Archiv für November 11th, 2014

November 11th, 2014

Streit um die Vorherrschaft im asiatisch-pazifischen Raum

Am APEC-Gipfel in Peking geht es um die Macht über den grössten Wirtschaftraum. Gäste von Ivana Pribakovic sind die SRF-Korrespondenten Urs Morf in Peking und Peter Gysling in Moskau.China und die USA ringen um die Vorherrschaft in der inzwischen grössten Wirtschaftsregion der Welt, am Gipfel der asiatisch-pazifischen Wirtschaftskooperation APEC. Beide Seiten wollen sich gegenseitig ausgrenzen. Russland, das wegen des Ukraine-Konflikts vom EU-Markt abgeschnitten ist, versucht das auszunutzen: Nach einem Abkommen zur Lieferung von russischem Gas nach China, haben Wladimir Putin und Xi Jinping eine weitere Erklärung unterzeichnet. «Putin war der erste, der in Peking ankam, er und Jinping fühlte sich sichtlich wohl, wie ihre Mimik zeigte», sagt Urs Morf. «Für Russland geht es ums Prestige, es will, dass China eine beträchtliche Menge Gas abnimmt», sagt Peter Gysling. «Es ist eine Umkehrung der Verhältnisses zwischen China und Russland. Heute steht China oben», so Morf. »Nur im Flugzeugbau sind die Chinesen wirklich auf Russland angewiesen».

Share
November 11th, 2014

WDR 5 Redezeit: mit Mihalj Kekenj: Der Geiger mit Vorliebe für Rap und HipHop (Sendung vom 10.11.14)

Gast: Mihalj Kekenj, Geiger und Konzertmeister, Moderation: Sabine Brandi © WDR 2014

Share
November 11th, 2014

SWR1 Leute mit Ellen Thiemann am 09.11.14

„Ihr Delikt kommt gleich nach Massenmord“, bekam Ellen Thiemann im Gefängnis zu hören, als sie wegen versuchter Republikflucht verhaftet wurde. Was dann folgte, waren zwei Jahre voller physischer und psychischer Grausamkeiten. Heute noch kämpft die Journa | „Ihr Delikt kommt gleich nach Massenmord“, bekam Ellen Thiemann im Gefängnis zu hören, als sie wegen versuchter Republikflucht verhaftet wurde. Was dann folgte, waren zwei Jahre voller physischer und psychischer Grausamkeiten. Heute noch kämpft die Journalistin für die Opfer des DDR-Regimes und gegen das Vergessen.

Share
November 11th, 2014

Jürgen Trittin, Grüner Politiker

Jürgen Trittin ist nicht mehr Minister und nicht mehr Fraktionsvorsitzender der Grünen. Aber er ist noch Mitglied des Bundestages, und seine Stimme findet Beachtung. Er gehört zu den Linken seiner Partei, und er wird nicht müde, für „Rot-Grün“ zu werben. Zuletzt erntete er viel Widerspruch, als er in einem nicht autorisierten Satz Baden-Württemberg als das „Waziristan“ der Grünen bezeichnete und damit das Land von Winfried Kretschmann mit einer Taliban-Hochburg verglich. In seinem neuen Buch „Stillstand“ beklagt er, die Große Koalition bringe die Bundesrepublik nicht voran.

Share
November 11th, 2014

Leute der Woche (KW 45 – 2014)

Mit dabei: Stephanie Haiber und Florian Weber (SWR-Moderatoren), Joe Bausch (Arzt im Gefängnis und im Tatort), Johann Lafer (Koch und Unternehmer), Lucinde Hutzenlaub (erlebte mit ihrer Familie die Katastrophe von Fukushima) und Thomas Raufeisen (Sohn eines Stasi-Spions)

Share
November 11th, 2014

The Majority Says

Im Jahr 2005 gründeten vier Musiker im schwedischen Linköping eine Band namens „Maricon“, um sich drei Jahre später mit leicht veränderter Besetzung „The Majority Says“ zu nennen. Nach vier EP’s stieß schließlich noch die Sängerin Hanna Antonnson mit ihrer unverkennbaren Stimme dazu. Ein Jahr später erschien das erste Album des schwedischen Sextetts, in diesem Sommer folgte das zweite mit dem selbstreferentiellen Namen „The Majority Says“. Ihre Songs mit den melancholischen Texten und dem originellen Sound wurden bereits in der US-Serie „Pretty little liars“ verwendet und die sechs Schweden verbringen viel Zeit in ihrem Soundstudio im Wald, denn das dritte Album ist bereits in Arbeit.

Share
November 11th, 2014

Matinee "Wir sind das Volk" mit Joachim Gauck

Unter dem Motto „‚Wir sind das Volk“‘ erinnern sich im NDR Landesfunkhaus Schwerin Bundespräsident Joachim Gauck und weitere Zeitzeugen an die Ereignisse beim Mauerfall vor 25 Jahren.

Share
November 11th, 2014

Am Tisch mit Cornelie Holzach, "Ausschmückerin"

Sie ist die Direktorin einer weltweit einzigartigen Einrichtung: des Schmuckmuseums in Pforzheim. 2000 Preziosen aus 5000 Jahren zählt der Bestand, die Schwerpunkte liegen in der Antike, der Renaissance und dem Jugendstil bis hin zu zeitgenössischer Schmuckkunst.

Share
November 11th, 2014

Zu Gast: Kitty Kahane, Wendecomic-Zeichnerin

Kann ein Comic der Komplexität historischer Ereignisse gerecht werden? Die Zeichnerin Kitty Kahane hat mit zwei Historikern den Wendecomic „Treibsand“ geschaffen.

Share
November 11th, 2014

Kabarettist Matthias Egersdörfer – 10.11.2014

Im neuen Franken-Tatort ist Matthias Egersdörfer der Chef der Spurensicherung. Als Kabarettist ist der gebürtige Nürnberger aber schon seit langem erfolgreich. Gerade hat sein neues Programm Premiere gefeiert, im Februar 2015 wird er mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Auch mit seiner „Boyband“ Fast zu Fürth hat der 44-Jährige viele Fans. Schon als Kind war Egersdörfer der beste Alleinunterhalter im Klassenzimmer. Mit der Schule selbst konnte er wenig anfangen. Erste Auftritte hatte er Mitte der 90er, sein erstes Soloprogramm dann 2004. Bei einer Kunstausstellung lernte er seine Frau kennen, die er trotz „Schlumpfschuhen und polizeigrüner Jacke“ am Ende begeistern konnte. „Wichtig im Leben ist sehr wenig: Dass man es warm hat, was zu essen und jemandem zum Knutschen.“ Im Gespräch mit Brigitte Theile erzählt Matthias Egersdörfer, wieso der Bridgeclub seiner Mutter seine Auftritte vermutlich nicht gut heißen würde und was die Finnen und die Franken gemeinsam haben.

Share
November 11th, 2014

The Augustines im Interview – 10.11.2014

Augustines-Sänger Billy ist fast pausenlos auf Tour. Im Interview erzählt er vom Leben aus dem Koffer und seinem legendär schlechten Ruf als Barkeeper. Und Lebensweisheiten von Hüsker-Dü-Sänger Bob Mould hat er auch noch parat.

Share
November 11th, 2014

Wolfgang Gehrcke (LINKE), stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Außenexperte, zur Ukraine

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Gehrcke die verfeindeten Seiten in der Ukraine-Krise auf, miteinander zu reden und die Fakten auf den Tisch zu legen.

Share