Tüte: Überall ist Zucker drin. In Großbritannien ist gerade wieder eine Zucker-Debatte entbrannt. Im Gespräch: die Strafsteuer. Auch der Buch-Autor Hans-Ulrich Grimm warnt eindringlich vor der weißen „Droge“.

Hans-Ulrich Grimm im Gespräch mit Anke Schaefer und Christopher Ricke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 27th, 2015

Ida Jauch als "Gerechte unter den Völkern" – Große Ehre für Hans Rosenthals Retterin

Gert Rosenthal (Deutschlandradio - Andreas Buron)Die israelische Holocaust-Gedenkstätte hat Ida Jauch posthum die Auszeichnung „Gerechte unter den Völkern“ verliehen: Sie versteckte Hans Rosenthal ab 1943 vor dem NS-Terror und rettete ihm so das Leben. Daran wurde im Berliner Funkhaus in einer Feierstunde erinnert.

Gert Rosenthal im Gespräch mit Anke Schaefer und Christopher Ricke
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 27th, 2015

Niederlage der Liberalen bei Parlamentswahlen in Polen – Schuld war der schlechte Wahlkampf

Polens Wahlsiegerin Beata Szydlo von der konservativen Partei PiS (Recht und Gerechtigkeit) (dpa / picture alliance / Pawel Supernak)Polen hat gewählt, und die Nationalkonservativen dürfen jubeln. Die liberale Bürgerplattform muss die Regierungssessel räumen. Die etablierten Parteien müssten zur Kenntnis nehmen, dass Wahlen auch im Internet gewonnen werden könnten, betont der Historiker Krzysztof Ruchniewicz.

Krzysztof Ruchniewicz im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 27th, 2015

ARD-Dokumentation – Krieg mit gefälschten Bildern

Standbild zum ARD-Film "Alles Lüge oder was?" (ARD)Besonders im Krieg sind Fälschungen von Bildern inzwischen gang und gäbe. „Im Internet geht alles“, sagt der Journalist Klaus Scherer. Sein Film „Alles Lüge oder was? Wenn Nachrichten zur Waffe werden“ ist heute um 22.45 Uhr in der ARD zu sehen.

Klaus Scherer im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 27th, 2015

"Kirche von unten" über Familiensynode in Rom – Mehr Spielräume, aber keine Reformen

Vier Bischöfe auf dem Weg zur Familiensynode im Vatikan (dpa / picture alliance / Fabio Frustaci / Eidon)Lange saßen die Bischöfe in Rom zusammen, die Ergebnisse werden von vielen als dürftig empfunden. Auch Uwe-Karsten Plisch von der Initiative „Kirche von unten“ kann den Empfehlungen der Familiensynode kaum etwas abgewinnen.

Uwe-Karsten Plisch im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 27th, 2015

Koch-Weltmeister & Frauenliebhaber – Joseph Peter – 26.10.2015

„Gutes Essen befriedigt ein Grundbedürfnis des Menschen, die Liebe ein anderes.“ Joseph Peter ist Kochweltmeister, ein Koch, der die Welt gesehen hat. Er ist ein bayerisches Urgestein mit einem feinem Gaumen und einem großen Herzen für schöne Frauen. Das Kochen wurde Joseph Peter in die Wiege gelegt. Schon als kleiner Junge half er seiner Mutter, einer begnadeten Köchin, in der Küche der elterlichen Gaststätte. Bereits mit 15 Jahren verließ er sein zu Hause bei München und begann seine Kochlehre am „Partenkirchner Hof“ in Garmisch. Das Fernweh trieb ihn ins Ausland. Er stand an den Herden großer Restaurants in der Schweiz, Belgien, Bahrain oder auch Venezuela. Mit nur 27 Jahren wurde er Küchenchef im „Bangkok Hilton“. Er kochte für Charlie Chaplin, Santana, das thailändische Königshaus und den damaligen palästinischen Präsidenten Jassir Arafat. Bei seinen Auslandsaufenthalten geriet er auch in allerlei gefährliche Situationen: Bei einer Fahrt mit dem Segelboot von Singapur nach Pattaya wurde er zum Beispiel von Piraten angegriffen. In Thailand landete er für einen halben Tag im Gefängnis und an der Grenze zu Malaysia beobachte er eine Drogenübergabe, die ihm fast zum Verhängnis wurde. Ebenfalls nicht ganz ungefährlich war seine zweite Leidenschaft neben dem Kochen: die Frauen. „Ich habe in jungen Jahren nichts anbrennen lassen und kam in so manche Schwierigkeit, weil mir ein Weiberrock wichtiger war als Sitte und Anstand.“ Nach rund 15 Jahren im Ausland kehrte er schließlich zurück nach Deutschland. In München verzaubert Joseph Peter seit 1990 Gäste aus aller Welt in seinem Restaurant „Mangostin“ mit thailändischen und japanischen Spezialitäten. Dort gibt er in Kochkursen auch regelmäßig sein Wissen an andere kochbegeisterte Menschen weiter.

Share
Oktober 27th, 2015

DAK Psychoreport – Braucht Deutschland Therapie?

Autor: Hauth, Iris
Sendung: Interview

Share
Oktober 27th, 2015

Manfred Josef Hampel, Gründer und Leiter des Hartz IV-Orchester – 27.10.2015

Als Bub in einem kleinen Moseldorf hat er heimlich angefangen Trompete zu spielen. Als gestandener Mann hat Manfred Josef Hampel dann in München das Hartz IV-Orchester gegründet, mit dem er arbeitslose Musiker auf die Bühne gebracht hat – und somit vielen zu neuen Selbstbewusstsein verholfen hat. Moderation: Norbert Joa

Share
Oktober 27th, 2015

Dan Patlansky

Dan Patlansky ist Mitte 30 und in Johannesburg geboren. Die Musikkritik kriegt sich kaum ein vor Lob: Was Dan Patlansky auf seiner Fender Strat spielen könne, das schafften andere Musiker nicht am Ende eines langen Lebens. Zum Besten Blues Guitaristen Südafrikas wurde er gekürt, seine Alben erscheinen zum Beispiel beim legendären Label Blue Note. Bruce Springsteen und Everlast nahmen Patlansky schon mit auf Tour, heute Abend ist er im Vorprogramm von Joe Satriani im Admiralspalast zu erleben.

Share
Oktober 27th, 2015

Ursula Hauser: von Kilchberg in die Armenviertel Lateinamerikas

Ein Buch über eine ungewöhnliche Frau: «Die Rebellin», über die Psychoanalytikerin Ursula Hauser, die in Lateinamerika und Gaza traumatisierte Frauen behandelt. Sie ist Gast von Susanne Brunner.Ursula Hauser ist in den 1950er und 1960er-Jahren Jahren im zürcherischen Kilchberg in einer kleinbürgerlichen Familie aufgewachsen. Als es ihr dort zu eng wurde, ging sie weg. Zuerst in die USA, wo sie den «Summer of Love» in San Francisco und die Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg erlebte, später dann nach Nicaragua, Costa Rica und Uruguay. Ihre Berufung fand sie in der Arbeit mit traumatisierten Menschen. Ein sexuell ausgebeutetes Bauernmädchen und italienische Arbeiterkinder in der Schweiz, Folteropfer und Kriegstraumatisierte in Lateinamerika und Gaza: Überall hat Ursula Hauser versucht, Menschen bei der Verarbeitung von Schmerz und Leid zu helfen. Dafür hat sie die Methode des «Psychodramas» entwickelt, eine ans Theater angelehnte Methode, in der die Patienten und Patientinnen in Rollenspielen zu mehr Selbsterkenntnis gelangen sollen.Auch mit bald 70 Jahren denkt sie nicht ans Aufhören. Sie arbeitet für diverse NGO und wurde 2014 von der Schweizerischen Gesellschaft für Angewandte Psychologie für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Die Winterthurer Journalistin Tanja Polli, die unter anderem für den «Beobachter» schreibt, hat Ursula Hausers Leben und Schaffen dokumentiert.Das Buch: Die Rebellin. Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit. Ursula Hauser; geschrieben von Tanja Polli. 2015 Wörterseh Verlag, Gockhausen.

Share
Oktober 27th, 2015

Am Tisch mit Dieter Wedel, "Gelegenheits-Hersfelder"

Eines muss man dem Regisseur Dieter Wedel lassen: ob beim Film, im Fernsehen oder auf Festspielbühne – er schafft es immer wieder, die besten Schauspieler für seine Produktionen zu gewinnen. Und sie kommen vor allem seinetwegen.

Share
Oktober 27th, 2015

Christiane Benner, Gewerkschafterin

Gewerkschaften kämpfen gern gegen die Benachteiligung von Frauen. Aber in den eigenen Führungsetagen finden sich vorwiegend Männer. Die IG Metall will jetzt etwas dagegen tun. Auf dem Gewerkschaftstag wurde Christiane Benner zur Zweiten Vorsitzenden gewählt. In „SWR1 Leute“ erklärt sie, wie die IG Metall die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen und was sie für die Gleichstellung der Frauen und für die Jugend tun will.

Share
Oktober 27th, 2015

Auf dem Weg ins Zwei-Klassen-Internet – EU-Parlament zur Netzneutralität

Autor: Albrecht, Jan-Philipp, Grüne EP
Sendung: Interview

Share
Oktober 27th, 2015

Ansgar Heveling (CDU), Vorsitzender des Bundestags-Innenausschusses, zu Pegida und Islamismus

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler bezeichnet Heveling die jüngsten Hetzparolen von Pegida als „Nährboden für Gewalt“

Share
Oktober 27th, 2015

Flüchtlingskrise – "Warum ausgerechnet die Afghanen nach Hause schicken?"

Flüchtlinge auf ihren Betten in einem Zelt der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen. (picture alliance / dpa/ Boris Roessler)Deutschland plant, afghanische Flüchtlinge in ihre Heimat zurückzuschicken. Das stößt auf heftige Kritik bei Afghanistan-Experten wie dem Entwicklungshelfer Reinhard Erös. Die Situation im Land sei heute weitaus schlimmer als während der NATO-Einsätze.

Reinhard Erös im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share