Archiv für Juni 19th, 2015

Juni 19th, 2015

Johanna Uekermann, Vorsitzende der Jungsozialisten, zum SPD-Parteikonvent

Interview | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler verteidigt Uekermann die gegensätzliche Haltung der Jusos zu Sigmar Gabriels Positionen in der griechischen Schuldenkrise und zur Vorratsdatenspeicherung.

Share
Juni 19th, 2015

Beatrice Eli

Blumenkränze flechten, um den Maibaum tanzen und der Frosch-Tanz: das ist der schwedische Mittsommer. Wenn ihre Augen jetzt anfangen zu leuchten, dann sind sie beim Berlin Midsommar Festival im Urban Spree genau richtig. Hier wird die Mischung natürlich fein abgestimmt mit Punk und Electro. Womit wir bei Beatrice Eli wären. Mit souliger Stimme macht die Schwedin Elektrosoul der unvorhersehbaren Art mit feministischer Grundhaltung. Sprich ihr Song Girls handelt beispielsweise vom lesbischen Coming Out. Bevor Beatrice Eli mit unrasierten Achseln, wie auf dem Debüt-Plattencover von „Die Another Day“ zu sehen, morgen um den Maibaum im Urban Spree tanzt, war sie heute live in unserem radioeins-Studio im Admiralspalast.

Share
Juni 19th, 2015

Zu Gast: Frank Strobel, Filmmusikexperte

Das hr-Sinfonieorchester hat unter der Leitung des Filmmusikexperten Frank Strobel in der Alten Oper Frankfurt live die Musik zu Alfred Hitchcocks „Vertigo“ gespielt. In hr2-kultur erzählt Frank Strobel über dieses Projekt.

Share
Juni 19th, 2015

#kunstjagd – Raubkunst-Recherchen in Bern

Blick am 05.08.2007 auf Dächer von Bern und das Münster der Stadt. Mit dem Bau dieser bedeutenden spätgotischen Kirche wurde im Jahr 1421 begonnen, die Basilika Ende des 16. Jahrhunderts vollendet, der Turm gar erst 1893. (picture-alliance/ dpa / Thomas Eisenhuth)Wo ist das Bild, das die jüdische Familie Engelberg vor den Nazis rettete? Für die #kunstjagd war unsere journalistische Fahnderin, Patrizia Schlosser, im Schweizer Bundesarchiv in Bern und hat Akten gewälzt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Krieg und Konflikte – Weltweite Flüchtlingszahl auf neuem Höchststand

Türkische Sicherheitskräfte drängen gewaltsam syrische Flüchtlinge mit Wasserwerfern zurück. (14.06.2015) (afp / Bulent Kilic)Knapp 60 Millionen Männer, Frauen und Kinder suchen weltweit inzwischen Schutz vor Krieg, Gewalt und Not – so viele wie noch nie. Und es werden vermutlich noch mehr werden, befürchtet Dietmar Kappe von der UNO-Flüchtlingshilfe.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Papst-Enzyklika – "Wir leben auf Kosten anderer"

Papst Franziskus während einer Sondermesse für armenische Katholiken in der Basilika des Petersdomes (picture alliance / dpa / EPA / GIORGIO ONORATI)Im aktuellen Rundschreiben von Papst Franziskus, der sogenannten Enzyklika, steht das Thema Umwelt im Mittelpunkt. Daran anknüpfend fordert der Generalsekretär des Zentralkomitees der Katholiken, Stefan Vesper, den Westen auf, seine Konsummuster zu überdenken.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Ökonom über Griechenland-Krise – Gläubiger fordern zu viel

Griechische Drachme auf Wörterbuch (imago/McPhoto)Die Folgen eines „Grexit“ sind dem Bruegel-Institut zufolge unkalkulierbar. Ein solcher Schritt wäre für die Märkte etwas „vollkommen Neues“, betont der Direktor des unabhängigen Think Tanks in Brüssel Guntram Wolff.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Begleitetes Sterben – "Absoluter Ausnahmezustand"

"Es ist ja nicht nur ein Sterbebett", sagt der Künstler Markus Schäfer, "man verabschiedet sich, nimmt sich ein letztes Mal in den Arm". (dpa / picture alliance / Sami Belloumi)Die Theatergruppe „Markus & Markus“ hat eine Frau beim assistierten Freitod begleitet. Sterbehilfe gehöre zu den Themen, die immer komplizierter würden, je tiefer man hineinschaue, sagt der beteiligte Künstler Markus Schäfer.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Jasmin Taylor – Vom Flüchtling zur Selfmade-Millionärin – 17.06.2015

Als 17-Jährige kam Jasmin Taylor während des Iran-Irak Kriegs in den 1980ern nach Deutschland – ohne ihre Eltern. Sie hatte kein Geld, verstand die Sprache nicht und kannte niemanden. Dennoch ließ sie sich nicht aufhalten. In Eigenregie lernte sie Deutsch und absolvierte innerhalb weniger Jahre ihr Abitur. Die Liebe verschlug sie in die USA, wo sie Psychologie, Management und Human Relations studierte. Als ihre Ehe scheiterte kam Jasmin Taylor zurück nach Deutschland. In Berlin gründete sie zunächst ein Online-Reisebüro und schließlich ihr inzwischen millionenschweres Unternehmen „JT Touristik“, das auf Reisen in die Vereinigten Arabische Emirate spezialisiert ist. Nebenbei engagiert sie sich in ihrem gemeinnützigen Projekt SIS für Flüchtlingsfrauen. „Ich finde es wichtig, sich für die Schwächeren in unserer Gesellschaft zu engagieren und ein Stück dessen, was ich an Positivem erfahren habe, weiterzugeben.“ Sie träumt davon, in Zukunft etwas weniger zu arbeiten und mehr zu reisen, getreu ihrem Motto: „Travel as much as you can, as long as you can, as far as you can!

Share
Juni 19th, 2015

Die "Glücksbringerin" Maike van den Boom – 18.06.2015

Was macht Dich glücklich? Diese Frage hat Autorin Maike van den Boom immer wieder gestellt. Neun Wochen lang ist die Deutsch-Holländerin mit ihrem großen orangefarbenen Koffer durch die glücklichsten Länder der Welt gereist. Was macht Dich glücklich? Diese Frage hat Autorin und Coachin Maike van den Boom immer wieder gestellt. Neun Wochen lang ist die Deutsch-Holländerin mit ihrem großen orangefarbenen Koffer durch die glücklichsten Länder der Welt gereist: „Bei Umfragen zum Glück sind Dänemark, Costa Rica und Kanada Spitzenreiter. Deutschland liegt auf Platz 29 und ist sozusagen ein Entwicklungsland.“ Nach ihrer Reise hat van den Boom die Antworten zusammen getragen und Glücksprinzipien zusammen gefasst. Dabei hat sie fest gestellt, dass Besitz und Reichtum keine Rolle spielen, dafür Gelassenheit, Humor und ein positiver Blick aufs Leben: „Der glücklichste Mensch, den ich auf meinen Reisen getroffen habe, war ein Altpapiersammler in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá.“

Share
Juni 19th, 2015

Anke Domscheit-Berg, Karriereberaterin und Netzaktivistin – 19.06.2015

Die Publizistin und Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg kämpft für eine „gesellschaftliche Energiewende“. Sie bloggt, hält Vorträge und streitet für eine freie transparente Welt. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Juni 19th, 2015

Rainer Langhans, 68er-Legende – 19.06.2015

Runde Brille, wallende Lockenmähne und schlichte weiße Kleidung – Rainer Langhans ist sich treu geblieben, auch noch heute am 19.06.2015 an seinem 75-sten Geburtstag.

Share
Juni 19th, 2015

«Kompromisse sind wichtig in der dänischen Politik»

Regierungswechsel in Dänemark: Der rote Block um Helle Thorning-Schmidt tritt ab. Die Macht übernimmt der blaue Block um den Liberalen Lars Løkke Rasmussen. Wohin Dänemark nun steuert, analysiert der Publizist Siegfried Matlok im Tagesgespräch bei Iwan Lieberherr.Obschon die Liberalen verloren haben, kommt Lars Rasmussen an die Macht. Dank der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei, die einen Erdrutschsieg verbucht hat.Wohin steuert das Land nun, das in vielen Bereichen mit der Schweiz vergleichbar ist? Siegfried Matlock erwartet nicht, dass es einen radikalen Kurswechsel geben wird, denn «in Dänemark werden Kompromisse grossgeschrieben». Die Frage sei nun, wie sich die Volkspartei verhält. Geht sie in die Regierung und schwächt so ihre Oppositionsrolle, oder bleibt sie draussen vor. Bei letzterem wäre dann nur eine Minderheitsregierung möglich. Matlock erwartet, dass die Zuwanderungspolitik restriktiver wird, die Wirtschaftspolitik aber dennoch offen bleibt.Siegfried Matlok ist Gast von Iwan Lieberherr. Der 70-Jährige war mehr als drei Jahrzehnte lang Chefredaktor der Zeitung «Der Nordschleswiger», der Zeitung der deutschen Minderheit in Dänemark. Matloks Stimme wird in ganz Dänemark gehört, er ist ein geschätzter Kommentator. Er gilt auch als Brückenbauer, dem insbesondere die dänisch-deutschen Beziehungen am Herzen liegen. Er hat für seine Tätigkeiten verschiedene Auszeichnungen erhalten.

Share
Juni 19th, 2015

Am Tisch mit Rainer Langhans, "Kommunarde"

Freie Liebe, jeder mit jedem, in einer Fabriketage, auf dem vor Blicken ungeschützten Matratzenlager. Intimität und Privatheit waren verpönt. Zweier-Beziehungen ebenso. Am 1. Januar 1967 gründeten Berliner Studenten die Kommune 1. Einer von ihnen war Rainer Langhans.

Share
Juni 19th, 2015

Ronja von Wurmb-Seibel und Nilkas Schenck, Journalisten-Paar

Eine junge deutsche Journalistin geht nach Afghanistan und lebt mehr als ein Jahr in einem Land, in dem alles anders ist: Der Krieg, die Gewalt, die Menschen, die Schönheit. Ronja von Wurmb-Seibel schreibt für die Zeit die Kolumne“Ortszeit Kabul“, nach dem Tod der Fotografin Anja Niedringshaus stellt die Zeit die Kolumne ein. Ronja von Wurmb-Seibel aber bleibt mit ihrem Freund und Partner, dem Journalisten Niklas Schenck, in diesem so gefährlichen Land. Zusammen drehen sie Filme, sie schreibt ein Buch mit „13 Geschichten vom Leben im Krieg“.

Share
Juni 19th, 2015

mit Birgit Ellingshaus (Sendung vom 19.06.15)

Gast: Birgit Ellingshaus, Kuratorin Klangkosmos Weltmusik NRW, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2015

Share
Juni 19th, 2015

Kulturbetrieb – "Ungeheure Doppelmoral"

Stühle an einem Konferenztisch (Deutschlandradio / Ellen Wilke)Prekäre Arbeitsverhältnisse und selbstherrliche Entscheidungen in der Kulturpolitik
beklagt Jens Bisky, Kulturredakteur der „Süddeutschen Zeitung“. Die Auswahl des neuen Intendanten der Berliner Volksbühne sei zum Beispiel im Hinterzimmer getroffen worden.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Mit dem Auge des Zyklopen – Roboter dirigiert an der Komischen Oper

Christian Benkendorf von der Humboldt-Universität Berlin steht am Donnerstag (10.06.2010) auf dem Internationalen Design-Festival ((DMY) in Berlin neben dem Roboter "Myon". (picture alliance / dpa / Soeren Stache )In der Komischen Oper in Berlin hat der Roboter Myon heute seinen ersten Auftritt bei der Generalprobe von „My Square Lady“. Der Neurorobotiker Manfred Hild hat ihn gebaut und hofft auf gutes Gelingen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Filmakademie-Präsidentin Iris Berben – Schweiger hat "mit vielen Dingen Recht behalten"

Iris Berben, Präsidentin der Filmakademie (dpa / picture alliance / MalteChristians )Bei der Verleihung des 65. Deutschen Filmpreises wird Til Schweiger erstmals mit dem undotierten Preis für den besucherstärksten Film prämiert. Er mache als Regisseur vielen das Arbeiten möglich, betont die Schauspielerin Iris Berben, Präsidentin der Filmakademie. Heute Abend werden in Berlin die Lolas verliehen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 19th, 2015

Wirtschaftsforum in St. Petersburg – Alexis Tsipras als Stargast

Alexis Tsipras besucht Wladimir Putin in Moskau und lässt den russischen Präsidenten als Nebendarsteller erscheinen. (dpa / Alexander Zemlianichenko)Griechenland wird keine Milliardenkredite von Russland bekommen, sagt der Wirtschaftswissenschaftler Ansgar Belke. Die Visite des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras in St. Petersburg habe vor allem Showcharakter.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share