Archiv für März, 2015

31. März 2015

Constanze Kurz: «Meine Daten gehören mir!»

Constanze Kurz telefoniert abhörsicher, mailt verschlüsselt und wechselt ihre Passwörter im Tagesrhythmus. Was das mit Vorsicht statt Paranoia zu tun hat, verrät sie in «Focus».Wir erledigen Zahlungen elektronisch, posten Ferienbilder auf Facebook und skypen mit der Tante in Übersee. Ein wesentlicher Teil unseres Lebens ist längst ein riesiger Datenstrom. Aussagekräftige Daten, die entsprechenden Schutz verlangen. Im Zuge gehäufter Abhörskandale, gezielter Bespitzelungen und wachsender Softwaremonopole, sei das Wissen um den Schutz unserer Daten unumgänglich, sagt Constanze Kurz, Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Club. Wie wir die Hoheit über unser Online-Leben bewahren, erklärt Kurz im Gespräch mit Hannes Hug.Die Sendung mit Constanze Kurz ist Teil der Focus Gespräche über «die Macht im Internet». Bereits gesendet: Focus mit Google-Kritiker Harald Welzer.

Share
31. März 2015

Redezeit mit Gabriele Krone-Schmalz: Russland verstehen (30.03.15)

Gast: Gabriele Krone-Schmalz, ehem. Moskau-Korrespondentin der ARD, Journalistin und Publizistin, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2015

Share
31. März 2015

Andreas Jung (CDU) zu deutsch-französischem Verhältnis

Interview mit Uwe Lueb | Im SWR-Tagesgespräch mit Uwe Lueb sagte der Vorsitzende der deutsch-französischen Parlamentariergruppe im Bundestag, die deutsch-französische Achse sei sehr stabil.

Share
31. März 2015

Lea Streisand

Bestimmt schien die Sonne noch bis in die Nacht hinein, als Lea am 24. Juli 1979 in Ost-Berlin zur Welt kam. Das Mädchen schreibt regelmäßig Tagebuch und mit 16 macht es sich Notizen zur ungewöhnlichen Lebensgeschichte seiner Großmutter. Diese Geschichte wird viele Jahre später als Fortsetzungsroman in der taz erscheinen. Lea Streisand liest ihre Texte seit 2003 auf verschiedensten Lesebühnen, arbeitet für Zeitungen und hat bislang 2 Bücher geschrieben. Um sie als Kolumnistin für Radio Eins zu gewinnen, versprachen wir, ihr Haar täglich zu Gold zu spinnen, aber das hat sie zum Glück vergessen. Wir sind sehr stolz, sie diesen Sonntag in der Hörbar begrüßen zu dürfen.

Share
31. März 2015

Cynthia Barcomi im Gespräch

New York Cheesecake, Schoko-Orangen Muffins, Whoopie Pies, Bagels und am Abend Philosophie: Das ist die Welt von Cynthia Barcomi.

Share
31. März 2015

Friedrich Schorlemmer im Gespräch

Der Theologe Friedrich Schorlemmer war in der DDR ein bekannter Oppositioneller. Neue Ziele, für die es zu kämpfen gilt, findet er immer noch.

Share
31. März 2015

Hans-Jörg Uther im Gespräch

Hans-Jörg Uther ist einer der bekanntesten Erzähl- und Märchenforscher der Welt. Einen großen Teil seines Lebens hat er in Archiven und Bücherkellern verbracht.

Share
31. März 2015

Gian Domenico Borasio im Gespräch

Seit den 90er-Jahren setzt sich Gian Domenico Borasio für die Palliativmedizin ein. Den Menschen ein friedvolles Ende zu ermöglichen, sei befriedigend. Der Talk auf NDR Info.

Share
31. März 2015

Internet und Ethik – Die Macht der Algorithmen

Auf einer Tafel hat ein Programmierer Elemente eines Algorithmus aufgemalt. Aufgenommen beim Advance Hackathon in Köln am 29.04.2012. (picture alliance / Maximilian Schönherr)Computer übernehmen immer mehr Entscheidungen für uns: Zum Beispiel steuern sie, welche Ergebnisse wir bei einer Suchanfrage im Internet angezeigt bekommen. Der Internet-Experte Ben Wagner kritisiert Computeralgorithmen als intransparent.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

Studie zum Umweltbewusstsein – "Deutschland verliert Vorreiterrolle beim Klimaschutz"

(picture-alliance / dpa / Patrick Pleul)Die Deutschen als Weltmeister beim Umweltschutz? Das war einmal. Nur noch jeder Fünfte zählt Umwelt- und Klimaschutz zu den wichtigsten aktuellen Problemen. Für Sascha Müller-Kraenner liegen die Versäumnisse vor allem bei der Politik.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

EU-Abgeordneter Joachim Zeller – Wahl in Nigeria war "recht frei und transparent"

Viele Menschen stehen Schlange bei der Parlaments- und Präsidentschaftswahl in Nigeria (afp / Tom Saater)Technische Pannen, Verzögerungen und Terroranschläge überschatteten die Präsidentenwahl in Nigeria. Gemessen an den dortigen Verhältnissen sei sie dennoch im Großen und Ganzen friedlich verlaufen, meint der CDU-Europaabgeordnete Joachim Zeller.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

Britischer Wahlkampf – Abkehr von der Weltpolitik

Das britische Parlament tagt im Westminster-Palast in London. (AFP/ Max Nash)Heute beginnt mit der Auflösung des britischen Parlaments die heiße Phase des Wahlkampfs in Großbritannien. Am wichtigsten seien Fragen der Steuerpolitik, Gesundheit, Bildung sowie die Frage der Führungskompetenz der Parteivorsitzenden, sagt der Politikwissenschaftler Simon Green.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

Kabarettist Tobias Mann – 30.03.2015

„Enkel Dieter Hildebrandts“ oder „Aperol Spritz des Kabaretts“ sind nur zwei Komplimente, die Tobias Mann schon bekommen hat. Seine Auftritte sind verbaler Kugelhagel mit vollem Körpereinsatz. Er singt, imitiert, rappt den „Faust“, betrauert einen Frosch oder begräbt die FDP. Seit zehn Jahren ist Mann auf den Bühnen Deutschlands unterwegs. Für seine Arbeit wurde er mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Bayerischen Kabarettpreis ausgezeichnet. Zum ersten Mal stand er mit 12 in seiner Heimatstadt auf der Bühne – bei der Mainzer Fastnacht. Später studierte er Wirtschaftswissenschaften, entschied sich nach Abschluss des Studiums jedoch fürs Kabarett und ging 2005 mit seinem ersten Soloprogramm auf Tour.

Share
31. März 2015

Jessica Pratt

Wenn Stilmixe, die eigentlich überhaupt nicht zusammen passen, absolut betörend klingen, dann könnte das an Jessica Pratt liegen. Während das Debüt der kalifornischen Singer-Songwriterin eher unauffällig an der Öffentlichkeit vorbeigezogen ist, hat die Singer-Songwriterin mit der verletzlichen Stimme jetzt nachgelegt. Ihr zweites Album „On your own love again“ hat sie im eigenen Wohnzimmer aufgenommen, Songs zwischen Melancholie und Euphorie, eklektisch, originell, Joan Baez und Joni Mitchell lassen grüßen.

Share
31. März 2015

Schlussphase der Atomverhandlungen – "Khamenei will das System aufrecht erhalten"

US-Außenminister John Kerry blickt durch ein Fenster am Rande der Atomabrüstungsgespräche mit dem Iran in Lausanne in der Schweiz.  (picture alliance / dpa / Jean-Christophe Bott)Nach Einschätzung des Nahostexperten Ali Sadrzadeh ist der iranische Revolutionsführer Khamenei im Atomstreit mit dem Westen zu großen Zugeständnissen bereit. Die islamische Republik als System zu sichern, sei sein oberstes Ziel.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

Flori Schuster, Unternehmer – 31.03.2015

Nach dem Tod des Vaters musste Flori Schuster mit 19 die Verantwortung für das elterliche Familienunternehmen übernehmen. Im Mai wird der Inhaber des Münchner Traditionshauses „Sport Schuster“ 60 Jahre alt und nimmt sich Zeit für einen Blick zurück. Moderation: Norbert Joa

Share
31. März 2015

Migros-Konzernchef Herbert Bolliger

Starker Franken hin, Einkaufstourismus her, die Migros wächst unverdrossen weiter. Der «Orange Riese» trotzt dem schwieriger werdenden Marktumfeld und schreibt Rekordzahlen. Doch: Wo liegen die Grenzen für die Migros? Das fragt Marc Lehmann den Konzernchef Herbert Bolliger.Im letzten Jahr haben die Migros und ihre Tochtergesellschaften für 27 Milliarden Franken Waren verkauft. Die grösste Detailhändlerin des Landes verzeichnet damit einen Zuwachs bei Umsatz und Gewinn. Was tut der Konzern mit dem vielen Geld? DerGewinn sei eine wichtige Basis für sein Unternehmen, sagt der Migros-Chef. «So sind wir nicht abhängig von Banken.» Und doppelt nach: «Ein Kulturprozent wäre absolut unmöglich, wenn die Migros eine Aktiengesellschaft wäre.» Klar sei, dass die vorhandenen Läden, auch in Grenzregionen, nicht in Frage gestellt seien – trotz Einkaufstourismus. Wie aber will er die Kundschaft bei Laune halten angesichts des starken Frankens? Herbert Bolliger, der eine Belegschaft von der Grösse der Stadt Winterthur dirigiert, gibt Einblick in sein strategisches Denken und seine Visionen.

Share
31. März 2015

Rücktritt von Peter Gauweiler – Ein Populist tritt ab

Der CSU-Politiker Peter Gauweiler redet am 05.03.2014 beim Politischen Aschermittwoch der CSU in Passau, Bayern. (dpa picture alliance / Peter Kneffel)Er wetterte gegen EU-Verfassung und Eurorettungspolitik. Nachdem er im Bundestag gegen verlängerte Griechenland-Hilfen stimmte, bekam der CSU-Parteivize Peter Gauweiler jedoch jede Menge Ärger. So viel, dass der „Euro-Rebell“ seine Ämter nicht mehr ausüben will.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. März 2015

Am Tisch mit Alexander von Schönburg, "Stilvoller Smalltalker"

Smalltalk ist die Kunst des stilvollen Mitredens. So jedenfalls sieht es Alexander von Schönburg. Der Journalist und Autor hat jede Menge Erfahrungen gesammelt mit dieser Form der Unterhaltung.

Share
31. März 2015

Atomstreit – "Iran könnte noch alles in Frage stellen"

Ein iranisches Atomkraftwerk in Bushehr im August 2010 (dpa / picture-alliance / Abedin Takerkenareh)Eine Einigung im Atomstreit mit Iran scheint zum Greifen nah. Trotzdem sei eine Erfolgsmeldung verfrüht, meint der CDU-Politiker Ruprecht Polenz. Es gehöre zur Taktik des Irans, am Ende der Verhandlungen „mit schwierigen Punkten zu kommen“.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share