Archiv für Oktober 23rd, 2015

Oktober 23rd, 2015

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) zur UN-Klimakonferenz in Bonn

Interview mit Pascal Fournier | Die UN-Klimakonferenz Ende November in Paris wird ein Erfolg, glaubt die Bundesumweltministerin – mit Blick auf die Ergebnisse der Vorbereitungsveranstaltung in Bonn. Die bisherigen Zusagen der einzelnen Staaten reichten zwar für das Zwei-Grad-Ziel noch nicht aus. Aber mit der Bereitschaft zu „mehr Ehrgeiz“, zu weiteren Anstrengungen und mithilfe künftigen Technologien hält sie es für möglich, bis zum Ende des Jahrhunderts die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen.

Share
Oktober 23rd, 2015

Michaela May

Seit über 50 Jahren steht sie vor der Kamera, Mitte Oktober startete im Kino die Tragikomödie „Das Familienfest“. Im Interview verrät sie u.a. wie es war, der Queen und der gesamten Königsfamilie zu begegnen.

Share
Oktober 23rd, 2015

Joel Sarakula

Die Eltern des Musikers Joel Sarakula haben Schuld … Schuld an der Liebe ihres Sohnes zur Musik. Der Australier hörte schon als Kind die Plattensammlung von Mama und Papa hoch und runter. Da fand er vor allem Disco, Soul und Pop aus den 1960er und 1970er Jahren. Die Musik beeinflusste Joel Sarakula so nachhaltig, dass er eine Pianisten-Ausbildung machte, als Bar-Pianist arbeitete und zu einer lebenden Jukebox wurde, die auf Zuruf alle möglichen Songs spielen konnte. Irgendwann reichte ihm das nicht mehr. Er zog von Sidney nach London und nahm ein Debütalbum auf. Morgen erscheint sein zweites Album „The Imposter“.

Share
Oktober 23rd, 2015

Alternative für Deutschland – AfD-Spitze geht auf Distanz zu Björn Höcke

Thüringens AfD-Fraktionsvorsitzender Björn Höcke spricht am 07.10.2015 in Erfurt (Thüringen) auf einer Demonstration gegen die Asylpolitik.  (picture alliance / dpa / Martin Schutt)Nach seinem umstrittenen Auftritt bei Günther Jauch bekommt Thüringens AfD-Chef Björn Höcke Ärger mit der eigenen Partei. Die Bundesspitze geht auf dem Distanz. Seit der Sendung sollen etliche Mitglieder ausgetreten sein.

Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Rechtsradikale Gewalt – "Einen solchen Anstieg hat es noch nie gegeben"

Rechtsextreme demonstrieren am 18.09.2015 vor einer Flüchtlingsunterkunft in Bischofswerda in Sachsen (picture alliance / dpa / Rico Löb)Noch nie habe es so viele Angriffe von rechts gegeben – und gleichzeitig so wenig Empörung darüber, sagt die Geschäftsführerin des Vereins „Gesicht zeigen“, Sophia Oppermann. Politik, Polizei und Verfassungsschutz reagierten zu zögerlich.

Sophia Oppermann im Gespräch mit Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

DIW-Präsident zur Flüchtlingskrise – "Der Arbeitsmarkt kann diese Zuwanderung verkraften"

Der Ökonom und Buchautor Professor Marcel Fratzscher auf der Frankfurter Buchmesse. Er leitet seit 1. Februar 2013 das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und ist Professor für Makroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. (picture alliance / dpa / M. C. Hurek)Steuererhöhungen, Zusatzkosten, neue Staatsschulden? Viele Ökonomen rechnen mit negativen Folgen der Flüchtlingskrise. Nicht so DIW-Präsident Marcel Fratzscher: Er verweist auf enorme Überschüsse der öffentlichen Haushalte.

Marcel Fratzscher im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Erhard Eppler über Syrien – USA und Russland müssen sich zu Assads Rolle einigen

Der frühere Bundesminister Erhard Eppler (SPD) nimmt am 15.05.2015 in Stuttgart (Baden-Württemberg) an der Verleihung des Theodor-Heuss-Preises 2015 teil. (picture alliance / dpa / Daniel Naupold)Der Syrien-Konflikt könne nur durch gemeinsames Handeln von Russland und den USA beendet werden, meint der SPD-Politiker Erhard Eppler. Außerdem verteidigte er die Bundeskanzlerin mit ihrer Flüchtlingspolitik.

Erhard Eppler im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Slowenischer Politiker gegen Flüchtlingsquote – "Die möchten vor allem nach Deutschland"

Flüchtlinge im slowenischen Sredisce ob Dravi (dpa/picture-alliance/ Igor Kupljenik)Alojz Peterle, früherer slowenischer Ministerpräsident und heute EVP-Abgeordneter im EU-Parlament, hält eine Verteilungsquote für Flüchtlinge innerhalb der EU für unrealistisch. Zwar müsse man solidarisch sein, aber die meisten Flüchtlinge wollten eh nach Deutschland.

Alojz Peterle im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Armin Maiwald, Erfinder der "Sendung mit der Maus" – 22.10.2015

Wie funktioniert ein Reißverschluss? Wo hört der Regenbogen auf? Was wiegt eine Wolke? Oder: Wie kommen Streifen in die Zahnpasta? Armin Maiwald weiß die Antworten auf diese Fragen. Denn er hat sich nicht nur mit solchen Themen beschäftigt, er hat sie so erklärt, dass sie jedes Kind versteht. Armin Maiwald ist der Vater der „Maus“. Dass die „Sendung mit der Maus“ mal ein solcher Erfolg und Dauerbrenner wird, damit hat auch er am Anfang nicht gerechnet. Denn diese Sendung war erstmal als Versuch gedacht, etwas Neues auszuprobieren. Die Idee dahinter, das jeweilige Thema in eine schöne und spannende Geschichte verpacken. Und heute kennt die „Sendung mit der Maus“ jedes Kind. Filme machen und Geschichten erzählen, das ist sein Leben. Nach seinem Studium der Theaterwissenschaften, Philosophie und Germanistik wurde er Regieassistent. Seit 1968 arbeitet er als freier Produzent. Viele seiner Filme wurden national und international ausgezeichnet. 1995 wurde Armin Maiwald mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Seine eigene Lebensgeschichte begann allerdings wenig glamourös: Der 1940 geborene Kölner erlebte sämtliche Schrecken des Krieges und hat seinen Vater nie wirklich kennen gelernt. Seine Mutter brachte ihn und seine Schwester alleine durch und starb dann kurz nachdem Maiwald Abitur gemacht hatte. Trotzdem oder gerade weil er so viel erlebt hat, hat Maiwald sich immer eine positive Lebenseinstellung bewahrt. Pläne hat er nie gemacht und macht er bis heute nicht. Trotz seiner 75 Jahre denkt Armin Maiwald noch lange nicht ans Aufhören. Es gibt mit Sicherheit noch viele Geschichten, die erzählt werden müssen.

Share
Oktober 23rd, 2015

Sebastian Block

Share
Oktober 23rd, 2015

Interview Die Türen – online – 23.10.2015

„Die Türen spielen Der Mann“, heißt das Projekt von Maurice Summen und Co. Ein leicht rästelhafter Titel für Uneingeweihte. Tatsächlich aber geht es – unter anderem – um das Thema Mann, erklärt die Band. Und zwar auf sehr unterhaltsame Art und Weise. Klische ade.

Share
Oktober 23rd, 2015

"Refugee Hackathon" in Berlin – Wenn Programmierer Flüchtlingen helfen

Anke Domscheit-Berg, Unternehmensberaterin und Autorin (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler)Programmierer und Grafikdesigner treffen sich an diesem Wochenende in Berlin zum „Refugee Hackathon“. Dort entwickeln sie Apps, die auf die Bedürfnisse von Flüchtlingen zugeschnitten sind. Wir sprechen mit Initiatorin Anke Domscheit-Berg.

Moderation: Nicole Dittmer und Christian Rabhansl
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Sabriye Tenberken, blinde Tibetologin – 23.10.2015

Am Rande der Gesellschaft fühlt sich Sabriye Tenberken, als sie als Kind erblindet. Das einst fröhliche Mädchen zieht sich zurück. Mit 28 leitet die heute 45-Jährige ein Blindenzentrum in Tibet, später gründet sie ein Institut in Südindien und hilft ausgegrenzten Menschen. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Oktober 23rd, 2015

Jann Kessler zum Filmstart von «Multiple Schicksale»

Über 10‘000 Menschen in der Schweiz haben Multiple Sklerose, auch Jann Kesslers Mutter. Mit 18 hat er einen Film über sie und diese Krankheit gemacht, der jetzt im Kino zu sehen ist. Jann Kessler ist Gast von Susanne Brunner.Seit er sich erinnern kann, leidet seine Mutter an MS. Was dieses Leiden heisst, das wollte der Gymnasiast für seine Matura-Arbeit dokumentieren. Weil seine Mutter bereits nicht mehr sprechen konnte, als er mit der Arbeit für seinen Film begann, redete er mit anderen Betroffenen und ihren Angehörigen. Sie erzählen von der Diagnose, vom Leben mit dieser Krankheit, vom Sterbenwollen und vom Sinn des Lebens. «Die Schicksale brachten mich ins Hadern, ob es denn gerecht sei, so vergleichsweise einfach zu einer Matura zu kommen, während dies andere wegen der Krankheit auch unter grössten Mühen nicht schaffen». Am Schluss habe er Dankbarkeit empfunden,auch gegenüber seiner Mutter, die ihn ja schliesslich auf die Welt gebracht hatte, mit deren Krankheit er als Kind und Jugendlicher aber auch seine Mühe hatte.Aus der Matura-Arbeit wurde mit professioneller Hilfe ein Film, der erst an den Solothurner Filmtagen beeindruckte, seit gestern ist er in diversen Schweizer Kinos zu sehen. Jann Kessler ist inzwischen 20 Jahre alt und mit der Schule fertig.

Share
Oktober 23rd, 2015

Am Tisch mit Eveline Hall, "Jung-Bleibende"

Sie war Balletttänzerin in Hamburg und Showgirl in Las Vegas, Schauspielerin, startete als Model durch in einem Alter, in dem andere in Rente gehen, Markenzeichen: lange, graue Haare salt‘npepper und Konfektionsgröße 36, und nun erfüllt sie sich den nächsten Traum und wird Rocklady.

Share
Oktober 23rd, 2015

Radfahren im Winter – Im Zweifelsfall die Fahrbahn benutzen

(picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)Rutschgefahr durch feuchtes Laub im Herbst, Schnee und Eis im Winter – in der kalten Jahreszeit lassen viele ihr Fahrrad im Keller. Das wäre nicht nötig, meint René Filippek vom ADFC. Man müsse nur ein paar Vorsichtsregeln beachten.

René Filippek (ADFC) im Gespräch mit Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Flüchtlinge – Die Bibliothek als Ort der Begegnung und Bildung

Bücher liegen am 23.04.2014 zum Welttag des Buches in der früheren Stadtbibliothek in Calbe/Saale (Sachsen-Anhalt) auf einer Waage. (picture alliance / dpa / Jens Wolf)Kostenlose Leseausweise, Gratis-Wlan, Treffen im Café: Knapp zwei Dutzend deutsche Büchereien haben spezielle Angebote für Flüchtlinge entwickelt. Darunter auch die Stadtbibliothek Villingen-Schwenningen.

Nicole Leinich im Gespräch mit Marianne Allweiss und André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Petersburger Dialog – "Wir brauchen jede Gesprächsmöglichkeit mit Russland"

Eine Flagge mit der Aufschrift "Petersburger Dialog" (Aufnahme von 2013) (Uwe Zucchi)Derzeit findet in Potsdam der deutsch-russische Petersburger Dialog statt – ohne dass das Thema Ukraine auf der Tagesordnung steht. Dennoch werde natürlich darüber gesprochen, betont Mitorganisatorin Stefanie Schiffer: „Die Annexion der Krim muss rückgängig gemacht werden.“

Stefanie Schiffer im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 23rd, 2015

Kritik an Sport und Wirtschaft – "Das ist eine schwierige Gemengelage"

Sylvia Schenk, Sportbeauftragte Transparency International (30.05.2013) (dpa / picture-alliance / Hannibal Hanschke)War die WM 2006 gekauft? Sylvia Schenk von Transparency International warnt vor einer Vorverurteilung. Allerdings kritisiert sie die große Nähe der Sponsoren zu den Funktionären und fordert eine klarere Abgrenzung von Politik, Wirtschaft und Medien zum Sport.

Sylvia Schenk von Transparency International im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share