Archiv für September, 2014

30. September 2014

Viktor Mayer-Schönberger: «Staat hat das Datenmonopol verloren»

Online-Buchhandlungen wissen inzwischen im voraus, was Kundinnen und Kunden als nächstes kaufen werden – dank Big Data. Das ist nicht etwa Science Fiction, sondern die Realität, sagt Viktor Mayer-Schönberger. Zu Beginn der Big Data Serie ist er Gast von Susanne Brunner.Der Österreicher arbeitet am Internet-Institut der Oxford Universität und schreibt Bücher. «Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird», heisst seine Einführung in eine Technologie, die bereits sehr verbreitet ist. «Google speichert fünf Milliarden Suchanfragen pro Tag.» Beispiele wie diese zeigten, welch ungeheure Datenmengen ausgewertet werden, um zum Beispiel vorauszusagen, was einzelne KonsumentInnen als nächstes kaufen werden, und um ein Bild von ihrem Denken zu machen.Das Buch:Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird. Viktor Mayer-Schönberger/Kenneth Cukier. Redline Verlag, München 2013.

Share
30. September 2014

WDR 5 Tischgespräch: Stephan Schroer, Benediktiner Altabt (24.09.2014)

Der Benediktiner Altabt Stephan Schroer im Gespräch mit Gisela Keuerleber

– Moderation: Gisela Keuerleber © WDR 2014

Share
30. September 2014

WDR 5 Redezeit: mit Karl Schlögel: Krise in der Ukraine (Sendung vom 29.09.14)

Gast: Karl Schlögel, Historiker, Moderation: Jürgen Wiebicke © WDR 2014

Share
30. September 2014

IManfred Weber (CSU), Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europa-Parlament, zur Anhörung der designierten EU-Kommissare

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler hält es Weber für durchaus denkbar, dass einzelne Kommissionskandidaten zurückgewiesen und ausgetauscht werden.

Share
30. September 2014

SWR1 Leute mit Reinhold Beckmann am 28.09.14

„Jetzt macht der Fernsehfritze auch noch Musik!“ – Reinhold Beckmann hat durchaus Verständnis für Menschen, die so reagieren, wenn sie hören: Der Journalist, Sport-Moderator und TV-Talkmaster hat seine erste CD herausgebracht. | „Jetzt macht der Fernsehfritze auch noch Musik!“ – Reinhold Beckmann hat durchaus Verständnis für Menschen, die so reagieren, wenn sie hören: Der Journalist, Sport-Moderator und TV-Talkmaster hat seine erste CD herausgebracht.

Share
30. September 2014

Prof. Rolf-Dieter Heuer Physiker und Chef des CERN

Wie fing alles an, wie ist das Universum entstanden? Das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung, geht diesen Fragen nach. Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt lässt Protonen fast mit Lichtgeschwindigkeit aufeinanderprallen und simuliert so die Situation unmittelbar nach dem Urknall. Zum 60. Geburtstag des CERN erklärt der Generaldirektor Prof. Rolf-Dieter Heuer, wie Materie, Raum und Zeit entstanden und warum wir existieren.

Share
30. September 2014

Leute der Woche (KW 39 – 2014)

Mit dabei: Gerd Dudenhöffer (Kabarettist), Rupert Stadler (Audi-Chef), Dr. Werner Strahl (Kinderarzt und Cap-Anamur-Vorsitzender), Dr. Sven-Marcus Beschnidt (Baden-Badener Prominenten-Zahnarzt) und Felix Huby (Drehbuchautor)

Share
30. September 2014

Dirk Steffens zu Gast bei Tietjen talkt

Nach zahlreichen Exkursionen in alle Teile der Welt hat der Wissenschafts-Journalist Dirk Steffens jetzt ein Projekt für mehr Bewusstsein beim Hühnerfleisch-Verzehr gestartet.

Share
30. September 2014

Am Tisch mit Ramona Lange, "Start-Helferin"

Frauen haben im Berufsleben heute bessere Chancen denn je, davon ist die Betriebswirtin fest überzeugt. Wer zur Karriere durchstarten will, liegt im „Megatrend“. Zugleich wollen sich Frauen heute nicht mehr unbedingt in die Arbeitskultur einfügen, die von Männern geprägt wurde.

Share
30. September 2014

Zu Gast: Rosa Ribas, Krimiautorin

„Das Flüstern der Stadt“ heißt der neue Roman, den die Krimiautorin Rosa Ribas zusammen mit Sabine Hofmann geschrieben hat. Rosa Ribas, die sich bereits mit Frankfurt-Krimis einen Namen gemacht hat,begibt sich mit diesmal in das franquistische Barcelona der fünfziger Jahre.

Share
30. September 2014

Peter Plate, Sänger – 29.09.2014

„So wie andere Tagebuch schreiben, schreibe ich Lieder. Musik ist meine Liebe. Auch als es mir schlechtging: Die Musik war immer da.“ „So wie andere Tagebuch schreiben, schreibe ich Lieder. Musik ist meine Liebe. Auch als es mir schlechtging: Die Musik war immer da.“ Peter Plate hat in seinem Leben viele Höhen und Tiefen erlebt. Geboren wurde er in Neu-Delhi, weil der Opa Diplomat war. In der Schule hatte er es als „Öko“ nicht immer leicht. Wenn er sich einsam fühlte, hörte er Songs von Abba oder las Bücher von Erich Kästner und Astrid Lindgren. Um Musik machen zu können, jobbte er als Haarwäscher bei Udo Waltz und traf 1991 dann AnNa, mit der er Rosenstolz gründete und erfolgreich wurde. Gleichzeitig stieß er immer wieder an seine Grenzen: 2009: Burn Out und Zusammenbruch auf der Bühne. Es folgte eine schwere Zeit, in der er zu sich selbst finden musste. Und den Schmerz über seine gescheiterte Beziehung verarbeiten. Mit seinem Exmann arbeitet er auch heute noch zusammen (u.a. für das Musical „Romeo & Julia), die beiden haben es geschafft, Liebe in echte Freundschaft zu verwandeln. Heute träumt Peter Plate davon, noch lange mit seinem neuen Partner glücklich zu sein und vielleicht irgendwann doch noch mal Songs für Abba zu schreiben.

Share
30. September 2014

Ursula Schrudde, Artenschützerin – 29.09.2014

Daniela Schrudde hat drei Jahre lang dort in Vietnam gelebt, wo andere Menschen Urlaub machen, auf der Insel Cat Ba, in der Halong-Bucht. Dort und nur dort sind die Goldkopflanguren zuhause. Daniela Schruddes Aufgabe war es, die seltenen Tiere vorm Aussterben zu bewahren. Moderation: Ursula Heller

Share
29. September 2014

Modedesigner Julian Zigerli: «Man nennt mich Carrie Careless»

Als Kind trug Julian Zigerli bevorzugt einen rosaroten Pullover. Nach seiner Einschätzung, legte diese Vorliebe den Grundstein für sein buntes Treiben in Farbe und Form. In „Focus plaudert der aufstrebende Stern am Schweizer Modehimmel aus dem Nähkästchen.Die Comicfigur Spiderman wäre ihm der liebste Botschafter für seine Schöpfungen. Julian Zigerli hat in der Rekordzeit von 4 Jahren geschafft, was noch kein Schweizer Modemacher erreicht hat: Zweimal in Folge gewann er den Eidgenössischen Designpreis und im Frühjahr durfte er unter der Schirmherrschaft von Giorgio Armani seine Entwürfe in Mailand über den Laufsteg schicken.In «Focus» gewährt Julian Zigerli Einblick in sein Schaffen und verrät, weshalb asiatische Männer seine Kleider lieben.

Share
29. September 2014

WDR 2 MonTalk: WDR 2 MonTalk: Roger Willemsen (29.09.2014)

Es gibt keine mediale Plattform, auf der Roger Willemsen nicht unterwegs wäre: Er schreibt Bestseller, verfasst Artikel, produziert Dokumentarfilme – und spricht mit Matthias Bongard im MonTalk! © WDR 2014

Share
29. September 2014

Printmedien – "Die Verlage haben lange zugesehen"

Verschiedene deutsche Tageszeitungen liegen zur Presseschau bereit.Was ist der Wert der Zeitung für unsere Gesellschaft? Das ist eine der Fragen auf dem „Zeitungskongress 2014“. Zudem geht es dort um die Positionierung des Mediums im digitalen Zeitalter. Manche Entwicklung sei verpasst worden, meint der Medienjournalist Steffen Grimberg.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. September 2014

Misshandlungen von Flüchtlingen – "Freiwild für rassistische Sicherheitsleute"

Das Flüchtlingsheim auf dem Gelände der ehemaligen Siegerland-Kaserne in BurbachDie Gewalttaten gegen Asylbewerber in NRW seien für ihn in diesem Ausmaß ein Schock, sagt der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günter Burkhardt. Der Fall zeige: Aus der Flüchtlingsunterbringung dürfe man kein Geschäft machen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. September 2014

WDR 2 Paternoster: WDR 2 Paternoster: Birgit Schrowange (28.09.2014)

Seit drei Jahrzehnten besteht sie im harten Moderationsgeschäft: Birgit Schrowange. Schon während ihrer Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin hatte sie ein ganz anderes Ziel vor Augen: Das Fernsehen. © WDR 2014

Share
29. September 2014

Felix Huby, Drehbuchautor

Plot und Figuren als Erfolgsrezept

Felix Huby
Drehbuchautor

Felix Huby erfand Kommissar Bienzle und prägte Horst Schimanski. Er schrieb zahlreiche Drehbücher, allein über 30 für den Tatort. Huby heißt eigentlich Eberhard Hungerbühler. Er war zunächst Redakteur bei der Schwäbischen Donau-Zeitung in Ulm und arbeitete dann als Korrespondent für den „Spiegel“, bevor er begann, Kriminalromane zu schreiben und einer der meist beschäftigten Fernsehautoren wurde. Jetzt hat er den autobiografischen Roman „Heimatjahre“ vorgelegt.

Share
29. September 2014

Nazar (28. September 2014)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
29. September 2014

hr1 Talk 28.09.2014 mit Bob Geldof – ohne Übersetzung

Version ohne Übersetzung
Mit seiner Meinung hält sich Sir Bob Geldof nicht zurück. Im hr1-Exklusiv-Interview findet er klare Worte über Wladimir Putin und sagt auch offen seine Meinung zu Aktionen wie die „Ice Bucket Challenge“.

Share