Archiv für Dezember, 2014

31. Dezember 2014

«Best of Tagesgespräch»: Das Kunstmuseum Bern und Gurlitts Erbe

Matthias Frehner und Christoph Schäublin, Direktor und Stiftungsratspräsident des Kunstmuseums Bern, erzählen, was seit dem Tod von Cornelius Gurlitt im vergangenen Mai geschehen ist. Sie waren am 26. November zu Gast bei Susanne Brunner.Cornelius Gurlitt, der alte Mann mit der Kunstsammlung, die fast 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg per Zufall entdeckt wurde, hat diese Sammlung und sein ganzes Erbe dem Kunstmuseum Bern vermacht. Ein schweres Erbe, in politischer und moralischer Hinsicht.

Share
31. Dezember 2014

WDR 5 Redezeit: mit Andreas Püttmann: (Sendung vom 30.12.14)

Gast: Andreas Püttmann, Moderation: Thomas Koch © WDR 2014

Share
31. Dezember 2014

WDR 2 MonTalk: Best of 2014 (30.12.2014)

Ein Moderator, acht prominente Gäste und jede Menge überraschende, nachdenkliche, lustige und berührende Momente – das ist der MonTalk am Jahresende mit den Highlights aus 2014. © WDR 2014

Share
31. Dezember 2014

Best of Leute

Über 250 spannende Persönlichkeiten waren 2014 zu Gast in „SWR1 Leute“, darunter Showstars, Politiker, Weltmeister und Unbekannte, die Überraschendes und Erschütterndes zu erzählen hatten. Wie immer können Sie am Jahresende die besten Ausschnitte der Leute-Sendungen noch einmal hören. Vom 27. bis zum 31. Dezember präsentieren wir Ihnen jeweils von 10 bis 12 Uhr „Best of Leute 2014“.

Share
31. Dezember 2014

Best of Leute

Über 250 spannende Persönlichkeiten waren 2014 zu Gast in „SWR1 Leute“, darunter Showstars, Politiker, Weltmeister und Unbekannte, die Überraschendes und Erschütterndes zu erzählen hatten. Wie immer können Sie am Jahresende die besten Ausschnitte der Leute-Sendungen noch einmal hören. Vom 27. bis zum 31. Dezember präsentieren wir Ihnen jeweils von 10 bis 12 Uhr „Best of Leute 2014“.

Share
31. Dezember 2014

Best Of Leute 2014

Über 250 spannende Persönlichkeiten waren 2014 zu Gast in „SWR1 Leute“, darunter Showstars, Politiker, Weltmeister und Unbekannte, die Überraschendes und Erschütterndes zu erzählen hatten. Wie immer können Sie am Jahresende die besten Ausschnitte der Leute-Sendungen noch einmal hören. Vom 27. bis zum 31. Dezember präsentieren wir Ihnen jeweils von 10 bis 12 Uhr „Best of Leute 2014“.

Share
31. Dezember 2014

Best of Leute

Über 250 spannende Persönlichkeiten waren 2014 zu Gast in „SWR1 Leute“, darunter Showstars, Politiker, Weltmeister und Unbekannte, die Überraschendes und Erschütterndes zu erzählen hatten. Wie immer können Sie am Jahresende die besten Ausschnitte der Leute-Sendungen noch einmal hören. Vom 27. bis zum 31. Dezember präsentieren wir Ihnen jeweils von 10 bis 12 Uhr „Best of Leute 2014“.

Share
31. Dezember 2014

Boppin’B

30 Jahre gelebter Rock’n’Roll und noch kein bisschen müde. 1985 als Schulband gegründet haben Boppin’B aus Aschaffenburg mehr als 5000 Konzerte und ein paar wechselnde Frontmänner auf dem Buckel. Mitte Januar 2015 erscheint das zwölfte selbstbetitelte Album Boppin’B – mit 15 Songs, in denen die wichtigen Dinge des Rock’n’Roll wie Frauenhintern oder schicke Corvettes besungen werden. Natürlich alles live aufgenommen, wie es sich in den 40er Jahren gehörte und natürlich auch mit echten Fehlern.

Share
31. Dezember 2014

Subway to Sally

Das Jahr geht zu Ende, es liegt Schnee in Berlin und Brandenburg, die Menschen kommen zur Ruhe – und Subway To Sally lädt ein: Seit sechs Jahren feiert die Potsdamer Band nun schon am Jahresende die „Eisheilige Nacht“ in der Metropolishalle im Filmpark Babelsberg. Dabei wird es weder eisig noch heilig zugehen. Am eisheiligen Nachmittag der „Eisheiligen Nacht“ begrüßen wir den Gitarristen und Drehleierspieler von Subway To Sally, Bodenski, live im Studio bei radioeins…

Share
31. Dezember 2014

Jan-Uwe Rogge im Gespräch

Jan-Uwe Rogge ist ein gefragter Familienberater. Im Talk auf NDR Info rät er Eltern zu mehr Gelassenheit bei der Kindererziehung.

Share
31. Dezember 2014

Am Tisch mit Michael Kobr und Volker Klüpfel, "Allgäuer"

Sie sind zwei Allgäuer Autoren, die per Skype, per Mail und auf der Fahrt zu ihren Lesungen den ebenso steinigen, wie Slapstickträchigen Weg des kauzigen Kemptener Kommissars Kluftinger und seines seltsamen Kommissariats, Dezernat Mord, beschreiben.

Share
31. Dezember 2014

Zu Gast: Eva Demski, Mein Frankfurt

Eine Weltstadt, die aus Dörfern besteht, das ist Frankfurt. Viel gescholten als kalter Bankenplatz, sucht die Stadt andere Rollen und findet sie auch. Sie will zum Beispiel grün sein und glamourös, das eine schafft sie ganz gut, das andere nicht. Frankfurt ist für viele Menschen eine Durchgangsstation, in der sie nach Jahrzehnten plötzlich erstaunt feststellen: Ich bin ja geblieben!
Eva Demski ist es genau so gegangen. Aus unzähligen Erkundungen, Wegbeschreibungen, Ortsterminen, Porträts, Pamphleten und Liebeserklärungen ist ein Frankfurt-Buch geworden, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, aber mit Überraschungen.
Eva Demski: „Frankfurt ist anders“
insel taschenbuch 4278
Preis: 10,– Euro

Share
31. Dezember 2014

Fährunglück in der Adria – Experten suchen nach der Brandursache

Rettungseinsatzkräfte am Capitaneria di PortoDie Brandkatastrophe auf der Adria-Fähre „Norman Atlantic“ hat mehreren Menschen das Leben gekostet, Vorwürfe wegen Sicherheitsmängeln sind im Umlauf. Der ADAC warnt dennoch davor, voreilige Schlüsse zu ziehen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Dezember 2014

Raumfahrt – Ein Blick auf den Star und in die Sterne

Der Astronaut Alexander Gerst berichtet am 19.11.2014 in Köln von seiner wissenschaftlichen Arbeit auf der Internationalen Raumstation ISS.Die „Rosetta“-Mission und seine Tweets aus dem All machten den Astronauten Alexander Gerst zum Star: Für Fans ferner Welten hatte das Jahr 2014 Spektakuläres parat. Der Weltraum-Experte Harro Zimmer blickt zurück – und bis zum ersten bemannten Mars-Flug voraus.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Dezember 2014

Konflikt der Generationen – Gerontologe fordert mehr Miteinander von Alt und Jung

Großeltern spielen mit ihren Enkelinnen: Bei der Familie Heinzelmann in der Nähe von Fürstenfeldbruck bei München leben drei Generationen unter einem Dach.Weihnachten ist vorbei und viele betagte Menschen sind wieder allein. Der Gerontologe Thomas Klie sieht darin eine Gefahr: „Die Alten werden zu Fremden im eigenen Land“. Er fordert, mehr Begegnungen zwischen den Generationen zu organisieren.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Dezember 2014

Joseph Gallus Rittenberg, Fotograf, Bühnenbildner und Maler – 30.12.2014

Wiederholung vom 16.09.2014 Josef-Gallus Rittenberg hat alle Großen des Kulturlebens vor seiner Linse gehabt. Und er hat sie in Szene gesetzt, wie es kein Fotograf vor ihm gewagt hat:“Die haben alle gewusst, dass das Bild stimmt!“ sagt Rittenberg – „und deshalb waren sie mit der Inszenierung einverstanden.“ Moderation: Norbert Joa

Share
31. Dezember 2014

Litauen – "Euro bietet mehr Schutz vor Russland"

Eine Ein-Euro-Münze steht zwischen den Flammen einer mit Gas betriebenen Kochfläche.Der Währungsexperte Ansgar Belke sieht in dem Beitritt Litauens zur Eurozone einen besseren Schutz vor russischer Einflussnahme. Das baltische Land führt zum 1. Januar den Euro als nationale Währung ein.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Dezember 2014

Gabriele Hoffmann

Was die Sterne für uns in diesem Jahr bereit halten, zeigt uns der astrologische Blick auf das kommende Jupiter-Jahr. Deutschlands bekannteste Wahrsagerin & Astrologin Gabriele Hoffmann gibt für jedes Sternzeichen einen Ausblick auf das nächste Jahr.

Share
30. Dezember 2014

Nationalbibliothek in Jerusalem – Warum Israel deutsches Kulturgut ins Netz stellt

Das undatierte Handout des Schweizer Architekturbüros Herzog/de Meuron zeigt den Lesesaal des geplanten Neubaus der Israelischen Nationalbibliothek in Jerusalem. Zum 50-jährigen Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland stellt Israels Nationalbibliothek deutsches Kulturgut ins Netz. Ein Gespräch mit dem Archivar Stefan Litt über die Dokumente deutsch-jüdischer Zeitgeschichte.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Dezember 2014

«Best of Tagesgespräch»: Mario Adorf

Mit seinen 83 Jahren ist Mario Adorf einer der letzten wirklich grossen deutschen Schauspieler, einer, der in gut 200 Filmen und 60 Theaterstücken eigentlich alles schon gespielt hat – und dennoch nicht ans Abtreten denkt. Er war am 24. Januar Gast von Susanne Brunner in Solothurn.Im Film «Der letzte Mentsch» spielt Mario Adorf einen Juden, der als einziger seiner Familie den Holocaust überlebt hat und von der Vergangenheit nichts mehr wissen will. Der Film von Pierre-Henry Salfati hatte an den Solothurner Filmtagen im Januar 2014 Schweizer Premiere.

Share