Archiv für Oktober 14th, 2015

Oktober 14th, 2015

Gerd Landsberg, Geschäftsführer Städte- und Gemeindebund zu Flüchtlingspolitik

Interviwe mit Marie Gediehn | Im SWR-Tagesgespräch fordert Landsberg bundeseinheitliche Informationen für Flüchltinge über hier geltende „Spielregeln“

Share
Oktober 14th, 2015

Frank Wittzel – Gewinner des Deutschen Buchpreises

Das Buch ist 800 eng bedruckte Seiten lang, wiegt ein Kilo und hat einen der längsten Titel der Literaturgeschichte: „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Jahr 1969“. Jetzt hat Frank Witzel damit den Deutschen Buchpreis 2015 gewonnen. Auch am Morgen danach, als Stefan Bücheler ihn zum hr-iNFO-Interview trifft, kann er es noch immer kaum glauben.

Share
Oktober 14th, 2015

Zu Gast: Reinhard Wittmann, Antiquar und Literaturwissenschaftler

Dass auch der Buchhandel im Dritten Reich gleichgeschaltet wurde, ist längst nicht so bekannt wie andere Kapitel der Aufarbeitung der NS-Zeit. Rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse kommt ein Buch heraus, das die Geschichte des Deutschen Buchhandels im Dritten Reich unter die Lupe nimmt und Antwort auf folgende Fragen gibt: Mit welchen Mitteln erfolgte die „Gleichschaltung“ des literarischen Lebens nach 1933? Wie gestaltete sich die organisatorische, personelle und rechtliche Neuordnung des deutschen Buchmarkts unter der NS-Diktatur? Auskunft gibt der Herausgeber Reinhard Wittmann.

Share
Oktober 14th, 2015

Die Zwillinge Alice und Ellen Kessler – 13.10.2015

Sie tanzten und sangen sich in die Herzen ihrer Fans: Alice und Ellen Kessler – die wohl berühmtesten deutschen Zwillinge. Im prüden Nachkriegsdeutschland zeigten die Kessler-Zwillinge viel Bein im Fernsehen. Und sorgten so für Aufsehen. Einmal wurden sie als der doppelte Männertraum auf langen Beinen bezeichnet. Alice und Ellen hatten weltweit zahlreiche Engagements, ob auf Theaterbühnen, im Film und auch im Fernsehen. Mit sechs Jahren hat ihr Vater die beiden Mädchen in den Ballettunterricht geschickt. Sie wurden im Kinderballett der Leipziger Oper aufgenommen. Dann ging es an das Düsseldorfer Revuetheater, von dort nach Paris, Italien und dann in die Welt. Die beiden gab es immer im Doppelpack – eben als die Kessler-Zwillinge. Das war und ist ihre große Stärke. Äußerlich sind sich die beiden ähnlich. Ihr Charakter ist aber völlig unterschiedlich. Alice war die Streberin, Ellen der freche Klassenclown. Geprägt haben sie die schwierige Ehe ihrer Eltern, der frühe Tod ihrer beiden Brüder sowie das Leben in der DDR. So traurig es für die beiden auch war, dies alles hat die Kessler-Zwillinge noch mehr zusammengeschweißt. Sie waren nie länger als ein paar Wochen voneinander getrennt. Heute leben Sie gemeinsamen in einem Haus, getrennt nur durch eine Schiebetür.

Share
Oktober 14th, 2015

Die Nerven im Interview – 13.10.2015

Die Nerven sind die spannendste deutsche Rockband – und die Speerspitze einer interessanten Stuttgarter DIY-Szene. Im Interview spricht Drummer Kevin u.a. über Joy Division und die Aufnahmen zum dritten Album „Out“.

Share
Oktober 14th, 2015

Hotel Schneider

Angry pop music – zornige Popmusik. Dafür stand gut fünfzehn Jahre lang die nordrhein-westfälische Band Muff Potter, eine der wichtigen deutschsprachigen Punkbands der 1990er Jahre. Nach dem Ende von Muff Potter hat Gitarrist Dennis Scheider Songs für andere Künstler geschrieben und andere Bands produziert – jetzt hat er wieder Lust auf eine eigene Band: Hotel Schneider. Angry Soul – heißt die neue Musikrichtung von Hotel Schneider. Am 15.10.2015 präsentiert die Band ihre Songs im Vorprogramm von Public Image Limited im ausverkauften Columbiatheater.

Share
Oktober 14th, 2015

Stein Urheim & Mari Kvien Brunvoll

Schwebend, kühl und doch berührend – Jazzmusik aus Norwegen hat oft einen einmaligen unwiderstehlichen Klang. Den hat auch das Duo Stein Urheim und Mari Kvien Brunvoll. Sie erschaffen ihre Klangwelt mit ungewöhnlichen Instrumentenkombinationen: die Zither spielt mit der Flöte, die griechische Bouzouki erklingt zum Drumcomputer und das Daumenklavier Kalimba begleitet den Gesang. „For Individuals Facing the Terror of Cosmic Loneliness“ heißt das neue Album von Stein Urheim und Mari Kvien Brunvoll.

Share
Oktober 14th, 2015

Merkel-Unterstützerin Regina Görner – "Wir wollen und werden das schaffen"

Regina Görner, Vorstandsmitglied der IG-Metall und Mitglied im CDU-Bundesvorstand. (picture alliance / dpa / Uli Deck)„Wir schaffen das“ – dieser Satz hat Angela Merkel in der eigenen Partei viel Ärger beschert. Eine Initiative von CDU-Politikern reagiert auf die Kritik, sie unterstützt die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin – darunter Regina Görner, Mitglied im CDU-Bundesvorstand.

Regina Görner im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 14th, 2015

Coasts im Interview

Hey! Ich hab mich mit Coasts vor der Karlskirche in Wien in die Herbst- Sonne gechillt und mit ihnen übers Verlieben gequatscht. Hör mal in den Podcast rein:

Share
Oktober 14th, 2015

Rüdiger Striemer. IT-Manager und Autor – 14.10.2015

Rüdiger Striemers Leben lief ziemlich glatt. Er arbeitete sehr viel und war sehr erfolgreich Dann kam die unbestimmte Angst, bis hin zur Panik. In seinem Buch „Raus!“ schildert er seinen Weg von der Chefetage in die Psychiatrie und zurück. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Oktober 14th, 2015

Luisa

Share
Oktober 14th, 2015

Bernd Wulffen über Indonesien, Ehrengast an Frankfurter Buchmesse

Der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist eine erstaunliche Nation: 17‘000 Inseln, Hunderte von Ethnien und Sprachen. Bernd Wulffen war deutscher Diplomat in Jakarta und hat ein Buch über das Land geschrieben. Er ist Gast von Susanne Brunner.Als Bernd Wulffen vor gut 30 Jahren zum ersten Mal nach Indonesien kam, sass der bekannteste Schriftsteller des Landes im Gefängnis. Er hatte weder Papier noch Stifte, und trotzdem erschien in den langen Jahren seiner Haft ein ganzes literarisches Werk von Pramoedya Ananta Toer. Mehrmals wurde er für den Literaturnobelpreis nominiert und 1992 kam er dann endlich frei. Über diesen Mann schreibt Bernd Wulffen in seinem Buch «Indonesien – Inselreich im Wandel».Viel hat sich seither in Indonesien verändert. Auf einst fast unbewohnten Inseln sind Städte entstanden, aus einer Diktatur eine Demokratie, die allerdings manchmal wankt: Unruhen, blutige Anschläge, der Krieg in Osttimor, und die Wucht der Naturgewalten haben das Land immer wieder schwer geprüft. Auch der Vormarsch der Islamisten im Nahen Osten fordern das Land heraus: Die grosse Mehrheit der indonesischen Bevölkerung sind Muslime.Bernd Wulffen war Leiter des Wirtschaftsdienstes der Deutschen Botschaft in Jakarta und hat die indonesische Nationalsprache studiert.

Share
Oktober 14th, 2015

Am Tisch mit Nicole Steyer, "Hexen-Forscherin"

Mit klugen Frauen kennt sie sich aus: Die hessische Autorin Nicole Steyer taucht gern ein in die Vergangenheit und erzählt historische Geschichten, in denen es um starke Frauen geht, die in früheren Zeiten schon gern mal als Hexen geächtet und verfolgt wurden.

Share
Oktober 14th, 2015

Ursula Buchfellner, ehemalige Erotikdarstellerin

Die Kindheit von Ursula Buchfellner war schrecklich: Neun Geschwister, ein alkoholkranker Vater, ein Leben im Obdachlosenasyl. Mit 16 gelingt ihr die Flucht. Sie zieht sich für den amerikanischen Playboy aus, arbeitet als Model, dreht Sex- und Erotikfilme – und steigt wieder aus. Heute lebt sie – finanziell unabhängig – in der Schweiz, gibt Kindern Yoga-Unterricht und sagt: "Ich habe in meinem Leben unwahrscheinliches Glück gehabt. Dankbarkeit ist gar kein Ausdruck für das, was ich empfinde!"

Share
Oktober 14th, 2015

SWR2 Zeitgenossen: Florian David Fitz, Schauspieler und Drehbuchautor

Florian David Fitz (Jahrgang 1974) ist einer der Hoffnungsträger des gegenwärtigen deutschen Films. Er verkörpert nicht nur den idealen Schwiegersohn und den Traummann schlechthin: Seine schauspielerischen Leistungen, sein Talent als Autor und Regisseur können sich ebenfalls sehen lassen. In der Rolle eines jungen Mannes mit Tourette-Syndrom in „Vincent will Meer“ gelang Florian David Fitz 2010 der Durchbruch. Im vergangenen Jahr brachte er mit „Hin und weg“ einem großen Publikum das heikle Thema „Tod auf Verlangen“ nahe. Zuletzt überzeugte der vielseitige Schauspieler als spielsüchtiger Journalist in Christoph Hochhäuslers internationalem Erfolgsfilm „Die Lügen der Sieger“. Zurzeit arbeitet Fitz am Drehbuch für eine Komödie

Share