Archiv für Februar 4th, 2015

Februar 4th, 2015

mit Thomas Großbölting (Sendung vom 03.02.15)

Gast: Thomas Großbölting, Professor für Neuere und Neuste Geschichte, Moderation: Sabine Brandi © WDR 2015

Share
Februar 4th, 2015

Hans-Peter Friedrich (CSU), stellvertretender Unions-Fraktionsvorsitzender, zu Griechenland

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis spricht Friedrich EU-Kommissionspräsident Juncker das Recht ab, Griechenland zum jetzigen Zeitpunkt Zugeständnisse zu machen; erst müssten die Griechen ein Konzept vorlegen.

Share
Februar 4th, 2015

Martin Dean

Nach zehn Jahren Bandgeschichte und dem neuen Album könnte man sagen: mehr ist mehr. Martin Dean hat für „Dr. Blue und Mr. Gold“ auch mit dem Filmorchester Babelsberg zusammen gearbeitet. Das gibt dem Album streckenweise nicht nur einen tollen bombastischen Breitwandsound, sondern auch Weite und Tiefe.

Share
Februar 4th, 2015

Lights

Wenn man lang genug im Musikgeschäft unterwegs ist, kann das manchmal ziemlich frustrierend sein und Künstler nicht nur zum Verzweifeln, sondern auch zum Zweifeln bringen. Die kanadische Musikern Valerie Poxleitner alias Lights ist in ihrer Heimat schon recht erfolgreich und hat mit ihren 27 Jahren auch schon den einen oder anderen Zweifel an der Musikbranche gehabt. Auf ihrem neuen Album „Little machines“ hat sie diesen Zweifeln Luft gemacht, und es fühlte sich wie eine Befreiung an.

Share
Februar 4th, 2015

Eckart Altenmüller im Gespräch

Musik macht glücklich, weckt Erinnerungen und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Das erforscht Eckart Altenmüller, Musikphysiologe und Mediziner.

Share
Februar 4th, 2015

Zu Gast: Jorge Ramírez-Suárez, Regisseur und Drehbuchautor

Geboren wurde er in Mexiko, mittlerweile lebt und arbeitet er in Deutschland. In seinem neuen Film lässt er seinen Protagonisten den gleichen Weg zurücklegen. Ramon, die Hauptfigur hat seinen Weg allerdings unter ungleich dramatischeren Umständen zu bewältigen. Er hat Mexiko verlassen, weil er nicht in die örtliche Drogenbande eintreten wollte. Als illegaler Einwanderer versucht er sich in Deutschland durchzuschlagen – bis er die Rentnerin Ruth kennenlernt. Der Regisseur Jorge Ramírez-Suárez ist zu Gast im hr2-Kulturcafé und spricht mit uns unter anderem über seinen neuen Film „Guten Tag, Ramón“ und die Parallelen zu seinem Leben. Sein neuer Film zeigt, was ihm an Deutschland so gefällt. Er startet am 5. Februar in den deutschen Kinos.

Share
Februar 4th, 2015

Alexander Wesselsky, Sänger der Band Eisbrecher – 03.02.2015

Alexander Wesselsky machte sein Hobby zum Beruf und steht seit knapp 30 Jahren auf der Bühne. Schon mit sieben Jahre begann der gebürtige Augsburger Gitarre zu spielen, seit 2003 ist er als Sänger von „Eisbrecher“ unterwegs. „Ich wollte immer auf die Bühne und Rockstar werden! Wahrscheinlich der Damen wegen. Da ich als langer Lulatsch im Schulsport eher untalentiert und somit bei den „coolen Kids“ nicht gerade integriert war, blieb mir nur noch die Musik.“ Alexander Wesselsky machte sein Hobby zum Beruf und steht seit knapp 30 Jahren auf der Bühne. Schon mit sieben Jahre begann der gebürtige Augsburger, Gitarre zu spielen. Mit 16 gründete er seine erste Band und seit 2003 ist er als Sänger von „Eisbrecher“ unterwegs. Viele kennen ihn aber auch als „Der Checker“ aus dem Fernsehen, wo der bekennende Autonarr Gebrauchtwagen unter die Lupe nahm. Alexander Wesselskys wahre Leidenschaft gilt aber der Musik, an der er trotz einiger Durststrecken immer festhielt und an sich und den Erfolg glaubte. Wobei es ihm dabei nicht darum geht, einen Hit nach dem anderen zu schreiben. Er will sich und seinem Stil treu bleiben. „Wir stehen nicht für Mist und erwarten von unseren Leuten Hirn…Ich habe lieber ein geiles und überschaubares Publikum als ein großes, für das ich mich am Ende schäme.“ Gerade ist das neue Eisbrecher-Album „Schock“ erschienen, mit dem es ab Ende Februar auch auf Tournee geht. „Ich bin total happy, denn in ‚Schock‘ ist mehr von mir drin als bei den letzten Platten.“ Für die Zukunft wünscht sich der 46-Jährige unter anderem die Gesundheit eines 20 Jahre Jüngeren und mehr Gelassenheit.

Share
Februar 4th, 2015

Philip Selway

Es gibt diverse Witze und Vorurteile über Schlagzeuger. Von „austauschbar“ über ein „bisschen einfältig“ bis hin zu „Hauptsache laut und schnell“. Natürlich beweisen jede Menge Musiker dieser Zunft ständig das Gegenteil. Philip Selway zum Beispiel. Er ist Schlagzeuger von Radiohead und hat gerade sein zweites Solo-Album veröffentlicht. Die zehn Songs auf „Weatherhouse“ sind düster, poetisch und sehnsuchtsvoll.

Share
Februar 4th, 2015

Vom Feinsten: der Aufbau der Nationalbibliothek Katar

Autor: Lux, Claudia
Sendung: Interview

Share
Februar 4th, 2015

Achim Reichel, Musiker – 04.02.2015

„Raureif“ heißt das neue Album von Achim Reichel – und dieser Titel trifft den Musiker ziemlich gut. Mit 70 Jahren hat er noch mal eigene Texte geschrieben, nachdem er im Laufe seines Lebens bereits englische Beatmusik und experimentelle Rockmusik gemacht hat. Moderation: Achim Bogdahn

Share
Februar 4th, 2015

«Krebsmedikamente müssen für alle erschwinglich sein»

Krebs ist zur häufigsten Todesursache der Welt aufgestiegen. Trotzdem gebe es inzwischen wirksame Behandlungen gegen viele Krebserkrankungen, sagt der renommierte Onkologe Thomas Cerny am Weltkrebstag im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.«Die Forschung hat in den letzten Jahren viel erreicht. Doch wenn es soweit kommt, dass gewisse Krebsmedikamente so teuer sind, dass sie nur noch einem Teil der Bevölkerung zugute kommen, dann wäre das der Gau», kritisiert Cerny. Etwa die Hälfte aller 200 Krebsarten ist heute heilbar. «Bei den Darmtumoren sind die Heilungschancen heute viel besser. Eine grössere Herausforderung bleiben der Bauchspeicheldrüsenkrebs und Gehirntumore».

Share
Februar 4th, 2015

Dr. Günther Beckstein, CSU-Politiker und Ex-Ministerpräsident

Politisch gilt er als Hardliner. Er forderte härtere Maßnahmen gegen den Terrorismus und in der Ausländerpolitik. Privat gilt er als netter bodenständiger Mensch. Günther Beckstein gehörte fast 40 Jahre dem bayerischen Landtag an, war Staatsminister und Ministerpräsident. Seit 2009 ist er Vizepräses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland. Über die Rolle von Religionsgemeinschaften und seine Erfahrungen in der Politik spricht Beckstein heute in „SWR1 Leute“.

Share
Februar 4th, 2015

mit Prof. Dr. Jürgen Wasim Frembgen (Sendung vom 04.02.15)

Gast: Prof. Dr. Jürgen Wasim Frembgen; Moderation: Thomas Koch © WDR 2015

Share