Archiv für Oktober 10th, 2015

Oktober 10th, 2015

Mike Josef – vom syrischen Flüchtling zum deutschen Volksvertreter

Seit zwei Jahren ist Mike Josef Vorsitzender der Frankfurter SPD. Er wird für seine Partei als Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl im kommenden Frühjahr antreten. Vor mehr als 25 Jahren kam Mike Josef im Alter von 4 Jahren nach Deutschland – als Sohn syrischer Eltern, die wegen ihres christlichen Glaubens in Syrien verfolgt wurden.
Aus Anlass der ARD-Themenwoche „Heimat“ erzählt Mike Josef in hr-iNFO Das Interview, wie er in Deutschland eine neue Heimat fand. Und wie er die aktuelle Debatte um Flüchtlinge in Deutschland sieht. Oliver Günther hat mit ihm gesprochen.

Share
Oktober 10th, 2015

Vea Kaiser, Bestsellerautorin – 09.10.2015

Die 26-jährige Studentin Vea Kaiser ist eine der großen Überraschungen am Literaturhimmel. Ihr Debütroman „Blasmusikpop“ wurde auf internationalen Festivals als bestes deutschsprachiges Buch vorgestellt. In Österreich wurde sie zur Autorin des Jahres gewählt. Die Kritiker überschlagen sich vor Lobeshymnen, auch wenn diese Karriere nicht unbedingt vorgezeichnet war: Vea Kaiser kommt aus einem niederösterreichischen Provinzdorf, dessen Enge sie schon früh als sehr unangenehm empfand. Schon als Kind erzählte sie gerne Geschichten und begann sie schließlich auch aufzuschreiben. Mit 14 gewann sie dann ihren ersten Kurzgeschichtenwettbewerb. Inzwischen ist sie als Schriftstellerin so gefragt, dass sie kaum noch dazu kommt, sich ihrem Altgriechisch-Studium zu widmen. Ihr Motto: „Don’t cry, work!“

Share
Oktober 10th, 2015

SWR Interview der Woche am 10.10.2015 mit Eva Lohse, Präsidentin des Deutschen Städtetages

mit Uwe Lueb | „Städte sind bei der Flüchtlingsunterbringung an der Belastungsgrenze. Geld vom Bund eins zu eins an die Kommunen. Allgemeine Sicherheitsstandards von Bund und Ländern für Flüchtlingsunterkünfte wären hilfreich. Grenzen in der EU sind nicht der richtige Weg.“
Städtetags-Präsidentin Eva Lohse sieht Städte und Kommunen in Deutschland bei der Flüchtlingsaufnahme an der Belastungsgrenze. Man müsse aufpassen, dass die Akzeptanz der Menschen im Land nicht schwinde. Dazu gehört es für Lohse, Turnhallen oder Gemeinschaftshäuser nicht mit Flüchtlingen zu belegen und die Sicherheit in Unterkünften zu gewährleisten. Dafür wären allgemeine Sicherheitsstandards von Bund und Ländern hilfreich. Lohse fordert weitere Erstaufnahmeplätze einzurichten und Flüchtlinge nicht immer wieder auf Kommunen zu verteilen, ohne sie vorher zu registrieren. Geld vom Bund für die Unterbringung muss direkt an Städte und Gemeinden fließen, fordert Lohse im SWR-Interview der Woche

Share
Oktober 10th, 2015

Navid Kermani im Gespräch

Die diesjährige Friedenspreisträger befragt von Joachim Dicks.

Share
Oktober 10th, 2015

Verliert die Schweiz den Anschluss an den Welthandel?

Die USA haben mit elf Pazifikstaaten ein neues Handelsabkommen abgeschlossen. Zudem planen die USA auch mit der EU ein solches Abkommen. Was heisst das für die Schweiz? Gast in der Samstagsrundschau ist Marie-Gabrielle Ineichen Fleisch, Direktorin des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco.Die Schweiz setzt schon lange auf solche Abkommen. Mit China hat es geklappt, für ein ähnliches Abkommen mit Indien stocken die Verhandlungen nun seit Jahren. Wie will Ineichen Fleisch auf diese Situation reagieren. Ist das für die Schweizer Wirtschaft nicht ein Problem, wenn für alle Länder andere Abkommen gelten. Dazu ist auch das Seco in die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative involviert.Marie-Gabrielle Ineichen Fleisch erklärt, wie sie all diese Probleme lösen will. Gesprächsleiter ist Hans-Peter Künzi.

Share
Oktober 10th, 2015

Redezeit mit dem Journalisten Manuel Möglich: Auf der Suche nach Deutschland (Sendung vom 10.10.15)

Studiogast: Manuel Möglich, Journalist; Moderation: Jürgen Wiebicke © WDR 2015

Share