Archiv für April 7th, 2015

April 7th, 2015

Sophie Hunger: «Ich bin zu dumm, um über mich selbst nachzudenken.»

Hochtalentiert, verschroben, unnahbar. Sophie Hunger hat in den letzten Jahren von sich reden gemacht, wegen ihrer Musik aber auch wegen einiger sperriger Interviews. Im Focus präsentiert sich die Musikerin zugänglich, entspannt und deutlich gereift im Umgang mit der Öffentlichkeit.Neun Jahre ist es her, seit Sophie Hungers Debut «Sketches on Sea». Mit ihren in der eigenen Wohnung aufgenommenen Songs bewies sie erstmals ihr ausserordentliches musikalisches Talent. Mittlerweile ist Sophie Hunger eine international gefeierte Künstlerin. Einige Wochen vor dem Erscheinen ihres neuen Albums spricht sie mit Tom Gisler über die Leichtigkeit des Liederschreibens, über das Aufwachsen als Diplomatentochter und über eine wilde Nacht mit Baschi.

Share
April 7th, 2015

Hans-Peter Bartels (SPD) zur "superschnellen Eingreiftruppe" der NATO

Interview mit Uwe Lueb | Im SWR-Tagesgespräch mit Uwe Lueb sagte der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, die ´superschnelle Eingreiftruppe´ könnte ein Schritt hin zu einer Europäischen Armee sein.

Share
April 7th, 2015

Zu Gast: Roland Kluttig, Dirigent

„Euryanthe“ ist eine romantische Oper von Carl Maria von Weber. Der Dichter Ludwig Tieck fand darin „Sachen, um die ihn Gluck und Mozart beneiden müssten!“ Im Werk des Komponisten gilt die Oper als ein Höhepunkt, doch seit ihrer Uraufführung 1825 taucht sie selten in den Spielplänen auf. Zu Unrecht, findet der Dirigent Roland Kluttig, der die visionäre Tonsprache Webers in „Euryanthe“ zusammen mit Frankfurter Museumsorchester wieder zum Klingen bringen will.

Share
April 7th, 2015

The Monochrome Set

Die Bandgeschichte von The Monochrome Set reicht zurück bis in die britische New Wave Ära der späten 1970er. Mit ihrem Mix aus Pop, Ska, Folk und weißem Soul haben sie damals Album-Klassiker wie „Strange Boutique“, „Love Zombies“oder „Eligible Bachelors“ geschaffen. Danach kam es bei The Monochrome Set immer wieder zu Trennungen und Reunions, was aber ihren Einfluss auf Bands wie The Smith, Franz Ferdinand oder Belle & Sebastian nicht schmälerte. Einen nachhaltigeren Neubeginn gab es 2011. Im März 2015 präsentierten The Monochrome Set ihr aktuelles zwölftes Studio-Album „Spaces Everywhere“.

Share
April 7th, 2015

Ausländerfeindlichkeit – Zu wenig Aufklärung in sächsischen Kommunen?

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei stehen am 04.04.2015 vor der zukünftigen Unterkunft für Asylbewerber in Tröglitz (Sachsen-Anhalt). In der Nacht hatte es in dem Gebäude gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Brandstiftung.  (picture alliance / dpa / Hendrik Schmidt)Erst skandierten Pegida-Anhänger gegen Flüchtlinge, nun brannte in Tröglitz ein Heim: Warum dieser Widerstand? Die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping meint, die Kommunen hätten zu spät den Dialog mit den Menschen gesucht.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
April 7th, 2015

SWR1 Leute mit Avi Primor am 06.04.15

„Nichts ist jemals vollendet“ – Überschrift über Gedanken eines fast 80jährigen, der besser als viele andere weiß, wovon er spricht. Avi Primor war lange Jahre im diplomatischen Dienst Israels; darunter fallen auch sechs Jahre als Botschafter Israels in D | „Nichts ist jemals vollendet“ – Überschrift über Gedanken eines fast 80jährigen, der besser als viele andere weiß, wovon er spricht. Avi Primor war lange Jahre im diplomatischen Dienst Israels; darunter fallen auch sechs Jahre als Botschafter Israels in Deutschland.

Share
April 7th, 2015

Oliver Hirschbiegel, Regisseur – 07.04.2015

Keinen leichten Stoff hat sich Oliver Hirschbiegel da ausgesucht: Mit seinem aktuellem Film „Elser – Er hätte die Welt verändert“ (ab 9. April in den Kinos) versucht er, dem Hitler-Attentäter gerecht zu werden. Moderation: Norbert Joa

Share
April 7th, 2015

SWR1 Leute mit Esther Schweins am 05.04.15

Sie war eine der ersten deutschen Comedy-Berühmtheiten, kann aber auch ganz anders. Esther Schweins ist seit den 90er-Jahren deutschlandweit bekannt durch „Samstag Nacht“, einem TV-Comedy-Format, das damals ziemlich allein auf weiter (Humor)-Flur Maßstäbe | Sie war eine der ersten deutschen Comedy-Berühmtheiten, kann aber auch ganz anders. Esther Schweins ist seit den 90er-Jahren deutschlandweit bekannt durch „Samstag Nacht“, einem TV-Comedy-Format, das damals ziemlich allein auf weiter (Humor)-Flur Maßstäbe setzte.

Share
April 7th, 2015

SWR1 Leute mit Sascha Bisley am 03.04.15

Gewalt, Kriminalität, Drogen und Waffen gehören für Sascha Bisley lange zum Leben dazu – bis er als 19-Jähriger im Alkoholrausch zusammen mit einem Freund einen Obdachlosen mit Tritten und Fäusten so schwer verletzt, dass dieser an den Folgen stirbt. | Gewalt, Kriminalität, Drogen und Waffen gehören für Sascha Bisley lange zum Leben dazu – bis er als 19-Jähriger im Alkoholrausch zusammen mit einem Freund einen Obdachlosen mit Tritten und Fäusten so schwer verletzt, dass dieser an den Folgen stirbt.

Share
April 7th, 2015

Matthias von Gunten: «Es ist ein Wunder, wie die Menschen dort überleben»

Nicht nur Vanuatu, auch Tuvalu, der viertkleinste Staat der Welt, wurde vor einem Monat von Wirbelsturm Pam heimgesucht. Matthias von Gunten hat für seinen Film «ThuleTuvalu» viel Zeit auf der Insel verbracht und ist Gast von Susanne Brunner.Rund 11‘000 Menschen leben auf den Inseln des Pazifikstaates Tuvalu, rund die Hälfte ist von den Folgen des Wirbelsturms Pam betroffen. Dieser fegte vor einem Monat mit Windgeschwindigkeiten von 270 Stundenkilometern über die Südseestaaten und hinterliess Tod, Zerstörung und auch Verzweiflung. Denn auch ohne solche Stürme plagt die Menschen auf Tuvalu die Angst, ihr Staat werde wegen der Klimaerwärmung im Meer versinken. Der Meeresspiegel steigt nämlich seit einigen Jahren sichtbar. Der Schweizer Filmemacher Matthias von Gunten kennt das Leben auf Tuvalu. Die Menschen dort seien erstmals mit dem Wegzug von der Insel konfrontiert.Und damit mit Werten und Notwendigkeiten, die sie bis anhin nicht gekannt hätten: Geldverdienen zum Beispiel.

Share
April 7th, 2015

Am Tisch mit Marijke Jährling, "Jazz Lady"

Manchem macht ihr Gesang Angst: Billie Holidays Leben war voller Gewalt, voll von den falschen Männern und den falschen Drogen, und so gewinnend und liebenswert ihre Persönlichkeit gewesen sein muss: „Lady Day“ sang so intensiv, wie sie lebte.

Share
April 7th, 2015

Angela Marquardt, Politikerin, wurde als Kind von der Stasi angeworben

Sie war die junge Punkerin, die die PDS farbiger machte. Sie wechselte zur SPD und ins Büro von Andrea Nahles. Und sie erzählt jetzt mit dem Buch „Vater, Mutter, Stasi“ die Geschichte ihres Lebens. Angela Marquardt ist im doppelten Sinne ein Missbrauchsopfer. Zum einen durch die jahrelangen Übergriffe ihres Stiefvaters, zum anderen durch die Staatssicherheit der DDR. Familie, Freunde, Vertraute – alles Stasi-Spitzel. Mit 15 unterschrieb sie eine Verpflichtungserklärung, die Stasi plante ihr Leben. Entsprechend deutlich ist ihre Abrechnung mit diesem System.

Angela Marquardt
.

Sie war die junge Punkerin, die die PDS farbiger machte. Sie wechselte zur SPD und ins Büro von Andrea Nahles. Und sie erzählt jetzt mit dem Buch "Vater, Mutter, Stasi" die Geschichte ihres Lebens. Angela Marquardt ist im doppelten Sinne ein Missbrauchsopfer. Zum einen durch die jahrelangen Übergriffe ihres Stiefvaters, zum anderen durch die Staatssicherheit der DDR. Familie, Freunde, Vertraute – alles Stasi-Spitzel. Mit 15 unterschrieb sie eine Verpflichtungserklärung, die Stasi plante ihr Leben. Entsprechend deutlich ist ihre Abrechnung mit diesem System.

Share
April 7th, 2015

mit Martina Hasse: Chinesische Tempelküche (Sendung vom 07.04.15)

Gast: Martina Hasse, Übersetzerin, Dolmetscherin und Sinologin, Moderation:Thomas Koch © WDR 2015

Share