Archiv für Juni 23rd, 2015

Juni 23rd, 2015

Historiker Jakob Tanner: «Helden bedeuten mir nichts.»

«Landesverächter», «Nestbeschmutzer» und «Besserwisser» schalt ihn das Establishment kurz vor Ende des Kalten Krieges. Dabei hatte Jakob Tanner lediglich mit Fakten statt Mythen Geschichte gemacht.Heuer zelebriert die Schweiz ihre Jahrestage zu den Schlachten von Marignano und am Morgarten. Im Spannungsfeld von Geschichte, Mythos und Propaganda schwingen Historiker und Politiker ihre Morgensterne und schärfen die Hellebarden.Jakob Tanner, emeritierter Professor für Geschichte an der Universität Zürich, plädiert für eine von patriotischem Ballast befreite Geschichtsschreibung und verweist auf die Potenziale der Schweiz.Wie aus dem einst dissidenten Linksintellektuellen ein profilierter Vordenker wurde und warum Jakob Tanner auch im Ruhestand alles andere als Geschichte sein will, erklärt er in «Focus».

Share
Juni 23rd, 2015

Dietmar Bartsch (Linke), stellvertretender Fraktionsvorsitzender, zu Griechenland

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis sagt Bartsch, man müsse sich in der Eurokrise auf einen langen, schmerzhaften Prozess einstellen, der aber nicht zu Lasten der Schwächsten in der griechischen Gesellschaft gehen dürfe.

Share
Juni 23rd, 2015

Zu Gast: Bertram Weisshaar, Spaziergangsforscher

Bertram Weisshar ist „Promenadologe“ – wir können auch „Spaziergangsforscher“ dazu sagen. Der Leipziger organisiert und führt sogenannte „TALK WALKs“, er nennt sie auch informative und quer gebürstete „Talk-Shows in Fortbewegung“.

Share
Juni 23rd, 2015

Kirill Petrenko wird Chefdirigent in Berlin – "Eine musikalisch wunderbare Entscheidung"

Der Dirigent Kirill Petrenko (Wilfried Hösl/Berliner Philharmoniker)Die Berliner Philharmoniker haben entschieden – und vermutlich fast alle, außer den verschmähten Kandidaten, sind mit der Wahl von Kirill Petrenko zum neuen Chefdirigenten glücklich. Was sagen unsere Musikredakteure?

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Streik für bessere Arbeitsbedingungen von Pflegekräften – "Einsparungen auf Kosten der Mitarbeiter"

Eine Mitarbeiterin der Charité demonstriert in Berlin mit einem Plakat mit der Aufschrift "Pflege soll nicht krank machen" (picture alliance / dpa / Soeren Stache)Das Pflegepersonal an der Charité, Deutschlands größter Uni-Klinik, ist in einen unbefristeten Streik getreten. Das Ziel: Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Die „Bürgerinitiative Gesundheit“ glaubt nicht an einen Erfolg des Ausstands.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Star Wars in der Realität: die Entwicklung von Laserwaffen

Autor: Altmann, Jürgen
Sendung: Interview

Share
Juni 23rd, 2015

Was geschieht konkret im Fall eines "Grexits"?

Autor: Hefeker, Carsten
Sendung: Interview

Share
Juni 23rd, 2015

Alltagsplanung – Die Zeit ist knapp? Blödsinn!

Eine Sanduhr. Das obere Glas ist noch halb voll. (picture alliance / dpa )„Wir verpassen immer mehr als wir wahrnehmen können“, sagt der Soziologe Jonas Geißler und kritisiert das Jammern über zu wenig Zeit als typisches Problem der Wohlstandsgesellschaft. Er hat vor kurzem ein Buch über unseren Umgang mit der Zeit geschrieben.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Gesine Schwan zur Krise in Europa – "Wir erleben eine Renationalisierung"

Der griechische Finanzminister, Yanis Varoufakis und die Politologin Gesine Schwan unterhalten sich am 08.06.2015 bei einer Veranstaltung der Hans-Böckler-Stiftung zum Thema "Zukunft Griechenlands in der EU" im Französischen Dom in Berlin. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)Die Griechenland-Krise offenbart „die Wunde Europa“: Jede Regierung habe nur ihre eigenen Interessen und die Wiederwahl im Blick, kritisiert die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan. Dabei sei gerade die Krise eine Chance für mehr Gemeinschaft.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Mit Yoga zum Frieden? – Vom Kampfruf zur Entspannungsphilosophie

Yoga am Morgen: Hotelgäste bei Qi-Gong-Übungen in Vietnam (dpa / picture alliance / Thomas Uhlemann)Am Wochenende war Welt-Yogatag. Yoga sei wohltuend, aber nicht automatisch friedensstiftend, meint der Yogalehrer Mathias Tietke. Ihn stört, dass die indische Regierung Yoga für ihre nationalistische Politik einspannt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Alexandra Grunow (Rettungshundestaffel-Gründerin) – 22.06.2015

Superdetektive auf vier Pfoten, das sind Alexandra Grunows Hunde. Sie sind Tag und Nacht einsatzbereit und für die bayerische Polizei zu unentbehrlichen Helfern geworden. Denn ihre Spürnase ist besser als jede ausgefeilte Technik. Superdetektive auf vier Pfoten – das sind Alexandra Grunows Hunde. Sie sind Tag und Nacht einsatzbereit – und für die bayerische Polizei zu unentbehrlichen Helfern geworden. Denn ihre Spürnase ist besser als jede ausgefeilte Technik. Die Hunde finden vermisste Unfallopfer, suchen weggelaufene Teenager, entführte Kinder, verwirrte Kranke oder auch entlaufene Haustiere. So hat Alexandra Grunow beispielsweise Elmar Weppers Hund oder Kai Pflaumes Katze wieder nach Hause gebracht. 2008 hat Alexandra ihr erstes Suchhundezentrum gegründet und mittlerweile über 50 Stützpunkte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Neben ihrer Arbeit als Suchhunde helfen Alexandras Vierbeiner auch kranken und traumatisierten Kindern. Durch gemeinsame sorgsam durchdachte Abenteuerspiele finden diese ihre Lebensfreude und ihr Selbstvertrauen wieder. Alexandra selbst hat sechs Hunde – im Alter zwischen 8 Monaten und 11 Jahren. Mit ihnen reist sie nach Island oder Schweden, um andere auszubilden. Privat ist die gebürtige Berlinerin, die schon viele Preise für ihre Arbeit bekommen hat, am liebsten am Ammersee, „denn der Ammersee ist eine Lebenseinstellung.“

Share
Juni 23rd, 2015

Vintage Trouble

„Hallo? Ja, Hallo, hier ist AC/DC. Wir wollen, dass ihr bei uns im Vorprogramm spielt.“ – so oder so ähnlich muss es geklungen haben, als die kalifornische Band Vintage Trouble von Australiens bester Hardrock-Band eingeladen wurde, sie auf der diesjährigen Open-Air-Tournee zu begleiten. „1 Hopeful Road“ – heißt das neue Album von Vintage Trouble. Es erscheint zwar erst im August 2015, aber wenn die Band übermorgen vor tausenden AC/DC-Fans im Berliner Olympiastadion steht, werden vermutlich trotzdem schon ein paar neue Songs zu hören sein.

Share
Juni 23rd, 2015

Michael Lüders, Nahost-Experte und Autor – 23.06.2015

Wer den Wind sät, wird Sturm ernten: So heißt das neue Buch von Michael Lüders, langjähriger Nahost- Korrespondent der ZEIT und Berater deutscher Politiker und Wirtschaftsunternehmen. Moderation: Norbert Joa

Share
Juni 23rd, 2015

Corinna Jessen – wenn niemand Euro nach Athen tragen will

Eine Mehrwertsteuer von 23 Prozent, auch auf Grundnahrungsmittel. Sondersteuern auf mittlere Einkommen. Keine Früh-Renten mehr. Und nach wie vor keine Einigung im Schuldenstreit. Corinna Jessen in Athen ist Gast von Susanne Brunner.Am Montag hat die griechische Regierung neue Reformvorschläge präsentiert. Zu kurzfristig für die EU-Finanzminister, die diese nicht mehr prüfen konnten. Deshalb auch keine Ergebnisse am Sondergipfel der EU-Staats- und Regierungschefs am Abend. Also wieder keine Einigung im Schuldenstreit, der in weniger als einer Woche zum Staatsbankrott Griechenlands führen könnte. Nächster Termin der Hoffnung: Ende Woche.«Die Griechen sind sich bewusst, dass das, was jetzt verhandelt wird, meilenweit von dem entfernt ist, was Syriza versprochen hatte», sagt Corinna Jessen. Sie lebt und arbeitet seit rund 30 Jahren als freie Journalistin in Griechenland, sie hat einen Teil ihrer Jugend dort verbracht und kennt Land und Leute wie eine Einheimische. «Die geplanten Massnahmen sind schon sehr hart», urteilt Jessen. «Für die allerärmsten griechischen Familien wird die hohe Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel existenziell.» Gleichwohl wolle die Mehrheit der Griechen im Euro verbleiben. Das zeigten die jüngsten Demonstrationen: «Jetzt meldet sich die bislang schweigende Mehrheit zu Tausenden zu Wort.»

Share
Juni 23rd, 2015

Am Tisch mit Philipp Felsch, "Theorie-Historiker"

Er hat ein äußerst lebendiges Buch über ein vermeintlich trockenes Thema geschrieben. Er schreibt nämlich über „Theorie“. „Der lange Sommer der Theorie – Geschichte einer Revolte 1960-1990“ heißt sein Buch.

Share
Juni 23rd, 2015

USA – Disput über Flagge der Südstaaten

Menschen legen nach den Morden in Charleston in den USA Blumen vor der Kirche ab (dpa / Picture Alliance / Chris Melzer)Seit der Wirtschaftskrise 2008 treten rassistische Konflikte in USA wieder stärker zutage, sagt der Amerikanist Christian Lammert. Er hofft auf eine breite gesellschaftliche Debatte und neue Antidiskriminierungsmaßnahmen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Philipp Ziser, Journalist

Philipp Ziser aus Eggenstein bei Karlsruhe ist Journalist. Seit er 2006 Burundi besuchte, lässt ihn dieses Land nicht mehr los. Es ist eines der ärmsten Länder der Welt und zerrissen durch den Bürgerkrieg zwischen Huti und Tutsie. Er arbeitet für die Hilfsorganisation "burundikids" viele Jahre vor Ort in Ostafrika und nun von Deutschland aus. Jetzt ist die Gewalt im Land wieder neu aufgeflammt, weil der Präsident sich entgegen der Verfassung ein drittes Mal wählen lassen möchte. Die geplanten Parlamentswahlen sind bereits verschoben worden.

Buch

Yambu! Band II: Das Burundi-Tagebuch

Philipp Ziser
Verlag:BloggingBooks Veröffentlichung:19. Dezember 2013 Bestellnummer:ISBN: 978-3841772435

Share
Juni 23rd, 2015

mit dem Musiker Rolf Kühn: Jazz-Legende an der Klarinette (Sendung vom 23.06.15)

Gast: Rolf Kühn, Musiker, Moderation: Sabine Brandi © WDR 2015

Share
Juni 23rd, 2015

Queen-Besuch – Warum die Deutschen die Royals so lieben

Die Queen neben Prince Philip während Ihrer Rede (afp / Alastair Grant)Die Deutschen seien keine heimlichen Monarchisten, sagt der Großbritannien-Experte Gerhard Dannemann. Er erläutert, warum der Besuch der Queen in Deutschland dennoch auf so großes Interesse stößt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 23rd, 2015

Griechenland-Krise – An Reformen führt kein Weg vorbei

Die Staats- und Regierungschefs und die Spitzen der EU beim Sondergipfel in Brüssel (AFP / EMMANUEL DUNAND)Zuviel Nachgiebigkeit gegenüber Athen könnte eurokritische Parteien begünstigen, warnt der Wirtschaftsweise Lars Feld. Griechenland müsse grundlegende Reformen umsetzen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share