Archiv für April 8th, 2015

April 8th, 2015

Elmar Brok (CDU) zur Moskau-Reise des griechischen Regierungschefs Tsipras

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier dämpft der CDU-Europapolitiker Elmar Brok Befürchtungen vor einer weitreichenden Annäherung Griechenlands an Russland. Der Besuch des griechischen Regierungschefs Tsipras in Moskau sei daher vor allem ein Versuch, in den laufenenden Verhandlungen über weitere Griechenland-Hilfen Druck auf Brüssel auszuüben.

Share
April 8th, 2015

Indochine

Seit gut drei Jahrzehnten ist die Band Indochine fester Bestandteil der französischen Popkultur. Ihre zwölf Studioalben erreichten allesamt die Top 10 und lieferten auch diverse Hits fürs nationale Radioprogramm. Indochine schafften es immer wieder ihren melancholisch dunkelgefärbten Wave-Pop mit neuen stilistischen Akzenten anzureichern. Auch wenn das letzte Studioalbum „Black City Parade“ bereits 2013 erschien, wollen Indochine nicht so ganz auf Konzerte verzichten. Am 8. April 2015 werden sie die Berliner Fangemeinde im Postbahnhof mit einem spannenden Querschnitt durch ihr 30jähriges Gesamtwerk beglücken.

Share
April 8th, 2015

Friedrich Ani im Gespräch

Manche Menschen werden erst durch ihr Verschwinden sichtbar, sagt der preisgekrönte Autor Friedrich Ani. Er schreibt Krimis über vermisste oder verschwundene Personen.

Share
April 8th, 2015

Jörg Sennheiser im Gespräch

Mikrofone, Kopfhörer, Audio-Systeme: Jörg Sennheiser hat das Traditionsunternehmen von seinem Vater aus der Wedemark zu einem Weltunternehmen entwickelt.

Share
April 8th, 2015

Zu Gast: Fritz Geller-Grimm, Kurator

Fliegen, Mücken und Bremsen gelten gemeinhin als lästige Plagegeister, in der Ausstellung des Museums Wiesbaden sind sie wahre Eyecatcher: Überdimensionale Tigermückenmodelle, Fotos von Hornfliegen, Wollschwebern und Waffenfliegen.

Share
April 8th, 2015

Chirurgie – Mit Schweineherzen in die Zukunft

Das Kunstherz "Heartmate III" an einem Herzmodell (dpa / Julian Stratenschulte)Die Fortschritte in der Herzmedizin sind beeindruckend. Der Herzchirurg Axel Haverich spricht über die Perspektiven seines Fachgebiets und den Erfolg mit gezüchteten Herzklappen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Reparationen an Griechenland – "Moralisch ist noch Luft nach oben"

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. (AFP / Michael Gottschalk)Angesichts der unter deutscher Besatzung erlittenen Verluste, sei Griechenland bisher relativ kurz gekommen, sagt die Bochumer Völkerrechtlerin Katrin Fenrich − doch die Forderung nach deutschen Milliarden-Reparationen stehe auf wackligen Beinen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Gegen Nazis – "Allein steht man das nicht durch"

Jörg Wanke von der Bürgerinitiative "Zossen zeigt Gesicht" zeigt rechtsextreme Schmierereien aus seiner Gemeinde in Brandenburg (Archivbild vom 8. März 2010). (dpa / picture alliance / Tim Brakemeier)Der Brandenburger Aktivist Jörg Wanke hält nach dem Brandanschlag in Tröglitz nichts von Symbolpolitik und Sonntagsreden. Er fordert eine Willkommenskultur für Flüchtlinge von unten und Aktionsbündnisse gegen Rechtsextremismus.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Brandanschlag in Tröglitz – "Eine andere, deutliche Haltung einnehmen"

Blick auf den ausgebrannten Dachstuhl der zukünftigen Unterkunft für Asylbewerber in Tröglitz (Sachsen-Anhalt) (dpa / picture alliance / Hendrik Schmidt)Mehr Widerstand gegen unmenschliches Verhalten fordert der Vorstandsvorsitzende des Vereins „Gesicht Zeigen!“ und ehemalige Regierungssprecher, Uwe-Karsten Heye, nach dem Brandanschlag auf das Asylbewerberheim in Tröglitz.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Garten – Die knallige Blütenpracht des Frühlings

Eine Wiese mit Krokus-Blüten (dpa / picture alliance / Oliver Mehlis)Die Gartenarchitektin Gabriella Pape wundert sich, dass die Deutschen immer von Gartenarbeit sprechen. Sie sieht die Zeit im Garten eher als Entkommen ins Paradies.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Nato – "Wir wollen keinen Krieg führen, sondern einen Krieg vermeiden"

Der deutsche Ex-NATO-General Egon Ramms (dpa / picture alliance / epa Sabawoon)Der frühere NATO-General Egon Ramms fordert eine Führungsrolle Deutschlands für die europäischen Staaten der Allianz. Vom weiteren Vorgehen Wladimir Putins hänge ab, ob Deutschland die Wehrpflicht wieder einführen müsse.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Jochen Schweizer, Unternehmer – 07.04.2015

„Das Er-Leben steht im Mittelpunkt meines Lebens.“ Sein Name steht für Nervenkitzel und Adrenalin: Jochen Schweizer. Mit seinem Unternehmen entwickelt und vermarktet er Erlebnisgeschenke für den ganz besonderen Kick. Den Kick, den er auch selbst schon oft gesucht hat. Er fuhr mit dem Kajak über die extremsten Flüsse Europas, durchquerte mit dem Motorrad Afrika und drehte als Stuntman Actionfilme mit Willy Bogner. Er war Extrem-Kajakfahrer (Kajak-Stunts), stellte mehrere Weltrekorde auf und erhielt Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde. Der gebürtige Heidelberger gilt als Wegbereiter des Bungeesports in Deutschland. 2004 begann er Erlebnisse in Form von Geschenkgutscheinen zu verkaufen: mit Erfolg! Inzwischen leitet er 21 Unternehmen und fördert begeistert junge Menschen mit Unternehmergeist und frischen Ideen. Für ihn persönlich sind Adrenalin, Abenteuer und Freiheit genauso wichtig wie Ruhe, Zeitsouveränität und seine Familie. Der 57-Jährige lebt mit seiner Frau und seiner jüngsten Tochter in München. Zudem besitzt er zwei Häuser in Norwegen und Österreich.

Share
April 8th, 2015

Lingby

Die Kölner Indieband Lingby entstand 2006, als die beiden Schwestern Judith und Carmen Hess beschlossen ihre klassische Musikausbildung künftig für Popzwecke auszubeuten. Mit Willi Dück, Dennis Jüngel und Maik Vleurinck fanden sich drei Gleichgesinnte und seitdem entsteht auf Hörnern, Posaunen, Bass und Orgeln ihr „Orchestral Pop“. Darüber hinaus haben Judith Hess und Willi Dück auch noch ihre Begeisterung für den Boxsport entdeckt, was sie auch im aktuellen Musikvideo zum Stück „Two“ demonstrieren, das sich auf dem zweiten Lingby-Album „Twist & Turn“ befindet.

Share
April 8th, 2015

Katja Buro, Heipraktikerin & an MS erkrankt – 08.04.2015

„Nichts in deinem Leben wird dir genommen, ohne, dass du dafür etwas geschenkt bekommst!“ ist ihre Botschaft. Katja Buro ist eine Mutmacherin, eine Meisterin im Loslassen und Annehmen. Sie wurde 1965 in Santiago de Chile geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Hamburg. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Betriebswirtschaft arbeitete sie als Personalreferentin bei BMW. Mit 29 Jahren dann die einschneidende Diagnose: MS (Multiple Sklerose). Ihre Krankheit zwang sie in den Rollstuhl. Aber damit nicht genug. Mit 44 Jahren wurde bei ihr zusätzlich Brustkrebs diagnostiziert. Während viele andere Menschen den Lebensmut verlieren würden, hat sich Katja Buro nicht unterkriegen lassen. Sie hat sich mit dem Thema Heilung u.a. durch Achtsamkeitstraining, Meditation und Theta Healing beschäftigt und arbeitet heute selbst als Heilpraktikerin. Dabei unterstützt sie Menschen, nach einem Schicksalsschlag, ihre Lebensfreude wiederzufinden. Die 49-Jährige ist glücklich verheiratet und hat ein Kind. Ihr Leben beschreibt sie heute als „aufregend, prickelnd und lebendig“.

Share
April 8th, 2015

Mode – Was bringen Gesetze gegen Magermodels?

Eine junge Frau mit einem Zentimetermaß um den Bauch. (picture alliance / ZB / Jens Kalaene)Mit einem neuen Gesetz möchte Frankreich gegen untergewichtige Models vorgehen. Ob Verbote wirklich helfen? Der Geschäftsführer des Deutschen Modeinstituts, Gerd Müller-Thomkins, begrüßt die Initiative, sieht jedoch Probleme bei der Umsetzung.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Kunsthistoriker Horst Bredekamp – Humboldt-Forum soll ein Volkspalast werden

Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp (dpa / picture alliance / Tim Brakemeier)Ist der Gedanke des Berliner Humboldt-Forums zu elitär? Nur im besten Sinne, meint der Kunsthistoriker Horst Bredekamp. Das Berliner Stadtschloss soll „für die gesamte Bevölkerung ein Begehungsort werden“ – so wie das Centre Pompidou in Paris.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Walter Gunz, Ex-Unternehmer – 08.04.2015

Der Slogan „Ich bin doch nicht blöd“ stammt zwar nicht von ihm, hat ihn aber berühmt und auch reich gemacht. Walter Gunz ist einer der Gründer des Mediamarkt-Saturn-Konzerns. Heute lebt er abwechselnd am Tegernsee und in Marokko und engagiert sich für Tiere. Moderation: Achim Bogdahn

Share
April 8th, 2015

«Roma hilft man, indem man in Osteuropa Stellen schafft»

Am internationalen Tag der Roma fordert die Gesellschaft für bedrohte Völker mehr Achtung für Roma, Sinti und Jenische. Bei Ivana Pribakovic erklärt Osteuropa-Kenner, Buchautor und Journalist Norbert Mappes-Niediek, was den Roma am meisten hilft.In der Schweiz und in anderen westlichen Ländern sieht man sie musizieren an Strassenecken oder auch betteln. Für Schlagzeilen sorgen Roma auch mit Einbrüchen. Auffällig sind dabei nicht primär die schweizerischen Roma, sondern eingewanderte. Und diese eingewanderten Roma versuchen schlicht der Armut in ihren Herkunftsländern zu entkommen. Hier versuchen sie sich über Wasser zu halten, zum Teil auch mit illegalen Mitteln.Für Norbert Tappes-Niediek nicht verwunderlich: Auch in Rumänien, Bulgarien oder Tschechien sind sie die Ärmsten und leben in Slums. Wie sinnvoll ist Schweizer Entwicklungshilfe für Roma? Welche Hilfe bringt wirklich etwas? Das sind Fragen von Ivana Pribakovic an Norbert Mappes-Niediek. Er ist Journalist, Österreich- und Südosteuropa-Korrespondent mehrerer deutschsprachiger Zeitungen u.a. der «Zeit» und Autor von Sachbüchern, eines davon «Arme Roma, böse Zigeuner».

Share
April 8th, 2015

Machtgefüge im Nahen Osten – "Saudi-Arabien will Ordnungsmacht werden"

Verhärtete Fronten: Bewaffnete Huthi-Unterstützer skandieren Slogans gegen Saudi-Arabien. (dpa / picture alliance / Yahya Arhab)Iran-Verhandlungen, Konflikt im Jemen, IS-Terror im Nordirak und in Syrien: Im Nahen Osten verschieben sich die Fronten. Und mittendrin ist Saudi-Arabien als „Big Player“. Nahost-Experte Michael Lüders erklärt die Zusammenhänge.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 8th, 2015

Am Tisch mit Gustav Seibt, "Goethe-Forscher"

Der bekannte Publizist hat im Feuilleton der FAZ angefangen und schreibt heute für die Süddeutsche Zeitung. Von Haus aus ist er aber Historiker.

Share